www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



Badeseen in und rund um München
die Osterseen im 5 Seen Land (Frechensee, Großer Ostersee, Forchsee u.a.)

ruhig geht es zu an den Osterseen (Foto: Marikka-Laila Maisel)
ruhig geht es zu an den Osterseen
ruhig geht es zu an den Osterseen (Foto: Marikka-Laila Maisel)

©alle Fotos: Marikka-Laila Maisel

Die Osterseen, am Südende des Starnberger Sees zwischen Seeshaupt und Iffeldorf gelegen, bilden eine Seenkette aus insgesamt 19 unterschiedlich großen Einzelgewässer.

Die Seen und Tümpel bedecken rund 225 Hektar Fläche, und sind durch weitläufige Moorflächen oder Kanäle miteinander verbunden.

Weite Schilfgürtel oder Moore verhindern den freien Zugang an vielen Stellen. Baden ist aber aus Gründen des Naturschutzes sowieso nur an gekennzeichneten Stellen erlaubt.

Frechensee, Großer Ostersee (117 ha, bis zu 30 m tief), Forchsee sind die bekannteren Namen.

Aber es gibt auch noch einen Waschsee (0,85 ha), den Schilfhüttensee (1,17 ha), einen Sengsee (5,45 ha), Fischkaltersee (3,28 ha), Herrensee (3 ha), Bräuhaussee (5,11 ha), Eishaussee (7,69 ha), den östl. und westl. Bretenauersee, Ameisensee (3,76 ha), Stechsee (7,5 ha), Gröbensee (6,07 ha), Lustsee (5,92 ha), Gröbensee (6,07 ha), Gartensee (7,5 ha), und Fohnsee (21 ha).

Einige der Seen sind Bestandteil des Großen Ostersees, manche bilden in Kombination miteinander auf der Landkarte Seenkomplexe. So bilden die drei südlich gelegenen Grundwasserseen Waschsee, Schiffhüttensee und Sengsee, sowie der Fohnsee die "Iffeldorfer Seegruppe".

Diese Seen sind im wesentlichen von Wiesen umgeben, die teilweise als Weideland und am Fohnsee auch als Badeplatz genutzt werden.

Seltenste Tiere und Pflanzen hatten hier bis in die 50er Jahre einen kaum gestörten einen Lebensraum. Neben Enzian und Mehlprimeln fanden sich Orchideen aller Art. Kiebitze, Eisvögel, Rohrdrommeln und Uferschwalben waren heimisch.

Der Fremdenverkehr an den Osterseen begann, als das Südufer des Fohnsees für eine Nutzung durch Campingplatzbesucher (www.campingplatz-fohnsee.de) umgebaut wurde. In den 70er Jahren überfluteten an Spitzenwochenenden bis zu 10.000 Besucher das Seengebiet. In großer Zahl verschwanden in wenigen Jahren Tier- und Pflanzenarten.

1981 bewirkte die Gemeinde Iffeldorf die Ausweisung der Osterseen zum Naturschutzgebiet. Der Besucherstrom riss seither zwar nicht ab, läßt sich jetzt aber so lenken, daß die Schönheit der Landschaft einigermaßen erhalten blieb.

Badestellen finden Sie am Ostufer des Großen Ostersee am östlichen Breienauersee. Zwischen Iffeldorf und Seeshaupt befinden sich links zwei Parkplätze vor und in Höhe von Staltach.

Von dort geht es zu Fuß über die Bahnlinie, dann sind es noch 5 Minuten bis zur Badestelle am See. Die Wiese ist oft feucht, Isomatte ist ratsam. Vom Strand aus lohnt sich der Alpenblick! FKK und Textil liegen hier gemischt.

Zwei weitere Badeplätze befinden sich an den Süd- und Ost-Ufern des Fohnsees. Die FKK-Badestelle erreichen Sie, wenn Sie von der Autobahnausfahrt nach Iffeldorf kommen und dann durch den Ort bis zur abknickenden Vorfahrt fahren. Von dort aus geht es geradeaus halbrechts runter.

Vom gebührenpflichtigen Parkplatz auf der rechten Seite geht es ca 10 Minuten zu Fuß an einer Scheune vorbei in Richtung Viehweide. Schöner Strand, sauberes Wasser wie an der anderen Badestelle am Großen Ostersee.

Das FKK- Sonnenbaden ist hier nur innerhalb des durch Pfosten mit weißen Kappen markierten Bereiches erlaubt. Vorsicht Tretminen: Bisweilen weiden hier auch Kühe im Gelände, die dann auch ihre Fladen hinterlassen (Viehweide!). Wahrlich Natur pur mit Ausblick auf die AlpenBefahrbar ist von den Osterseen nur der Fohnsee innhalb des mit Bojen abgegrenzten Bereichs.

Die durch natürliche Kanäle verbundene Hauptseenkette der Osterseen wird in Süd-Nord-Richtung durchströmt und mündet bei Seeshaupt (584m NN) in den Starnberger See. Das Anfangsglied dieser Kette bildet der mit 594m NN am höchsten gelegene Waschsee.

Ihm schließen sich in Richtung Norden folgende Seen an (siehe auch Karte): Schiffhüttensee, Sengsee, Fohnsee, Großer Ostersee, Östl. Breitenauersee, Westl. Breitenauersee, Ameisensee, Stechsee, Gröbensee, Gartensee und Ursee. In diese Hauptkette entwässert der westlich des Gröbensees gelegene Lustsee.

Linktipp: www.starnbergersee-info.de/osterseen

Zum Haupttext Badeseen in und rund um München (mehr)
Zum Special Baden in München (mehr)

Anzeige / Promotion:





Wegbeschreibung:

Auto: BAB München - Garmisch (A 95 / E 533), Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf. Den Wegweisern folgen über Iffeldorf zu den Osterseen;
mit der Bahn nach Iffeldorf und von dort mit dem Fahrrad zu den Seen
Parken: Parkplätze, überwiegend gegen Gebühr ( ca. 1,50-2,50 Euro pro PKW).

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos