www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Keine Feiern umsonst und draussen: Silvester 2020 / 2021 in München (Hinweis: Ein Böllerverbot in der kompletten Umweltzone, Feuerwerksverbot in der Fußgängerzone galt schon vorher!)








Auch 2019/2020 finden Sie bei ganz-muenchen.de wie jedes Jahr über 200 Party- und Feier-Ideen zu Silvester (Foto: Vitalii Gubin, iStockphoto)
Auch 2019/2020 finden Sie bei ganz-muenchen.de wie jedes Jahr über 200 Party- und Feier-Ideen zu Silvester

Silvesterpartys - das Special auf ganz-muenchen.de



Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

All denjenigen, die nicht auf privaten Festen oder in einer der vielen gastronomischen Oasen dieser Stadt Silvester feiern wollen (oder können), bieten sich in München einige Gratis-Alternativen. Nun ja, Sekt /Champagner und Gläser sollte man schon mitnehmen, wenngleich spendable Mitbürger auch dem Schnorrern unter ihnen noch mal was abgeben in der Mitternachtsstimmung.


Silvesterfeuerwerk über München (2009)


Feuerwerksverbot München 2019 in der Fußgängerzone und am Marienplatz

Alle Plätze sind auch besonders Single-tauglich: niemand ist auf den weiteren Verlauf des Abends schon festgelegt. Und bei uns finden Sie weit über 250 Tipps, wo anständig weiter gefeiert wird.

Vorab Grundsätzliches: zusätzlich zu dem Feuerwerk Verbot in der Altstadt (siehe auch Marienplatz) ist vom 31.12.2019 bis 01.01.2020 auch Pyrotechnik mit "nur" Knallwirkung, also Böller oder ähnliches, in der kompletten Umweltzone, also innerhalb des Mittleren Rings, KOMPLETT Verboten.

_____________________

Zum bevorstehenden Jahreswechsel informiert das Kreisverwaltungsreferat über die geltenden Regelungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene für Silvester. Im öffentlichen Raum wird es kein Silvester geben.

Ziel aller Regelungen ist es, Menschenansammlungen zu verhindern und die Ausbreitung des Corona-Erregers damit einzudämmen sowie die aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin stark beanspruchten Krankenhäuser und Notfallambulanzen zu entlasten.

Kreisverwaltungsreferent Dr. Thomas Böhle: „Eine Rechtsgrundlage für ein generelles Abbrennverbot von Pyrotechnik jeder Art im gesamten Stadtgebiet auch im privaten Bereich besteht nicht, auch nicht mit Bezug auf die aktuelle Lage. Andere Städte mussten entsprechende Regelungen nach Gerichtsbeschluss zurücknehmen. Wir haben Entsprechendes aus guten Gründen gar nicht erst versucht.

Es ist aber auch nicht notwendig, denn die geltenden Regeln reichen völlig aus. Was noch bleibt, ist ein Appell an Umsicht und Vernunft. Jede und jeder Einzelne muss hier für sich und andere Verantwortung übernehmen, wir alle müssen unseren Beitrag leisten, um gerade unsere besonders gefährdeten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen.“

Bundesweit dürfen in diesem Jahr keine Silvesterknaller und Raketen verkauft werden. Die Regelung untersagt es zum Jahreswechsel 2020/2021, pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 an Privatpersonen zu verkaufen, unabhängig vom Vertriebsweg oder Datum des Kaufvertrags.

Auch bereits zuvor zum Beispiel über den Online-Handel getätigte Bestellungen dürfen nicht mehr an den Endkunden ausgeliefert werden. Ziel der Regelung ist es, Verletzungen beim Abbrennen von Feuerwerk in der Silvesternacht zu verhindern.

Bayernweit ist das Verlassen der Wohnung rund um die Uhr nur aus triftigem Grund erlaubt, Sekt trinken und Raketen abfeuern gehören nicht dazu. Veranstaltungen, Ansammlungen, öffentliche Festivitäten und der Alkoholkonsum im öffentlichen Raum sind flächendeckend landesweit untersagt.

Private Zusammenkünfte sind begrenzt auf die Angehörigen des eigenen Hausstands und eines weiteren Hausstands, jedoch in jedem Fall auf maximal 5 Personen, wobei zu den Hausständen gehörende Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt werden. Zusätzlich gilt bayernweit auch an Silvester zwischen 21 und 5 Uhr eine nächtliche Ausgangssperre.

In München ist zudem das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen mit ausschließlicher Knallwirkung, also Silvesterknaller und Böller, am gesamten 31. Dezember und am gesamten 1. Januar in der Umweltzone innerhalb des Mittleren Rings untersagt - auch auf dort befindlichen privaten Grundstücken.

Grundlage ist ein Stadtratsbeschluss mit dem ursprünglichen Ziel, mäßigenden Einfluss auf die negativen Begleiterscheinungen wie Lärm, Luftverschmutzung und Müll ausüben zu können. Die bundesweite Verordnung zum Sprengstoffgesetz räumt den Kommunen die Möglichkeit eines solchen Verbots in dicht besiedelten Gebieten ein.

Für Kontrolle und Durchsetzung der Maßnahmen zum Infektionsschutz im öffentlichen Raum ist in allererster Linie die Polizei zuständig. Das Polizeipräsidium München überwacht und kontrolliert die Regelungen fortlaufend. Einen Überblick über alle aktuellen Vorgaben gibt es auf www.muenchen.de/corona.
_________________________

Normalerweise wären dies die besten Plätze in München

  • Friedensengel

Ein Klassiker unter den Open-Air Silvester Plätzen dieser Stadt. Stets überfüllt, trifft man sich hier mit Sekt oder, der Bogenhausener / Haidhausener Umgebung würdig, gleich mit Champagner unterm Arm. Der Blick die Prinzregentenstraße hinunter ist einmalig, und auch das hier von privat mitgebrachte Feuerwerk kann sich sehen lassen. In der Silvesternacht 2016 auf 2017 standen hier an die 3.000 Menschen, in früheren Jahren waren es auch schon einmal über 5.000 Menschen, das Vergnügen bei solch einem Gedränge ist schon irgendwie grenzwertig...

  • Hackerbrücke

Auch ein schöner Platz zum gucken. Während unten die einfahrenden Züge ihre Leuchtspuren ziehen, gibt es reichlich Platz nebeneinander auf der langen Brücke, das Feuerwerk über der Münchner Innenstadt zu bestaunen.

  • Marienplatz

Hier traf man sich, wenn man zentral feiern will. Irgendwie alle halt. Voll war es auf jedem Fall all die Jahre gewesen. Vorsichtige sicherten sich rechtzeitig überdachte Plätze am Rande, wie z.B. vor dem Hugendubel oder in Nischen der Bank Fenster gegenüber. Zum Jahreswechsel 2019/2020 wird es hier deutlich ruhiger zugehen: der Münchner Stadtrat hat ein Feuerwerksverbot am Marienplatz und Stachus beschlossen, Knallkörper dürfen in der gesamten Innenstadt nicht mehr gezündet werden! Das Verbot gilt in der gresamten Altstadt-Fußgängerzone. von Sylvester 21 Uhr bis Neujahr 02 Uhr ist dort das Abbrennen und Abschießen von Feuerwwerk verboten, ebenso sogar wie das Mitführen von Feuerwerk. Verstößer werden mit einer Geldbuße mit bis zu 1.000 € geahndet.

Nachträglich wurde jetzt auch noch nebenan der Viktualienmarkt hinzufügt zu den Zonen, an dene kein Feuerwerk abgefeuert werden darf neben dem ohnehin schon bestehenden Böllerverbot.

  • Königsplatz

Zwischen Propyläen, Glyptothek und Antikensammlung ist die schöne Umgebung zum Abschie0ßen von Raketen geboten die von den Maxvorstädtern gerne aufgenommen wird

  • Monopteros

Für all die hoffnungslosen Romantiker bietet sich hier ein Ort zum Sektflaschenköpfen und Heiratsantrag machen. Oder einfach zum erhöhten Feuerwerks zuschauen. Von hier aus hat man wohl den besten Blick auf das stets grandiose P 1 Feuerwerk, das hinter dem Haus der Kunst, also in Blickrichtung auf das Tempelchen, angeschossen wird.

  • Münchner Freiheit / Leopoldstraße

Das die Münchner sich mehr und mehr zur Feiermeile ernannten Leopoldstraße hingezogen fühlen, haben wir nicht erst bei der Fußball-WM erfahren. Gerade im Bereich rund um die Münchner Freiheit wird erfahrungsgemäß viel gefeiert.

  • Am Gasteig

Neben einem Blick über das Müllersche Volksbad in Richtung Innenstadt-Feuerwerk ist hier ein besonderes Highlight der Tanz zu Walzerklängen vor der Philharmonie.

  • Odeonsplatz

Schönes Ambiete, viel Platz für Feuerwerk am Hofgarten, und wenn es vorbei ist, kann man gleich mit der U-Bahn weiterziehen

  • Nymphenburger Kanal

Immer mehr feiern in den letzten Jahren auch im Bereich der Gerner Brücke am Nymphenburger Kanal. Zumindest stellt anschließend der Bezirksausschuß immer ein Tohuwabohu fest, sprich: viele Menschen, viel Feuerwerk und leider auch viel Hinterlassenschaften auf dem gefrorenen Kanal, die nicht mitgenommen oder weggeräumt wurden. Von der Aussicht her sicherlich auch ein schöner Platz zum Feiern...

  • Olympiaberg

Der Ort für sportlich ambitionierte Silvester Feierer. Rauf geht es nämlich auf den Olympiaberg, von dem aus Sie mit einem rundum Panoramablick über München und seine Feuerwerke belohnt werden. Böllerfreunde und undisziplierte Raketenabschiesser am Hang, die bisweilen auch mal in die etwas höher Stehenden hineinfeuern, verleiden den Spaß hier leider ein wenig

  • Reichenbachbrücke

Ein Ort mit Panoramablick auf die Isar, das Deutsche Museum, im Hintergrund die Isar aufwärts die Silhouette des Heizkraftwerks. Anschließend geht es für viele ins Fugazi, alternativ bieten sich aber auch das Schober und andere Lokale mit Silvesterveranstaltungen in der Nähe an.

  • Westpark

Das ostasiatische Ambiente im Westteil des Parks wirkt täuschend echt: Chinesischer-, und Japan-Garten, Thai-Skala und eine Nepalesische Pagode. Zur Jahreswende gleichzeitig ganz Asien an einem Ort.

  • Per Tram

Tipp für den Silvester-Hopper, der sich nun gar nicht nicht festlegen will: Einfach einsteigen in die N 19 (Pasing-St. Veitstraße), die schönste Straßenbahnlinie der Stadt. Höhepunkt auf der West-Ost Durchquerung der Stadt ist der Abschnitt zwischen Nationaltheater und Maximillianeum. (MVG-Ticket nicht vergessen!)

2.050 Tonnen Feinstaub durch Feuerwerk pro Jahr
Feinstaubbelastung in der Atemluft an Neujahr besonders hoch

Die Feinstaubbelastung in den ersten Stunden der Neujahrsnacht gehört üblicherweise zur höchsten im ganzen Jahr, insbesondere in Ballungsräumen und Städten.

Grund ist das Silvesterfeuerwerk und dessen Feinstaubausstoß. Bislang war man davon ausgegangen, dass 4.500 Tonnen Feinstaubausstoß durch das Feuerwerk für die schlechte Luft verantwortlich sind.

Neue Berechnungen zeigen nun: Es sind knapp halb so viel, nämlich pro Jahr rund 2.050 Tonnen Feinstaub, die die hohen Belastungen durch den Abbrand von Feuerwerkskörpern auslösen.

Damit macht Feuerwerk knapp ein Prozent der jährlichen PM10-Gesamtemission sowie knapp zwei Prozent der jährlichen PM2,5-Gesamtemission aus. Die neue Menge wurde anhand experimentell ermittelter Emissionsfaktoren berechnet, die gegenüber den bislang verwendeten Daten realitätsnähere Werte des Feinstaubausstoßes liefern. Die Änderung der Methodik geht auf einen fachlichen Austausch des Uumweltbundesamt für Mensch und Umwelt UBA mit dem Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) zurück.

Der Verband der pyrotechnischen Industrie hat von einem unabhängigen Prüfinstitut Emissionsmessungen beim Abbrand von Feuerwerk durchführen lassen, aus denen Emissionsfaktoren abgeleitet werden können.

Dem UBA wurden die Ergebnisse dieser experimentellen Studie vorgestellt. Die auf Grundlage der Studie und in der Diskussion zwischen VPI und UBA entwickelte Vorgehensweise zur Ermittlung der Feinstaubemissionen aus Feuerwerk ist valide und fachlich korrekt.

Das UBA wird für die Luftschadstoffemissionsberichterstattung im Jahr 2021 erstmals die nach der neuen Methode ermittelten Emissionen verwenden und plant zudem, die neue Berechnungsmethode in das EMEP Guidebook für die Berichterstattung unter UNECE und NEC einzubringen. Der VPI wird seine Studienergebnisse in Kürze in einem wissenschaftlichen Journal publizieren.

Das Einatmen von Feinstaub gefährdet die menschliche Gesundheit - und zwar bei kurzfristig hoher wie auch bei langfristig erhöhter Belastung.

Die Wirkungen reichen von vorübergehenden Beeinträchtigungen der Atemwege über einen erhöhten Medikamentenbedarf bei Asthmatikern bis zu vermehrten Krankenhausaufnahmen wegen Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Problemen sowie einer Zunahme der Sterblichkeit.

Auch wenn über die akuten Wirkungen einer kurzfristig hohen Feinstaubbelastung wie zu Silvester wesentlich weniger bekannt ist als über langfristig erhöhte Konzentrationen in der Atemluft: Jegliche Reduzierung und Vermeidung von Feinstaubemissionen ist unter dem Gesichtspunkt der Gesundheitsvorsorge sinnvoll und empfehlenswert.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der UBA-Website.

Anzeige:


Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

- Silvester 2019 / 2020 Neujahr - mit zahlreichen Terminen München und Umland, vom Gala Dinner bis zur Sylvester Party (mehr)

- Olympiaberg, Monopteros, Reichenbachbrücke? Lesen Sie unsere extra-Seite zum Thema "Silvester Feiern umsonst und draussen" (mehr)

2019/2020 (Stand 30.12.2019. 197 Termine)
- Teil 1: Silvester Termine von A (Airbräu, Augustiner Keller u.a. 18 Termine) (weiter)
- Teil 2: Silvester Termine von B (Backstage, Bayerischer Hof etc. 15 Termine) (weiter)
- Teil 3: Silvester Termine von C (Cafe am Beethovenplatz, Café Cord etc 13 Termine) (weiter)
- Teil 4: Silvester Termine von D-E (Der Hufnagel bis Evergreen etc 12 Termine) (weiter)
- Teil 5: Silvester Termine von F-J (Fasanerie, Isarpost etc. 32 Termine) (weiter)
- Teil 6: Silvester Termine von K-M (Kennedys, Muffathalle etc. 35 Termine) (weiter)
- Teil 7: Silvester Termine von N-0 (Nachtgalerie, Oskar Maria etc. 10 Termine) (weiter)
- Teil 8: Silvester Termine von P-R (P1 bis Ruby Danceclub etc. 19 Termine) (weiter)
- Teil 9: Silvester Termine von S (Salotto bis Substanz etc. 23 Termine) (weiter)
- Teil 10: Silvester Termine von T-Z (Tambosi bis Zar etc. 32 Termine) (weiter)
- Silvesterspecial 2019/2020 - Startseite (mehr)

- Silvester 2019/2020 im Flughafen München (mehr)

- An Silvester kommen Sie mit dem MVV gut nach Hause! Münchner U-Bahnen, S-Bahnen, Nachtlinien und Regionalzüge bringen sie heim... (mehr)
- Olympiaberg, Monopteros, Reichenbachbrücke? Lesen Sie unsere extra-Seite zum Thema "Silvester Feiern umsonst und draussen" (mehr)
- Silvester: Klassik, Konzerte, Kultur zum Jahreswechsel (mehr)
- Neujahr 1.1. : Neujahrskonzerte zum Jahresbeginn (mehr)
- Neujahr 1.1. : Neujahrslauf zum Jahresbeginn (mehr)
- Silvester und Neujahr in den M-Bädern (mehr)
- kath. Gottesdienste und Kirchenkonzerte Silvester und Neujahr (mehr)
-
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz, warnt: Silvesterlärm bedeutet Stress für Tiere (mehr)
-
Größte Feuerzangenbowle der Welt im Isartor (mehr)
-
Silvester in New York - die größte Party der Welt am Times Square (mehr)
- Silvester in Salzburg - einige Tipps (weiter)
- Silvester in Wien - einige Tipps (weiter)
- Silvester in Las Vegas - einige Tipps (weiter)
-
Silvester @ Hongkong: Countdown ins neue Jahr Silvester - Hongkong begrüßt 2020 mit farbenfrohem "Pyromusical" über dem Victoria Harbour (mehr)

- Silvester @ Auckland in Neuseeland feiert als erste Großstadt auf der Welt in 2020 hinein (mehr)

- Anschließend: Fasching - im Faschingsplaner hatten wir 2019 rund 600 Partys..., und für die Saison 2019/2020 werden es wieder viele Termine (mehr)


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)

- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de