www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion


Bookmark and Share




Irisches Cider-Feeling jetzt auch in München
Irlands beliebtester Cider "Magners" in Münchens Gastronomie

Hier gibt es seit April 2007 auch das frische Cider "Magners" aus Irland (©Foto: Martin Schmitz)
Seit April 2007 gibt es das frische Cider Magners z.B. auch in der Schwabinger Vanilla Lounge
Magners wird über Eiswürfeln im Pint Glas eingeschenkt (Foto: Martin Schmitz)
Magners wird über Eiswürfeln im Pint Glas (568 ml) eingeschenkt
Christian Winklhofer vom "Hofer - Der Stadtwirt" schmeckt Magners Irish Cider (FOto: Magners)
Christian Winklhofer vom "Hofer - Der Stadtwirt" schmeckt Magners Irish Cider

Magners wird auf Eis im original Pint Glas getrunken.







205 Taxis mit Magners Werbung fahren durch München
205 Taxis mit Magners Werbung fuhren 2007 durch München

Fotos: Martin Schmitz (2), Magners

Irisches Cider-Feeling versprach die Produkteinführung eines neuen Getränkes, die zum Start 2007 noch auf München begrenzt war.

In Irland unter dem Namen Bulmers bekannt, gelang es dem spritzig erfrischenden Apfelgetränk auf Eis mit seinen anregenden 4,5% Alkoholgehalt schnell, auch in außeririschen Märkten wie Schottland, England oder Spanien große Marktanteile zu gewinnen, dort unter dem Namen Magners.

Warum ein anderer Namen? Dazu muß man ein bißchen in der Firmengeschicthe kramen. In England hatte es vor etlichen Jahren mal eine Zusammenarbeit mit einer anderen Firma für den Vertrieb von Cidergetränken namens Bulmers gegeben. Ein "Bulmers Original" gibt es weiterhin von der Braugruppe Scottish & Newcastle in England, aber eben unter anderer Rezeptur aus englischer Fabrikation, bei ebenfalls 4,5 % Alkoholgehalt. (Bulmers Original wird wird übrigens auch aktuell in Deutschland eingeführt, siehe Green Farm Festival.)

Als sich die Iren vor einigen Jahren beschloss, doch das Cider-Getränk nach Rezept aus Irland in Schottland und später anderswo auf den Markt zu werfen, blieb nichts anderes übrig, als für den Rest von uns überall außerhalb von Eire (Irland), den Namen Magners zu verwenden.

Denn Magners schaffte es, die Einstellung zum jahrhundertelang bekannten Naturprodukt Cider zu verändert. In 10 Jahren stieg Magners Marktanteil in Irland unter den Bier- und Ciderprodukten von 2.8% auf über 10%.

Mit ganz einfachen Mitteln, guten Ideen. Zunächst: das Produkt hat ein sauberes Image "Nothing Added but Time" oder später "All in its own Good Time". Dann die Art der Präsentation "Cider auf und über Eis".

Im April 2007 brachte Magners Irlands beliebtesten Cider nach Deutschland.

Eingeführt wurde das traditionelle irische Getränk zunächst in München mit einer breiten Vertriebs-, Marketing- und PR-Kampagne. Warum München? Man hatte sich auch andere Städte als Testmarkt angesehen. Doch hier in München sei man schon an das Trinken aus größeren Gläsern gewohnt, wichtig bei einem Getränk, das in Pint Größe serviert wird, also mit fast 0,6 Litern.

Bei Magners handelt es sich zwar um Cider, aber nicht um herkömmlichen – soweit dieser in Deutschland überhaupt bekannt ist.

Magners Original Irish Cider ist erfrischend anders! Denn der halbtrockene Cider mit seinem herrlichen Apfelgeschmack wird im traditionellen Pint Glas auf viel Eis serviert. Dadurch kommt sein Aroma erst richtig zur Geltung.

Mit diesem Schritt wollen die Iren Cider stärker auf dem europäischen Kontinent als exquisite und frische Alternative zu Bier und alkoholischen Longdrinks etablieren.

In Irland und Großbritannien ist ihnen dies bereits gelungen: Während Magners Irish Cider in Irland bereits einen Anteil von über 10 % am gesamten irischen Bier- und Cider-Markt hat, ist er innerhalb von nur 12 Monaten nach Markteinführung in Großbritannien bereits zum erfolgreichsten in Flaschen verkauften alkoholischen Bier- und Cider-Getränk avanciert.

In Deutschland dagegen war Cider bis dahin lediglich Insidern und Liebhabern bekannt.

Magners Irish Cider wurde 2007 zunächst aus einer Pint Flasche (568 ml) auf Eis serviert und hat einen Alkoholgehalt von 4,5%. Also Vorsicht, den nach 2 Pints sollte man dann doch überlegen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren....

2008 gibt es eine zusätzliche Flaschengröße, die den hiesigen Konsumgewohnheiten entgegen kommt: war Magners bislang stilecht ausschließlich in der traditionellen irischen Pint Flasche (568 ml) in München erhältlich, gibt es Magners Irish Cider künftig auch in der handlichen 0,33 l Longneck Flasche.

Produziert wird Magners auf traditionelle und vor allem natürliche Weise: 17 verschiedene Apfelsorten werden für die Herstellung eines Cider-Jahrgangs verwendet.

Der Cider wird mit Original-Pressen verarbeitet und durchläuft einen Reifungsprozess von mehreren Monaten, bevor er in den Handel gelangt. So wird sicher gestellt, dass Magners heute noch den gleichen unverwechselbaren und reinen Geschmack wie vor 60 Jahren besitzt.

Time dedicated to You“ – lautet das Motto von Magners Irish Cider. Zeit, die Magners in der Herstellung seinen Genießern widmen möchte.

Aufgrund seiner Qualität und seines Geschmacks hat sich Magners für irische und jüngst auch für britische Konsumenten zu einer erfrischenden Alternative zu Bier entwickelt“ sagt Stephen Kent, Marketing Manager von Magners Irish Cider.

Magners ist ein einzigartiges Qualitätsprodukt, das auf Geschmack, Frische und Image gründet. Daher sind wir überzeugt, dass auch die Münchner Magners – vielleicht überrascht – aber begeistert genießen werden.

So hat denn auch zum Start des Vertriebs eine Reihe von guten Lokalen Magners in die Getränkekarte aufgenommen, bereits rund 500 Locations im Münchner Stadtgebiet schenken Magners aus.

So finden sie es z.B. in der Vanilla Lounge in der Leopoldstraße, Shananigins (Ungererstr. 19), im Atlantik Fisch (Zenettistr), im Hofer - der Stadtwirt, im Marktstadl (Westenrieder Str.), im Pasinger Ristorante da Ugo (Maria Eich Str.), in der Cantina de California (Ungererstr. 19), im Cafe Rubin (Thalkirchenerstr.), im Tri Angolo (Spiegelstr.), im Pasinger Café-Bistro Chapeau Claque (Bachbauernstr. 5, neben dem Bachbauernhof), im Kilians Irish Pub (Frauenplatz 11), im Trachtenvogl (Reichenbachstr. 47), im Mai Vietnam (Klenzestr.) im Dillingers (Hofmannstr), Kraftakt (Thalkirchner Str.), dem Klenze 17 (Klenzestr. 17) , dem Rubico (Klenzestr. 62), dem Ratskeller (Marienplatz), und an rund 500 Stellen mehr (Stand Mai 2008)

Magners läuft bei uns sehr gut. Das freut uns besonders, weil wir vor ein paar Jahren bereits einen anderen Cider im Trachtenvogl ausprobiert haben, der aber nicht lief und den wir nach kurzer Zeit von der Karte nehmen mussten“, so Christian Ohlmann, Inhaber des Trachtenvogl, über die Erfahrungen mit Magners Irish Cider im Portfolio der Bar. „Die meisten unserer Gäste bestellen gezielt Magners. Dabei halten sich Männer und Frauen in etwa die Waage.“

Auch das Restaurant „Hofer – der Stadtwirt“ hat bereits nachgeordert. „Magners läuft überraschend gut. Die Werbung scheint zu wirken: Besonders bei gutem Wetter fragen die Gäste unseres Restaurantgartens nach dem neuen Getränk aus Irland. Für den Sommer erwarten wir eine noch größere Nachfrage“, sagt Christian Winklhofer, Betreiber des Münchner Traditions-Restaurants.

Eine erste Vertriebs- und Marketing-Kampagne zur Einführung von Magners Irish Cider in München startete am 2. April 2007 mit Kino- und Radio- sowie Außen- und Printwerbung. Darüber hinaus wurde sie von Event-Sponsoring und einer breiten PR-Kampagne unterstützt.

Insgesamt 205 Taxis machten in München Werbung für den Irish Cider von Magners.

Der Clou an der Taxiwerbung: Auf der Türfläche sah man die Flasche inmitten einer grünen Apfelwiese stehen. Der Flaschenhals ragt allerdings darüber hinaus und ist auf dem Rückfenster des Taxis angebracht. Die Werbebotschaft wurde durch ein Plakat auf dem Dach noch zusätzlich verstärkt.

Dazu benötigte man eine spezielle Fensterfolie – dünn genug, um die Scheibe trotzdem einfahren zu können und vor allen Dingen auch durchsichtig von innen, damit der Blick über die Schulter beim Abbiegen auch weiterhin freie Sicht lässt. Da muss dann in der Bierhochburg München so mancher Fahrer in den ersten Tagen Aufklärungsarbeit leisten.

Magners im Internet: www.magners.com

Magner's Lokale und Bezugsquellen in München - Adressen (weiter)
Magners Irish Cider ging ins zweite Jahr: sonnige Aussichten 2008 für München, Münchner und Magners in München (mehr)

Magners Irish Cider eröffnet neue Chill-Out-Location in Münchens beliebten Strandclub Bamboo Beach in der Kultfabrik (mehr)


So wird der Irish Cider hergestellt. Irlands beliebtester Cider "Magners" ludt uns zum Besuch nach Clonmel / Irland (Foto: Martin Schmitz)
So wird der Irish Cider hergestellt. Irlands beliebtester Cider "Magners" ludt uns zum Besuch nach Clonmel / Irland (mehr)
Dublin - nur zwei Flugstunden von München entfernt (weiter)
Anzeige





Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


Benutzerdefinierte GoogleSuche auf ganz-muenchen.de: