www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Münchner Freibadsaison 2021 begann am 21.05.2021 - 7 Münchner Freibäder eröffneten


Münchner Freibadsaison 2021 begann am 21.05.2021 (©Foto: Martin Schmitz)
Münchner Freibadsaison 2021 begann am 21.05.2021




Auf den Liegestegen sind Felder abgeklebt, wo man sich hinlegen kann mit Abstand zu den Nächsten (©Fotpo: Martin Schmitz)
Auf den Liegestegen sind Felder abgeklebt, wo man sich hinlegen kann mit Abstand zu den Nächsten
der Kinderspielbereich im Schyrenbad steht bereit  (©Foit: Martin Schmitz)
der Kinderspielbereich im Schyrenbad steht bereit


©Fotos: Martin Schmitz, SWM (1)
Am 21.05.2021 startete die Münchner Sommerbadsaison: Schyrenbad, Dante-Freibad, Prinzregentenbad, Maria Einsiedel, Ungererbad, Michaeli-Freibad und Westbad öffnen für die Besucherinnen und Besucher. Aufgrund der durchwachsenen Wettervorhersage kann jedoch noch nicht für alle Freibecken volle Wärme garantiert werden.

Es darf nun wieder geschwommen, geplanscht, gerutscht und – wenn sich die Sonne wieder verlässlicher zeigt – auf den Liegewiesen entspannt werden: Sieben Münchner Freibäder sind jetzt geöffnet, pünktlich zum Beginn der Pfingstferien.

Am ersten Tag zählten die Freibäder im Laufe des Vormittags trotz durchwachsenen Wetters bereits rund 440 Besucherinnen und Besucher. Die Stimmung war allerseits gelöst und freudig.


Im Schyrenbad begrüßten die SWM Bäderchefinnen Nicole Gargitter und Clara Kronberger die Frühschwimmer: „Dass wir nun zum Ferienbeginn unsere Freibäder öffnen dürfen, freut uns natürlich sehr. Zum Start haben wir heute insgesamt 140 Bad-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz. Sie sind glücklich, dass sie wieder vor Ort für ihre Gäste da sein können.

Wir wollen den Münchnerinnen und Münchnern mit unseren Freibädern auch in diesem Sommer trotz der derzeitig notwendigen Einschränkungen vielfältige Möglichkeiten zum Durchatmen und Freuen, zum Bewegen und Entspannen in München schaffen.“

Zum Warmhalten bei den noch verhaltenen Temperaturen gab es in am Freitagfrüh im Schyrenbad wiederverwendbare SWM Handwärmer in Herzform für die ersten Besucherinnen und Besucher.

Für den Besuch der Freibäder gelten coronabedingte Vorgaben. So ist eine Online-Reservierung für das gewünschte Freibad unter www.swm.de/m-baeder nötig, auch für die Badegäste, die keinen Eintritt zahlen müssen.

Für alle ab 6 Jahre gehört aktuell zu den Voraussetzungen ein negativer Coronatest mit Bescheinigung (Schnelltest 24 Stunden, PCR-Test 48 Stunden Gültigkeit). Alternativ gilt der Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung. Die Nachweise bitte an der Kasse vorzeigen.

Es gilt FFP2-Maskenpflicht im Kassenbereich, auf den befestigen Wegen sowie in den Umkleide- und Saisonfächerbereichen. Kinder unter 6 Jahren brauchen keine Maske, zwi-schen 6 und 14 Jahre ist eine Mund-Nase-Bedeckung nötig. Bis 12 Jahre ist der Eintritt in diesem Sommer kostenlos. Unter-Zwölfjährige dürfen nur mit einer erwachsenen Begleitperson ins Bad.

Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Mit dem Beginn der Pfingstferien dürfen die Bäder öffnen. Was für eine schöne Nachricht. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern ganz viel Spaß. Und für die kleinen Wasserratten noch eine weitere gute Nachricht: bis 12 Jahre ist der Eintritt frei!“

Nicole Gargitter (im Foto links) und Clara Kronberger freuen sich auf ihre erste Saison als Bäderchefinnen (©Foto: SWM)

Am Freitag geht‘s ab 7 Uhr los Das Schyrenbad und das Dante-Freibad machen am Freitag den Auftakt: Sie öffnen bereits um 7 Uhr.

Die Sommerbäder Michaeli-Freibad, Westbad, Ungererbad, Prinzregentenbad und das Naturbad Maria Einsiedel folgen dann um 9 Uhr.

Lediglich das Bad Georgenschwaige kann in dieser Saison nicht öffnen: Ein Brand, der im März die Betriebsanlagen massiv in Mitleidenschaft gezogen hat, macht einen Badebetrieb leider unmöglich.

Das Bad Georgenschwaige wird in den kommenden Jahren in ein Naturbad umgebaut. Für diesen Sommer laufen erste Überlegungen, ob die Freifläche auch anders genutzt werden kann.

zum Auftakt bei kühlem Frühlingswetter kamen schon die ersten Schwimmer ins Schyrenbad (©Foto: Martin Schmitz)
zum Auftakt bei kühlem Frühlingswetter kamen schon die ersten Schwimmer ins Schyrenbad am 21.05.2021

Runde Preise

Die Preise für die Freibäder bleiben in der Zeit der coronabedingten Ausnahmesituation stabil und gerundet wie 2021:

Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 5 Euro, Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren (bis zum 15. Geburtstag) sowie Schwerbehinderte 3 Euro. Mit der SWM Bäderkarte reduziert sich der Eintrittspreis um zehn Prozent (4,50 Euro/2,70 Euro).

Neu in diesem Jahr: Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Mit München-Pass gibt es ebenfalls freien Eintritt; innerhalb der Schulferien dürfen Kinder und Jugendliche mit dem Ferienpass kostenlos ins Bad.

Eine Reservierung ist jedoch für alle Badegäste verpflichtend, also auch für Babys und Kleinkinder, für Kinder, die keinen Eintritt zahlen müssen oder den Ferienpass nutzen sowie für München-Pass-Inhaber und Begleitpersonen von Schwerbehinderten.

Reservierung via Online-Buchungssystem Das Buchungssystem auf www.swm.de/m-baeder ist freigeschaltet. Ab dann kann man für sich und maximal vier weitere Personen Eintrittskarten in einem Bad reservieren und erhält per E-Mail einen Reservierungscode.

Nur mit diesem Code können die Karten an der Badkasse gekauft werden. Gebucht werden kann jeweils für die kommenden drei Tage. Die Reservierung ist kostenfrei. Neu in diesem Sommer: Reservierungen können wieder storniert werden.

Die E-Mail mit dem Reservierungscode enthält einen entsprechenden Link. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie bei Buchungen für mehrere Personen keine Einzeltickets stornieren können.

Badegäste ohne Online-Zugang können das Personal vor Ort um Unterstützung bitten. Weitere Hinweise:
- Die Drehkreuze werden nicht freigeschaltet.
- Die M-Bäderkarte kann als Zahlungsmittel an der Kasse eingesetzt werden, um den Preisvorteil weiterhin zu nutzen.
- Für die Hallenbäder und Saunen gibt es noch keine Lockerungsregelung. Diese bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Weiterer Vorteil: Man kann ohne lästiges Anstehen an der Kasse direkt durch das Drehkreuz ins Badevergnügen starten. Der reduzierte Eintrittspreis wird dort einfach von der M-Bäderkarte abgebucht.

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
- Die schönsten Biergarten
-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021