www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



| Automarkt | Immobilienmarkt | Jobbörse | Reisebörse |Babysitter | Tickets kaufen | Partnersuche München | Wetter

Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Oktoberfest 2007
Das Wichtigste in Kürze

Tourismuschefin und Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl mit dem Wiesn-Maßkrug 2007 (Foto: Inmgrid Grossmann)
Tourismus-Chefin und Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl mit dem Wiesn-Maßkrug 2007
Souvenirs, Souvenirs... (Foto: Inmgrid Grossmann)
Souvenirs, Souvenirs...

Auftakt 2007 am 22.09. - hier finden Sie bis dahin Anstich Fotos vom Vorjahr
Trachten- und Schützenzug am 17.09.2006 (Foto: Martin Schmitz)
Trachten- und Schützenzug am 23.09.2007
Wiesn-Lederhose (Foto: Martin Schmitz)
Wiesn-Lederhose

©Fotos: Ingrid Grossmann, Martin Schmitz
Veranstalter des Oktoberfestes ist das Tourismusamt der Landeshauptstadt München. Tourismusdirektorin und Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl stellte am 24.07.2007 der Weltpresse das Oktoberfest 2007 in den Räumlichkeiten des Münchner Stadtmuseums vor:

“O’zapft is!” – Mit dem traditionellen Fassanstich des Münchner Oberbürgermeisters Christian Ude wird am Samstag, 22. September 2007, 12.00 Uhr das Oktoberfest eröffnet. Am 22.09. öffnen die Gaststättenbetriebe bereits um 09.00 Uhr, es dürfen ab 10.00 Uhr zumindest alkoholfreie Getränke (kein alkoholfreies Bier) und kleine Gerichte verkauft werden.

Am Tag darauf (23.09.2007) findet traditionell der Trachten und Schützenzug statt, zu dem weit über 8.000 Mitwirkende von der Maximiliansstraße aus zur Wiesn ziehen (mehr)

Wiesnfans und solche, die es werden wollen, können sich deshalb heuer 16 Tage lang auf dem größten Volksfest der Welt amüsieren.

Heuer wird zum 174. Mal unterhalb der Bavaria wieder Lebenslust und Lebensfreude zu spüren sein, wenn es heißt, „Auf geht’s zur Wiesn!“.

Das Festgelände erstreckt sich in diesem Jahr als „Große Wiesn“ über eine Fläche von 31 Hektar.

624 Betriebe wurden zugelassen, darunter 77 gastronomische Betriebe, 229 Schausteller, 315 städtische Verkaufseinrichtungen sowie mehrere Servicebetriebe (Elektroinstallation, Zeltbau, usw.). Insgesamt sind rund 12.000 Personen auf dem Oktoberfest beschäftigt. 

Die wichtigsten Termine zur Wiesn 2007

Samstag, 22.09.2007
11:00 Uhr Einzug der Wiesn-Wirte
12:00 Uhr Eröffnung der Wiesn im Festzelt Schottenhamel
Sonntag, 23.09.2007
10:00 Uhr Oktoberfest-Trachten- und Schützenzug
Montag, 24.09.2007: 12:00 Uhr Seniorenbewirtungen in der Schottenhamel-Festhalle (auf Kosten des Tourismusamtes und des Stiftungsfonds Ludwig und Lina Petuel) sowie in allen 14 Festhallen auf Kosten der jeweiligen Wirte
Dienstag, 25.09. 12:00 bis 18:00 Uhr 1. Familientag mit ermäßigten Fahr-, Eintritts- und Imbisspreisen
Mittwoch, 26.09. 12:00 Uhr Alt-Schausteller-Stammtisch in der Hühnerbraterei Heilmeier
Donnerstag, 27.09. 10:00 Uhr traditioneller Oktoberfest- und Gedenkgottesdienst im Hippodrom
Sonntag, 30.09. 11:00 Uhr Standkonzert der Wiesn-Kapellen zu Füßen der Bavaria
Dienstag, 02.10. 12:00 bis 18.00 Uhr 2. Familientag mit ermäßigten Fahr-, Eintritts- und Imbisspreisen
Sonntag, 07.10. 12:00 Uhr Böllerschießen auf den Stufen zur Bavaria anlässlich des Oktoberfest-Landesschießen des Bayerischen Sportschützenbundes

Neues von der Wiesn

Neu im Schaustellerbereich: 

  • Höllenblitz – der Coaster verspricht Abenteuer pur mit thematischer Rundumgestaltung der größten transportablen Indoor-Schienenbahn der Welt
  • Hammerschlag: Die Weltneuheit garantiert ultimativen Fahrspaß durch individuelle Schlagkraft
  • Heiner Distel präsentiert den modernsten und technisch aufwändigsten Autoscooter Europas mit LED-Glanzlichtern
  • Das älteste Karussell mit Ringelstechen, der Pemperlprater aus der Biedermeierzeit, wird in die Riege der Traditionsbetriebe auf dem Oktoberfest aufgenommen.
  • Gaudi-Schaukel: Bayrischer Familienspaß bis in den Himmel
  • Café Kaiserschmarrn - Back-Schlaraffenland mit hohem Schlemmerfaktor hinter Zuckergussfassade
  • Neue Gastro-Inseln im Schaustellerteil garantieren kurze Wege zu Wiesn-Schmankerl
  • Festhallen-News: Schottenhamel-Festhalle mit neuer Bestuhlung - Armbrustschützenzelt bekommt Cabrio-Dach - Fischer-Vroni und Löwenbräuzelt mit neuen Toiletten

Das Wiesn-Angebot

Festbier und Kulinarisches

In den 14 Festhallen mit zusammen knapp 100.000 Sitzplätzen wird das spezielle Oktoberfestbier der sechs Münchner Großbrauereien (Augustiner, Hacker-Pschorr, Löwenbräu, Paulaner, Spaten und Staatliches Hofbräuhaus) mit einer Stammwürze von rund 13 Prozent ausgeschenkt. Dazu schmecken bayerische Schmankerl wie Radi (Rettich), Obatzta (Angemachter Käse), Schweinswürstl, Brathendl oder Steckerlfisch. Eine Wiesn-Spezialität sind die Ochsen am Spieß in der Ochsenbraterei. Insgesamt laden rund 77 gastronomische Mittel- und Kleinbetriebe zum Feiern ein. 

Bierpreis 2007:

7,30 bis 7,90 Euro (2006: 6,95 Euro bis 7,50 € )
Alkoholfreies Bier ist zum gleichen Preis erhältlich. 
Übersicht Bierpreise 2007 (mehr)

Immer wieder rundherum

Über 150 Fahr-, Schau- und Belustigungsgeschäfte laden zur Wiesn-Gaudi ein. Typisch für das Oktoberfest ist die spezielle Mischung aus Hightech und Nostalgie. Neben den spektakulärsten Großfahrgeschäften wie der „Eurostar“, „Höllenblitz“ oder „Olympia Looping“ finden sich Traditionsbetriebe, die nur noch auf der Wiesn anzutreffen sind: zum Beispiel der Flohzirkus, die „Krinoline“, das „Teufelsrad“ und die Wiesn-Institution, das Varieté Schichtl. Rund 90 Prozent der Schaustellerbetriebe haben ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert; dazu gehören unter anderem die Schiffschaukeln, Rutschbahnen und Irrgärten.

Öko-Wiesn

Das mit dem „Öko-Oscar“ 1997 ausgezeichnete Oktoberfest ist auch weiterhin führend bei der Umsetzung umweltverträglicher und ökologisch relevanter Maßnahmen bei Großveranstaltungen: Abfallreduzierung, Wasser-Recycling, Verwendung von Öko-Strom “M-Strom Natur“ und Schmankerlangebote aus zertifiziertem Bio-Anbau und artgerechter Tierhaltung. 

Die „günstige“ Wiesn 

Familientage 

 

Mittagswiesn

Dienstag, 25.09.2007          12.00 – 18.00 Uhr
Dienstag, 02.10.2007          12.00 – 18.00 Uhr
(Ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Verkaufspreise)

Montag - Freitag                 10.00 – 15.00 Uhr 
(an den Geschäften mit Mittagswiesn-Plakat ermäßigte Fahr-, Eintritts- und Verkaufspreise)

Tipps für einen gelungenen Wiesnbesuch

  • Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.
  • Wer es gern gemütlich hat, der sollte die Samstage für den Besuch meiden und die ruhigeren Tage unter der Woche für denWiesnbummel wählen.
  • Aktion „Wiesnhits für Kids“ – eine Broschüre des Tourismusamtes zeigt im Überblick Angebote und Serviceleistungen für Kinder; 
  • Bitte darauf achten, dass sich Kinder unter sechs Jahren - auch in Begleitung Erziehungsberechtigter - nach 20.00 Uhr nicht mehr in Bierzelten aufhalten dürfen. Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit auf der Festwiese ab 20.00 Uhr nur  in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet. Kinderwagen sind von Sonntag bis Freitag auf dem Festgelände bis 18.00 Uhr erlaubt. An Samstagen sind Kinderwagen auf der Wiesn generell untersagt.

Woher die Gäste kommen

Um Besucherstruktur und Wirtschaftswert der Wiesn zu überprüfen, hat das Tourismusamt der Landeshauptstadt München für die Oktoberfeste 1999 /2000 (Große und Kleine Wiesn) eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Die Forschungsgruppe Kammerer aus München führte auf dem Oktoberfest Interviews mit standardisierten Fragen durch. Insgesamt wurden 8.050 Besucher befragt.

Laut Kammerer-Umfrage stammt mit 72 Prozent die überwiegende Mehrzahl der Oktoberfestbesucher aus Bayern. 60 Prozent kommen aus München und dem Umland, zwölf Prozent aus dem übrigen Bayern. Weitere 13 Prozent reisen aus den übrigen deutschen Bundesländern an.

Die restlichen 15 Prozent der Festgäste kommen aus dem Ausland, vor allem aus den Nachbarstaaten Österreich, Schweiz und Frankreich, aus Italien und weiteren EU-Staaten sowie aus dem übrigen Europa und international verstärkt aus den USA, Australien, Neuseeland und Fernost.

Wie alt sind die Besucher?

Der Umfrage ist ferner zu entnehmen, dass gerade die jüngere Generation sich das Event „Oktoberfest“ nicht entgehen lässt: Fast 60 Prozent der Besucher sind 30 Jahre alt oder jünger.

Der Anteil der Stammkundschaft auf dem Oktoberfest ist besonders hoch: 76 Prozent aller Festgäste, die das Fest vorher schon einmal besucht hatten, kommen jedes Jahr auf die Wiesn.

Mit rund 89 Prozent Anteil von Stammkunden liegen die Münchner Besucher vorne im Ranking. Bei den ausländischen Gästen kommen 55 Prozent in jedem Jahr auf die Wiesn.

Für die Mehrzahl der Wiesn-Besucher ist der Gang auf die Festwiese keine einmalige Sache. Rund drei Viertel aller Wiesngänger besuchen das Oktoberfest mehr als einmal. Bei den Münchnern ist dieser Anteil mit knapp 90 Prozent noch deutlich höher. Die Besuchsfrequenz der jüngeren Besucher liegt tendenziell höher als bei den älteren Gästen.

Und Souvenirs gibt es wieder in Hülle und Fülle (Foto: Ingrid GRossmann)
Und Souvenirs gibt es auch 2007 wieder in Hülle und Fülle


Im Alois Knürr Verlag erschien "D'Wiesn"
Im Alois Knürr Verlag erschien 2007 auch ein Buch: D'Wiesn - Geschichten rund ums Münchner Oktoberfest von Hermann Memmel, Helmut Schmid und Max Spiegl. Ein Blick hinter die Kulissen des grössten Volksfest der Welt. Heiteres, Kurioses, Unbekanntes erlebt von Wiesnwirten, Schaustellern, Wiesnpersonal und Behörden. 160 Seiten 14x21 cm, gebunden. ISBN: 978-3-928432-41-2, Preis: € 9.90


Special Wiesnaufbau 2007 mit immer neuen Fotos (weiter)
Bierpreise und Limopreise 2007 (mehr)
23.09.2007: Trachten und Schützenzug (mehr)
Übersicht der großen Wiesnzelte (mehr)
Übersicht der kleinen + mittleren Wiesnzelte (mehr)
Übersicht Fahrgeschäfte (mehr)
Startseite Oktoberfest Special (mehr)

Immer Bescheid wissen: der Oktoberfest Newsletter (weiter)




Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)
Wiesn-Shop online von wiesn.com (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Google
  Web www.ganz-muenchen.de


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2015



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at