www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




120 Weihnachtsmärkte in und rund umMünchen

Christbaum 2019 für den Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz - die Fichte kommt aus Freyung-Grafenau - ein Christbaum „aus dem Woid“
Stadtrat Richard Quaas (re.). der Koreferent des Referats für Arbeit und Wirtschaft sowie  und Landrat Sebastian Gruber aus Freyung-Lichtenau stellten den Christbaum am 12.11.2019 der Presse vor (©Foto:Martin Schmitz)
Stadtrat Richard Quaas (re.). der Koreferent des Referats für Arbeit und Wirtschaft sowie und Landrat Sebastian Gruber aus Freyung-Lichtenau stellten den Christbaum am 12.11.2019 der Presse vor
Blick von oben auf die Fichte aus Freyung-Lichtenau für den Christkindlmarkt auf dem Marienplatz (©Foto: Martin Schmitz)
Blick von oben auf die Fichte aus Freyung-Lichtenau für den Christkindlmarkt auf dem Marienplatz
Um 6 Uhr begann man mit der Aufstellung des Christbaums aus Freyung-Grafenau auf dem Marienplatz (©Foto: Martin Schmitz)
Um 6 Uhr begann man mit der Aufstellung des Christbaums aus Freyung-Grafenau auf dem Marienplatz
Um 6 Uhr begann man mit der Aufstellung des Christbaums aus Freyung-Grafenau auf dem Marienplatz (©Foto: Martin Schmitz)

Um 6 Uhr begann man mit der Aufstellung des Christbaums aus Freyung-Grafenau auf dem Marienplatz (©Foto: Martin Schmitz)

Blick von oben auf die Christbaum-Schmückenden  Mitarbeiter des städtischen Baureferats (©Foto: Martin Schmitz)
Blick von oben auf die Christbaum-Schmückenden Mitarbeiter des städtischen Baureferats
Auch unten füllt sich der Marienplatz mit den Ständen für den Christkindlmarkt (©Foto: Martin Schmitz)
Auch unten füllt sich der Marienplatz mit den Ständen für den Christkindlmarkt

©Foto: Martin Schmitz

2019 kommt der Baum des Münchner Christkindmarktes auf dem Marienplatz aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, der sich im Gegenzug einige Wochen mit einem Glühweinstand in München präsentieren darf.

Am Morgen des 12.11.2019 um 6 Uhr früh hat der Landkreis Freyung-Grafenau die 21 Meter hohe Fichte aus dem Bayerischen Wald angeliefert.

Feuerwehrmänner der Münchner Berufsfeuerwehr sorgten mit schwerem Gerät dafür, dass der Baum unbeschadet aufgerichtet und mit dem Kran in das zwei Meter tiefe Bodenloch vor dem Rathaus versenkt und verkeilt wurde. um 7.43 Uhr stand er dann, der Baum.

Die Mitarbeiter des städtischen Baureferats werden nun zwei Tage lang den Baum mit Lichterketten schmücken.


Christbaum 2019 Aufstellung auf dem Münchner Marienplatz - Ankunft der 21 m hohen Fichte aus Freyung-Grafenbau am Morgen

Bis zum 24. Dezember wird die Fichte aus dem Nationalpark Bayerischer Wald das Wahrzeichen des Münchner Christkindlmarktes sein.

Im Rahmen der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Mittwoch, 27. November, 17 Uhr, übergibt Oberbürgermeister Dieter Reiter im Beisein von Landrat Sebastian Gruber aus Freyung-Grafenau die grüne Spende offiziell der Münchner Bevölkerung.

Der Christbaum „aus dem Woid“ erstrahlt im Glanze seiner bis zu 3.000 Kerzen bis zum 22. Dezember täglich von 10 bis 24 Uhr, am 23. Dezember von 10 bis 0.30 Uhr, von Heiligabend, 10 Uhr, bis 27. Dezember, 0.30 Uhr, durchgehend und vom 27. Dezember bis zum Dreikönigstag, 6. Januar 2020, jeweils von 16 bis 0.30 Uhr.

Als „Christbaum für München“ ausgesucht wurde eine , etwa vier Tonnen schwere 55 Jahre alte heimische Rotfichte (Picea abies) aus der sogenannten Managementzone des Nationalparks Bayerischer Wald im Bereich der Gemeinde Mauth. Kaum einen Kilometer entfernt von diesem Standort wurde die Baumspende 2004 geschlagen.

War der damalige Baumein Solitär aus dem privaten Grundstück der Holzhauerfamilie Hackl, so stammt der Baum in diesem Jahr direkt aus dem Nationalpark, nicht aber aus dessen Naturzone, die 75 Prozent der Parkfläche ausmacht und in der vollumfänglich das Motto gilt: „Natur Natur sein lassen“.

Die Managementzone macht etwa 25 Prozent der Fläche des Nationalparks aus und liegt an dessen Rand. Hier greift der Mensch gestaltend ein, reichert den Wald mit seltenen Baumarten wie Tanne oder Eibe an und führt auch Borkenkäferbekämpfung durch.

Zum zweiten Mal nach 2004 kommt der Baum für den Münchener Christkindlmarkt in diesem Jahr aus dem Landkreis Freyung-Grafenau und damit aus dem Bayerischen Wald. Und dort ist man sehr stolz darauf. „Es ist eine große Ehre für uns und eine Riesenchance, unseren wunderschönen Landkreis mitten in München vier Wochen lang als Region vorstellen zu können, in der es sich gut leben, arbeiten und urlauben lässt“, freut sich Landrat Sebastian Gruber aus Freyung-Grafenau..


Präsentation Christbaum 2019 aus Freyung-Grafenbau für den Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz durtch Landrat Sebastian Gruber

Werbung für den Landkreis machen soll eine 21 Meter hohe, etwa vier Tonnen schwere und gut 50 Jahre alte heimische Fichte (Picea abis), die man für den Münchner Christkindlmarkt spendet – und die Mitarbeiter der Tourist-Infos aus dem Landkreis, die am Infostand neben dem Baum den Besuchern berichten werden, wie gut es sich im Landkreis leben und urlauben lässt.

Die Vorgeschichte

Die Vorbereitungen laufen bereits seit Längerem. Schon während der Baum noch stand hatte man sich 2004 bereit erklärt bei der nächsten Gelegenheit wieder einen Baum für München stellen zu wollen. Aber die Liste derer, die sich mit Baum und Infostand in München präsentieren wollen ist lang. So hat es dann 15 Jahre gedauert, bis wieder ein Baum aus dem Landkreis den Münchener Christkindlmarkt schmückt.

2016 hatte Landrat Sebastian Gruber nochmal in einem Brief an Oberbürgermeister Dieter Reiter an das Angebot aus Freyung-Grafenau erinnert. Erste Anzeichen gab es 2017, dass es gut aussieht für Freyung-Grafenau. Ende 2018 wusste man dann definitiv, dass man zum Zug kommt.

Eine kleine Delegation aus dem Landkreis war deshalb auch zur Eröffnung des Christkindlmarktes 2018 eingeladen, um sich schon mal ein Bild davon machen zu können. Dort stellte man auch die ersten Kontakte zu den Vorgängern aus Farchant her und holte sich ein paar Tipps. Die Gemeinde Farchant (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) hatte 2018 den Christbaum gestellt.

Der Stand

Um zu zeigen, was der Landkreis alles zu bieten hat, wollen sich Regionalmanagement und Tourismus den Info-Stand teilen und haben zusammen mit der siimple GmbH ein eigenes Konzept für den Stand entwickelt.

Baumsilhouetten aus Holz deuten die Naturschätze des Landkreises an, zeitgemäßes Design und ein aussagekräftiges Banner zeigen den Landkreis als modern und zukunftsorientiert. Mit der Konstruktion werden Verkaufs- und Infostand zu einer Einheit, und damit zu einer eindrucksvollen Werbefläche für den Landkreis am Münchener Marienplatz.

Gebaut haben den Stand Berufsschüler der Berufsschule Waldkirchen..

Im Verkaufsstand präsentiert sich der der Landkreis mit regionalen Spezialitäten auf dem Christkindlmarkt.

Den Verkaufsstand werden Bernhard Sitter vom 1. Bier- und Wohlfühlhotel Gut Riedelsbach und Konrad Nätscher, Festwirt und Zeltverleih in Grafenau, übernehmen.

Der Landkreis hatte bei den Wirten im Landkreis angefragt. Sitter, Kreisvorsitzender des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, hatte die Anfrage an die Mitglieder des Verbandes weitergeleitet.

Letztendlich entstand die Kooperation zwischen Sitter und Nätscher. Auch die beiden Wirte wollen die Region mit speziellen Angeboten in München repräsentieren.

Wir haben einen schönen Baum ausgesucht, einen sehr markanten Stand geschaffen, jetzt freuen wir uns darauf, dass möglichst viele Leute uns besuchen werden“, erklärt Landrat Gruber.

Er und die übrigen Beteiligten hoffen natürlich auch, dass viele Einheimische die Möglichkeit nutzen und den Baum aus dem Landkreis vom 27. November bis 24. Dezember im Rathausinnenhof in München besuchen.

Seit 1977 kommt die Landeshauptstadt München in den Genuss einer Christbaumspende. Die Warteliste der Gemeinden, die sich als Spender anbieten, ist lang. Als Dank für den Christbaum dürfen die Ortschaften aus dem In- und Ausland (Österreich, Italien) während des Münchner Christkindlmarktes im Prunkhof des Rathauses Glühwein ausschenken und sich als touristische Destination präsentieren.

Am Mittwoch, 9. Januar 2020, ab 6 Uhr in der Früh, wird der Christbaum von der Münchner Berufsfeuerwehr wieder abgebaut und die Fichte steht für eine weitere Karriere als Maibaum zur Verfügung. Interessenten können sich ab sofort beim Direktorium der Landeshauptstadt München unter der Rufnummer 089 233-92560 melden.

Christkindlmarkt
am Marienplatz
27.11.-24.12.2019

Marienplatz
Die Verkaufszeiten
Montag bis Freitag 10.00 bis 20.30 Uhr
Samstag 09.00 bis 20.30 Uhr
Sonntag 10.00 bis 19.30 Uhr
Am 24.12. ist der Christkindlmarkt nur bis 14.00 Uhr geöffnet

Um 6 Uhr begann man mit der Aufstellung des Christbaums aus Freyung-Grafenau auf dem Marienplatz (©Foto: Martin Schmitz)
Um 6 Uhr begann man mit der Aufstellung des Christbaums aus Freyung-Grafenau auf dem Marienplatz

Werbung / Promotion

Startseite Weihnachtsspecial: Weihnachtsmärkte und Geschenkideen (mehr)
35 Weihnachtsmärkte und Christkindlmärkte in München 2019 (mehr)
130 Christkindlmärkte und Weihnachtsmärkte aus dem Münchner Umland 2019 (mehr)
ab 21.11.2019: Weihnachtsdorf an den Pasing Arcaden (mehr)
ab 21.11.2019: Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz (mehr)
ab 25.11.2019: Der 24. Christkindlmarkt am Sendlinger Tor (mehr)
ab 26.11.2019: 44. Haidhauser Weihnachtsmarkt (mehr)
ab 28.11.2019: Neuhauser Weihnachtsmarkt am Rotkreuzplatz (mehr)
Weihnachtskonzerte in und rund um München (mehr)
Startseite Weihnachtsspecial: Weihnachtsmärkte und Geschenkideen (mehr)
Christlkindlmarkt Marienplatz (mehr)
Christlkindlmarkt Marienplatz - Weihnachtsmarkt mit Tradition - die Geschichte (mehr)
Christkindl-Postamt am Münchner Christkindlmarkt – Postalische Grüsse vom Christkind (mehr)
Krampus-Sternlauf auf dem Münchner Christkindlmarkt (mehr)
Himmelswerkstatt auf dem Münchner Christkindlmarkt (mehr)
Der Münchner Christkindlmarkt – Die Münchner Stadtkrippe (mehr)
Kripperlmarkt mit Kulturprogramm (mehr)
Weihnachtsleuchten im Hackenviertel (mehr)
6.12. Nikolaustag - die Termine (mehr)
LUDWIG BECK, Kaufhaus der Sinne: Münchens größter Markt für Weihnachtsdekoration (mehr)
Adventsmarkt im Schafhof in Freising (mehr)
Weihnachten: Festliche Konzerte, Weihnachtsgottesdienste, Christmette in der Münchner Innenstadt (mehr)
Münchner Christkindlmarkt 2019: „Singen unterm Christbaum – ein Singerlebnis zum Mitmachen“ an neuem Ort Kripperlmarkt und zu neuer Uhrzeit (mehr)
Schwimmen, Eislaufen, Saunen, Indoor-Fußball : Öffnungszeiten und Angebote während Weihnachten und Silvester im Olympiapark (weiter)
Weihnachtsmarkt-Special auf shops-muenchen.de (mehr)

Weihnachtskonzerte in und rund um München (mehr)
Weihnachten in München: Mit der Christkindl-Trambahn durch München (mehr)
M-Bäder: Schwimmen und Saunieren an den Feiertagen (mehr)
Essen gehen an Weihnachten (mehr)
Weihnachten: Festliche Weihnachtsgottesdienste in der Münchner Innenstadt (mehr)

Umland Ausflugtipps


Die Region feiert den Advent mit urigen Weihnachtsmärkten. Oberbayerns schönste Weihnachtsmärkte (mehr)
Münchner Weihnachtsmärkte. Budenzauber und Eiskunstdarbietungen am Münchner Flughafen (mehr)
Wieder unterwegs: die Coca-Cola Weihnachtstrucks. Coca-Cola Weihnachtstour (mehr)

Rückblick:

FilmEin Tanne für den Münchner Christkindlmarkt: der Christbaum 2010 für den Marienplatz kam aus Garmisch-Partenkirchen (mehr)
FilmEin Tanne für den Münchner Christkindlmarkt: der Christbaum 2009 für den Marienplatz kam aus Samerberg (mehr)
Video: Ankunft der Fichte vom Tegernsee für den Münchner Christkindmarkt 2008 am 17.11.2008 (mehr)
- Eine Fichte für den Münchner Christkindlmarkt kam aus Bad Reichenhall und wurde am 17.11.2008 aufgestellt (mehr)
Fotos Eröffnung Christkindlmarkt München 2007, Teil 1, Teil 2, Teil 3
Video: Übergabe der Fichte zur Eröffnung des Christkindmarktes 2007 am 30.11.2007 (mehr)

Rückblick auf 2006: der Weihnachtsbaum kam aus dem Südtirol (mehr)
Rückblick auf 2005: der Weihnachtsbaum kam aus Murnau (mehr)
Rückblick auf 2004: der Weihnachtsbaum kam aus dem Bayerischen Wald (mehr)
Rückblick auf 2003: der Weihnachtsbaum kam aus Brixen (mehr)


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019