Immer auf dem Laufenden bleiben? Tragen Sie sich in unseren Oktoberfest-Newsletter ein.

Oktoberfest Newsletter abonnieren - hier klicken!

Oktoberfest 2004
Steinberg's Hofbräu Zeltkrug vorgestellt

Margot Steinberg, Carolin Reiber, Günter Steinberg und der "Gerckerl" mit dem richtigen HB-Hauskrug 2004 (Foto: Martin Schmitz)
Margot Steinberg, Krugmalerin Carolin Reiber, Günter Steinberg und der echte "Gurki" mit dem richtigen HB-Hauskrug 2004
Zuvor gab es Kommentare vom falschen Gurki, alias Kabaretist Walter Lindermeier (Foto: Martin Schmitz)
Zuvor gab es Kommentare vom falschen Gurki, alias Kabarettist Walter Lindermeier
Das Modell des aufblasbaren Maßkrugs fand keine Freunde (Fot:Martin schmitz)
Das Modell des aufblasbaren Maßkrugs fand zuvor keine Freunde


Franzi Kinateder und Margot Steinberg (Foto: Martin schmitz)
Franzi Kinateder und Margot Steinberg

alle Fotos: Martin Schmitz
So kommt's, wenn "Gurki" Zeit auf dem Podium bekommt. Doch "Gurki" war gar nicht der Echte, das Münchner Original (mit Echtnamen Georg Kübler), den wir mit seinen 89 Jahren auch in diesem Jahr Gewürzgurken im Hofbräu Festzelt anbieten sehen werden, sondern Kabarettist Walter Lindermeier, der den geladenen Gästen von Hofbräu Festwirt Günter Steinberg Tiefsinniges zu verkünden hatte.

Der hatte vorher doch dem geladenen Publikum seine Vorstellung von einem neuen Zeltkrug geben wollen - das Material im Wesentlich: Luft.

Steinberg präsentierte einen aufblasbaren, transparenten Wiesnkrug, dessen Hauptbestandteil Luft nicht nur gut isoliert, sondern durch die Beschaffenheit auch bei Streitigkeiten eher zur Volksbelustigung werden könnte, wenn im Zelt die neuen "Krüge" wie Luftballons hin und her fliegen.

Und die Schankkellern werden entlastet: statt 1200 gr. wiegt der neue Krug nur 100, die 1000 Gramm Gewichtsersparnis summieren sich 1.000 Maß auf eine Tonne und 2 Zentner, die nicht mehr geschleppt werden müssten....

Zumindest begann so seine Ansprache gegenüber allerlei geladenen Freunden und Prominenz im Gartenzelt des Hofbräukeller am Wiener Platz.

Doch dann kam Gurki, und mit ihm die schlimme Botschaft, Steinberg müsste gleich sofort zu einem Herrn der Wiesn Inspektion, "der möcht' mit Eahna über den neua Maßkrug reden"

Kaum war Steinberg fort, schwang sich Gurki auf die Bühne, und spannt seine Gedanken aus der Welt des Gurkenverkäufers weiter. Und so bekamen auch 2004 viele Promis ihre Schelte ab, wie jedes Jahr bei dieser Präsentation.

Ihr Fett weg bekamen wieder einmal der Gurken Crasher Daniel Küblböck (....wahrscheinlich fahrt er Auto wie er singt... hatte im Ungeziefer Fernsehen eine bedeutende Rolle gespielt: als Kakalaken-Hamlet), Rürup (des könnt a Magenleiden sein), Trettin (hörst sich an wie eine Männerkrankheit), Angela Merkel (die Lilli Marlen von George Bush), Schröder (..in Italien ist. Da kann er wenigstens bei uns nichts anstellen. Ich sag allerweil: Wenn der Schöder so ein guter Bundeskanzler waar, also wäre, wie der Stoiber gern einer sein möcht', dann bräuchten mir gar keine Angela Merkel) "Und des "Hartz Papier" Nummer Vier, des mag sowieso keiner. Da ham die erste drei schon nix taugt. A jeder möcht' a weich's Papier."

Doch dann fand er auch eine Lösung fürs Krugproblem, nachdem Steinberg zurück von der Ablehnung seiner Krugpläne berichtete: aus seinem Gurkeneimer zog Lindermeier einen Wiesnkrug "mit naturbelassenen Wiesenblumen: Edelweiß, Enzian, Almrausch und was sonst noch so wachst auf einem Steinberg"

Gestalten hat den nunmehr 24. Hofbräu Festzeltkrug eine ganz spezielle Freundin der Steinbergs, Carolin Reiber, die sich extra Malstunden hat geben lassen, um der Aufgabe gerecht zu werden. Schön ist er geworden, daß hörte man von allen Seiten.

Zu Gast zahlreiche bekannte Gesichter aus dem Freundes- und Kollegenkreis von Günter Steinberg, allen voran Krugkünstlerin Carolin Reiber, Patrick Lindner, Hofbräu Brauerei Chef Dr. Möller, Wiesnwirtesprecher Toni Roiderer, die Wiesn-Wirte Pongratz und Edi Reinbold, Birgit Netzle, Bodo Müller, Ex-Wiesnwirt Richard Süßmeier, Franzi Kinateder, Dieter Hanitzsch, Erni Singerl sowie Wiesn Stadtrat Helmut Schmid, sein Vorgänger und MdL Hermann Memmel sowie Staatssekretär HansSpitzner

Der neue Krug ist nur im Hofbräu Zelt, während der Wiesn erhältlich, und kosten 11 Euro ohne, 25 Euro mit Zinndeckel.

Fotogalerie Vorstellung des Hofbräu Festkruges 2004 (mehr)
Fotogalerie der bisherigen Hofbräu Wiesnkrüge 1981-2004 (mehr)

Zwei Wochen zuvor stellte die Wiesn-Festleitung schon der offizielle Wiesnkrug mit dem Oktoberfest Logo 2004 vor (weiter)
Ausserdem: Vorstellung des gemeinsamen Krug der Wiesn-Wirte 2004 (weiter)

- Steinberg's Hofbräu Festzelt Hauskrug 2007 vorgestellt (mehr)

Rückblick: der Wiesn-Wirtekrug 2002 (weiter)
Rückblick: Vorstellung des HB-Hauskrugs 2002

Außerdem: das Special zum Wiesnbaufbau mit immer neuen Fotos (weiter)



Oktoberfest Special Startseite
Übersicht große Wiesnzelte
die Bierpreise

hier geht es zurück zum Oktoberfest Special 2004
Übersicht: die großen Wiesnzelte
Übersicht: die mittleren und kleinen Wiesnzelte
Übersicht: die Fahrgeschäfte


-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
-
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)
- Wiesn-Shop online von wiesn.com (weiter)

- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Google
  Web www.ganz-muenchen.de


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-oesterreich.de & www.ganz-salzburg.at