Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Hofbräu Oktoberfestkrug 2009 vorgestellt

OB Christian Ude hat den Hofbräu-Zelt Wiesnkrug gestaltet (©Foto: Martin Schmitz)
OB Christian Ude hat den Hofbräu-Zelt Wiesnkrug gestaltet
Hofbräu Festlet Wirt Günter Steinberg mit seiner neuesten Kreation, dem "iPod Krug" (©Foto: Martin Schmitz)
Hofbräu Festwirt Wirt Günter Steinberg mit seiner neuesten Kreation, dem "iPod Krug"
OB Christian Ude mit Frau Edith von Welser-Ude und Gastgeber Günter Steinberg (©Foto: Martin Schmitz)
OB Christian Ude mit Frau Edith von Welser-Ude und Gastgeber Günter Steinberg

Hofbräu Direktor Dr. Michael Möller mit Frau Irmi
da schau her: Kabaretistin Monika Gruber sorgte zielsicher für die richtigen Pointen (©Foto: Ingrid Grossmann)
da schau her: Kabaretistin Monika Gruber sorgte zielsicher für die richtigen Pointen
Lena Valaitis, Bodo Müller (©Foto. Martin Schmitz)
Lena Valaitis, Bodo Müller
Margarete Bause, MdL (©Foto. Martin Schmitz)
Margarete Bause, MdL
Margarete Bause, MdL (©Foto. Martin Schmitz)
Tourismuschefin Gabriele Weishäupl, Carolin Reiber, Dr. Antje Kühnemann
Stadträtin Gabriele Neff, Hofbräu Wirtin Margot Steinberg (©Foto. Ingrid Grossmann)
Stadträtin Gabriele Neff, Hofbräu Wirtin Margot Steinberg
Margarete Bause, MdL (©Foto. Martin Schmitz)
Birgit Netzle im Schatzi Dirndl
Manfred Schnelldorfer (©Foto. Ingrid Grossmann)
Manfred Schnelldorfer

©Fotos: Martin Schmitz, Ingrid Grossmann

Eines der frühen Oktoberfest-Highlights alljährlich ist die Vorstellung des persönlichen Maßkrugs des Hofbräu-Festzeltes.

30 Jahre ist Günter Steinberg nun schon in diesem Jahr auf dem Oktoberfest als Hofbräuzelt-Festwirt. Doch schon 1970 war er erstmals auf der Wiesn, zunächst damals als Wirt des Wienerwald-Zeltes, bevor er mit seiner Frau Margot die Bewirtschaftung des Hofbräu-Festzeltes übernehmen konnte.

Inzwischen ist die ganze Familie involviert im Festzeltbetrieb, auch Sohn Friedrich "Ricky" Steinberg, Tochter Silja-Schrank-Steinberg und Schwiegersohn Michael Schrank sind im Unternehmen integriert.

Seit vielen Jahren nun stellt Steinberg immer einige Tage vor der Wiens einen eigenen Zeltkrug vor, den bekannte Persönlichkeiten gestaltet haben.

Anfangs noch im großen Festzelt, später von der Wiesnleitung, die "Vor-Wiesn" Events nicht mehr duldet, zog die Veranstaltung um ins Ausweichquartier des Biergartens seines Hofbräukeller am Wiener Platz, der zudem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln recht gut zu erreichen ist.

70 wurde er wie einige seiner Wiesn-Wirtsgenossen auf der Wiesn im Sommer 2009, eine Bootstour über den Starnberger See soll dabei wohl recht fröhlich gewesen sein, konnte man seiner Begrüßung der Gäste entnehmen.

Immer hat er eine neue Idee dabei, wie denn so ein perfekter Wiesnkrug aussehen könnte. So präsentierte er auch gleich - quasi als Erinnerung an die letzte Jahre, hier noch einmal kurz einige Kreationen, die es nicht ins Zelt geschafft hatten, wie den aufblasbaren Wiesnkrug (2004), den essbaren (aber undichten) Wiesnkrug (2006), den Wiesnkrug mit eingebautem Handy (2005) oder die wunderschönen bunten und eckigen Designerkrüge (2003).

Kreationen, die nicht gewürdigt wurden, so dass nach langen Nächten und Wochenenden des Grübelns heuer eine einmalige Weltsensation präsentiert werden konnte. Die zudem für den Festwirt eine wesentliche Kostenminderung bringen würde.

Video: Günter Steinberg stellte am 11.09.2009 seine Krugkreation 2009 vor - den iPod Krug
FilmVideo: Günter Steinberg stellte am 11.09.2009
seine Krugkreation 2009 vor - den iPod Krug (mehr)

Fotogalerie Vorstellung Hofbräu Festzelt Krug am 11.09.2009, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Vorstellung Hofbräu Festzelt Krug am 11.09.2009, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Fotos: Martin Schmitz)

Musikprobleme, über die in er Vergangenheit alljährlich zu Streits und Diskussionen führten, hat er sich jetzt gleich für den Innovationspreis des Bundeswirtschaftsministerium Guttenberg ins Gespräch gebracht: vorgestellt wurde der sogenannte "iPod Krug".

In einen Schlitz im unteren Bereich steckt man vorsichtig die Disk ein, der Daumendruck gewährlistet die Identifikation, und mit angeschlossenen Kopfhörern ist er dann einsatzbereit.

Mit diversen Knöpfen könne man die Wunschmusik zu jeder Tageszeit udn Stimmung auswählen. "Wir Wiesnwirte ersparen uns natürlich auch die Wienskapelle dadurch, und im Zelt gibt es künftig mehr Platz, denn auf die Podiumsbänke kommen natürlich in Zukunft Tische und Bänke".

Ein Knopf ist für die anglo-amerikanischen Gäste, ein weiterer für die Volksmusikfreunde, ein dritter für die ultimativen Wiesnhits der letzten Jahre, und ein kleiner Knopf am Rande bereitet den Wiesnwirten immer Freude, denn mit ihm ertönt eine "Bier her, oder ich fall um". "Genau das lieben wir Wiesnwirte".

Der Knopf in der Mitte sei nur am 27.09. zur Bundestagswahl aktiviert, denn er erspare den Gang zur Wahl, die man mit der elektronischen Stimmenabgabe direkt aus dem Hofbräu-Festzelt verwenden könne.

Jahrelang hatte Kabarettist und Ober-Damischer Ritter Walter Lindermeier sich anlässlich der Krugvorstellung Gedanken machen können, doch er ist nicht mehr, im Frühjahr ist er zu den ewigen Rittern abberufen worden.

Nun waren die Gäste gespannt, wie denn in 2009 die Lücke geschlossen werden könnte.

Dies tat glanzvoll, und passend, eine Bedienung. Die uns wohlbekannte Kabarettistin Monika Gruber kam denn auch mit viel Feuer auf die Bühne, und ließ sich mit gekonnt gesetzten Spitzen und Pointen über Gott und die Welt, inbesondere aber auch über die Wiesnwirte aus.

Monika wäre nicht Monika (respektive die von ihr dargestellte Kellnerin), wenn sie nicht sofort das lästern beginne würde mit ihrer halbvollen Maß, mit der sie auf die Bühen kommt: "....bei Toni Roiderer is de eine gut eingeschenkte Maß" und begrüßte die Gäste, die hier die Zeit und Muße genommen haben, sich hier zum Vorglühn auf die Wiesn einzustimmen, "...aber gut: es ist ja umsonst, da kommen ja alle immer".

So ist sie: zwei Sätze, und reihum sind alle abgewatscht.

Video: Monika Gruber bei der Hofbräu-Festzelt Krug 2009 Vorstellung, Teil 2
FilmVideo: Monika Gruber bei der Hofbräu-Festzelt Krug 2009 Vorstellung, Teil 2 (weiter)

Schlimm seien die Zeiten, "Michael Jackson hamms umgebracht, ein Wohnwagen Schubster versucht den FC Bayern zu trainieren, gell, und ein Manager bekommt für ein halbes Jahr Feuerwehrdienst für eine Pleitekonzern 15 Million Euro. Gut, 15 Million, da sagt sich jeder Wiesnwirt, des hab ich in 16 Tagen..."

Der Innenminister Schäuble hat gestanden, er habe damals 100.000 Mark genommen habe, "100.000 Mark, gut des san jetzt 50.000 Euro, da sagt der Toni Roiderer, da kost ja schon mein maßgeschneiderter Trachenanzug mehr..."

Zum Thema Steuersenkungen ist sie abgeklärt: "...glauben sie mir eins, wenn es nach der nächsten Wahl Steuersenkungen geben wird, geht der nächste Friedensnobelpreis an den iranischen Präsident Ahmadinedschad."

Die Politiker machten ja vor niemanden halt, noch nicht einmal vor den Tresoren der Wiesnwirte. "früher da habe ja ich zum Beispiel einmal den Wiesnkrug der Wiesnwirte präsentieren dürfen, aber im Zuge der Krise ist wahrscheinlich ein Bayer heute zu teuer.."

Zum Thema Dampferfahrt zum 70. Geburtstag diverser Wiesnwirte auf dem Starnberger See mit Champagner und Häppchen "zum 75. heißt es dann Ruderboot fahrn auf dem Kleinhesseloher See mit Bratwurscht und Dosenbier. Die Zeiten werden schlechter. Ich hab ja früher mal beim Toni Roiderer anzapfen dürfen im Hackerzelt. Weil ja heuer so schlechte Zeiten san hab ich mal angefragt, ob ich denn ein bissel Benzingeld kriegen könnte, für die Fahrt von Erding nach München. Hat er gesagt, sonst noch was, dann zapf mir glei mei Bua, das kost mich höchst einen lauten Pfiff....."

Magisch-realistischer-Dilettantismus“ - so nennt Münchens Oberbürgermeister Christian Ude seinen Stil, mit dem er in diesem Jahr die Gestaltung des Hofbräu-Wiesnkruges 2009 übernommen hat.

Video: Günter Steinberg stellte am 11.09.2009 seine Krugkreation 2009 vor - den iPod Krug
FilmVideo: Münchens Oberbürgermeister Christian Ude
gestaltete den Hofbräu-Festzelt Krug 2009 (weiter)

Es sei der erste Krug in der fast 200jährigen Geschichte von Wiesnkrügen, auf denen auf die schädlichen Folgen des Alkoholgenussen hingewiesen wird. Damit sei er auf der Höhe der europäischen Gesetzgebung, die ja verlange, bei jedem Genussmittel erst einmal dem Konsumenten die tödlichen Gefahren und Nachteile um die Ohren zu hauen.

Man werde wahrscheinlich bald kein Hendl mehr bestellen können, ohne das auf dem Teller steht: Übergewicht kann tödlich sein.

Er hat natürlich versucht, die Warnung vor den Folgen des Alkoholgenusses so freundlich wie möglich zu formulieren: Er ist der einzige Krug, der schon die Zukunft mit Warnhinweisen vorwegnimmt: „Der Oberbürgermeister warnt: Hinter jeder Maß lauert ein Kater“ steht auf ihm, und mehrere Katzen blicken hinter gemalten Maßkrgen auf den Betrachter.

Insgesamt einer der bislang schönsten Hofbräu-Festkrüge, wenngleich das Motiv irgendwie schon vorgegeben war: "weil Katzen sind das einzige sind, was ich zeichnen kann", bekennt dann auch Münchens Oberbürgermeister freimütig.

Eine Hommage an die Schausteller, die Umrahmung erinnere an das Schichtl Zelt, und die weiße Schrift auf rotem Grund habe sich schon in verschiedenen Wahlkämpfen verdient gemacht. Es weise hier der Krug auch ganz dezent auf 30 Jahre Steinberg auf der Wiesn hin, wozu auch Ude gratulierte..

Vom Krug waren dann auch die Gäste angetan, darunter Münchens OB Christian Ude (kam direkt von der Eröffnung des Zentral Omnibus Bahnofs ZOB) mit Frau, SPD Vorsitzender Franz Maget, Günen MdL Margarete Bause, Ex-Finanzminister Prof. Dr. Kurt Faltlhauser, Staatsekretär Hans Spitzner, der frühere Wiesn-Stadtrat Hermann Memmel, Fremdenverkehrs- und Wiesnchefin Gabriele Weishäupl, FDP Stadträtin Gabriele Neff, Hofbräu Brauereichef Michael Möller mit Frau Irmi, Kuchendesigner und Wiesn-Cafézeltbetreiber Bodo Müller in Begleitung von Lena Valaitis, Ex-Nockherberg-Kabarettist Holger Paetz, Asam Schlössl Wirtin Birgit Netzle (im Schatzi Dindl), Arabella Moderator Barry Werkmeister, Moderatorin Carolin Reiber, Ex-Eisläufer Manfred Schnelldorfer, Schauspielerin Birgit Berben, Fernseh-Doktorin Dr. Antje Kühnemann, Charlotte Knobloch, Maler Wolfgang Prinz, Jodlerin Franzi Kinatseder, Wiesnwirt Edi Reinbold (Schützenfestzelt) sowie Ex Wiesnwirt und Wirtesprecher Richard Süßmeier.

Fotogalerie Vorstellung Hofbräu Festzelt Krug am 11.09.2009, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie Vorstellung Hofbräu Festzelt Krug am 11.09.2009, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Fotos: Martin Schmitz)

FilmVideo: Münchens Oberbürgermeister Christian Ude gestaltete den Hofbräu-Festzelt Krug 2009 (weiter)
FilmVideo: Festwirt Günter Steinberg stellt seine Ideen zum Festkrug 2009 als iPod Krug vor (weiter)
FilmVideo: Kabarettistin Monika Gruber bei der Hofbräu-Zelt Wiesnkrug 2009 Vorstellung, Teil 2 (mehr)

-Zum Haupttext Hofbräu Festzelt (mehr)

Anzeige



-zurück zum Oktoberfest Special 2009 (mehr)





-Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
-Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
-ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
-Die "Oide Wiesn" ist erst 2017 wieder dabei (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

-Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
-München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
-München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de