www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share




Oktoberfest 2005
25.09.2005 - die Wiesn-Halbzeit Bilanz
powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de

Alles voll am mittleren Wiesn-Samstag: auch die Biergärten der Festzelte

Individuelle Foto-Herzl von der Bayerischen Herzl Zentrale am Haupteingang

Den Wirt freut es: der "Bavaria Bräu" oberhalb der Theresienwiese ist rappelvoll

Fotogalerie vom Wiesnsamstag Teil 1, 2, 3, 4

Ruhepaus im Schatten mit Blick aufs Fest

©alle Fotos: Martin Schmitz
Das Tourismusamt lud am Sonntag (25.09.2005) zur Halbzeit-Presskonferenz. Recht glücklich war man, ist doch in diesem Jahr so gar nichts negativ Berichtenswertes in der ersten Wiesnwoche angefallen.

Und die Diskussion um die Lautstärke der Musik, nun ja, Münchens OB Christian Ude erinnerte an die genau gegenteilige Diskussion um zu laute Wiesnzelte noch vor zwei Jahren. Jetzt hat man es am Nachmittag etwas ruhiger, und die selben Stimmen,die seinerzeit für mehr Ruhe plädierten, wollen die Wiesn jetzt wieder lauter sehen. Eine Zeitungsente neben all den Hendln und gastronomischen Besonderheiten werde da wohl den Lesern serviert, da ansonsten nichts besseres zu klagen einfiel.

3,2 Mio. Besucher (Vorjahr 3,1 Mio.) kamen nach Schätzung der Festleitung in der ersten Woche aufs Oktoberfest, trotz schlechtem Wetters am ersten Wochenende. Das gute Wetter seit Wochenbeginn half, die Einbrüche der ersten Tage Wett zu machen. Die Besucher - wen wundert es - kamen wie immer überwiegend aus München und Bayern, bis dann am mittleren Wiesnwochenende mit den italienischen Wiesn-Fans das Oktoberfest internationaler wurde.

Wiesn-Wirte, Schausteller und Marktkaufleute sind mit dem bisherigen Wiesnverlauf zufrieden. Preisbewusst sei das Ausgabeverhalten, aber Essen und Trinken seine beim Besuch traditionell einkalkuliert.

Passend zum allgemeinen Trend sieht man 2005 vermehrt auch ein internationales Publikum auf der Wiesn. Neben den Italienern feierten heuer die Einheimischen mit Amerikanern, Asiaten, Australiern, Briten, Schotten, Franzosen, Neuseeländern, Österreicher, Russen und Schweizer. Gäste aus Osteuropa waren im Kommen, Indische Wiesn-Fans vergnügten sich ebenfalls auf dem größten Volksfest der Welt.

Als "kommod" und "typisch münchnerisch" empfanden unter der Woche die jungen wie die alten Münchner "ihre" Wiesn.

Im Trend "Oldies but goodies": Generation 50 und 60+ trifft sich zur Mittagswiesn bei zünftig bayerischer Musik.

Der Trend zur Tracht marschiert ungebrochen weiter - das lange Dirndlgewand wurde auffallend oft auf dem Festgelände ausgeführt. Erfreulicherweise gab es auch nicht den sonst üblichen Scherbenberg durch Maßkrüge auf der Wiesn-Straße.

"Guad essen und dringa" gehört zum Münchner Volksfest Feeling dazu. Das Wiesn-Hendl mit Brezn ist traditionell das Wiesn-Essen. Mittagstischangebote stehen hoch im Kurs. Die Gäste lassen sich gerne auf "Bratkartoffelverhältnisse" ein - Tellergerichte kombiniert mit Sättigungsbeilagen wie Kartoffelsalat, Spätzle oder Bratkartoffeln sind gefragt.

Im Straßenverkauf,der leicht rückläufig ist, sind Würstl aller Art - auch in Bio Qualität - ein Hit.

51 Ochsen wurden zur Wiesn Halbzeit in der Ochsenbraterei verzehrt, im Vorjahr waren es erst 49. Mit 3 Mio Mass Bier lag der Konsum 2005 etwas unter dem Vojahr (3,2 Mio. Litter)

Das Lebkuchenherz in all seinen Variationen gehört als Accessoire ans Dirndl und wird stolz nach Hause getragen, ein Klassiker wurde wiederentdeckt.

Caipi-Nüsse oder Nüsse mit Orangenaroma sind eine Bereicherung des Süßwaren-Sortiments. Knupser Liebesäpfel wurden gerne dem Liebsten überreicht.

Modische Freundschaftsbänder aus Gummi sind im Wiesn Design auf dem Oktoberfest angekommen. Der Wiesn-Freundschaftsring mit Kronkorken wird gerne verschenkt. Die Klassiker vom Sammler Maßkrug bis zum T-Shirt oer Sweatshirt mit dem offiziellen Wiesn Plakat waren ebenfalls begehrte Souvenirs. Oktoberfesthüte mit Bierkrug Design oder aus Pelzimitiat bedeckten bei kühler Witterung die Häupter der Wiesn Gänger.

Ein Wiesnhit ist indes nicht in Sicht, vertraute Songs sorgeten für allgemeines Wohlgefühl und animierten zum gemeinschaftlichen Gesang: "Fürstenfeld", "Hey Baby", "Wahnsinn", der Kölner Karnevalsimport "Viva Colonia" (auf die Melodie vom "Im Wald da sind die Räuber" leicht mitsingbar), und natürlich "Alice". Die bayerische Volksmusik in den Telten untertagswurde als kommunikationsfördernd angenomen, selbst Swingmusik ist im Kommen.

Das BRK freute sich über 15,7 % weniger Einsatze, gleich um die Hälfte sankt die Anzahl vermisster Kinder von 41 auf nunmehr 19 im Jahr 2005. Kein Gebiss, aber zumindest eine Teilzahnprotese wurde zur Halbzeit im Fundbüro abgegeben, auch hier waren insgesamt 6 Prozent weniger Fundstücke zu vermelden.

Schließlich wurden 94.000 Bierkrüge sammelfreudigen Zeltbesuchern abgenommen (Vorjahr 92.000), was wohl auf die verstärkte Anzahl von Ordnern in den Zelten zurückzuführen ist. TÜV, Gesundheitsamt, Feuerwehr: sie waren alle zufrieden soweit mit der Wiesn, es blieb ruhig. Also das, was wir uns alljährlich wünschen.

Einen Bericht vom 2. Wiesnsamstag, dessen Beobachtungn sich in etwa mit demauch vom Tourismusamt vermeldeten deckt, finden sie hier (mehr)

Sonntag wurde dann im Anschluß an die Presskonferenz wieder schön. Unbedingt nicht verpassen sollte man das Standkonzert der Wiesnkapellen ab 11 Uhr, das auch fürs Fernsehen aufgezeichnet wurde.

Fotos vom Standkonzert der Wiesnkapellen:
Galerie A, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Martin Schmitz)
Galerie B, Teil 1, 2, 3 (©Ingrid Grossmann)

Am Montag (26.09.2005) dann ein Tag der Besinnung: am Mittag trifft man sich vor dem Denkmal am Haupteingang: vor 25 Jahren hatte hier ein Neonazi 13 Menschen mit in den Tod gerissen, die Bombe zündete gerade, als die meisten Menschen nach einem schönen Abend die Wiesn verlassen wollten. Ich war seinerzeit dabei, Bekannte waren unter den Verletzten und Toten (mehr)

Fotogalerie vom Wiesnsamstag Teil 1, 2, 3, 4

25.09.2005: Standkonzert der Wiesnkapellen vor der Bavaria (mehr)
Fotos vom Standkonzert der Wiesnkapellen 2005:
Galerie A, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Martin Schmitz)
Galerie B, Teil 1, 2, 3 (©Ingrid Grossmann)
25.09.2005: Oktoberfest Halbzeit-Pressekonferenz - Zwischenbilanz (mehr)
24.09.2005: die Wiesn am Samstag: was los war..... (mehr)
Außerdem: Fotogalerie vom Wiesnsamstag Teil 1, 2, 3, 4
Das 15. Wiesnzelt? Bavaria Bräu oberhalb der Theresienwiese (mehr)
Oktoberfestfotos 2005 (mehr), Oktoberfest-Videos 2005 (mehr)
Zum Oktoberfest Special auf ganz-muenchen.de (mehr)

Anzeige / Promotion:





powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de

Rückblick: Aufbaufotos Oktoberfest 2005 (mehr)




AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
Die "Oide Wiesn" ist zurück 2014 (weiter)
ZLF 2012 - Das Zentral Landwirtschaftsfest Special (weiter)
Fotospecial Oktoberfest Bilder (weiter)

Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de:

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de