www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Christopher Street Day 2004 (CSD)
12. Juli 2003 in München (Archivbeitrag)

Münchens OB Ude & Frau, Stadtrat Thomas Niederbühl beim CSD München 2003 (Bild: Marikka-Laila Maisel)
Münchens OB Ude & Frau, Stadtrat Thomas Niederbühl beim CSD 2003
Ude auf der Bühne am Marienplatz 2003 (Bild: Marikka-Laila Maisel)
ein voller Marienplatz zum CSD 2003
CSD München (Bild: Martin Schmitz)

Regenbogenfahne (Foto: Marikka-Laila Maisel)

CSD 2003 in den Straßen (Bild: Martin Schmitz)

Pump Race (Bild: Martin Schmitz)

Wir haben vom CSD 2003 zwei Foto-Galerien für Sie, deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.

13. Hans Sachs Straßenfest 2003 16.+17.08.2003

Es geht natürlich weiter: Startseite CSD 2017 (mehr)


Rückblick auf 2003: Schrill, bunt, ausgeflippt : die bunteste Parade Bayerns zog am 12. Juli 2003 durch die Landeshauptstadt, angeführt wurden die 30.000 Teilnehmer von OB Christian Ude mit Gattin und Rosa Liste Stadtrat Thomas Niederbühl mit Mann. Über 70.000 Zuschauer säumten die Straßenränder oder warteten am Marienplatz und anderen Locations auf den über 1 km langen Zug.

Münchens Schwule, Lesben, Bi und TransGender verstehen den CSD als eine Mischung aus Party und Politik, der sich viele Parteien, darunter die Münchner Grünenfraktion oder die "Schwusos", mit eigenen Wägen anschliessen. Wir haben zwei Foto-Galerien für Sie, deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.

Münchens größte CSD-Open-Air-Party findet zentral im Herzen der Stadt statt. An siebzehn Gastroständen rund um das Münchner Rathaus, einer großen Showbühne auf dem Marienplatz und über 25 Infostände können Sie sich über Münchens lesbisch-schwule Vereine und Gruppen informieren. Wie schon in den Jahren zuvor gehört die Ansprache von Münchens OB Christian Ude zu den meistbejubeltsten des Tages, wenngleich aber auch das Entertainment Programm voll Highlights ist.

Auf die großen Stars wird bewußt verzichtet, zum einen des Geldes wegen, zum anderen aber auch, um das Profil des CSD zu wahren. Bei einem Auftritt der Kelly Family anlässlich eines Kölner CSD, der vorab durchgesickert ist, war die Bühne umlagert von kreischenden Teenies, die mit dem CSD an sich nichts mal Hut hatten und wohl auch für Irritationen bei den CSD Besuchern selbst sorgten. Nun denn - in München sind Sie davor jedenfalls sicher.

Gastromäßig sind mit dabei: Prosecco, Wirtshaus zum Isartal, Deutsche Eiche, New York, The Cage, Soul City, Filmtheaterbetriebe Wilhelm, das NIL, K&R Gastronomie, Sergej, My Way, Haus der 111 Biere, Karotte Kaminstüberl, Bei Carla, Olé Madrid und die Teddybar. Ebenfalls über einen Besuch freuen sich die Sponsoren QUEER und Jacobs (Marienplatz, bzw. Weinstraße).

Treffpunkt und Auftakt des Münchner CSD 2003 ist ab 11 Uhr auf dem Marienplatz. Dort sorgten u.a. Bundesumweltminister Jürgen Trittin, Volker Beck und Claudia Roth mit feurigen Ansprachen für einen standesgemäßen politischen Auftakt. Mit dem Schirmherr Oberbürgermeister Christian Ude und Rosa Liste Stadtrat Thomas Niederbühl an der Spitze setzte sich dann der rund 1 km lange SD-Zug in Bewegung.

Ca. 20 Musikwagen und Gruppenformationen, die Dykes on Bikes vorneweg, die Schwuhplattler und viele weitere von Münchner Aids-Hilfe über den Candy Club bis zu den Jugendgruppen sorgen für kontroverse Inhalte und natürlich viel Spaß und gute Laune.

2003 ging der politischste aller CSD-Züge am 12. Juli vom Marienplatz unter dem Motto "Rainbow dreams - Gleichberechtigung in Vielfalt" auf die Route Marienplatz - Sendlinger Tor, Stachus, Müllerstraße, Klenzestraße, Gärtnerplatz, Viktualienmarkt, Isartor und wieder zurück zum Marienplatz.

ganz-muenchen war wieder dabei und stellte noch am gleicen Tag am Wochenende viele Bilder von der CSD Parade ins Netz (Foto-Galerien , deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.) .

Nach der Politparade der Schwulen und Lesben durch Münchens Innenstadt hieß es dann: Trinken, Essen, Feiern unter den Augen des Glockenspiels.

Im Anschluss an die politischen Reden folgte um 15 Uhr dann das abwechslungsreiche Bühnenprogramm mit folgenden Künstlerinnen und Künstlern: The Croonettes, Miss Piggy und Gene Pascal, Duotica, Jamie, Anajo, Les Dickinsons, Monty Arnold, Holly May, Oliver Sohl, Bernadette La Hengst, Abbagedeon, Generation Aldi, Rocky Horror Show, Electronicat, High Heels und Special Guests (Details zum Showprogramm Marienplatz & Rathausclubbing - weiter)

In diesem Jahr gab es ein besonderes Highlight beim Münchner CSD. Der Schirmherr, Oberbürgermeister Christian Ude, stimmte zu, dass die große offizielle Party nach Politparade und Straßenfest am Marienplatz im Münchner Rathaus stattfinden konnte.

Das Rathaus harmoniert durch seine wundervolle neu-gotische Architektur in besonderem Maße mit "Glitter und Glamour" der schwul-lesbischen Community, gerade an einem Tag wie dem Christopher Street Day. Dementsprechend gab es auch ein sehr vielfältiges Programm.

Ab 22.30 Uhr konnten die Partyhungrigen im großen Sitzungssaal und in verschiedenen Gängen bei diversen Partyareas (Candy Club, Gay Kitchen, Sappholina, Morizz, Vollmarhaus/Deutsche Eiche, Asian London Underground mit DJane Anjali) abfeiern.

Im Prunkhof sorgten Irmgard Knef, Malediva, Katharina Herb, Somersault, Rocky Horror Show, Bernadette La Hengst, Jamie Gray, Electronicat für ein wunderbares Kulturerlebnis

Für 15 EUR gab es Tickets für ein lange, bunte und glamouröse Nacht an allen bekannten VVK-Stellen, sowie bei Max & Milian (Hans-Sachs/Ecke Ickstattstr.).

13. Juli (Sonntag) war dann der krönende CSD-Abschluss mit dem PUMPS-RACE -- inzwischen fast heimlicher Höhepunkt des Isar-CSD. Ort ist wieder die Holzstraße; ab 14 h ist Straßenfest, der Stöckel-Wettlauf beginnt um 17 h (Dauer erfahrungsgemäß runde 2 Stunden); anschließend Sieger-Party.

CSD 2007 - wieder mit Rathausnacht (mehr)

CSD 2003 Showprogramm Marienplatz & Rathausclubbing - weiter
CSD 2003: wir haben 2003 zwei Foto-Galerien für Sie, deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.

Hier finden Sie seitenweise Bilder vom CSD Umzug 2002: Teil
12345678910
11121314151617181920
Seite 17-20 = Bilder Straßenfest Vollmarhaus & Pump Race am 14.07.2002

CSD 2001: Rückblick und Bilder von der CSD Parade

NEU: Fotogalerien CSD 2002-2014 - das Special (mehr)


Der "CSD München" wird gemeinsam organisiert von
Rosa Liste e.V., LeTra (Lesbentelefon e.V.), Sub e.V. und Münchner AIDS-Hilfe e.V.
Adresse: CSD München, c/o Münchner AIDS-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 München Fax: 089 - 544647 - 46

Die offizielle Website: www.csd-muenchen.de



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Startseite Volksfestkalender 2005 (weiter)
Oktoberfest Special 2005 (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Google
  Web www.ganz-muenchen.de


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2018



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de - az-gastro.de
alle gemeinsam mit ganz-muenchen.de buchbar in der muenchen-kombi.de .

Linkempfehlungen
Heilbad Krumbad
shops-muenchen.de ist der Link zu den Geschäften Münchens
Die Geschäfts-Welt Münchens: www.shops-muenchen.de