www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




4. Kunstareal-Fest lädt am 13. und 14. Juli 2019 an 31 Orten zu 140 kostenlosen Events ein




Châu Báu Tang-Rupp (Verein Allianz für Kinder in Bayern e.V.), Alexandra von Arnim" ("Koordinierungsstelle Kunstareal") und Antonella Forte Wolf (Allianz Projektleitung Kultursponsoring) (©Foto: Martin Schmitz)
Châu Báu Tang-Rupp (Verein Allianz für Kinder in Bayern e.V.), Alexandra von Arnim" ("Koordinierungsstelle Kunstareal") und Antonella Forte Wolf (Allianz Projektleitung Kultursponsoring)
Mon Muellerschoen, Kati Lovaas und Charlotte Gräfin von Oeynhausen
Mon Muellerschoen, Kati Lovaas und Charlotte Gräfin von Oeynhausen

Sophie von Puttkamer, Dr. Sonja Lechner und Christiane Wolff
Natascha Gräfin zu Toerring Jettenbach und Renate Gräfin von Rehbinder (©Foto: Martin Schmitz)
Natascha Gräfin zu Toerring Jettenbach und Renate Gräfin von Rehbinder
Natascha Gräfin zu Toerring Jettenbach und Renate Gräfin von Rehbinder (©Foto: Martin Schmitz)
Alexander Freiherr von Cramm und Charlotte Gräfin von Oeynhausen

©Fotos: Martin Schmitz

Beim Kunstareal-Fest am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juli 2019, laden Museen, Kultureinrichtungen, Hochschulen und Galerien im Kunstareal München bei freiem Eintritt in ihre Häuser und zu kostenlosen Veranstaltungen im gesamten Areal ein.

Das nun schon zum vierten Mal stattfindende Kunstareal-Fest bietet am Wochenende an 31 Orten 140 Events über den Tag verteilt für alle Kulturbegeisterten. Das abwechslungsreiche Programm mit Kunstaktionen und Performances, Workshops, Lesungen, Konzerten und Führungen wendet sich an Jung und Alt.

Schwerpunkte sind in diesem Jahr ein „junges Programm“sowie eines für Seniorinnen und Senioren. Zudem werden erstmals viele Führungen auch in englischer Sprache angeboten.

Am Programm beteiligt sind unter anderem das im Kunstareal beheimatete NS-Dokumentationszentrum München und die städtische Galerie im Lenbachhaus, die mit der Lesung „Begegnung mit Anne Frank“ und einer Figurentheater-Werkstatt zur aktuellen Ausstellung „BODYCHECK – Marin Kippenberger – Maria Lassnig“ ein spezielles Angebot für Kinder entwickelt haben.

Das Kunstareal in der Maxvorstadt ist einer der wichtigsten Kunst- und Kulturstandorte Europas – in seiner Verbindung von hochkarätigen Institutionen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft auf einer Fläche von zirka 500 mal 500 Metern weltweit einmalig.

Das lebendige Herzstück rund um den Königsplatz und die Pinakotheken umfasst 14 Museen und Ausstellungshäuser, sechs Hochschulen und zahlreiche Kulturinstitutionen. Die Freiflächen vereinen landschaftlichen Charakter und hohes urbanes Potenzial.

Die besondere Aktion „Wie liegt Ihnen das Kunstareal?“ fragt nach den Lieblingsorten der Besucherinnen und Besucher, und lädt dazu ein, Liegestühle frei im Kunstareal zu verteilen und zum Verweilen zu nutzen. Aus diesem Grund wird auch die Gabelsbergerstraße zwischen Arcis- und Türkenstraße gesperrt werden.

Aktuell zum Kunstareal-Fest wird ein neuer Kunstareal-Guide herausgegeben. Auf 160 Seiten mit über 150 Abbildungen bietet er Informationen und Insider-Tipps zu den Museen, kulturellen Institutionen und Freiräumen im Kunstareal.

Der Guide ist für 10 Euro in allen beteiligten Institutionen im Kunstareal in deutscher und englischer Sprache an der Kasse erhältlich.

Am Sonntag, 14. Juli 2019, ist München Tourismus mit einem Stand auf dem Kunstareal-Fest vertreten.

Im München Tourismus-Pavillon an der Gabelsbergerstraße laden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Tourismusorganisation zum Gespräch ein, um zu erfahren, wie Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Tourismus eingestellt sind.

Gästeführerinnen beantworten am Stand Fragen zu allen Themen der Münchner Geschichte und Gegenwart sowie zum Kunstareal.

Das Programm des Pavillons bietet zwei Bandauftritte und die Improtheater-Show „Ein Herz für Touristen?“ des Münchner fastfood theaters.

Das 4. Kunstareal-Fest wird veranstaltet vom Förderkreis Kunstareal München, organisiert von der Geschäftsstelle Kunstareal München und der Stiftung Pinakothek der Moderne, finanziert von der Landeshauptstadt München, dem Freistaat Bayern sowie Partnern, Sponsoren und Förderern.

Die Kunstareal-Feste 2013, 2015 und 2017 waren jeweils ein voller Erfolg.

Über 63.000 Besucherinnen und Besucher aus München und aus aller Welt hatten das Fest allein 2017 besucht.

Weitere Informationen zum Kunstareal sowie das komplette Programm unter www.kunstareal.de und www.muenchen.de/kunstareal.

Zur Eröffnung des 4. Kunstareal-Festes und Vorstellung des neuen Kunstareal-Guides am Vorabend Freitag, 12. Juli 2019, 19 Uhr sprachen Münchens neuer Kulturreferent Anton Biebl, Angelika Kaus, Leiterin der Abteilung Kunst und Kultur im Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, sowie der Vorsitzende des Förderkreises Kunstareal und des Stiftungsrat Pinakothek der Moderne, Guido Redlich.

Der Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, Dr. Matthias Mühling, begrüßt die Gäste.

Guido Redlich, Vorsitzender des Förderkreises Kunstareal und des Stiftungsrat Pinakothek der Moderne (©Foto: Martin Schmitz)
Guido Redlich, Vorsitzender des Förderkreises Kunstareal und des Stiftungsrat Pinakothek der Moderne

An der sich anschließenden Gesprächsrunde, bei der auch der 160 Seiten umfassende neue Guide zum Kunstareal erstmals in deutscher und englischer Sprache präsentiert wird, nahmen teil: Angelika Nollert, Direktorin Neue Sammlung - The Design Museum, Christian Kaesser, Stiftungsvorstand der Ernst von Siemens Kunststiftung, und Guido Redlich.

Wolfgang Heubisch mit Frau Kristina Heubisch, Antonella Forte Wolf und Natascha Gräfin zu Toerring Jettenbach  (©Foto: Martin Schmitz)
Wolfgang Heubisch mit Frau Kristina Heubisch, Antonella Forte Wolf und Natascha Gräfin zu Toerring Jettenbach

Susanne Wiebe, Sonja Lechner, Charlotte von Oeynhausen, Sophie von Puttkamer und Co. feiern Opening des 4. Kunstareal-Festes in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus (mehr)

„Der andere Laufsteg“ von Hans M. Bachmayer und Susanne Wiebe als Hommage an Hans Matthäus Bachmayer (1949-2013) im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst als 4-tägiges Pop-Up-Event (©Foto:Martin Schmitz)
Der andere Laufsteg“ von Hans M. Bachmayer und Susanne Wiebe als Hommage an Hans Matthäus Bachmayer (1949-2013) im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst als 4-tägiges Pop-Up-Event (mehr)

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Linkempfehlungen
gut einkaufen in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Auch lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019