Glocken der Frauenkirche werden aufgehängt am 30.03.2004
Rasant 80 Meter hoch in den Südturm der Frauenkirche

Mit einem hohenKran werden die Glocken transportiert (Foto: Martin Schmitz)
Mit einem hohen Kran werden die Glocken transportiert
Die aus dem Jahr 1958 stammende Piusglocke geht jetzt an einen andere Gemeinde (Foto: Martin Schmitz)
Die aus dem Jahr 1958 stammende Piusglocke geht jetzt an einen andere Gemeinde,

alle Fotos: Martin Schmitz

Trauer in ganz München und Bayern um Papst Johannes Paul II.. Kardinal Wetter: Ein großer Papst, eine herausragende Autorität. Trauergeläut in allen Kirchen, Gottesdienste für den Verstorbenen (Foto: Martin Schmitz)
Trauer in ganz München und Bayern um Papst Johannes Paul II.. Kardinal Wetter: Ein großer Papst, eine herausragende Autorität. Trauergeläut in allen Kirchen, Gottesdienste für den Verstorbenen (mehr)

Erinnerung an Papst Johannes Paul II: Stationen in München (mehr)

Mit einer rasanten technischen Aktion werden die drei neuen Glocken der Münchner Frauenkirche am Dienstag, 30. März 2003, in ihre Glockenstube auf den Südturm gebracht. Jetzt stehen die drei neuen Glocken noch unter der Orgelempore der Frauenkirche und werden täglich von vielen Menschen bestaunt.

Sie werden am Dienstag pünktlich um 14.00 Uhr einzeln mit einem Autokran auf dem Platz vor dem Hauptportal des Doms mehr als 80 Meter hochgezogen. Durch das Schallfenster auf der nördlichen Seite des Südturms werden sie in die Glockenstube transportiert.

Am 19. März waren die Glocken festlich eingeholt und am 21. März von Kardinal Friedrich Wetter bei einer feierlichen Vesper in der Frauenkirche geweiht worden.

Die technische Aktion steht unter der Leitung des erfahrenen Projektleiters der Glockengießerfirma Perner in Passau, Günter Granz. Er wird auch für das Aufhängen der Klanginstrumente in ihren dafür im Südturm eingerichteten Jochen aus Eichenholz sorgen. Ein Probegeläut wird es nicht geben. Erst in der Osternacht vom 10. auf den 11. April 2004 werden die drei neuen Glocken zusammen mit ihren sieben anderen Glockenschwestern in historischer Mehrstimmigkeit wieder zu hören sein.

Ab Ostern 2004 können dann wieder alle Glocken aus festlichen Anlässen läuten. Im Nordturm hängen drei Glocken. Das ist zunächst die 8000 Kilogramm schwere "Susanna", auch "Salve-Glocke" genannt, mit einem Durchmesser von 206 Zentimetern, dem Ton a°, gegossen 1490. Sie gilt als "schönste Glocke Süddeutschlands".

Dort hängt auch die "Winklerin" mit dem Schlagton es’, einem Gewicht von 3000 Kilogramm, einem Durchmesser von 142 Zentimetern.

Die 1451 gegossene füllige "Altmünchnerin" hing schon im Vorgängerbau der heutigen Frauenkirche und hat mehr als 550 Jahre lang die Geschicke der Stadt in Notzeiten wie auch bei freudigen Ereignissen begleitet.

Auch die 1617 gegossene "Frauenglocke" mit dem Ton c’, einem Gewicht von 3000 Kilogramm und einem Durchmesser von 166,5 Zentimetern hängt im Nordturm.

In der Glockenstube des Südturms werden sieben Glocken hängen. Die kleinste und älteste Glocke überhaupt ist die "Klingl" mit Schlagton es’’, einem Gewicht von 350 Kilogramm und einem Durchmesser von 74 Zentimetern. Sie stammt noch aus dem 14. Jahrhundert.

Die drei weiteren historischen Glocken im Südtürm sind die "Benno-Glocke", Schlagton d’, Durchmesser 147,5 Zentimeter, Gewicht 2100 Kilogramm von 1617; die "Präsenz-Glocke", Schlagton e’, Durchmesser 132 Zentimeter, Gewicht 1600 Kilogramm von 1492; die "Frühmess-Glocke", Schlagton a’, Durchmesser 105 Zentimeter, Gewicht 800 Kilogramm von 1442. Die 2003 gegossenen drei neuen Glocken sind: "Cantabona", Schlagton g’, Durchmesser 108 Zentimeter, Gewicht 850 Kilogramm; "Speciosa", Schlagton h’, Durchmesser 89 Zentimeter, Gewicht 540 Kilogramm und "Michael", Schlagton c’, Durchmesser 84 Zentimeter, Gewicht 440 Kilogramm.

Die drei neuen Domglocken ersetzen zwei, die wie viele andere Glocken in Deutschland der Waffenproduktion des Zweiten Weltkriegs zum Opfer fielen und eine, die bereits 1847 zersprang. In musikalischer Hinsicht war nach dem Urteil von Domkapellmeister Karl-Ludwig Nies, dem Hauptinitiator der neuen Glocken, das Geläut der Frauenkirche in keinem befriedigenden Zustand. Zwar seien die fünf gotischen und zwei frühbarocken Glocken jede für sich genommen sehr wohlklingend. Das sei durch die Aufhängung aller Glocken in Eichenholzjochen statt in Metalljochen noch begünstigt worden.

Der Gesamtklang habe allerdings keine gute Harmonie ergeben. Insbesondere im oberen Klangbereich habe es „beträchtliche Tonlücken“ gegeben, die jetzt durch die neuen Glocken „musikalisch richtig“ ausgefüllt worden seien.

Eine 1958 gegossene "Pius-Glocke" wird ihre Glockenstube im Südturm der Frauenkirche verlassen. Sie ist laut Nies für sich betrachtet keine "schlechte" Glocke, jedoch sei sie tonlich "viel zu tief geraten" und passe nicht in das Gesamtgeläut. Sie soll ihren Platz in einer Pfarrei bekommen, die noch keine Glocken besitzt. (wr)

Die Glocken im Überblick:

Ton g1 - Cantabona (mehr)
Ton h1 - Speciosa (mehr)
Ton c2 - Michael (mehr)

Zum Hauptext Neue Glocken für den Dom (mehr)
Glockenweihe und traditioneller Schäfflertanz am Sonntag, 21.03.2004 (mehr)


Hier geht es zu 160 Seiten mit Fotos von der Kollektion 2004
Hier geht es zu 90 Seiten mit Fotos von der Einholung der Glocken (weiter)

(©alle Fotos der Galerie: Martin Schmitz2004)
Hinweis: Durch klicken auf die erscheinenden Miniaturfotos der durch den Link aufgerufenen Galerienübersicht erhalten Sie jeweils ein großes Foto, das sie sowohl benoten (1 bis 10 Skala) können als auch kommentieren.

Anzeige




am DeutschenMuseum (Foto: Martin Schmitz) auf dem Marienplatz (Foto: Martin Schmitz)




-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos