www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Februar 2005Freizeitideen Februar 2005 (Archiv)
Promotion:Partnersuche in München - Sie suchen einen Partner, der Wert auf gemeinsame Interessen, Ziele und Wertvorstellungen legt, dann testen Sie kostenlos und unverbindlich ElitePartner.de

Termine können Sie im Laufe des Jahres noch melden unter info@ganz-muenchen.de. Der Grundeintrag ist kostenlos.

Wollen Sie als Veranstalter IHREN Eintrag hervorheben? Kein Problem, diverse Möglichkeiten bieten sich an. Mehr erfahren Sie hier. Oder schreiben Sie einfach kurz ein Mail mit Ihrem Anliegen an info@ganz-muenchen.de.

Termine zum Februar 2007 finden Sie hier






0_170x214 Banner-Eventcharts

Tipps über Tipps:
Februar 2005 in München
Dieses Wochenende
Bäder / Sauna
Kindertipps
Lokale von A - Z (die ganze Liste hier bisher vorgestellter Lokale)
Flughafen Gastro Special (mehr)
Flohmärkte in und rund um München (mehr)
Shopping (mehr)
Immobilien (mehr)
aktuelle Münchner Tickets kaufen
Veranstaltungs-Vorschau
Verreisen ab München: www.reise-portal-muenchen.de
Wer sucht was: www.ganz-deutschland.de
Seit 1.12.: www.gut-einkaufen-in-muenchen.de




noch bis 08.02.2005
Fasching

Während der Münchner Faschingssaison finden Hunderte von Bällen statt – vom klassischen Schwarz-Weiß-Ball bis hin zum bunten Maskenfest. "München Narrisch" wird am Faschingssonntag, den 06.02. und am Rosenmontag, den 07.02. in der Fußgängerzone mit Musik, Masken und Tanz gefeiert. Zu den Höhepunkten des Münchner Faschings gehört der Tanz der Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt am Faschingsdienstag, den 08.02. um 11:00 Uhr. Als dies und hunderte von Faschingsterminen finden Sie in unserem Faschingsplaner (mehr)

Hier außerdem der Link zu vielen Vereinen (weiter), sowie der zu derzeit hunderten Terminen 2005 (weiter) in unserer Datenbank.


01.02.2005
München - Haidhausen: Kleine Bistros, grüne Plätze, feine Restaurants, Kunst und Kultur – Haidhausen ist das Franzosen-Viertel Münchens. Und genau hier, in einer ruhigen Querstraße zur Elsässerstraße laßt Baywobau ein Wohn-Objekt für ein Leben nach Maß entstehen... Wohncouture Haidhausen - Wohnen wie Gott in Frankreich. Vertriebsbeginn des Objektes ist der 1.2.2005 (mehr)
20.00 Uhr Chinesisches Neujahrskonzert im Herkulessaal. China Traditional Orchestra Tianjin, Solisten auf traditionellen chinesischen Instrumenten, Naichung Kuan (Leitung)

86. Winterspielzeit des Circus Krone - 2. Programm vom 01.02 bis 27.02.2005. 100 Jahre Circus Krone. Basketball auf Einrädern, lustige Löwen und ein einmaliger Clown (Foto: Martin Schmitz)

86. Winterspielzeit des Circus Krone - 2. Programm vom 01.02 bis 27.02.2005. 100 Jahre Circus Krone. Basketball auf Einrädern, lustige Löwen und ein einmaliger Clown (mehr)
Ein Programm vom Feinsten: die 1. Winterspielzeit des Circus Krone startete mit vielen prominenten Besuchern (26.12.2004 - 30.01.2005) Bei uns finden Sie die Fotos und alle Infos (mehr)

3. Münchner Rosenball 2005 im Hotel Bayerischer Hof

02.02.2005, Mittwoch
19:00 Uhr 3. Münchner Rosenball 2005

Lassen Sie sich einladen zu einem unvergesslichen Abend. Der Reinerlös des Abends geht an die Elterninitiative Kinderklinik Großhadern.

Schirmherrin:
Staatsministerin Christa Stewens

* Damen- und Herrenpräsent
Sektempfang

* Tanzorchester:
Tropical Rain

* Stargäste:
Zoe (Deep Funk-Soul-Reggae vom Allerfeinsten, gepaart mit modernen Beats und Chartgarantie)
Kinderballett Junghanns

* Großer Einzug des Faschingsclubs Hohenfurch mit Prinzenpaar, Garde und Showtanz

* Münchner Française (Leitung: ADTV-Tanzschule Dance & More)

* Moderation:
Michael Sporer , bekannt aus dem Bayerischen Fernsehen

Veranstaltungsort: Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz
Kartenvorverkauf direkt beim Veranstalter unter www.rosenball.com , bei allen Verkaufsstellen von München-Ticket (auch unter www.muenchenticket.de ) und im Ballbüro des Hotels Bayerischer Hof.
Michael Crichton im Literaturhaus. Das Buch können sie gleich hier kaufen...
Michael Crichton im Literaturhaus
20.00 Uhr Welt in Angst. Vortrag von Michael Crichton im Literaturhaus München. Michael Crichton spricht über sein Buch und stellt sich der Diskussion, hinterfragt er doch einen angeblichen "Konsens vieler Klimaforscher". Worum geht es? Der Milliardenerbe George Morton kommt einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur. Die Umweltschützer der Organisation NERF, die er mit viel Geld unterstützt, machen mit Ökoterroristen gemeinsame Sache. Auf der Suche nach Beweisen für die Zusammenarbeit sieht er sich vor nahezu unlösbare Aufgaben gestellt: In der Antarktis soll ein gewaltiges Eisschelf abgesprengt werden; Kalifornien soll unter einem künstlich erzeugten Tsunami begraben werden. Diese Naturkatastrophen, vermeintlich durch die globale Erwärmung ausgelöst, sollen die Angst vor der Klimaveränderung schüren. In seinem neuen Werk macht Michael Crichton auf die gefährliche Verflechtung von Wissenschaft und Politik aufmerksam, die eine offene Diskussion über die Erkenntnisse der Klimaforschung unmöglich macht und wird diese Themen auch heute aufgreifen. Der Vortrag ist auf Englisch. Moderation: Wieland Freund.Veranstalter: Blessing Verlag, Stiftung Literaturhaus. Kartenvorbestellungen unter Tel. 089 / 291934-27.Eintritt: Euro 7.- / 5.-

Auch Miss Daisy schien  begeistert: Premiere von Holiday on Ice in der Olympiahalle  (Foto: Martin Schmitz)

02.02. – 13.02.2005
"Holiday on Ice" in der Olympiahalle. Die Holiday on Ice-Produktion „Diamond Dreams“ ist glitzernde Versuchung. In prachtvollen Kostümen - nach Ideen des kürzlich verstrorbenen Münchner Modestars Rudolph Moshammer - wirbeln, gleiten und springen 50 großartige Eiskunstläufer auf einer spiegelglatten Bühne. Choreographiert hat die phantasievolle Geschichte um Verführung und die Suche nach Glück die zweifache Emmy-Preisträgerin Sarah Kawahara, zuletzt geehrt für ihre Eröffnungszeremonie der olympischen Winterspiele in Salt Lake City. (mehr)

Unsinniger Donnerstag - Weiberfasching - Krawattenalarm. Der lange Tag der Scheren nicht nur auf dem Münchner Viktualienmarkt

03.02.2005, Donnerstag
Unsinniger Donnerstag - Weiberfasching - Krawattenalarm. Der lange Tag der Scheren nicht nur auf dem Münchner Viktualienmarkt (mehr)
"Unsinniger Donnerstag" in der Staatskanzlei / Stoiber und Huber empfangen Vertreter der Bayerischen Faschingsgesellschaften (mehr)

03.02. – 01.05.2005
Ausstellung Architektur der Wunderkinder – Aufbruch und Verdrängung in Bayern 1945-1960 im Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne. Die fünfziger Jahre sind seit einiger Zeit in Mode gekommen. Die Ausstellung des Architekturmuseums der Technischen Universität München konzentriert sich auf die Planungs- und Bautätigkeit in Bayern vom Kriegsende über die Jahre des Wirtschaftswunders bis zum Beginn der Hochkonjunkturphase Anfang der sechziger Jahre.  Mit der Ausstellung soll auch das Verständnis für Vielfalt und Bandbreite der Architektur der fünfziger Jahre vertieft und ein Bewusstsein für Bedeutung und Qualität dieser zunehmend gefährdeten Bauten geschaffen werden

04.-06.02.2005
Vom 4. bis 6. Februar 2005 findet auf der Praterinsel das 1. Münchner Whisky Festival statt. Nicht nur für Kenner ein echtes Erlebnis. Ob Malt oder Blend. Whisky oder Whiskey. Schottisch oder Irisch – hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Das Festival präsentiert die große geschmackliche Vielfalt, lange handwerkliche Tradition und nicht zuletzt den Lifestyle der Mutterländer des Whisk(e)y: Irland, Schottland und Nordamerika. Im Messebereich sind mit rund 60 Marken fast alle führenden Whisk(e)ys der Welt vertreten. Die Räume der alten Brennerei auf der Praterinsel bieten dafür das perfekte Ambiente. Neben den großen Namen findet man jedoch auch zahlreiche, kleinere Importeure und Brennereien, welche für die Vielfalt dieser Veranstaltung so wichtig sind. Bei Fachvorträgen, Versteigerungen und Verkostungen bringen zahlreiche Größen der Whisk(e)y-Welt den Besuchern die Jahrhunderte alte Geschichte des Whisk(e)ys nahe. Am Freitag abend diskutiert eine prominente Runde, die mit den wichtigsten Buchautoren der letzten Jahre und mit etablierten Fachjournalisten besetzt ist, interessante und kontroverse Themen. Im Außenbereich runden beheizte Festival-Zelte, zwei Bars und ein gut sortierter Whisk(e)y-Shop das Angebot ab. Eine kostenlose Buslinie pendelt zwischen Hauptbahnhof und Praterinsel und entschärft dadurch das knappe Parkplatzangebot vor Ort. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Veranstaltung gut zu erreichen. Fr.+Sa. 10-20 uhr, So. 10-18 Uhr. Eintritt (ab 18 K.) 15 €, darin enthalten freie Nutzung der Buslinie sowie vier Gutscheine für Whisky-Proben à 2cl.

04.02.2005, Freitag
20.00 Uhr Strauß: Die Fledermaus im Carl Orff Saal/Gasteig. Musiktheater Lodz, Orchester, Chor, Solisten Wer von einem „Operetten-Dauerbrenner“ spricht, kann eigentlich nur die ewig junge „Fledermaus“ meinen. Johann Strauß schuf mit der amüsanten Geschichte um Verwechslungen, geheime Liebeleien und eine hundsgemeine Rache ein Meisterwerk der Operette. Die unvergesslichen Melodien wie „Brüderlein und Schwesterlein“, „Tick-Tack-Polka“, „Im Feuerstrom der Reben“ und „Glücklich ist, wer vergisst“ bringen das Publikum zu jeder Jah-reszeit in Champagnerlaune. Für einen hinreißenden Abend im Palast des Prinzen Orloffsky sorgt das Musiktheater Lodz, dem ältesten Musiktheater der zweigrößten Stadt Polens.Karten: 20, 24, 30 und 36 EUR

Toulouse-Lautrec: Das gesamte graphische Werk, Bildstudien und Gemälde. Ausstellung in der Kunsthalle der Hypo Kulturstiftung vom 4.2.-1.5.2005  (Foto: Martin Schmitz)

04.02. – 1. Mai 2005
Ausstellung: Henri de Toulouse-Lautrec – Leben in Paris in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung. Innerhalb nur eines Jahrzehnts entstand das gesamte grafische Werk von Henri de Toulouse-Lautrec. Fasziniert von einer damals neuen Technik, schuf der Künstler über 300 meist farbige Steindrucke. Seine von japanischen Holzschnitten inspirierten Farblithographien wurden mit ihren starken Kontrasten und der Verbindung von Schrift und Bild stilistisch zum Ausgangspunkt der modernen Plakatkunst (mehr)

04.-06.02.2005
Vom 4. bis 6. Februar 2005 findet auf der Praterinsel das 1. Münchner Whisky Festival statt. Nicht nur für Kenner ein echtes Erlebnis. Ob Malt oder Blend. Whisky oder Whiskey. Schottisch oder Irisch – hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Das Festival präsentiert die große geschmackliche Vielfalt, lange handwerkliche Tradition und nicht zuletzt den Lifestyle der Mutterländer des Whisk(e)y: Irland, Schottland und Nordamerika. Im Messebereich sind mit rund 60 Marken fast alle führenden Whisk(e)ys der Welt vertreten. Die Räume der alten Brennerei auf der Praterinsel bieten dafür das perfekte Ambiente. Neben den großen Namen findet man jedoch auch zahlreiche, kleinere Importeure und Brennereien, welche für die Vielfalt dieser Veranstaltung so wichtig sind. Bei Fachvorträgen, Versteigerungen und Verkostungen bringen zahlreiche Größen der Whisk(e)y-Welt den Besuchern die Jahrhunderte alte Geschichte des Whisk(e)ys nahe. Am Freitag abend diskutiert eine prominente Runde, die mit den wichtigsten Buchautoren der letzten Jahre und mit etablierten Fachjournalisten besetzt ist, interessante und kontroverse Themen. Im Außenbereich runden beheizte Festival-Zelte, zwei Bars und ein gut sortierter Whisk(e)y-Shop das Angebot ab. Eine kostenlose Buslinie pendelt zwischen Hauptbahnhof und Praterinsel und entschärft dadurch das knappe Parkplatzangebot vor Ort. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Veranstaltung gut zu erreichen. Fr.+Sa. 10-20 uhr, So. 10-18 Uhr. Eintritt (ab 18 K.) 15 €, darin enthalten freie Nutzung der Buslinie sowie vier Gutscheine für Whisky-Proben à 2cl.

05.02.2005, Samstag
22.00 Uhr Taschenlampen-Party im Palais mit DJ Dust + Pit Der Name ist Programm. Am heutigen Faschings-Samstag wird das Palais zur oberirdischen Höhle mit kuscheligen Ecken und Nischen. Licht gibt es nur durch Strom aus der Batterie transformiert durch Taschenlampen. Sound dazu gibt es von DJ Dust (Katzenpuff) + Pit (Palais). Der Eintritt beläuft sich auf 7,00 Euro und jeder Gast erhält am Eintritt eine Taschenlampe. Wer seine eigene Taschenlampe mitbringt, zahlt nur 5,00 Euro Eintritt und erhält einen Shot des Hauses. Palaias, Arnulfstr. 16 – 18, 80335 München.

Gaudiwurm 2005: Der letzte Faschingsumzug Münchens fand am Sonntag wieder in Johanniskirchen statt (Foto: Martin Schmitz)

06.02.2005, Sonntag
ab 10.00 Uhr Maschkara beim „Zipfäbobrenaz“ Untere Firstalm am Spitzingsee - die deutsche Faschingshochburg (mehr)
11.00 Uhr In der Matinee am Sonntag, 6. Februar, spielen um 11 Uhr im Musikinstrumentenmuseum des Münchner Stadtmuseums, St.-Jakobs- Platz 1, Irene Husmann (Violine) und Valentina Cieslar (Viola) Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ernst Toch und Günter Raphael. Der Eintritt ist frei.
13.00 Uhr Gaudiwurm 2005: Der letzte Faschingsumzug Münchens findet am Sonntag wieder in Johanniskirchen statt (mehr)
14.30 Uhr Schäfflertanz im Circus Krone
15.00 Uhr Schäfflertanz am Restaurant am Chinesischen Turm
16.30 Uhr Schäfflertanz auf dem Marienplatz
18.00 Uhr Superbowl-Party im Cargo. Mit Übertragung ab 23.00 Uhr. Wer reserviert, sieht besser...!
18.30 Uhr Schäfflertanz im Circus Krone
20.30 Uhr Start in die Superbowlparty im MaxX Kino mit dem Kinohighlight "Helden aus der zweiten Reihe". Die Munich Cowboys und die München Rangers, die beiden Münchner Footballvereine , haben für das Sportereignis im American Football ihre alte Rivalität vergessen. In diesem  Jahr wird erstmalig die Superbowlnacht gemeinsam gefeiert. Im MaxX wird das Spiel der Spiele, das der Eagles und Patriots, auf der großen Kinoleinwand sowie kleineren Übertragungsbereichen im angrenzenden Foyer übertragen. Für Verpflegung sorgt das Restaurant "Varadero" mit einem Buffet ab 22:30 Uhr sowie einem Halftime Snack, der für die Stärkung der 2.Halftime sorgen soll. Das Feiern mit den Münchner Footballspielern, Freunden und Sportbegeisterten kostet 15,00 EUR und beinhaltet  Film, Buffet und den Snack nach Mitternacht. Karten gibt es im MaxX Filmpalast am Isartor oder direkt bei den Vereinen Munich Cowboys und München Rangers.
22.00 Uhr HARD ROCK CAFE - The Big Game  Super Bowl-Party mit Live\übertragung des Endspiels der NFL.

06.-09.02.2005
09.00-18.00 Uhr Ispo Winter 2005. 62. Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode. Die ispo winter stellt das gesamte Weltangebot an Sportartikeln, Sportschuhen und Sportmode und deren Trends und Neuheiten in einer absolut konkurrenzlosen Präsentationsform dar. Transparent und informationsfreundlich ist die Unterteilung aller Angebotsbereiche in die einzelnen Segmente, den communities: bike_ispo, fitness_ispo, outdoor_ispo, racket_ispo, running_ispo, ski_ispo, board_ispo, sportswear_ispo, football_ispo, teamsports_ispo, wellness_ispo und textrends_ispo

07.02.2005, Rosenmontag
13.00 Uhr Schäfflertanz auf der RadioArabella Bühne, Marienplatz
14.00 Uhr Schäfflertanz vor den Augustiner Gaststäten, Neuhauser Straße
15.00 Uhr Schäfflertanz im Circus Krone
16.00 Uhr Schäfflertanz auf dem Rotkreuzplatz beim Faschignstreibenmit dem Neuhauser Faschingsclub
20.00 Uhr Schäfflertanz im Circus Krone
Am Rosenmontag, 7. Februar, haben die Hallenbäder Giesing-Harlaching und Forstenrieder Park von 8 bis 18 Uhr, das Südbad von 8 bis 23 Uhr und das Dante-Winterwarmfreibad von 9 bis 23 Uhr geöffnet. Alle anderen M-Bäder stehen den Badegästen wie gewohnt von 7.30 bis 23 Uhr zur Verfügung.

Alljährlicher Höhepunkt ist der Tag der marktfrauen auf dem Viktualienmarkt am Faschingsdienstag, 24.02.2004, der nun schon zum 17. Mal aufgeführt wird (Foto: Martin Schmitz 2003)

08.02.2005, Faschingsdienstag
Alljährlicher Höhepunkt ist der Tanz der Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt am Faschingsdienstag, 08.02.2005, der nun schon zum 18. Mal aufgeführt wird. Gegen 12 uhr gibts einen Schäfflertanz als Zugabe (mehr)
Wir lieferten Ihnen am Dienstag Nachmittag wieder die schönsten Fotos vom Tanz der Marktfrauen 2004 und vom Treiben auf dem Viktualienmarkt und in der Fußgängerzone.
Fotogalerien 2005
Rund 175 -Marktfrauen-Tanz-Fotos Jahr 2005.... Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9,
Bilder von Kostümen / Masken / Drags auf dem Viktualienmarkt.... Teil 1, 2,
Bilder Narrhalla Auftritt und Showtanz....Teil 1, 2, 3,
Zusätzliche Fotos vom Viktualienmarkt / Faschingsdienstag Teil 1, 2, 3,
Bilder Schäfflertanz auf dem Viktualienmarkt (mehr)
Bilder Narrhalla Anmarsch und OB Abholung Rathaus (mehr)

15.00 Uhr Schäfflertanz vor der Gaststätte Asamschlößl, Maria Einsiedler Str. 45
15.00 Uhr Schäfflertanz im Circus Krone
20.00 Uhr Schäfflertanz im Circus Krone
21.00 Uhr letzter Schäfflertanz der Saison 2005 vor der Herberge des Fachverein der Schäffler Münchens, den Augustiner-Gaststätten, mit Brechen der Tanzreifen. Neuhauser Straße 27
Am Faschingsdienstag, 8. Februar, hat das Hallenbad Giesing-Harlaching von 8 bis 21 Uhr, das Hallenbad Forstenrieder Park von 8 bis 22 Uhr, das Südbad von 8 bis 23 Uhr und das Dante-Winterwarmfreibad von 9 bis 23 Uhr geöffnet. Alle anderen M-Bäder stehen den Badegästen wie gewohnt von 7.30 bis 23 Uhr zur Verfügung.

Der Siggi Sommer Taler 2005 geht an Konstantin Wecker (Foto: martin Schmitz)
Der Sigi Sommer Taler 2005 wird am Faschingsdienstag, 08. Februar 2005, im Rahmen des Narrhalla Kehraus im Ballsaal des Bayerischen Hof verliehen. Er geht 2005 an den 1947 in München geborenen großen deutschen Autor, Pianisten, Liedermacher, Schauspieler, Sänger und Komponisten Konstantin Wecker (mehr)

Aktuell: "Eine gute Partie" vom 9.2.-9.4.2005 (Foto: Martin Schmitz)

09.02.-09.04.2005: die Komödie am Kurfürstendamm aus Berlin gastiert mit "Eine gute Partie" in der Komödie im Bayerischen Hof (mehr)

Aschermittwoch: traditionelles Geldbeutelwaschen am Fischbrunnen. Prinz Ali I. eröffnete mit einem Sprung ins eiskalte Brunnenwasser die Badesaison (Foto: Martin Schmitz)

09.02.2005, Aschermittwoch
Dutzende Termine zum Thema Fischessen an Aschermittwoch (plus einem zum politischen Ascherdonnerstag) finden sie beizeiten im Faschingsplaner Terminkalender unter dem 09.02.2005 (mehr)Um 11 Uhr treffen sich der Münchner zum Geldbeutelwaschen am Fischbrunnen, zu dem auch heuer wieder die Hacker-Pschorr-Brauerei einlädt und einen Durstlöschzug stell. Prinz Ali I. eröffnete mit einem Sprung ins eiskalte Brunnenwasser die Badesaison :-))) (mehr)

09.02.26.03.2005
Aufgrund des unglaublichen Erfolgs mit über 40.000 begeisterten Besuchern allein in München verlängert der Eckart Witzigmann Palazzo erstmals seine Spielzeit um weitere sechs Wochen bis zum 26. März mit einem neuen Programm. Ab dem 9. Februar 2005 heißt es in München unter der Regie von Markus Pabst Vorhang auf für VIVACE – Best of Palazzo (mehr)



10.02. – 20.03.2005
Starkbierzeit. Der traditionelle Ausschank der Frühjahrsstarkbiere in München beginnt alljährlich nach Ende des Faschings in der Fastenzeit und dauert rund drei Wochen. Im Löwenbräukeller findet das Starkbierfest vom 11.02. bis zum 20.03.2005 statt. Auf dem Programm stehen dort Auftritte von Trachtengruppen und der Wettbewerb im Steineheben. Am 10.02. bereits steht der Auftakt mit den Damischen Rittern auf dem Programm. Der Beginn der Starkbierzeit bei Paulaner beginnt immer am 3. Donnerstag nach dem Aschermittwoch, in diesem Jahr also am 03. März. Februar mit dem Anstich im Saal des "Paulaner Wirtshaus am Nockherberg" und dauert zwei Wochen bis zum 20.03.2005.  Zu verdanken haben die Münchner die "Frühjahrskur" den Mönchen, die seit alters her in der Fastenzeit ein besonders nahrhaftes Bier brauten, um den durch Fasten geschwächten Körper zu stärken. Bei uns finden Sie alle Infos im Starkbier-Special (mehr)

10.+11.02.2005
Ein breites Bündnis Münchner Friedensinitiativen, an dem sich auch der KJR München-Stadt beteiligt, führt parallel zu der am 11. und 12. Februar stattfindenden Sicherheitskonferenz die Internationale Friedenskonferenz durch. In diesem Rahmen findet am 10. Februar ab 19 Uhr im Gewerkschaftshaus München eine Informationsveranstaltung statt: "Peacemaker Europa - Was suchen wir am Hindukusch". Der Eintritt ist frei! Beim Internationalen Forum am 11. Februar ab 19.30 im Festsaal des Alten Rathauses wird u.a Prof. Dr. Dr. Horst Eberhard Richter anwesend sein.

Wwing it im Cafe Lotterleben

12.02.2005, Samstag
20.00 Uhr Latinmania im Münchner Airbräu am Flughafen. Frühlingsgefühle? Dann liegt das Airbräu mit karibischen Sound wohl völlig richtig... Mit Bolero Mambo, Salsa, Merengue, Cha-Cha-Cha, Salsa, Rumba und den modernen Latin-Pop-Hits heizt „Latinmania“ so richtig ein - wem da nicht der „Hafer sticht“... ist selber schuld! „Latinmania“ ist ein erfolgreiches Quartett für lateinamerikanische und internationale Unterhaltungsmusik. Unaufhaltsam wird man als Zuhörer mit der Lebensfreude und dem Happening der Südländer konfrontiert. Die Hauch von Sonne, Strand und Caipi liegt in der Luft ....wobei ein kühles „Jet A1“ ebenso seine „Pflicht“ erfüllt, Euch entspannt und geschmeidig durch diesen hitzigen Abend begleiten wird. Unser Tipp für Salsa - Neuanfänger: Macht Euch ganz locker, hier gibt’s jede Menge Gelegenheit zum Üben.
21.00 Uhr Swing-It im Café Lotterleben am Viktualienmarkt. Kult. Es spielen Marty & his rockin Comets. Erscheinen kann man auch in 20er oder 50er Jahre Klamotten, aber kein Muß. Lotterleben, Frauenstr. 4, München
Am kommenden Donnerstag, 17. Februar, gegen 9.30 Uhr,
versteigert die Vollstreckungsabteilung des Kassen- und Steueramtes in
der Eingangshalle des Amtes, Herzog-Wilhelm-Straße 11, verschiedene
Gegenstände, die im Wege der Zwangsvollstreckung gepfändet wurden.
Unter anderem kommen zwei Gemälde der Künstlerin Emese Zavory
und ein handsigniertes Bild von Rupert Stöckl unter den Hammer. Aber
auch mehrere echte Seidenteppiche, original Oktoberfestbierkrüge, zwei
Pelzjacken und -mäntel, DDR-Briefmarken und vieles mehr suchen einen
neuen Besitzer.


14.02.2005,
Valentinstag. Mehr dazu im Valentins-Special auf ganz-muenchen.de (weiter)
Turteln - Das Valentinstag Champagner Menü für Verliebte ist am Valentisntag angesagt im Maritim Hotel München (Goethestraße) . Das phantasievoll dekorierte Restaurant Bistro bietet den Rahmen für Stunden großer Gefühle. Das erste Prickeln verspüren Sie bereits, wenn Sie den Abend mit einem Champagner der Extraklasse, der "La Grande Dame" beginnen. Richtiges Herzklopfen bekommen Sie spätestens, wenn Ihnen im Anschluss das Champagner 4 Gänge Gourmet Menü für Verliebte serviert wird. Dieses tolle Arrangement können Sie bereits am Samstag oder Sonntag, den 12. Februar und 13. Februar 2005, genießen. Preis pro Person: 59,50€, Beginn ab 18.00 Uhr. Buchen Sie dazu doch einfach das große Übernachtungspaket "München - das prickelnde Champagner Wochenende mit zwei Übernachtungen inklusive reichhaltigem Maritim Frühstücksbuffet, Begrüßungspräsent, Vier Gänge Gourmet Menü - Preis pro Person 215€. Res.-Telefon (089) 55235-0

Ein Ausflug lohnt sich: "Picasso – exklusiv aus Privatsammlungen" zeigt ab 15.02. über 100 selten gezeigte Werke des Jahrhundertkünstlers im Augsburger Industriedenkmal Glaspalast (Foto: Martin Schmitz)

15.02.-16.05.2005
Ein Ausflug lohnt sich: "Picasso – exklusiv aus Privatsammlungen" zeigt seit 15. Februar 110 selten gezeigte Werke des Jahrhundertkünstlers im Augsburger Industriedenkmal Glaspalast. (mehr)

Sonderausstellung PhoneXhibits oder „Das Pferd frisst keinen Gurkensalat“ Eine Ausstellung im SiemensForum über das Design von Telefonen im Spiegel der Zeit (Foto: Martin Schmitz)

16.02.-11.09.2005
Sonderausstellung PhoneXhibits oder „Das Pferd frisst keinen Gurkensalat“ Eine Ausstellung im SiemensForum über das Design von Telefonen im Spiegel der Zeit (mehr)

17.02.2005, Donnerstag
09.30 Uhr Versteigerung gepfändeter Gegenstände. Die Vollstreckungsabteilung des Kassen- und Steueramtes versteigert ab 9.30 Uhr in der Eingangshalle des Amtes, Herzog-Wilhelm-Straße 11, verschiedene Gegenstände, die im Wege der Zwangsvollstreckung gepfändet wurden. Unter anderem kommen zwei Gemälde der Künstlerin Emese Zavory und ein handsigniertes Bild von Rupert Stöckl unter den Hammer. Aber auch mehrere echte Seidenteppiche, original Oktoberfestbierkrüge, zwei Pelzjacken und -mäntel, DDR-Briefmarken und vieles mehr suchen einenneuen Besitzer.
20.00 Uhr Carisma Latina im Münchner Airbräu am Flughafen. Heiße Rhythmen aus der Karibik, temperamentvolle Szenarion von Lebenslust aus Lateinamerika, versprecht uns die vier köpfige Latin Band Carisma Latina.Ihre Musik lässt uns von Strand, Meer und coolen Drinks träumen... und Urlaubserinnerungen werden wieder wach. Egal ob es die aus Kolumbien stammende Cumbia, eine temperamentvolle Salsa oder eine Merengue (deren Wiege in der Karibik zu finden ist) diese Musik spricht mit ihrer Leichtigkeit und Freude alle Tanzbegeisterten an. Die Herkunft der Musiker von Carisma Latina ist dabei ebenso vielfältig wie ihr Musikprogramm. So fanden sind Musiker aus Cuba, Venezuela, Peru, El Salvador und Deutschland zusammen um Ihr Publikum einen unvergesslichen Latin-Abend voll temperamentvollen Schwung erleben zu lassen. Coole Drinks gibt´s an der Bar...denn heisse wird´s unter Garantie!

18.02.2005, Freitag
18.30 Uhr Argentinischer Abend mit Weinspezialitäten im Maritim Hotel München (Goethestraße 7). Argentinien, das sind Tango und südamerikanische Leidenschaft - das ist das wildromantische Flair, das Sie in seinen Bann ziehen wird. Genießen Sie einoriginal argentinisches Vier-Gänge Menü und lassen Sie sich von den hervorragenden Terrazas-Weinen stimulieren. Wecken Sie den Südamerikaner in sich! Preis pro Person: 49,50€, Beginn 18.30 Uhr
20.00 Uhr fastfood theater: Die Improshow im Wolf-Ferrari-Haus, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn..Das fastfood Ensemble die präsentiert „Improshow“ im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn. Wer also im Münchner Osten keine Lust hat, ins Stadtinnere zu pilgern, um Improtheater erster Güte zu erleben, zu dem kommt fastfood auch (fast) nach Hause. Die Zuschauer bestimmen maßgeblich, was Karin Brandstetter, Robert Lansing und Maria Maschenka Schnabelmaier in der musikalischen Begleitung von Michael Armann an dramatischen, skurrilen und immer überraschenden Geschichten aus dem Ärmel zaubern… Wer Rat braucht, wenn es um den Umgang mit hartnäckigen Schneerändern auf Schuh und Seele geht, ist bei den fastfood-Spezialisten bestens aufgehoben: Glücklich, wer improvisieren kann. Kartenreservierung: Tel.: 089 / 608 08-302 Kartenpreis: EUR 16.- / erm. EUR 13.-

19.02.2005, Samstag
22.00 Uhr Sugar Club - Rock is back... im Penthaus Club (Oberanger 37/ Sendlinger Tor) Disco's dead...Rock is back!!! Was in anderen europäischen Großstädten, wie London, Mailand, Barcelona, Stockholm, etc. schon seit längerem ein Trend ist, schwappt jetzt auch nach Deutschland über. Bis Ende der achtziger bis Mitte der Neunziger Jahre war Münchens erfolreichste Diskothek, neben dem P1, das legendäre Sugar Shack. Und dort wurde fast ausschließlich Rock gespielt. Daher wird beim Sugar Club auch auschließlich Musik der härteren Gangart zu hören sein. Das Motto lautet: Rock, Boarder Rock und Nu Metal. An den Plattenspielern steht somit auch kein geringerer als Rockfachmann Nummer 1 in München, Armand Presser ( Rockantenne, Sugar Shack, Romy's Finest, 1985-1990 Radio M1 auf München 92.4). Unterstützt wird er von DJ Magga Ska (The Dome) aus Polen. Ganz auf der Rockschiene wird sich an diesem Abend auch Ali Escobar (Munich's Nr.1 Rocker) bewegen und damit an seine berühmten Rockeinlagen im P1 anknüpfen. Für etwas härtere Klänge sorgt dann das Boogie69 Team um Anukash und Boris, die unter dem Namen Twisted Brothers selbst ihre Lieblingstracks spielen werden (mehr)

Das Song-and-Dance-Spektakel "African Footprint" kommt nach München: Die erfolgreichste Showproduktion Südafrikas ab 19.02.2005 im Deutschen Theater (Foto: Martin schmitz)

ab 19.02.2005
Das Song-and-Dance-Spektakel "African Footprint" kommt nach München: Die erfolgreichste Showproduktion Südafrikas ab 19.02.2005 im Deutschen Theater (mehr)

cbr 2005 vom 19.-23.02.2005 in der neuen Messe München (Foto. Martin Schmitz)

19.-23.02.2005
Als Besucher der C-B-R 05 haben Sie wieder die Gelegenheit, in nur fünf Tagen die Welt und ihre Freizeitmöglichkeiten zu entdecken. Ob auf dem Landweg, zu Wasser, in der Luft, ob in Deutschland, in Europa oder in der ganzen Welt - bei rund 1200 Ausstellern finden Sie ihre Freizeitideen zum Verlieben! Als Partnerland der CBR 2005 wartet Italien mit einem bunten Messeprogramm auf und stimmt Besucher auf das Land ein (mehr)

19.02-31.07.2005
Ausstellung “100 Jahre Künstlergemeinschaft “Brücke (1905-1913)" in der Sammlung Buchheim, Museum der Phantasie in Bernried. Anlässlich des 100jährigen Gründungsjubiläums der Künstlergemeinschaft "Brücke" (1905-1913), deren Kunst die Anfänge der Moderne und zugleich des Expressionismus in Deutschland markiert, werden die größten Kostbarkeiten aus den Depots geholt: Farbenprächtige, spontan niedergeschriebene Aquarelle, Kreide-, Bleistift- und Tuschzeichnungen sowie rare Graphiken von den "Brücke"-Mitgliedern Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Emil Nolde, Max Pechstein und Otto Mueller, die aus konservatorischen Gründen nur selten und zu besonderen Anlässen gezeigt werden können. (mehr)

20.02.2005
20.00 Uhr Der Waffenschmied - Opernpremiere im Gärtnerplatztheater. Für die Inszenierung von Albert Lortzings selten aufgeführten komischen Oper Der Waffenschmied konnte die Bayreuth-Erbin Katharina Wagner gewonnen werden. Die musikalische Leitung hat David Stahl; für Bühne und Kostüme zeichnet Alexander Dodge verantwortlich.. Weitere Aufführungen: 22.,26.02.; 01.03.; 16.04.; 09.,19.,25.05.; 13.06. Staatstheater am Gärtnerplatz

ab 20.02.2005
Kreuz und Kruzifix. Ausstellung über das christliche Symbol in Freising. Egal ob Dorfmitte, Wegkreuzung oder Hügel mit Kirchlein unter alten Laubbäumen – das Kreuz ist im katholischen Oberbayern omnipräsent. Von den frühen Christen zunächst als Zeichen gemieden, setzte es sich ab dem 5. Jahrhundert als Symbol des Sieges und der Hoffnung durch. Und ist seit 1200 zusätzlich mit dem gemarterten Leib des gekreuzigten Jesus auch als Kruzifix weit verbreitet. Wie breit die Palette seiner Erscheinungsformen ist, zeigt ab 20.2. eine große Ausstellung im Freisinger Dombergmuseum. Unter dem Titel „Kreuz und Kruzifix. Zeichen und Bild“ trägt sie bis zum 3. Oktober Exponate aus vier Jahrtausenden und vier Erdteilen auf 1.600 Quadratmetern zusammen. Zu sehen sind Meisterwerke romanischer und gotischer Skulptur ebenso wie kostbare Hausaltäre aus der Barockzeit oder Schatzstücke aus Klöstern (Touristinformation, Marienplatz 7, 85354 Freising, Tel. 08161/54-122, Fax 08161/54-231, E-mail touristinfo@freising.de, Internet www.freising.de).

21.02.2005
19.00 Uhr Rigoletto. Opernpremiere in der Bayerischen Staatsoper. Die bekannte Oper von Giuseppe Verdi wird von der Filmregisseurin Doris Dörrie völlig neu erzählt. Generalmusikdirektor Zubin Mehta hat die musikalische Leitung dieser neuen Produktion, in der Mark Delavan in der Titelpartie sein Debüt an der Bayerischen Staatsoper geben wird. Die in München als Zerbinetta, Adele und Königin der Nacht gefeierte Diana Damrau wird seine Tochter Gilda sein. Die Partie des Duca übernimmt Tito Beltrán, Weitere Vorstellungen: 24./27.Februaur; 02./05.März; 06./09.Juli

Premiere Sophie Scholl im mathäser (Foto: Martin Schmitz)

22.02.2005
11.00 Uhr Sophie Scholl - Die letzten Tage. Der in der Berlinale mit zwei Silbernen Bären ausgezeichnete Film feierte am 22.02., dem Todestag der Geschwister Scholl, im Münchner mathäser Deutschlandpremiere vor 2.500 Gästen, darunte 1.700 geladenen Schulkindern. Mit dabei auf dem roten Teppich natürlich die Hauptdarsteller und zahlreiche Prominente Gäste (mehr)
19.00 Uhr Tosca von Giacomo Puccini in der Bayerischen Staatsoper. Zwei Männer + eine Frau = der beste aller Opernreißer: Scarpia, Polizeichef von Rom ist mächtig. Er begehrt Tosca, die aber Cavaradossi, einen Maler liebt. Scarpia nutzt seine Macht, Cavaradossi aus dem Weg zu räumen. Dafür bringt ihn die emanzipierte Tosca um. Eine (Schein)-Hinrichtung Cavaradossis endet tödlich. Tosca springt von der Engelsburg, folgt in Liebe und Tod. Leidenschaft total! Tosca - In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Musikalische Leitung: Zubin Mehta. Mit: Victorien Sardou, Luigi Illica und Giuseppe Giacosa
20.00 Uhr MINI München lädt Sie herzlich zum "Goldfieber" in die Grünwalder Bar Italia ein (Südlichen Münchner Str. 10, 82031 Grünwald). Diesmal überzeugt der rasante Kultwagen als charmanter Gaststar im Filmklassiker "The Italian Job". Auf der atemberaubenden Jagd nach millionenschweren Goldbarren zeigt sich MINI als wendiger und spielfreudiger Gaststar, der seine Gegner augenzwinkernd deklassiert. Erleben Sie mit MINI München einen Abend moderner Tradition in der stilvollen Atmosphäre der Bar Italia. Genießen Sie den Begrüßungsdrink von Campari, lassen Sie sich von einem ganz besonderen Geschenk von MINI München überraschen und vom Goldfieber mitreißen. Es gibt viel zu entdecken - MINI München freut sich auf Sie! Achtung: Aufgrund der beschränkten Gästezahl ist eine Anmeldung unbedingt notwendig - FIRST COME, FIRST SERVE! Alle rechtzeitigen Anfragen (mit Angabe der Faxnummer) an die nachstehende  Emailadresse erhalten ein Anmeldeformular: ks@edition-sportiva.de
20.45 Uhr Spannende Achtelfinalbegegnung der Champions-League zwischen dem FC Bayern München und Arsenal London im Münchner Olympiastadion. Das besucht selbst Ministerpräsident Stoiber

25.02.2005, Freitag
um 11 Uhr in der Früh trifft man sich zum Starkbieranstich des Frühjahrsstarkbieres St. Jakobus in dem der Brauerei angeschlossenen Erprobungslokal der Perlacher Forschungsbrauerei. Wirt Stefan Jakob von der Perlacher Forschungsbrauerei produziert Münchens wahrscheinlich stärkstes Fastenbier: 19% Stammwürze, 7,5 bis 8% Volumenprozente Alkohol hat sein süffiger bernsteinfarbener "blonder" Doppelbock. Der Sankt Jakobus wird noch im Keferloher ausgeschenkt. Anmeldungen bitte bis spätestens Ende Januar bei Familie Westner, Tel.: 089 / 6 37 33 11. Einige Tage später gibt es hier zusätzlich das Pilsissimus Hell Extra im Ausschank.
19.30 Uhr Die Entführung aus dem Serail von Wolfgang Amadeus Mozart / Johann Gottlieb Stephanie d.J.. in der Bayerischen Staatsoper. Europäerin in der Hand fundamentalistischer Moslems. Westliche Befreiungsaktion scheitert. Exekution der Spezialeinheit beschlossene Sache. Doch: Rache ist nichts - Verzeihen ist alles! Leider haben nur wenige die Größe dazu. Mozarts Beitrag zum "clash of civilizations" in ein nicht zu unterschätzendes Singspiel gepackt. Musikalische Leitung: Harry Bicket.
20.30 Uhr The Abyssinians + Dillinger with The Free People Band feat. Dean Fraser + local support – Head Cornerstone in der Elserhalle. The Abyssinians ... sind Bernard Collins+Lynford+Donald Manning. Sie formierten sich bereits 1968 und haben mit diversen Producern etliche conscious Tunes eingespielt. Brilliante Vocals, sie verfügen über die hohe Kunst ihre Melodien und Harmonien emotional und funky umzusetzen. Ihr Style ist: “heavy & airy, deep & elegant” !!! Ohne zu zögern kann man behaupten, dass die Abyssinians eine der “most conscious” Reggea Bands ever ist. Schließlich haben sie uns das große, teils auf Amharisch gesungene “Satta Massa Gana” gegeben, dessen Rhythmus noch heute ein Dauerbrenner ist. Dieses Konzert ist für Liebhaber tiefster Roots Musik ... Superrelaxte Tunes mit genialem Riddim und tiefer Rastamessage. DJ Dillinger ... Bühne frei für einen Mann mit faszinierender Ausstrahlung, er verbreitet Stimmung in den Dancehalls und setzt von Anfang an Akkzente mit seiner Performance, die wohl von einer außergewöhnlichen Liebe zum Reggea zollt. Klassische Riddims, seine bemerkenswerte Mimik, seine Posen und sein hochwertiger stilistischer Funk lässt keinen unbewegt. Dean Fraser ... einer der einflussreichsten Personen in der Sax-Geschichte! Der A+ Saxophonist hat mit sehr vielen namenhaften Künstlern zusammengearbeitet und auf ihren Alben mitgewirkt, z.B. mit der Reggealegende Bob Marley. Mit seinen jazzigen Elementen schafft er es die Reggea Beats spektakulär einzubauen und die Menge zu begeistern. Ein Virtuose an seinem Instrument! VVK € 21,75 - AK € 24,-
22.00 Uhr The Closing Night des Pacha. Nach über vier Jahren Pacha München mit unzähligen Parties und exzessiven Nächten verabschiedes sich der Club temporär mit einem rauschenden Fest. Kommt deswegen ein letztes Mal in Euer Wohnzimmer, um mit dem Pacha gemeinsam das legendäre "Pacha Feeling" ein letztes Mal in der alten Location zu feiern!! "One more time" heißt es, wenn Resident DJ René Vaitl mit uns die größten Hits der Pacha Ära zelebriert. You just can´t get them out of your head... Klar, dass wir uns bei unserer letzten Party im alten Pacha nicht Lumpen lassen und neben den besten Performance Gruppen aus Ibiza, auch die schönsten Tänzerinnen aus Europas Partymetropolen einfliegen lassen! Stoßen sie also noch einmal die "guten alten Zeiten" an, bevor die Pacha macher Constantin Wahl, Michi Kern, Matthias Scheffel, Jannis Mpoikos, René Vaitl und Tom Hilner sich voller Elan und Freude in die Planung und Realisierung des neuen Pacha stürzen! Rosenheimer Str. 145

Frühjahr/Sommer-Modenschau im pep vom 24.-26.2.2005 (mehr)

25.02.2005 bis 28.02.2005
Inhorgenta Europe 2005. Internationale Fachmesse für Uhren, Schmuck, Edelsteine, Perlen u. Silberwaren mit zugehörigen Fertigungs- u. Betriebseinrichtungen in der Neuen Messe München

26.Februar 2005, Samstag
10 bis 18 Uhr im Media Markt, Stahlgruber Center: der Nintendo DS kommt am 11.03. nach Europa und geht bereits vor dem offiziellen Launch auf Deutschland-Tour! Alle Münchner haben am Samstag, den 26. Februar 2005 die Möglichkeit, den Nintendo DS und zahlreiche Spiele auf der "Touch Tour" schon vorab zu testen und dabei tolle Preise zu gewinnen - neben einem Nintendo DS winkt dem Münchner Städtesieger auch die Teilnahme am "Touch Tour" - Finale in Hamburg. Der dortige Sieger gewinnt eine Reise zur Computerspielmesse E3 in Los Angeles im Mai 2005!
20.00 Uhr HANOI ROCKS in München im Metropolis. Die Geschichte: Hanoi Rocks gelten als eigentliche Pioniere des "Sleaze-Rock" und sind als Verbindung zwischen Aerosmith und Guns & Roses einzuordnen. Gegründet nicht, wie etwa anzunehmen wäre, in Los Angeles, sondern in Finnland von Andy Mc Coy und Sam Yaffa im Sommer 1980. Ergänzt durch Michael Monroe und Nasty Suicide, zogen sie nach Stockholm, wo sie mit dem Drummer Gyp Casino ein erstes Album aufnahmen.  Wie weit hätte es diese Band gebracht, wäre da nicht dieser verhängnisvolle Tag ende 1984 in Malibu gewesen. Was harmlos als Party begann, endete als Tragödie. Als nämlich das Bier ausging und sich ,der schon arg betrunk- ene Vince Neil, Sänger von Mötley Crüe, bereit erklärte Nachschub zu besorgen. Razzle stieg als Beifahrer ebenfalls in Vince Neils neuen Porsche. Ein Baum beendete das Unterfangen und wahrscheinlich auch die Karriere von Hanoi Rocks. Der Porsche war Schrott und Razzle tot, Vince Neil, praktisch unverletzt wurde später zu einer bedingten Gefängnis- strafe verurteilt. Somit blieb "Two steps from the move" das letzte Studioalbum und auch das einzige, das mit Major-Deal veröffentlicht wurde. Das  Potential wäre vorhanden gewesen und es wurde in Szenekreisen mit dem grossen Durchbruch gerechnet. Im nachhinein wurde sogar gesagt, dass es Hanoi Rocks vielleicht dort hin geschafft hätten, wo wenige Jahre später Guns & Roses landeten: An der Weltspitze! Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter 089 – 54 81 81 81 und www.muenchenticket.de.

26.+27.02.2005
20.00 Uhr Hudson Shad ist mit ihrem Programm "Comedian Classics" zu Gast im Münchner Volkstheater. In ihrem aktuellen Programm "Comedian Classics" zeigen die sechs New Yorker Klassiker der legendären Comedian Harmonists ebenso wie Kurt Weill-Songs und italienische Gassenhauer in einer unnachahmlichen Mixtur aus Esprit, Understatement, Witz und virtuoser Musikalität. Ihr individueller, eleganter, höchst präziser und gleichzeitig komischer Stil und ihre hervorragenden Arrangements machen ihre Aufführungen einfach einzigartig. Karten zum Preis von 17-28 Euro gibt es unter Kartentelefon: 089/5 23 46-55

Sarah Connor und Bully Herbig geben einigen der Charaktere in Robots ihre deutschen Filmstimmen (Foto: Martin Schmitz)


27.02.2005, Sonntag
München wurde zu Robot City! Am Sonntag, den 27. Februar 2005, öffnete sich im Münchner Mathäser Kino der Premierenvorhang für ROBOTS und damit dem Publikum das Tor zu Robot City, einer kunterbunten und bis ins kleinste Detail liebevoll gestalteten Phantasiewelt. Mit Michael "Bully" Herbig, Sarah Connor, Ben, Oliver Kalkofe und Hans Werner Olm konnte die außergewöhnliche Riege der deutschen Synchronsprecher zur großen Deutschlandpremiere begrüßen werden (mehr)
20.00 Uhr API Event: Charity Dinner bei Käfer. "Schwarzwaldklinik"- und "Siska"-Schauspieler servieren zugunsten indischer Kinder. Am 27. Februar 2005 öffnet Michael Käfer sein Restaurant in der Prinzregentenstraße mit einer ganz besonderen Besetzung. Die Schauspieler der "Schwarzwaldklinik" und "Siska" servieren unter der Regie von Hans-Jürgen Tögel kulinarische Highlights für die Aktionsgemeinschaft Partner Indiens e.V. (API). Zu diesem Event werden VIP-Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur erwartet. "Der Erlös dieses Charity-Dinners ermöglicht es uns, Kindern in einer der ärmsten Regionen Indiens eine Zukunft zu geben" sagt Hans-Jürgen Tögel.
22.30 Uhr bis zum frühen Morgen: Oscarnacht im MaxX am Isartor mit Preview von " Million Dollar Baby". Live-Übertragung der Oscar-Verleihung.
Am 3. Fastensonntag feiert Prälat Johann Hillreiner um 10.00 Uhr im Liebfrauendom den Hauptgottesdienst. Die Capella Cathedralis singt die Missa „El ojo“ von F. de Penaloso und die Motette „Oculi omnium“ von H. Schütz. Beim Hochamt in der Jesuitenkirche St. Michael um 9.00 Uhr singt die Schola Gregorianischen Choral. Die Predigt hält Pater Bernd Paal SJ. Bei der Abendmesse um 18.00 Uhr hält Pater Willi Lambert SJ die 3. Fastenpredigt zum Thema „Die Liebe lebt vom Hören und Reden“. Die Spätmesse um 21.00 Uhr wird mit Orgelmusik gestaltet. In der Bürgersaalkirche wird um 9.30 Uhr und um 11.30 Uhr eine heilige Messe gefeiert. Das Pfarramt beginnt in der Benediktinerabtei St. Bonifaz um 9.00 Uhr, in der Heilig-Geist-Kirche um 9.30 Uhr. Die Fastenpredigt zum Thema „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ hält in Heilig Geist um 18.00 Uhr die Äbtissin Petra Articus vom Zisterzienserinnenkloster Seligenthal bei Landshut. Anschließend wird die Abendmesse gefeiert. In der Theatinerkirche St. Kajetan singt die Vokalkapelle beim Lateinischen Hochamt um 10.30 Uhr die Messe „In Dominicis Quadragesimae“ aus dem Gregorianischen Choral. Es predigt Pater Paul Schäfersküpper OP. Der Pfarrgottesdienst in St. Peter um 9.00 Uhr wird als Lateinisches Choralamt gefeiert. Es singt die Schola Gregoriana aus Otterfing. Bei den Pfarrgottesdiensten in St. Ludwig an der Universität um 9.30 Uhr und in St. Anna um 10.00 Uhr werden die Erstkommunionkinder vorgestellt.

28.02.2005, Montag
20.00 Uhr Die Schauspielerin Fritzi Haberlandt liest im Münchner Volkstheater aus "Fast ganz die Deine" von Marcelle Sauvageot, einem tief empfundene, aufrichtigen und klugen „journal intime“ einer gescheiterten Liebe. In Frankreich war das tief bewegende Buch die Wiederentdeckung des Jahres 2003. Karten zum Preis von 9 Euro gibt es unter Kartentelefon: 089/5 23 46-55
Termine März 2005 - April 2005 -

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos