www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Oktoberfest 2005
24.09.2005, Samstag
powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de

Alles voll am mittleren Wiesn-Samstag: auch die Biergärten der Festzelte

Video vom Samstag: einfach auf den Startbutton auf dem Film drücken, und schon geht es los

Individuelle Foto-Herzl von der Bayerischen Herzl Zentrale am Haupteingang

Den Wirt freut es: der "Bavaria Bräu" oberhalb der Theresienwiese ist rappelvoll

Fotogalerie vom Wiesnsamstag Teil 1, 2, 3, 4

Ruhepaus im Schatten mit Blick aufs Fest

Volle Fahrgeschäfte wie hier die "Scooter Zone"

Das Kinderwagenverbot gilt am ganzen Samstag!

Ringsum parken die Italiener, und schlafen ihren Rausch aus

...wenn sie nicht - schon ganz angepasst - mit neuen Hüten übers Fest ziehen

©alle Fotos: Martin Schmitz
Kurz vor Wiesn-Halbzeit - die Pressekonferenz ist erst am Sonntag - ein erneuter Gang aufs größte Volksfest der Welt. Es ist mild, die Sonnen scheint, es ist unglaublich voll heute.

Ein normales, zweites Wiesnwochende sicherlich: die Italiener sind da, dazu die Schotten, Neuseeländer und wer noch alles einen Maßkrug halten will oder kann.

Denn letzteres ist bei einigen schon am Mittag in weite Ferne gerückt, rings um die Wiesn sind alle Treppen, Parkbänke und Grasflächen, auf denen im Winter die Kinder auf die Theresienwiese hinabrodeln, bedeckt mit ermüdeten oder einfach nur ruhesuchenden Wiesnbesuchern. Einige können nicht schnell genug ihren Rausch bekommen und stürzen sich das Bier mit einer Trichter-/Schlauch Konstruktion hinunter. Wer's braucht...

Dazwischen einige wohl aus alkoholfreien Staaten hier weilende Familien mit verschleierten Frauen, die hier aus sicherer Distanz vom Hang herab wohl ein wenig Grusel vor den Freuden des Lebens erhaschen wollen, den Alkohol verbietet ja die Religion.

Geradezu religiös der Andrang auf die großen Bierzelte. Von vorne künden schon am Mittag Schilder von der Überfüllung, doch wo auch immer eine Türe ist, stauen sich bedirndelte und lederbehoste Menschen beiderlei Geschlechts, immer in der Hoffnung, das sich was tut.

Und wirklich, unmerklich langsam rücken die Schlangen der Glückseligkeit entgegen, denn hin und wieder erbarmt sich jemand und lässt die dann Erfreuten hinein.

Von so einem Tag profitieren dann vor allem auch die kleineren Zelte, die Wurststände und Fischsemmel Verkäufer in der Wirtsbuden- und der Schaustellerstraße.

Aber auch die ruhigeren unter den Zelten, die Kaffeezelte wie Bodos Cafezelt oder das Cafe Deistler oder auch die Geheimtipps wie Feisingers Kas- und Weinstubn vor dem (jetzt schon überfüllte) Winzerer Fähndl, das über einen kleinen aber feinen Biergarten verfügt. Nun ja, Weißbier hat man hier im Angebot und bei der Hitze sehr erfrischend auch Weinschorl,, die zu den Spezialitäten des Hauses (Schupfnudeln, Flammkuchen u.a.m) genossen werden kann.

Vorne am Haupteingang herscht Hochbetrieb in der Bayerischen Herzl-Zentrale.

Börni Dostler, Ex-Faschingsprinz und Chef der "Zuckesucht", die den Stand betreibt, freut sich über den Andrang, am ersten Wochenende und den ersten Tagen der Woche war deutlich weniger los. Wenn dan gleich "6 fesche Mädel wollen rein" aufs Foto-Wiesnherz sollen und jedes der Mädchen auch noch eines bestellt, klingelt es in der Kasse und die Mädls können sich ein wirklich individuelles Wiesnherz über das Wiesn-Outfit hängen.

Da gibts dann Stammkunden, die sich jedes Jahr aufs Neue ablichten lassen, Kuß auf die Backe, so schön kann Liebe sein. Die dann, wenn das Herz mal lockt, auch durch den Magen gehen kann. Das Herz ist ja essbar. Ökologisch einwandfrei.

Direkt nebenan am Stand der Deutschen Post kann man sich kostenlos Wiesn-Klingeltöne aufs Handy laden lassen. Per Infrarot, was es nicht alles gibt. Wer will, kann hier auch seine Post in einer speziellen Leerung mit Wiesn-Sonderstempel versehen lassen. oder eine Wiesnmaßkrug sicher versenden.

Oder aber, die Sammler wissen es, so gut wie alle teils auch schon vergriffenen Sondermarken des Jahres noch erwerben, die sich dann sehr individuell auf dem Brief machen.

Der Weg geht über die Straße, rauf auf die Theresienhöhe. Dort hat am Tag vor Wiesnbeginn der Bavaria Bräu aufgemacht, und profitiert ganz offensichtlich massiv von der Wiesn.

Die Bier- und Wirtsgärten des "Pschorr-Keller" Nachfolgers mit Hausbrauerei sind voll, auch innen im Wirtshaus sind die meisten der ebenerdigen Tische besetzt.

Schön, das man hier die ganzen Fensterfronten komplett aufschieben kann, so ist auch drinenn vom guten Wetter was zu spüren. Den Wirt freut es, hat er hier prakatisch 300 Meter vom Wiesn-Haupteingang ein 15. Wiesnzelt, nur etwas massiver.

Am Abend geht hier die Post ab, an drei Tagen hat man nach 2 Uhh eigene DJs, am Samstag legt hier ein Moderator von Radio Energy auf.

Da muss er keine Werbung machen, es ist auch so voll, erzählt er. Hinten gibt es im Wirthaus selbst gebackenes Brot und Kuchen und auch eigen hergestelltes Speiseeis, sehr lecker und zu 80 c die Kugel.

Im Wirtsgarten hat die "Durschlöschzug" von Hacker-Pschor geparkt, dessen Mitarbeiter alle Hände voll zu tun haben und mit dem zapfen kaum nachkommen. Wer hier trinkt, spart übrigens: die Maß kostet hier nur 5,20 € statt rund 7 € ein paar hundert Meter weiter auf dem Oktoberfest, dessen Stimmung und Musik über die Straße schwappt.

Zurück am Eingang, sieht man die Polizei freundlich aber bestimmt dabei, Eltern zu erklären, das ein Kinderwagen am Samstag nicht aufs Oktoberfest gehört. Uneinsichtige umgehen hinten herum die Beamten und riskieren, das ihr Nachwuchs im Wagen durch Angetrunkene gefährdet wird.

Die Kölner Karnelvalspräsidenten sollen heute im Bräurosl einen Tisch haben, verriet im Vorfeld Souvenir & More Standl Inhaber Pohl, bei dem man sich vorne rechts im Bräurosl mit allem eindecken kann, was das Herz begeht, bis hin zum - ganz exklusiv hier - Wiesn-Männerrock von AndersLandinger, der momentan richtig Kult zu werden scheint, fast jeden Tag sieht man die neue Kreation auf irgendeinem Fernsehsender. Jetzt hat auch noch die Deutsche Welle gerade was gedreht, das wird man wohl nur im Ausland sehen, erzählt Richard Landinger am Handy.

Ist es drinnen voll, profitieren vor allem auch die Fahrgeschäfte. Hatte es während der Woche noch den Anschein, daß man mehr Schaulustig auf die Wiesn ging, sah man am Samstag bereits am frühen Nachmittag kaum leere Gondeln, bei welchem Fahrgeschäft auch immer.

Wie jeden Tag haben wir auch heute mit der Videocam auf dem Festplatz für sie gedreht, die Videos finden Sie teils bei den Fahrgeschäften, die wir in Aktion zeigen, oder auch auf einer speziellen Übersichtsseite zu den Wiesnvideos 2005.

In der U-Bahn dann junge Amerikaner, die den ersten Teil ihres Wienstages Revue passierenlassen, der eine macht in der U-Bahn ein Foto mit geklautem Wiesnkrug, die anderen der Gruppe hatten es gar nicht mitbekommen.

Diskussionen über den coolen U-Bahn Zug der neuen Baureihe, in den man gerade eingestiegen ist, Girl 1 in Blond vis a vis beklagt die Brandblase durch eine versehentlich ausgedrückte Zigarette auf ihrem Unterarm, das brünette Girl rechts erzählt vom Schotten in the tent, der seinen Rock hochhob und nothing drunter an hatte, und plant bereits einen zweiten Teil des Wiensbesuches am Abend.

Wenn doch nur alle Wiesntage so schön sein könnten.

Sonntag verspricht auch wieder schon zu werden. Unbedingt nicht verpassen sollten sie das Standkonzert der Wiesnkapellen ab 11 Uhr, das auch fürs Fernsehen aufgezeichnet wird.

Am Montag (26.09.2005) dann ein Tag der Besinnung: am Mittag trifft man sich vor dem Denkmal am Haupteingang: vor 25 Jahren hatte hier ein Neonazi 13 Menschen mit in den Tod gerissen, die Bombe zündete gerade, als die meisten Menschen nach einem schönen Abend die Wiesn verlassen wollten. Ich war seinerzeit dabei, Bekannte waren unter den Verletzten und Toten (mehr)

Fotogalerie vom Wiesnsamstag Teil 1, 2, 3, 4

25.09.2005: Standkonzert der Wiesnkapellen vor der Bavaria (mehr)
Fotos vom Standkonzert der Wiesnkapellen 2005:
Galerie A, Teil 1, 2, 3, 4, 5, (©Martin Schmitz)
Galerie B, Teil 1, 2, 3 (©Ingrid Grossmann)
25.09.2005: Oktoberfest Halbzeit-Pressekonferenz - Zwischenbilanz (mehr)
Zum Oktoberfest Special auf ganz-muenchen.de (mehr)

powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de

Rückblick: Aufbaufotos Oktoberfest 2005 (mehr)

Anzeige / Promotion:



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Oktoberfest Special 2005 (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

Google
  Web www.ganz-muenchen.de


| Startseite | Übersicht | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2015



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
alle gemeinsam mit ganz-muenchen.de buchbar in der muenchen-kombi.de .

Linkempfehlungen
Heilbad Krumbad www.shops-muenchen.de www.infofokus.de