www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share



maxSuite - Birgit Biederers Club am Maximiliansplatz
Das Aus einer Nightlife Top Adresse

schickes Ambiente (Foto: Martin Schmitz)

Bier, Softdrinks und Champagner (Foto: Martin Schmitz)

große Kühlschränke hinter der Basr

Giulia Siegel (l., 2004 bei der maxSuite  ausgeschieden) zusammen mit Birgit Biederer (r) öffneten die "maxSuite" am 28.08.2003 (Foto: Martin Schmitz)
Giulia Siegel (l., 2004 bei der maxSuite ausgeschieden) zusammen mit Birgit Biederer (r) öffneten die "maxSuite" am 28.08.2003

©alle Fotos: Martin Schmitz


Das Aus kam Mitte Mai 2009: die MaxSuite musste schliessen, das Kreisverwaltungsreferat hat dem Nobelclub die Konzession entzogen. „Unzuverlässig im Sinne des Gaststättengesetzes“ sei man gewesen. 15 mal hatte es in den letzten 6 Jahren Probleme mit zu jungen Gästen gegeben, jetzt wollte man wohl ein drastisches Zeichen setzen...


Ein Platz für diejenigen, denen die Großraum Clubs zu unpersönlich sind, ein Ort, an dem man wieder ein Family-Feeling wie im alten P1 verspürt, dazu auf dem neuesten Stand der Technik und einem Ambiente vom Feinsten. All das und mehr sollte das 2003 eröffnete "maxSuite" werden.

Wem die Adresse Maximiliansplatz 16 bekannt vorkam: hier gab es fast 20 Jahre mit einem kurzen Intermezzo in Form einer Techno Disco das maximillian’s, eine der edleren Adressen dieser Stadt, wenn es ums nächtliche Clubleben ging.

Ein wenig plüschig, 80er Jahre Ambiente verströmend, von der Optik und Ausstattung im immer edler raummöblierten Münchner Night-Clubleben nicht mehr in der Lage, mitzuhalten.

Der Pachtvertrag lief im Sommer 2003 aus, in großen Müllcontainern verschwand schnell alles, was mit dem alten Club zu tun hatte.

Doch aus, vorbei, vergessen: das nagelneue "maxSuite" des Stararchitekten Ernrique Fitzner sieht sich nicht in der Tradition des Vorgängerclubs, und zeigt dies auch selbstbewusst.

Komplett neu war das Personal, als der Club am 28.08.2003 um 22 Uhr seine Tore öffnete, komplett neu war auch das Erscheinungsbild und die Ansprache der Gäste durch Ambiente und das gastronomische Konzept.

Bis auf den Barmann erlebte man hier seitdem lauter neue Gesichter. Statt Stamm-DJ Raimund (der hier 15 oder mehr Jahre im maximilans für einen wiedererkennbaren Sound sorgte) wurden in der neuen maxSuite täglich wechselnde DJ’s eingesetzt.

Deren Platz ist neu hinter der langgezogenen Bartheke, noch hinter den hübschen Mädchen an der Bar (u.a. 2003 noch Therese, ein Ex-Playmate), aber mit Blick über den ganzen Club.

Resident DJs sind DJ Hooman, DJ Chris Huebler, DJ Benni Bundt, DJ Marc Aurel und DJ Mario Schikowski (Stand: 01.2009)

Endlich gibt es hier, wenn man die Tür und deren Hüterin sowie die nach unten führende Treppe überwunden hat, auch dem Publikum nicht mehr als Zumutung erscheinende Sanitätsanlagen: Toilettenräume vom Feinsten erwarten die Gäste auch an neuem Ort, links von der Tanzfläche.

Denn da, wo dereinst die WC’s waren, entstand eine (abgegrenzbare Promi?) Ecke, in der man unter sich bleiben kann, wenn Sie denn dort einen Platz bekommen. Praktisch, dass diese Ecke zwar gute Sicht aufs Geschehen bietet, umgekehrt aber nur von der Bar aus halbwegs einsehbar ist.

Hinter der Bar kühlen Weine und Champagner in großen Kühlschränke mit Glastüren.

Wobei gleich klargemacht werden soll, dass hier nicht ein Wiederaufleben der "am liebesten nur" Champagnerkultur vorgesehen ist, sondern auch Gäste mit anderen, auch nicht alkoholischen Getränkewünschen willkommen sind, es gibt sogar 4 Sorten Bier (Desperados, Heineken u.a.)!

(Komponistentochter) Giulia Siegel und (ex-maximilians Chefin) Birgit Biederer teilten sich anfangs noch die Geschäftsleitung. Giulia Siegel war zuständig für DJ Booking und das komplette Personal, Birgit Biederer für den gastronomischen Betrieb.

Seit September 2004 ist Giulia Siegel nicht mehr an Bord der maxSuite, sie eröffnete zusammen mit Constantin Wahl, Geschäftsführer des Pacha in den Räumen des Ex-Shugar Shack in der Herzogspitalstraße auf drei Stockwerken den Club "Mia - Supper & Club" (den es seit 2007 nicht mehr gibt).

Birgit Biederer war seither alleinige Betreiberin der MaxSuite.

Anzeige




MaxSuite
Maximiliansplatz 16
80333 München
www.maxsuite.de
Tel 089 - 223 252
Reservierungs Hotline 0162-1010010
Geöffnet Dienstag bis Samstag

MVG/MVV U- und S-Bahnen, Tram Karlsplatz / Stachus oder U-Bahn Odeonsplatz

Andere Clubs:
P1 Club (mehr)
H-e-a-r-t in der Alte Börse (mehr)
Neuraum im Z.O.B. @ Hackerbrücke (mehr)
8 Seasons in der Isarpost (mehr)
Pacha am Maximiliansplatz (mehr)
Klangwelt - Masse doch Klasse (mehr)
baSH Club Night in der Maximilianstr (mehr)
backstage seit über 20 Jahren (mehr)
Barysphaer Foodclub - Soulfood & Chillout (mehr)
Crowns Club - eine Krone des Nachtlebens ? (mehr)
nektar - ganz in weiß (mehr)
Sugar - wieder da seit 2008 (mehr)

After Work in München - das Special (mehr)

Restaurant Vorstellungen auf ganz-muenchen.de (weiter)


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: