www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share




FKK in München und Umland - das Nacktbaden Special
nackt eintauchen... Nacktbadegelände sind mit Schildern meist gekennzeichnet (Foto: Martin Schmitz) im englischen Garten hinterm Hasu der Kunst

Moderne Edelstahlbecken, Breitwasserrutsche und ein großer neuer Kinderspielbereich – es gibt viel zu entdecken im „neuen“ Dante-Freibad. Nach acht Monaten Sanierung und Umbau gibt es jetzt einen nagelneuen FKK Bereich zu besichtigen, mehr dazu (mehr)

jeden 1. Samstag im Monat: Mitternachtssauna im neuen Saunaparadies der Thermenwelt Erding. (mehr)

bedenmonte mare Seesauna, Saunaschiff & Strandbad Special (mehr)


Die neuesten Auto-Videos (weiter)
powered by: www.shops-muenchen.de

Birkensee: hier wurde schon immer nackt gebadet (A8 Richtung Stuttgart; Autobahnabfahrt "Langwieder See", siehe Karte) Abgelegen inmitten eines Maisfeldes, gute Wasserqualität, nie überlaufen. Liegt allerdings direkt an der A 99. Schmales, grasbewachsendes Ufer, Toiletten sind vorhanden. 2003 wurde der See ausgebaut, der Komfort verbessert. Seit der Fertigstellung ist FKK baden am benachbarten Lußsee nicht mehr möglich.

Bad Forstenrieder Park: es gibt eine FKK Außenliegefläche. MVV/MVG: U3 (Forstenrieder Allee), StadtBus 134 - Haltestelle Bad Forstenried

Werbung


Cosima Wellenbad: es gibt einen eigenen FKK Bereich. MVV/MVG: U4 (Arabellapark), MetroBus 59, StadtBus 154, 184, 189 - Haltestelle Cosimapark

Dantebad: FKK-Bereich mit einem ca. 1,40 m tiefem Schwimmbecken in hinteren Teil des Bades mit Sichtblenden gegen den Rest des Freibads. Das einzige richtige Schwimmbecken in öffentlichen Bädern ausschließlich für Nackte. U1 - Haltestelle Westfriedhof, Tram 20, 21 - Haltestelle Borstei, StadtBus 164, 165 - Haltestelle Westfriedhof

Feldmochinger See: Der FKK-Bereich befindet sich am Südwestende des Sees , teils mit alten schattigen Bäumen bewachsen. Hin und wieder kommt ein Eisverkäufer vorbei, im Textilbereich nebenan gibt es einen Kiosk und Toiletten

Feringa-See: Das größte und mit eines der schönsten Münchner FKK-Gelände ist seit über 25 Jahren der Feringa-See, ein Baggersee am nördlichen Stadtrand bei Unterföhring. Auf einer Halbinsel, die von Süden her in den See hineinragt, treffen sich mitunter mehrere hundert Nacktbadefreunde. Toiletten und ein Kiosk sind im FKK-Teil vorhanden. Am gegenüberliegenden (textilen) Seeufer gibt es in Laufweite ein ganzjährig betriebenes Wirtshaus mit einem schönen Biergarten. Anfahrt am besten mit dem Fahrrad oder dem Auto, wobei beim Auto schnell die Parkplätze (Gebühr ca. 1,50 Euro) voll sind. Alternativ mit dem MVV: Ab Hauptbahnhof München mit der U2 bis Feldmoching, von da mit dem Stadtbus 83 Richtung Westfriedhof bis Josef-Frankl-Straße, dann noch etwa 15 Minuten zu Fuß.

Zum Beginn der Badesaison 2014 hat die Landeshauptstadt München eine neue Badebekleidungsvorschrift herausgebracht, was die FKK Gebiete im Stadtgebiet betrifft. Erlaubt sind/bleiben die Isarinsel Oberföhring, die Schwabinger Bucht, die Schönfeldwiese, die Gegend bei der Brudermühlbrücke, Maria Einsiedel und der Flaucher.

Anzeige / Promotion:


Beate Uhse   sexy Shopping

vodafone.de


Isar:
FKK im englischen Garten (Foto. Martin Schmitz)
- Englischer Garten: Im südlichen Teil des Englischen Gartens
ist die Schönfeldwiese innerhalb des Ovals der Reitbahn direkt hinter dem Haus der Kunst offiziell für FKK freigegeben. Der "Schwabinger Bach" (ein Seitenarm des Eisbachs) mit seiner starken Strömung fließt entlang der Wiese. Im relativ sauberen Wasser können Sie sich sich schon einmal rücklings hinlegen und das Wasser über die Schultern fließen lassen. Eine ideale Erfrischung im Hochsommer. Nachteil: auf dem Spazierweg entlang der gegenüberliegenden Seite des Eisbachs begaffen bisweilen Kamera-bewaffnete Touristen den (un- ?) erwarteten Anblick Nackter inmitten der Großstadt. Der Anteil FKK Bader ist hier insgesamt rückläufig, selbst die Boulevardpresse berichtete schon darüber.


- Flauchersteg: FKK auf der Kiesbank der Isar an den Flaucheranlagen.
- Brudermühlbrücke bis Braunauer Eisenbahnbrücke: FKK an der Isar; Hochwasserbett Ostseite, 50 m südlich der Braunauer Eisenbahnbrücle bis ca. 100 m nördlich der Brudermühlbrücke, Toiletten sind vorhanden.
- Oberföhring: Auf der Insel zwischen Isar und Kraftwerkskanal wird am Isarufer zwischen der Herzog-Heinrichbrücke und der Fußgängerbrücke nackt gebadet. Ostufer der Isar, südlich begrenzt durch die Mittlere-Isar Straße und 100 m vor der Fußgängerbrücke zum Englischen Garten, im Norden der Stadtgrenze. Biergartentipp in der Nähe: St. Emmerman (dort natürlich bekleidet...)
- Schwabinger Bucht: Im Norden des Englischen Gartens gibt es neben dem Sportplatz ein FKK-Gelände in der Schwabinger Bucht, südlich begrenzt durch die Sulzbrücke, nördlich durch den Alte-Heide Steg, östlich und westlich durch den umlaufenden Gehweg Es gibt keine Sanitäranlagen in der Nähe.
-
Außerdem außerhalb des Freibades Maria Einsiedel ganz in der Nähe an der Isar, westliches Isarhochwasserbett ab ca. 200 m südlich der Marienklause bis Südende Hinterbrühler See.
- Pupplinger Au: Sehr schöne Badeplätze finden sich entlang der südlichen Isar und des Isartals, z.B. in der Pupplinger Au. Beiderseits der Isar mehr oder weniger lange FKK-Abschnitte.
- Isar, Gemeinde Baierbrunn und gemeindefreies Gebiet Grünwalder Forst: Flußbett der Isar (mit Kiesbänken) ab der südlichen Gemeindegrenze Grünwald (ca. 1 km südlich der Grünwalder Brücke) bis 200 m nördlich des Flußwehres Baierbrunn (Fluß km 161,150 bis Fluß-km 162,250)

In Münchner Freibädern:

Maria Einsiedel (Sommerbad) Speziell für Frauen gibt es einen abgetrennten FKK-Bereich. MVV/MVG: StadtBus 135 - Haltestelle Bad Maria Einsiedel

Michaelibad: nach dem Umbau des Hallenbads wurde der FKK-Bereich mit eigener Wiese dessen Aussenbereich hinzu gefügt , auf der Wiese galt seither Textilpflicht. Zur Freibadesaison 2002 wurde durch einen Sichtzaun das alte FKK Gelände wieder hergestellt. FKK Alternative im Bad: Zum Saunabereich mit Erdhöhlenauna gehört ein kleines Freigelände mit Tauchbecken, hinzu kommt eine Ruheterrasse der Sauna hoch über dem Bad mit Liegen, auf der Sie sich textilfrei bewegen können. In der Sommersaison gelten die 4 Stunden Tickets für den Saunabereich stattdessen den ganzen Tag. Durchaus eine Alternative zum Freibad nebenan. MVV/MVG: U5, Bus 93, 94, 137 (Michaelibad)

Sommerbad West: (Weinbergerstraße 11) FKK-Bereich. MVV/MVG: Tram 19 - Haltestelle Westbad, MetroBus 57 - Haltestelle Westbad

Ungererbad: für Familien und Frauen gibt es separate FKK-Bereiche. MVV/MVG: U6 - Haltestelle Dietlindenstraße, StadtBus 144 - Haltestelle Dietlindenstraße


Noch mehr Umland:

Ammersee / Eching: FKK-Möglichkeiten gibt es am Nordufer des Ammersees beim Echinger Naherholungsgebiet auf zwei kleinen, vorgelagerten Inseln. Hierbei handelt es sich aber um ein Naturschutzgebiet und Laichschonstätten, die nicht betreten werden dürften, worauf auch auf Verbotsschildern hingewiesen wird! Suchen sie sich deshalb eine Alternative, statt hier dieTiere zu stören.

Am Steinsee ist zwar im Familienbad Textilpflicht, ausserhalb aber an der Badestelle an der Rückseite des Sees finden sich seit vielen Jahren öfters Nackte beim Baden oder auch beim Sonnen auf dem Steg.

Fürstenfeldbruck / Pucher Meer

Der Pucher See (Pucher Merr für die Einheimischen) its ein seit Mitte der 70er Jahre durch Kiesabbau entstandener Baggersee (Bestandteil eines Kiesabbaugebiets von rd. 36 ha), weitere Bauabschnitte sind vorgesehen. Steilufer im Norden (Biotopbereich). Aktuell wird der See zum Erholungssee ausgebaut, inzwischen gibt es im textilen Bereich bereits z.B. einen Beach- und Volleyballplatz, eine Gaststätte / Biergarten ist geplant. Das Parken (ca. 300 PKW und 30 Motorräder) ist gebührenpflichtig. Hunde sind 2003 am See nicht mehr gedultet. Gegenüber vom Parkplatz am Steilufer befindet sich das FKK-Gelände. Wenngleich inzwischen immer mehr Medien (SZ u.a.) über den See berichten, gilt er noch als Geheimtipp. Hin kommen Sie mit der S4 bis Fürstenfeldbruck, dann mit dem BUS 838, 839 Haltestelle ?Puch'. Mit dem FAHRRAD ab S 8 Malching, Dorf- und Mammendorfer Straße über Lindach Richtung Puch (nicht beschildert, 3 -.4 km). Ein richtiger Radweg ab Fürstenfeldbruck ist in Planung. Mit dem AUTO B 471 Ausfahrt Fürstenfeldbruck-Mitte, Richtung Augsburg oder B 2 Richtung Mammendorf / Augsburg.

Iffeldorf/ Osterseen

2 FKK Badeplätze gibt es an den Osterseen ca. 50 Kilometer südlich von München. Von der Autobahnausfahrt Iffeldorf (A 95) Richtung Seeshaupt kommend, geht es in Seeshaupt links ab in Richtung Osterseen. Zwischen Iffeldorf und Seeshaupt befinden sich links zwei Parkplätze. Von dort geht es zu Fuß über die Bahnlinie, dann sind es noch 5 Minuten bis zur Badestelle am See. Die Wiese ist oft feucht, Isomatte ist ratsam. Vom Strand aus lohnt sich der Alpenblick!

Die 2. Badestelle erreichen Sie, wenn Sie von der Autobahnausfahrt nach Iffeldorf kommen und dann durch den Ort bis zur abknickenden Vorfahrt fahren. Von dort aus geht es geradeaus halbrechts runter. Vom gebührenpflichtigen Parkplatz auf der rechten Seite geht es ca 10 Minuten zu Fuß an einer Scheune vorbei in Richtung Viehweide. Schöner Strand, sauberes Wasser wie an der anderen Badestelle. Das FKK- Sonnenbaden ist hier nur innerhalb des durch Pfosten mit weißen Kappen markierten Bereiches erlaubt. Vorsicht Tretminen: Bisweilen weiden hier auch Kühe im Gelände, die dann auch ihre Fladen hinterlassen (Viehweide!). Wahrlich Natur pur mit Ausblick auf die Alpen. Mehr Infos zu den Osterseen (weiter).

Bad Wörishofen: Jeweils am Samstag ab 19 Uhr ist texitlfreies Baden in der neuen Therme Bad Wörishofen auch ausserhalb des eigentlichen Saunenbereichs im gesamten Thermenparadies angesagt. Nur im von der Therme kostenlos zugänglichen öffentlichen Sport und Familienbad Blue Fun nebenan muss dann wieder Textil angelegt werden. Zutritt ab 16 Jahren. Eintritt 17 Euro (mehr Infos)

bedenTegernsee: monte mare Seesauna mit Saunaschiff im Tegernsee (mehr)


Sie haben noch weitere Tipps oder Zusatzinfos, hat sich irgendwo etwas geändert, sind Plätze hinzugekommen oder weggefallen? Infos bitte an ganzmuenchen@web.de
powered by: www.shops-muenchen.de
Weitere Links zum Thema Baden:
bedenDie M-Bäder - Münchens Frei- und Hallenbäder (mehr)
bedenBadeseen in und rund um München (mehr)
bedenöffnete am 15.08.2008: monte mare Seesauna mit Saunaschiff im Tegernsee (mehr)
bedenPromotion: Heilbad Krumbach in Krumbach /Schwaben (mehr)
bedenBaden in der Therme Erding (mehr)
bedenNeue Preise bei den Bädern der Stadtwerke München (SWM) ab 1.5.2013 (weiter)
bedenIsar Plan - Münchens Isar wurde wieder naturnah – Isarufer laden zum sonnenbaden ein. Baden an der Isar (mehr)


AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: