www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



AddThis Social Bookmark Button


126. Zentral-Landwirtschaftsfest 2016: Eine bunte Schau für Besucher aus Stadt und Land vom 17.-25.09.2016. Landwirtschaft erleben und genießen. Das Motto: „Landwirt-schaf(f)t Heimat“
126. Zentral-Landwirtschaftsfest 2016: Eine bunte Schau für Besucher aus Stadt und Land vom 17.-25.09.2016. Landwirtschaft erleben und genießen. Das Motto: „Landwirt-schaf(f)t Heimat“





Schweine leive erleben (©Foto: MartinSchmitz)

Einmal richtig in die Nähe von Tieren kommen können die Städter (Foto: MartiN Schmitz)
Einmal richtig in die Nähe von Tieren kommen können die Städter
Schweine leive erleben (©Foto: MartinSchmitz)

Schweine leive erleben (©Foto: MartinSchmitz)

Schweine leive erleben (©Foto: MartinSchmitz)




©Fotos: Marikka-Laila Maisel (4), Martin Schmitz (2), BLV (1)
Ochsen (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Obst (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Wer sich über Landwirtschaft informieren möchte, der sollte das Zentral-Landwirtschaftfest (ZLF) besuchen, eine der größten Landwirtschaftsausstellungen auf dem europäischen Kontinent.

Sie findet im vierjährigen Turnus zeitgleich mit dem weltberühmten Münchner Oktoberfest statt, dieses Jahr vom 17. bis 25. September 2016.

Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest statt Oide Wiesn – so präsentiert sich der südliche Teil der Theresienwiese 2016. Damit ein wichtiger Baustein der Oidn Wiesn für Liebhaber traditionellen Wiesnvergnügens erhalten bleibt, haben Stadt und Bauernverband im Dezember 2015 ein neues Konzept vorgestellt.

Das von der Oidn Wiesn bekannte „Festzelt Tradition“, steht 2016 erstmals auch auf dem ZLF.

Das Zelt öffnet in der ersten Wiesnwoche vom 17. bis 25.09.2015 abends und der zweiten Woche vom 26.09. bis 03.10.2016 sogar ganztags für Oktoberfestbesucher.

Zu diesen Zeiten wird das vom „Festzelt Tradition“ bekannte Programm mit traditioneller Volksmusik, Tanzgruppen und Tanzboden geboten.

Das Konzept sieht vor, dass nach Beendigung des ZLF rund um das Zelt ein Dorfplatz mit Info- und Verkaufsständen erhalten bleibt. Die traditionelle Verbindung zwischen dem Oktoberfest und der Landwirtschaftsausstellung wird so dokumentiert und das Gelände um ein neues Erlebnis bereichert.

Der Zugang zu dem Zelt wird durch einen Korridor in das Gelände des ZLF eröffnet. Das ZLF öffnet sich in Richtung Wiesn und wirkt abends und nach Ende der Ausstellung in der zweiten Wiesnwoche nicht wie ein brachliegendes Gelände.

Der Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Bürgermeister Josef Schmid, freut sich: „Mit dem vorliegenden Konzept bietet der Bayerische Bauernverband den Freunden der Oidn Wiesn eine attraktive Alternative an. Die Öffnung des Festzelts für alle Wiesnbesucher ist das Ergebnis jüngster Gespräche zwischen Stadt und Bauernverband. Es ist eine charmante Idee, die für beide Veranstaltungen schöne Perspektiven eröffnet: Ich würde mich freuen, wenn wir aus diesem Ansatz nach dem ersten Jahr weitere Ideen gewinnen könnten, um vielleicht noch mehr Gemeinsamkeiten zu entdecken und um das Konzept gemeinsam weiter zu entwickeln.“

Ich lade schon heute alle Münchnerinnen und Münchner sowie Gäste aus aller Welt zum 126. Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest ein“, betont Bauernpräsident Walter Heidl. "Erleben Sie die heimische Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft und einzigartige Tiervorführungen im Großen Ring. Genießen Sie darüber hinaus einen Teil der Oidn Wiesn über die gesamte Oktoberfestzeit im Traditionszelt mit seinem unverwechselbaren Flair.

Heidl verweist auf die gemeinsamen Wurzeln beider Feste. Die Gründung des Landwirtschaftlichen Vereins am 9. Oktober 1810 gilt als Geburtsstunde des ZLF.

Ein Jahr später, 1810, fand die Hochzeit von Kronzprinz Ludwig mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen mit Pferderrennen auf der Theresienwiese statt - das war die Initialzündung für das erstmals 1811 stattfindende „Central-Landwirthschaftfest“, organisiert vom Landwirtschaftlichen Verein Bayern, und das Oktoberfest.

Der landwirtschaftliche Berufsstand hat damit gemeinsam mit der Stadt München den Grundstein für die heutige Wiesn gelegt. „Die Stadt hat in den vergangenen Jahren nie einen Zweifel daran gelassen, dass das ZLF auf dem Südteil der Theresienwiese untrennbar zum Oktoberfest gehört“, dankt Walter Heidl Bürgermeister Schmid. „Der Bauernverband war Pate bei der Historischen Wiesn 2010 - die von der Stadt initiierten Gespräche zur Neuausrichtung im kommenden Jahr haben wir gern angenommen.“

Die Oide Wiesn ist aus der Jubiläumsveranstaltung 200 Jahre Oktoberfest im Jahr 2010 entstanden und fand 2011 erstmals statt. Bereits 2012 musste die Oide Wiesn wegen des ZLF wieder pausieren.

Zwei wesentliche logistische Gründe lassen nicht zu, dass beide Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden: Die für beide Veranstaltungen benötigten Flächen überschneiden sich. Und das ZLF kann nicht über Nacht abgebaut und gleichzeitig die Oide Wiesn aufgebaut werden. Allein die Aufbauzeiten für Karusselle, das Velodrom und die beiden Festzelte liegen bei mehreren Wochen. Zudem sind die Kosten für den kurzfristigen Aufbau so hoch, dass sie sich in der kurzen, verbleibenden Zeit nicht amortisieren würden.

Die Oide Wiesn könnte damit in den Jahren mit ZLF nur stattfinden, wenn das ZLF räumlich (z.B. auf das Messegelände), oder zeitlich (z.B. zeitgleich mit dem Frühlingsfest) verlegt würde. Wegen der langen gemeinsamen Tradition von ZLF und Oktoberfest ist dies für die Stadt keine Option.

Die rund 650 Aussteller aus Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft werden sich vom 17 bis 25. September auf der Theresienwiese präsentieren. Dabei stehen die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Landtechnik, erneuerbare Energien, Qualitätssicherung und die Themen „saisonal – regional – global“ im Zentrum.

in Höhepunkt für Groß und Klein ist die Landestierschau. Im Tierzelt und im Großen Ring präsentieren Züchter ihre Rinder, Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen und ihr Federvieh.

Zu den rund 800 Tieren, die besichtigt werden können, gehören auch Lamas, ein Bienenvolk und heimische Fischarten. Faszinierend besonders für junge Besucher: das Kükenschlüpfen im Brutkasten. Täglich finden im Großen Ring Tiervorführungen und Schaunummern aus der bayerischen Pferdezucht und dem Pferdesport statt.

Vom Erlebnispark aus gelangen die Besucher über eine Brücke in die Halle 9 des Bayerischen Bauernverbandes.

Hier steht die Qualität heimischer Lebensmittel im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Unsere Lebensmittel sind mehr wert“ werden die hohen Standards bei der Herstellung von Lebensmittel anschaulich erklärt, angefangen beim Landwirt als Erzeuger über die Verarbeitung bis hin zum Handel.

Darüber hinaus eröffnet das ZLF den Besuchern die ganze Vielfalt bayerischer Gastlichkeit mit Köstlichkeiten aus allen Regionen. Was aus heimischen Produkten gemacht werden kann, das steht in der Schauküche der Landfrauen ganz oben. Jeden Tag können die Besucher in den Kochtopf der Bäuerinnen schauen und Tipps für die gesunde Zubereitung regionaler Rezepte erfahren - Kostproben inklusive.

Lebensmittel aus allen Regionen Bayerns bieten die Bauernmärkte auf dem ZLF. Jeden Tag gibt es Produkte und selbst gemachte Köstlichkeiten vom Bauernhof. Dem Verbraucher werden die hohen Standards bei der Herstellung von Lebensmittel aufgezeigt, angefangen beim Landwirt als Erzeuger über die Verarbeitung bis hin zum Handel.

Das ZLF blickt auf eine lange Tradition zurück. Ohne Landwirtschaft würde es kein weltberühmtes Münchner Oktoberfest geben. Nach der Kronprinzenhochzeit im Jahr 1810 verknüpft seit 1811 diese traditionsreiche Schau das bäuerliche Schaffen mit einem vergnüglichen Volksfest.

Seit 1949 wird die Veranstaltung vom Bayerischen Bauernverband (www.bayerischerbauernverband.de) in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten (www.stmlf.bayern.de) durchgeführt.

Noch heute gilt bei vielen Bauernfamilien die Devise: Zuerst aufs ZLF, dann auf die Wiesn. Diese Kombination macht nicht zuletzt auch das MVV-Kombiticket attraktiv. Mit der ZLF-Eintrittskarte ist die Benutzung aller Verkehrsmittel im gesamten MVV-Netz enthalten.

Täglich gibt es im Großen Ring Tiervorführungen und Schaunummern aus der bayerischen Pferdezucht und dem Pferdesport.

Auf einer Gesamtfläche von rund 120.000 qm erwarten die Besucher viele interessante Vorführungen und Ausstellungen zur Landwirtschaft, Lehr- und Sonderschauen, aktuelle Diskussionen, zahlreiche Gewinnspiele und Verlosungen, neueste landwirtschaftliche Maschinen, Geräte für Haus, Hof und Hobby, und eine überraschende Vielfalt der bayerischen Gastlichkeit und köstliche Schmankerl aus allen bayerischen Regionen.

Das 126. Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest ist vom 17. bis 25. September 2016 täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Neu: Am Abend öffnet der BBV einen Teil des ZLF-Geländes. Nach Beendigung der Ausstellung um 18 Uhr ist das Festzelt Tradition mit Biergarten für Wiesn-Besucher bis 22 Uhr kostenlos geöffnet.

Am Abend spielen im Festzelt Tradition Trachtenkapellen. Zusätzlich treten dort auch regionale und überregionale Trachten- und Brauchtumsgruppen und Musikkapellen auf.

Ausnahmen bilden hier die beiden Sonderveranstaltungen mit gesondertem Eintritt:
ZLF–Land-Partie, Sonntag 18. September 2016, 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr
ZLF-Ball, Samstag 24. September 2016, 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr


Anzeige:
-ZLF 2016 München: Sonderschau Öko-Landbau in Halle 3, Bio-Bauerntag auf dem ZLF am 23.09.2016 im Festzelt Tradition (mehr)

http://www.ganz-muenchen.de/oktoberfest/zlf/zentral_landwirtschaftsfest/2016/themen/schauholz_bauen_mit_holz.html







Das ist während der zweiten Oktoberfest-Woche geboten

Festzelt Tradition und Dorf-Marktplatz

Der Bayerische Bauernverband öffnet vom 26. September bis 3. Oktober2016 einen Teil des ZLF-Geländes.

Für die Besucher zugänglich sind das Festzelt Tradition mit Biergarten und der Mittelpunkt des ZLF, der Dorf-Marktplatz mit fränkischer Tanzlinde.

Wie in der ersten ZLF-Woche wird der Mittelpunkt unter dem Motto „Landwirt-schaf(f)t Heimat“ ein Ort des Genusses und der Geselligkeit sein.

Im Festzelt Tradition findet täglich ein vielseitiges Programm mit Trachtenund Brauchtumsgruppen und Musikkapellen statt. Auch auf dem Dorfplatz
wird es Brauchtumsaufführungen geben.

Der Festring München e. V. organisiert das Musik- und Festprogramm.

Öffnungszeiten - Eintritt
Das Festzelt Tradition mit Biergarten und der Mittelpunkt sind täglich von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Die Marktplatz-Stände im Mittelpunkt sind bis 21:00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreis 2 Euro - der Reingewinn wird für soziale Zwecke, vorwiegend der Stadt München gespendet.


ZLF 2016: das Special (mehr)
126. Zentral-Landwirtschaftsfest 2016: Eine bunte Schau für Besucher aus Stadt und Land vom 17.-25.09.2016. Landwirtschaft erleben und genießen. Das Motto: „Landwirt-schaf(f)t Heimat“ (mehr)

ZLF 2016 München: Waldbauerntag auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest - Starker Auftritt der Forst- und Holzbranche auf dem ZLF am 21.09.2016 (©Foto. Martin Schmitz)
ZLF 2016 München: Waldbauerntag auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest - Starker Auftritt der Forst- und Holzbranche auf dem ZLF am 21.09.2016 (mehr)

ZLF 2016 München: Sonderschau Öko-Landbau in Halle 3, Bio-Bauerntag auf dem ZLF am 23.09.2016 im Festzelt Tradition (mehr)

ZLF 2016 München: schauholz goes Wies‘n Pünktlich zur 5. Münchener Jahreszeit präsentiert sich schauholz auf dem ZLF (proHolz Bayern) (mehr)


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
Die "Oide Wiesn" ist erst 2017 wieder dabei (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de