www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




AVIATOR im Airbräu im Flughafen München ab 06.03.2019. Wolfgang Krebs alias Edmund Stoiber kam beim Starkbierfest 2019 am 18.03.2019 zum derbleckn in die Airbräu-Tenne


Wolfgang Krebs alias Edmund Stoiber kam zum derbleckn am 18.03.2019 ins Airbräu(©Foto: Martin Schmitz)
Wolfgang Krebs alias Edmund Stoiber kam zum derbleckn am 18.03.2019 ins Airbräu
Gerhard Halamoda, Ingo Anspach, Wolfgang Krebs (Edmund Stoiber), Flughafen Chef Dr. Michael Kerloh (©Foto: Martin Schmitz)
Gerhard Halamoda, Ingo Anspach, Wolfgang Krebs (Edmund Stoiber), Flughafen Chef Dr. Michael Kerloh
Gerhard Halamoda, Geschäftsführer der Allresto Flughafen München Hotel und Gaststätten GmbH (©Foto: Martin Schmitz)
Gerhard Halamoda, Geschäftsführer der Allresto Flughafen München Hotel und Gaststätten GmbH
Zahlreiche Gäste beim Derbleck'n durch WolfgangKrebs aka Edmund Stoiber (©Foto:Martin Schmitz)

Unter den Gästen auch Ex-Ministerin Ulrike Scharf (©Foto: Martin Schmitz)
Unter den Gästen auch Ex-Ministerin Ulrike Scharf
Anstich des Aviator im Airbräu durch Baumeister Réné Jacobsen (©Foto: Martin Schmitz)
Anstich des Aviator im Airbräu durch Baumeister Réné Jacobsen
Den Aviator im Airbräu gibt es auch "gestachelt" (©Foto: Martin Schmitz)
Den Aviator im Airbräu gibt es auch "gestachelt"
3,45 € kostet der Aviator 2019 im Airbräu (©Foto: Martin Schmitz)
3,45 € kostet der Aviator 2019 im Airbräu


Im Hintergrund glänzt der Bräukessel, im Vordergrund das Aviator (Foto: Martin Schmitz)
Im Hintergrund glänzt der Bräukessel, im Vordergrund das Aviator
Airbräu Tenne(Foto: Martin Schmitz)



©alle Fotos: Marin Schmitz

In der hauseigenen Brauerei des "Airbräu" im Münchner Flughafen werden jährlich über 3.500 Hektoliter reinstes bayerisches Bier hergestellt. Täglich gehen hier rund 1.500 "Halbe" über den Tresen.

Unter Anleitung des Airbräu Braumeisters Réné Jacobsen entstehen vor den Augen der Gäste verschiedene Airbräu-Biere. Ganzjährig gibt's das Helle "FliegerQuell", das Weißbier "Kumulus" und das "1918".

Daneben gibt es zu vielen Anlässen ein Bier passend zur Jahreszeit. Im Winter den "Krampus", zur Erntezeit das leichte Helle "Airnten", im sonnigen Mai das dunkle Weizen "Mayday" sowie zum Oktoberfest das zünftige "Festbier" und in der Starkbierzeit den "Aviator"


Aviator Anstich im Airbräu am 18.03.2019 durch Braumeister René Jacobsen

Seit 06.03.2019 bereits kommt hier im Airbräu der süffige und auch preislich einmalig billige Aviator zum Ausschank.

Der Starkbieranstich findet hier schon am Aschermittwoch statt, los geht es um 16.00 Uhr bei freiem Eintritt. Braumeister René Jakobsen stach am Vormittag das leckere Bier den Klängen der „Lustigen Holledauer“ an.

Das Aviator zeichnet sich durch seinen besonders kräftigen Geschmack und der Farbe aus, 19% Stammwürze hat der kräftige, mit leichten Röstaromen durchzogene, dunkle Doppelbock und einen Alkoholgehalt von 7,9% und ist mit Bedacht zu genießen. Im Vorjahr waren es mit um die 9% schon sehr stark geraten. Die ersten Liter Bier werden auch in diesem Jahr kostenlos verteilt.

Die Schlange der Freibierfreunde ist dann auch immer lang, wenn das erste "Aviator" ausgeschenkt wird. Denn die zweihundert ersten 0,5 l Krüge wurden gefüllt mit feinstem Aviator Freibier, ein ansonsten ganz selten ausgeschenktes Gebräu.

Dannach kostet das Aviator 3,45 Euro. Der Münchner Salon-Humorist Peter Böhme sorgte an diesen Tag für zünftige Unterhaltung. Der Humorist begeistert mit Sketchen von Karl Valentin, Mundart und Brauchtum, urwüchsigen Bayerischen Einlagen vom Münchner Original und Gstanzlsängen für Jung und Alt.

Einen ganz großen Auftritt gab es einige Tage später am 18.03.2019, um 10 Uhr: da gibt sich zudem der Allgäuer Kabarettist Wolfgang Krebs alias Edmund Stoiber die Ehre und besucht die Airbräu-Tenne. Zu seiner inzwischen 12. Starkbierrede in der Airbräu-Tenne am Flughafen am Flughafen, waren rund 200 Ehrengäste überwiegend aus der Region geladen.


Starkbierfest 2019 @ Airbräu am Flughafen München mit Edmund Stoiber alias Wolfgang Krebs, Teil 1 (von 6)

Er referiert über dies und das aus der aktuellen Politik und und nimmt so ganz nebenbei auch ein wenig die Flughafen- und Lokalprominenz aufs Korn.

Hier geht es beim derbleckn viel direkter zu als bei den großen Starkbierfesten, auf engstem Raum sind all die versammelt, die es betrifft und die, die hoffentlich ohne Erwähnung davon kommen. Dass es dann doch sehr detailreich wird, hat man dem Ingo Anspach zu verdenken, dem Pressechef des Flughafen Münchens und damit bestens geeignet als Beobachter des Geschehens in der Region.

Die Stärke der Starkbierrede ist denn wohl auch die Vermischung der großen udn der kleinen Themen, als Flughafen ist man ja auch sehr weltoffen, muß aber auch mit seinen Nachbarn leben, die Gemeinden (und deren Bürgermeister) aus gleich zwei Landkreisen umfassen.


Starkbierfest 2019 @ Airbräu am Flughafen München mit Edmund Stoiber alias Wolfgang Krebs, Teil 2 (von 6)

- Starkbierfest 2019 @ Airbräu am Flughafen München mit Edmund Stoiber alias Wolfgang Krebs, Teil 3 (weiter)
- Starkbierfest 2019 @ Airbräu am Flughafen München mit Edmund Stoiber alias Wolfgang Krebs, Teil 4 (weiter)
- Starkbierfest 2019 @ Airbräu am Flughafen München mit Edmund Stoiber alias Wolfgang Krebs, Teil 5 (weiter)
- Starkbierfest 2019 @ Airbräu am Flughafen München mit Edmund Stoiber alias Wolfgang Krebs, Teil 6 (weiter)

Nach einem Lob für die frisch umgebaute Tenne des Airbräu ging es ans Eingemachte, zunächst durfte wie immer die große Politik herhalten als Ziel seiner Worte, ist sie doch vom Flughafen aus gut erreichbar. Unser Europa erlebe gerade stürmische Zeiten "Da sind die Chinesen, die gerade unsere Wirtschaft überrollen und alles aufkaufen, was nicht in den Kopierer passt.", Putin, Trump (die gelbe Gefahr), Nationalisten und Demagogen...

Eines jedenfalls sei klar. "Europa braucht jetzt dringen Manni. Und zwar Manni from Bavaria" (Manfred Weber) Was sei dies für ein Aufstieg: vom Niederbayern zum Ober-Europäer.

"My Heimat, my Europe, my Baum. Ja mei!. Freedom, Peace und Livercheese, damit prägen und gestalten wir die Zukunft unseres vereinten Bayropas"

Weitere Zitate

"Angela Merkel und die CSU, das ist ja die Geschichte die bis zu den zweiten punischen Kriegen oder zumindest dem ersten Wolfratshauser Weißwurstfrühstück zurückreicht.......Weltweit hat sie keine Bühne ausgelassen, wenn es darum ging mit bloßen Händen eine bayerische Raute zu formen und so den bayerischen Freistaat ganz subtil noch im entlegensten Winkel der Erde publik zu machen"

"Da zeichnet sich eine Energiewende in der Union ab - der Übergang von Angelas Kanzerlwirken zu Annegrets Kandidatenkür - also der Übergang vom AKW zu AKK."

"Mit Markus Söder haben wir einen modernen Freistaats- und Parteichef ohne Doppelnamen, der Land und Leute aus einem Guss regiert. Einer der eindrucksvoll bewiesen hat, dass auch eine Kindheit an einem sozialen Brennpunkt - also in Franken - bei uns nicht den Weg zu einer großen poitischen Karriere versperren muss"

"Schon immer stand der Söder Markus an der Spitze des Fortschritts. Er hatte mit 40 sein ersten I-Phone, mit 45 das erste I-Pad und mit 51 jetzt auch den ersten AI-Wanger... Jetzt steht er als bayerischer Staats- und Parteichef quasi permanent im Spannungsfeld zwischen Apple und Opflsoft."

"Aber was soll man noch groß über die SPD sagen? Lassen wir einfach die Toten ruhen, äh die Roten tun, was sie für richtig halten."

Wenn es keine Dritte Startbahn gäbe "So gesehen wird es nicht zuletzt Katharina Schulze und ihre vielfliegenden Parteifreunde von den Grünen treffen. Nicht so sehr politisch, aber persönlich dafür umso mehr. Gerade die quirlige Kata ist ja so oft auf der Langstrecke unterwegs, dass manche schon vermuten, es gäbe in München eine eigene Fluggesellschaft, die nur für sie fliegt. Das ist freilich ein Mißveständnis, die Qatar Airways steht selbstverständlich auch anderen Fluggästen zur Verfügung"

115 Mio. Euro lässt sich der Münchner Flughafen der Bau eines Bahntunnels kosten "Schon ab 2025 kann man dnn auf der Schiene nonstop vom Airport bis nach Schwaigerloh und damti ins Oberdinger Gemeindegebit brettern. Und Schwaigerloh wird nicht nur irgendein Haltepunkt. Nein, hier verkehren dann eines Tages bis zu drei S-Bahn-Linien und eine Fernbahn. Da entsteht also ein ganz neuer Knotenpunkt des mitteleuropäischen Schienenverkehrs – ein neues Land-Drehkreuz neben dem Luft-Drehkreuz. Ich glaube, der Münchner Hauptbahnhof muss künftig ganz tapfer sein. Der neue Bahnhof wird also sicher ein Riesending für Oberding.“

Auch die Vorliegen von Erdings Oberbürgermeister für Kreisverkehrslösungen wurde angesprochen "In anderen Städten mag es gelegentlich kriseln, in Erding wird es immer nur kreiseln, weshalb OB Max Golz beim Deutschen Städtetag ja auch unter dem Beinahmen "Herr der Ringe" bekannt sei....“

Krebs sprach auch auf die Sanierung des Fresinger Kardinal-Döpfner-Haus an "Das Kürzel KDH stand in der Domstadt Freising seit jeher für das Kardinal-Döpfner-Haus. Neuerdings aber auch für "Kosten deutlich höher" "Interessant ist in dem Zusammenhang, dass das neue KDH und der neue BER tatsächlich vm gleichen Architektenbüro erfunden worden sind.... Man könne also fast den Eindruck gewinnen, dass gerade diese Baumeister die Dinge gerne so komplex gestalten, dass sie zwar immer richtig teuer, aber niemals fertig werden."


Starkbierzeit im Airbräu im Flughafen München
ab 06.03.2019


MVG: S-Bahn Flughafen München

Aviator Anstich 2019 - das erste Bier ging an die Allestro Geschäftsführer Andreas Reichert und Gerhard Halamoda, Flughafen Chef Dr.Michael Kerloh, und Braumeister René Jacobsen (v.l. n.r.) (©Foto: Martin Schmitz)
Aviator Anstich 2019 - das erste Bier ging an die Allestro Geschäftsführer Andreas Reichert und Gerhard Halamoda, Flughafen Chef Dr. Michael Kerloh, und Braumeister René Jacobsen (v.l. n.r.)

Eine kleine Starkbier-Historie:

Zwischen Fasnacht und Ostern versüßen sich die Bayern die karge Fastenzeit mit nahrhaftem Starkbier. "Erfunden" wurde das Starkbier 1634 von Paulaner Mönchen, die damals feststellten "Flüssiges bricht das Fasten nicht".

So wurde fortan in der Fastenzeit das "flüssige Brot" gebraut, das beachtliche 7,5 % Vol. Alkohol (früher sogar bis zu 10 % Vol.) aufweist und einen Gehalt an Stammwürze von rund 18 %. Unter Stammwürze versteht man die Menge an löslichen Stoffen, wie z. B. verschiedene Zucker, Mineralstoffe und Eiweiß, die vor der Gärung in der Würze enthalten sind.

Das Starkbier wurde zunächst "Heilig-Vater-Öl", "Herrenbier" und später "Sankt-Vater-Bier" genannt. Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelte sich daraus der Name "Salvator", der sogar durch das Kaiserliche Patentamt geschützt wurde. Andere Brauereien erschufen in Anlehnung daran Namen wie Triumphator, Optimator oder eben, wie im Falle des Airbräu, Aviator.

Das Starkbier des Airbräu hat 7,8 % Vol. Alkohol und einen Gehalt an Stammwürze > 18°.

Damit der Spaß am Leben nicht ganz vergeht, läuten läutet das Airbräu am Münchner Flughafen, nach Aschermittwoch, am 06.03.2019 um 11.00 Uhr die Starkbierzeit ein. Denn "A v i a t o r kennt man jenseits vom Äquator!" und damit das auch so blieb, sorgte das Airbräu für 100 Liter A v i a t o r - Freibier und bayerische Schmankerl. Auf ein Derblecken wird hier allerdings verzichten.

Apropos Fasten! Im Airbräu kriegen sie auch Appetit auf´s Fasten.

Bis Ostern finden Sie auf der Speisenkarte viele Leckereien mit sakralem Bezug. Ob Forelle blau, Kartoffelkäs´ mit Frühlingslauch oder aufgschmoiz´ne Brotsuppe.

Und da "Flüssiges nicht das Fasten bricht" können sie, auch noch mit ruhigstem Gewissen, den einen oder anderen Aviator zischen. Denn schließlich versüßten sich auch damals die Mönche das karge Klosterleben. Und die S-Bahn ist nicht weit.

Tipp: Alle Airbräu-Biere gibt es auch zum Mitnehmen im 2 und 5 Liter Siphon, der sollte aber innerhalb von sechs Tagen ausgetrunken sein, da das Bier naturtrüb ist und nur reinste Zutaten enthält.


- Rückblick Starkbierzeit München 2013 - AVIATOR im Airbräu im Flughafen München ab 13.02.2013 (mehr)

- Rückblick auf den Aviator Anstich 2010: Am Dienstag, den 24.10.2010, um 10 Uhr gab sich zudem Wolfgang Krebs alias Edmund Stoiber die Ehre und besuchte die Airbräu-Tenne (mehr)

- Infos zum Airbräu im Münchner Flughafen (mehr)
- Auch im neuen Terminal 2 gibt es das Aviator im "Airbräu next to heaven" (mehr)

- Rückblick: Starkbieranfest 2010 im Airbräu im Flughafen München am 24.02.2010 (weiter)
- Rückblick: Starkbieranfest 2008 im Airbräu im Flughafen München am 19.02.2008 (weiter)

- Airbräu - die Startseite (weiter)
- Airbräu "next to heaven" im Airport Terminal 2 (weiter)
- Startseite zum Special Flughafen Gastronomie im Terminal 2 (weiter)
- Flughafen München feiert 500 Jahre Reinheitsgebot: Festlicher Fassanstich am 09.04. und Brauereitag im Airbräu am 23.04.2016 (mehr)
- Startseite zum umfangreichen Flughafen Terminal 2 Special (weiter)

Anzeige



LINKS:
Beiträge zum Thema Starkbier: Startseite Starkbier-Special
- Starkbierzeit im Löwenbräukeller - Triumphator Starkbier vom 15.03-30.03.2019 (mehr)
- Salvatorprobe 2019 bei Paulaner: Politiker derbleckn (Salvatoranstich 12.03.2019) Starkbierzeit auf dem Nockherberg dann ab 15.03.-07.04.2019

Augustiner (Maximator) vom 07.03.-06.04.2019, Aviator im Airbräu ab 06.03.2019

Stichwort: Starkbierausschank - andere Starkbierstätten: noch mehr -Ator - Bierlexikon
Starkbiersorten von A-Z
- Salvatorprobe in Hörfunk und Fernsehen des Bayerischen Rundfunks - die Sendungen im Einzelnen (mehr)




- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr), 2014 (mehr) und 2015 (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
- Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
In Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019