www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



München Klinik Schwabing übernimmt Verantwortung für Gesundheitsversorgung. Zum Schutz die Empfehlung: Keine Besuche von stationären Patientinnen und Patienten

Seit 27.01.2020 hat die München Klinik Schwabing 32 von insgesamt 34 Covid-19 Patienten (Stand: 10.3.2020) in München stationär behandelt – darunter den ersten Fall in Deutschland.

Die ersten neun Patienten konnten bereits im Februar auf Basis der behördlich definierten Entlasskriterien entlassen werden.

Seit vergangenem Montag konnten 17 weitere Corona-Patienten entlassen werden. Grundlage war die behördliche Bestätigung, dass auch in München Patienten bei leichter Symptomatik in häuslicher Isolation verbleiben können.

Damit behandelt die München Klinik Schwabing aktuell noch sechs symptomatische Covid-19-Patienten. Alle sind klinisch stabil.

Dr. Axel Fischer, Vorsitzender der Geschäftsführung der München Klinik: „Als größter Gesundheitsversorger der Stadt versorgen wir München von der lebensrettenden Notfalloperation bis zur komplexen Krebstherapie – und übernehmen in der aktuellen Lage den überwiegenden Teil der stationären Verantwortung für Coronapatienten.

Unsere Mitarbeitenden setzen sich einmal mehr weit über das Selbstverständliche hinaus für die Patientenversorgung ein. Für uns gilt: Verantwortung für die Patientenversorgung und Schutz der Mitarbeitenden hat Vorrang vor Wirtschaftlichkeit. So stellen wir die Notfallversorgung und die Versorgung von infektiösen Patienten sicher.“

Prof. Clemens Wendtner, Chefarzt der Klinik für Infektiologie in der München Klinik Schwabing: „Bei der deutlichen Mehrheit der Menschen nimmt das Coronavirus glücklicherweise einen leichten Verlauf mit keinen oder nur sehr geringen grippeähnlichen Symptomen.

Gerade dann ist es wichtig, dass Betroffene dennoch die häusliche Isolation einhalten und öffentliche Kontakte meiden, um ihre Mitmenschen zu schützen.

Wer leichte, grippeähnliche Symptome verspürt und in einem Risikogebiet war oder Kontakt zu einem bestätigt Erkrankten hatte, sollte früh reagieren und zuhause bleiben – und die Symptome nicht mit Erkältungsmedikamenten unterdrücken und zur Arbeit gehen.

Nur wenn hier alle aufmerksam sind, können wir insbesondere unsere älteren Mitmenschen und Menschen mit Vorerkrankungen vor möglicherweise schwereren Krankheitsverläufen schützen.“

Die München Klinik ruft die Münchner Bevölkerung in der aktuellen Situation zur Besonnenheit auf. Die Notfallzentren versorgen schwerstverletzte und lebensbedrohlich erkrankte Patientinnen und Patienten, die nach einem Unfall oder mit einem akuten Herzinfarkt oder Schlaganfall dringend Hilfe und die vollumfängliche medizinische Notfallversorgung benötigen.

Eine gesicherte Notfallversorgung braucht in Zeiten von Corona und Influenza besondere Umsicht: Erkältungssymptome gehören nicht in die Notfallzentren. Gerade in diesen sensiblen klinischen Bereichen mit schwerkranken Menschen ist es wichtig, die Patienten und das Personal zu schützen.

Sollte dennoch bei einem Patienten in unseren Notfallzentren ein Verdacht auf das Coronavirus naheliegen, sind die Mitarbeitenden in den einzuleitenden medizinischen und hygienischen Maßnahmen geschult.

Menschen mit Corona-Verdacht sollten zu Hause bleiben, Kontakte meiden und den ärztlichen Bereitschaftsdienst telefonisch unter der Nummer 116 117 kontaktieren. Bei positiver Testung auf Covid-19 wird dann das weitere Vorgehen besprochen.

Wer Kontakt zu einem bestätigt an Covid-19 Erkrankten hatte, soll umgehend das zuständige Gesundheitsamt kontaktieren – in München unter 089/ 233 47819 oder
rgu.infektionsschutz@muenchen.de. Das Gesundheitsamt unterstützt dann bei der Abklärung, ob eine Infektion vorliegt.

Zum Schutz: Keine Besuche von stationären Patientinnen und Patienten

Da auch stationäre Patienten ein geschwächtes Immunsystem haben, empfiehlt die München Klinik zum Schutz der Patienten aktuell von Besuchen abzusehen.

Gerade ältere Patienten und Patienten mit Vorerkrankungen, die ein höheres Risiko für einen schwereren Covid 19-Verlauf aufweisen, profitieren davon, wenn in der aktuellen Situation anstelle eines persönlichen Besuches lieber mit den Enkeln gemeinsam zum Telefon gegriffen wird. So können sich stationäre Patienten vor den Viren besser schützen.

Wichtiger denn je sind allgemeine Hygienemaßnahmen und die Einhaltung der Husten- und Niesetikette, sprich sich nicht in die Hände zu husten oder zu niesen, sondern in die Ellenbeuge oder ein Taschentuch, das danach sofort entsorgt wird.

Unabdingbar ist es, sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen sowie auf das Händeschütteln zu verzichten.

München Klinik
Fritz-Erler-Straße 30
81737 München

- Mund-Nasen-Bedeckung seit 27.04.2020 Pflicht in Geschäften und im öffentlichen Personen Nahverkehr (MVV/MVG) (mehr)

Weitere „Drive-In“-Station auf der Theresienwiese eröffnet zur Abstrichentnahme bei Verdacht auf eine Corona-Virusinfektion"  (©Foto: Martin Schmitz)
Weitere „Drive-In“-Station auf der Theresienwiese eröffnet zur Abstrichentnahme bei Verdacht auf eine Corona-Virusinfektion" (mehr)

- Corona-Pandemie, Ausgangsbeschränkungen Tag 2: MVG hält München am Laufen (mehr)

- Corona: Deutsches BIP fällt um zehn Prozent. Bei einem Lockdown bis Ende Juni erleidet Industrie virusbedingt sogar ein Minus von 18 Prozent (mehr)

- Gesundheitsthemen - Wellness - Heilverfahren (mehr)

Anzeige:




-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2020