Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Oktoberfest 2005
Steinberg's Hofbräu Zeltkrug vorgestellt

Günter Steinberg mit seinem "Handy" Krig, Margot Steinberg, Krugmaler und Finanzminister Faltlhauser mit dem richtigen HB-Hauskrug 2005 (Foto. Martin Schmitz)
Günter Steinberg mit seinem "Handy" Krug, Margot Steinberg, Krugmaler und Finanzminister Faltlhauser mit dem richtigen HB-Hauskrug 2005
Zuvor gab es Kommentare vom falschen Gurki, alias Kabaretist Walter Lindermeier (Foto: Martin Schmitz)
Zu Besuch auf der Bühne der Malerfürst Lenbach, alias Kabarettist Walter Lindermeier
Welch grandiose Iee: der "Freibier-Krug" (Foto::Martin  Schmitz)
Welch grandiose Idee: der "Freibier-Krug"


Karl-Heinz Wildmoser und Franzi Kinateder (Foto. Ingrid Grossmann)
Karl-Heinz Wildmoser und Franzi Kinateder
Der Handy Maßkrug (Foto: Martin schmitz)
Der Handy Maßkrug von Günther Steinberg
Radio Arabella Moderator Barry Werkmeister mit Söhnchen (Foto: Ingrid Grossmann)
Radio Arabella Moderator Barry Werkmeister mit Söhnchen (li.)





©Fotos: Ingrid Grossman (2), Martin Schmitz (Rest)
Wieder einmal stellte Hofbräu Festzelt Festwirt Günther Steinberg am 9.9.2005 seinen eigenen Festkrug vor. Wie immer geschieht dies in einer launigen Kombination kabarettistischer Einlagen. 2005 durften wir uns auf Malerfürsten Franz von Lenbach freuen, der seine Skizzen zum Festkrug vortragen durfte.

Natürlich stand hier nicht der "Original" Lenbach auf der Festbühne des Zeltes im Garten des Hofbräukellers am Wiener Platz, sondern nach Begrüßung durch Ricky Steinberg und Silja Schrank-Steinberg Kabarettist Walter Lindermeier, der den geladenen Gästen Tiefsinniges zum Leben und Schaffen zu verkünden hatte.


Archiv Oktoberfest 2005: Steinberg's Hofbräu Zeltkrug vorgestellt (09.09.2005)

Und er ließ sich natürlich über die Politiker aus, die ja so schwer zu malen seinen. Sie leissen sich nur frontal abbilden, selten mal im Profil "Ich frage Sie, Welcher Politiker hat schon Profil? Viele haben noch nicht einmal ein Rückgrat".

Die aktuellen Politiker bekamen ihr Fett ab:

Ja, der zukünftige Ex-Bundeskanzler" Gerhard Schröder zum Beispiel habe sich noch nie von ihm porträtiere lassen, wo er doch ein so dankbares Motiv gewesen wäre. Zum Beispiel als Familien Portrait, zusammen mit seiner Frau - und das gleich vier Mal! Das hätte ein lohnender Auftrag sein können. Wo doch seine Frisur so leicht zu malen sei im Gegensatz zu Angela Merkel: Man wisse ja, dass seine Haare voneinem prominenten Berliner Friseur nur ganz leicht ge"walzt" werden.

Nun ja, Angela wäre schwerer zu malen, er würde ja immer sehr naturgetreu, vollkommen unretouschiert arbeite, man sähe jede Lachfalte und jeden Schweißtropen.

Dazu käme das Problem der Darstellung. Als "Mutter der Nation" könne er sie sich schwer vorstellen. Eher schon als "Soldatenbraut", er denke da an die "Lili Marlen" von George Bush. Oder an die "Schwarze Madonna" oder an "Kohl-"Liesls Tochter vom alten Oggerheimer Riesling.

Überhaupt "Mehrwertsteuer Angie":"Sie verspricht nicht nur uns zu viel, sondern sich auch selbst. Allein ihre Zahlenakrobatik zeigt, dass man bei ihr mit allem rechnen müsse - brutto wie netto." Bei aller Freundschaft zu George Bush müsse sie sich aber in Anspielung auf die Flutkatastrophe merken, dass ihr "Onkel George" aus Amerika für die "Schwarzen" nicht viel übrig zu haben scheint.

Nach so viel kabarettistischer Zuwendung zur einen Seite musste aber auch Schröder noch einmal daran glauben: "Da hätte unser Bundeskanzler ganz anders reagiert: Der wäre schon am ersten Tag in seinen Wahlkampf Gummistiefeln zur Stelle gewesen und hätte die Unionsparteien für das Hochwasser verantwortlich gemacht". Schließlich war er ja auch sogleich in Bayern, als hier die Flut kam obwohl er genau wisse, dass die bayern, ob mit oder ohne Hochwasser, immer Schwarz wählten.

Nach Seitenhieben auf Bierpreis-erhöhende Wiesnwirte (und solche unter den verzichtenden, die schon wie Wiesn Wirt Roiderer im Vorjahr entsprechend "aufgemörtelt" habe), Joschka Fischer und per Vias einreisende "Lustbarkeits Damen", Plastik Bierkrüge und Dekollette schützende EU Vorschriften ging es an Edmund Stoiber und seien Vorliebe, alles mit "S" am Namensanfang zu entlassen, Alfred Sauter, Barbara Stamm, Karl Heinz Schreiber (halt - der ist freiwillig nach Kanada ausgewandert), Horst Seehofer, und auch Ex-Schulministerin Hohlmeier, der es nichts nützte, das sie geheiratete hatte, Strauß ginge ja auch mit "S" an. Kein gutes Omen für deren Nachfolger Siegfried Schneider mit zwei "s". Hoffentlich wird er selbst nicht Oper des "S"-Zufalles, "S" wie Stoiber:.... Oder "Steinberg"...

Grob skizzierte er Lenbach seine Vorstellungen von Wiesenkrügen für den Wirt, z.B. einen mit Steinen drin zu einem Berg aufgehäuft, oder den Freibierkrug....

Hofbräu Festwirt Günter Steinberg dürfte anschließend dem geladenen Publikum seine ureigene Vorstellung von einem neuen Zeltkrug geben wollen - zeitgemäß und High Tec:

Steinberg präsentierte den Handy Maßkrug. Mit eingebauter Antenne, mit Tipptasten und allem, was dazu gehört. Tippt man die 1, meldet sich die Schänke, bei der 2 kommt man in die Küche und kann ein halbes Händl bestellen, usw., was bei 6 kommt, soll sich jeder selbst ausmalen.

Doch so originell die Idee ist, wie all die Jahre zuvor, ob mit dem aufblasbaren Maßkrug (2004) oder der dreieckigen Maßkrug Idee (2003), sie werden nie verwirklicht.

Denn schon Wochen zuvor hatte sich ein bis dahin geheim gehaltener Fürst der Neuzeit an die Arbeit gemacht: gedrängt, gebeten von Margot Steinberg (für Günther hätte er es nicht gemacht, versicherte der Künstler mit einem Augenzwinkern) setzte sich Bayerns Finanzminister Prof. Dr. Kurt Falthauser eines Sonntagsmorgens in sein Arbeitzimmer und begann zu zeichnen. Nach diversen verworfenen Ideen (eine Bavaria hätte z.B. zu gedrungen gewirkt, anderes gab es schon in den Vorjahren) begann er dann, beginnend mit einem einfach zu zeichnenend Luftballon, den Festkrug zu zeichnen.

Die Krone müsste hinein ins Motiv, die HB Buchstaben waren auch noch leicht zu malen, dann gehörte Karikaturen von Günther und Margot Steinberg hinein, die er vorsichtshalber zum wiedererkennen mit kleinen Namensfahnen kennzeichnete, dann musste er noch den Stoiber hineinmalen "aber möglichst klein", denn den gabs auch noch nicht auf Maßkrügen. Weil dies doch zu schwer war, hatte sich Falthauser eine Stoiber Zeichnung von Dieter Hanitzsch abgepaust, doch meinte er selbstkritisch zu seinem Kopiererfolg: "Dies ist nie der Hanitszsch. Die ist Edmund...". Und schließlich folgte dann noch links unten ein Selbstportrait, "aber das erkennt nun überhautp niemand"

Zu Gast zahlreiche bekannte Gesichter aus dem Freundes- und Kollegenkreis von Günter Steinberg, allen voran Krugkünstlerin Carolin Reiber, Hofbräu Brauerei Chef Dr. Michael Möller, Tourismus-Chefin Dr. Gabriele Weishäupl, Gerhard Hickel vom Tourismus Amt, Wiesnwirtesprecher Toni Roiderer, die Wiesn-Wirte Arabella und Peter Pongratz und Ex-Löwe Karl-Heinz Wildmoser, Franzi Kinateder, Dieter Hanitzsch, TSV 1860 Präsident Karl Auer, Enrico de Paruta, Ex-Faschingsprinzessin Iris Steiner, Eiskunst Legende Manfred Schnelldorfer, Radio Arabella Moderator Barry Werkmeister mit Söhnchen, Mercedes Niederlassungs Boss Ulrich Kowalewski und BMW Niederlassungs Chef Karsten Engel, Max Greger sowie Wiesn Stadtrat Helmut Schmid, sein Vorgänger und MdL Hermann Memmel sowie die Stadträte Gabriele Neff, Hans Podiuk, Helmuth Pfundstein und Mario Schmidbauer.

Der neue Krug ist nur im Hofbräu Zelt, während der Wiesn erhältlich, und kosten 11 Euro ohne, 25 Euro mit Zinndeckel.

Wir haben für Sie zwei Fotogalerien von der Krugvorstellung

  • Fotogalerie Teil 1, 2, (Fotos: Ingrid Grossmann
  • Fotogalerie Teil 1, 2, 3, 4, 5 (Fotos: Martin Schmitz)

Zwei Wochen zuvor stellte die Wiesn-Festleitung schon der offizielle Wiesnkrug mit dem Oktoberfest Logo 2005 vor (weiter)
Ausserdem: Vorstellung des gemeinsamen Krug der Wiesn-Wirte 2005 (weiter)

- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2007 vorgestellt (mehr)
- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2009 vorgestellt (mehr)
- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2011 vorgestellt (mehr)
- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2012 vorgestellt (mehr)
- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2013 vorgestellt (mehr)
- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2014 vorgestellt (mehr)
- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2015 vorgestellt (mehr)

Rückblick:
Fotogalerie Vorstellung des Hofbräu Festkruges 2004 (mehr)
Fotogalerie der bisherigen Hofbräu Wiesnkrüge 1981-2004 (mehr)
Rückblick: der Wiesn-Wirtekrug 2002 (weiter)
Rückblick: des des Hofbräu Festkruges 2002 (weiter)
Außerdem: das Special zum Wiesnbaufbau mit immer neuen Fotos (weiter)


Oktoberfest Special Startseite
Übersicht große Wiesnzelte
die Bierpreise

hier geht es zurück zum Oktoberfest Special
Übersicht: die großen Wiesnzelte
Übersicht: die mittleren und kleinen Wiesnzelte
Übersicht: die Fahrgeschäfte




- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
- Die "Oide Wiesn" ist wieder dabei 2015 (weiter)
- ZLF 2012 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de