www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Wiesn-Fahrgeschäfte:
Riesenrad Willenborg auf dem Oktoberfest 2019







©Bilder: Martin Schmitz
Vorgänger des Riesenrads ist die Russische Schaukel mit vertikalen Kreisbewegungen, die im 18. Jahrhundert vor allem in Russland (!) und im Vorderen Orient (frühester Beleg 1620, Türkei) weit verbreitet war. Transportable russische Schaukeln, auch "Russenräder" genannt oder "pleasure wheels" (am.), gab es ab 1880/90 mit einer Maximalhöhe von zwölf Metern und sechs bis zwölf Gondeln.

Das erste Riesenrad, wie wir es kennen, wurde anläßlich der Weltausstellung 1893 in Chicago errichtet; das "ferris wheel" war eine stationäre Stahlkonstruktion von 80 Metern Höhe. George Washington Ferris, Brückenbauer aus Pittburgh war Namenspate und unter Ferris Wheel kennt man die Riesenräder heute noch in Amerika.

Von den feststehenden Nachbauten in London (1894), Wien (1897) und Paris (1898) blieb nur das Riesenrad im Wiener Prater übrig.

Erst ab 1960 wurden die heutigen Riesenräder aus Stahl entwickelt.

In Deutschland werden die Riesenräder von einer kleinen Gruppe von Schaustellerfamilien betrieben und die Konkurrenz trieb diese Riesenräder in die Höhe. Das Münchner Riesenrad der Familie Willenborg, 1979 von der Firma Schwarzkopf erbaut, gehört mit 50 Metern zu den schönsten.

Die Familie Willenborg hat ein kleines Riesenrad Imperium, zwei etwas kleinere Exemplare sind auf anderen Festen zu sehen.

Das 50 m hohe Exemplar auf der Theresienhöhe bietet Fernblick über die ganze Wiesn bis hin zu den Bergen, wenn Föhn ist. Nehmen Sie wennmöglich einen Fotoapparat mit.

Die Fahrt ist wirklich sanft, auch wenn es hoch hinaus geht.

Dank eines Kinderwagen-Parkplatzes kann man auchmit einem Baby oder Kleinkind sorgenfrei in die Gondeln steigen. Der sog. Bahnhofsbereich ist überdacht und schützt bei gelegentlichen Wartezeiten auch vor Regen.

Man setzt auch Nachhaltigkeit: Energieeffiziente LED-Beleuchtung, biologisch abbaubare Schmierstoffe und Transportfahrzeuge neuester Abgasnormen sind nur einige Beispiele des Bestrebens, hier vorbildlich zu sein.

2 der insgesamt 40 Gondeln des Oktoberfest Riesenrad sind übrigens behindertengerecht ausgestattet, das Riesenrad ist barrierefrei mit dem Rollstuhl erreichbar.

Internet: www.willenborg-riesenrad.de

Oktoberfest - Fahrgeschäfte - das Oktoberfest Riesenrad Willenborg (©Foto: Martin Schmitz)

Weitere Links zur Wiesn

  • Oktoberfest: die Startseite (weiter)
  • Überblick: Fahrgeschäfte/Attraktionen traditionell (mehr)
  • Überblick: Fahrgeschäfte/Attraktionen modern (mehr)
  • Überblick: Fahrgeschäfte/Attraktionen gesamt (mehr)
  • Oktoberfest: die kleinen und mittleren Gastronomen (weiter)
  • Oktoberfest: die großen Wiesnzelte (weiter)
  • Oktoberfest: die Bierpreise (weiter)
  • Oktoberfest: wichtige Telefonnummern (mehr)
  • Oktoberfest: hinkommen mit dem MVV (mehr)
  • Oktoberfest: die Taxistandplätze (mehr)
  • Oktoberfest: wohnen während der Wiesn, Wiesncamp, Hotels (weiter)
  • Oktoberfest: Wiesn Kantinen in der Aufbauzeit (mehr)

Anzeige



- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
- Die "Oide Wiesn" ist 2019 wieder dabei (weiter)
- Rückblick: ZLF 2016 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)

- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de