www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Der neue Kinofilm der Eberhofer-Krimi-Reihe, KAISERSCHMARRNDRAMA, eröffnet am 01.07.2021 das diesjährige FILMFEST MÜNCHEN. Roter Teppich "light" im mathäser Filmpalast.


Barbara Osthoff im Gespräch mit Schauspielerin Christine Neubauer, die eine Edelboutiquenbesitzer spielte (©Foto: Martin Schmitz)
Barbara Osthoff im Gespräch mit Schauspielerin Christine Neubauer, die eine Edelboutiquenbesitzer spielte
Schauspielerin Gabrielle Odinis, Schauspieler Johannes Berzl  (ƒoot. Martin Schmitz)
Schauspielerin Gabrielle Odinis, Schauspieler Johannes Berzl
Die Schauspieler Philip Birnstiel, Darya Gritsyuk (ƒoot. Martin Schmitz)
Die Schauspieler Philip Birnstiel, Darya Gritsyuk
Gerhard Leinauer, Alexandra Polzin, Natascha Grün (©Foto: Martin Schmitz)
Gerhard Leinauer, Alexandra Polzin, Natascha Grün

©Foto: MArtin Schmitz, Constantin (2)

Das Leben ist ein Kreisel. Jetzt geht es dorthin zurück, wo alles begonnen hat: KAISERSCHMARRNDRAMA eröffnet am 1. Juli 2021 das Filmfest München– und zwar auf drei Open-Air-Leinwänden im Kino am Olympiasee, Kino Mond & Sterne und POPUP SOMMERKINO im Hof der HFF München und in drei Münchner Kinos: im Mathäser Filmpalast, im Gloria Filmpalast und im Filmtheater Sendlinger Tor.


Mit der lang erwarteten Weltpremiere von KAISERSCHMARRNDRAMA wurde am Abend das 38. Filmfest München feierlich eröffnet.

v.l.n.r.: Rita Falk, Judith Gerlach, Rita Falk, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Diana Iljine (©Foto: Martin Schmitz)
v.l.n.r.: Rita Falk, Judith Gerlach, Rita Falk, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Diana Iljine

Die urbayerische Eberhofer-Reihe kehrt damit zu ihren Wurzeln zurück, nachdem bereits der erste Teil, „Dampfnudelblues“, 2013 im Rahmen des Filmfest München Premiere feierte und damit den Auftakt für eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte in den Kinos gab.

In Anwesenheit des Cast um Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Daniel Christensen, Sigi Zimmerschied, Gerhard Wittmann, Stephan Zinner, Max Schmidt, Thomas Kügel, Ferdinand Hofer, Christine Neubauer u.v.m. sowie Romanautorin Rita Falk, Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer, Bayerns Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach, ARD Programmdirektorin und Co-Produzentin Christine Strobl und Oliver Berben, stellvertretender Vorstandsvorsitzende der Constantin Film, hielten Filmfest München-Geschäftsführerin Diana Iljine, Constantin Film Vorstandvorsitzender Martin Moszkowicz und Münchens Zweite Bürgermeisterin Katrin Habenschaden die offiziellen Eröffnungsreden.

v.l.n.r.: Rita Falk, Judith Gerlach, Rita Falk, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Diana Iljine (©Foto: Martin Schmitz)
v.l.n.r.: Lisa Maria Potthoff, Rita Falk, Judith Gerlach, Nina Eichinger

Zwar konnte der Eberhofer selbst aufgrund von Dreharbeiten leider nicht persönlich vor Ort sein, Sebastian Bezzel ließ es sich aber nicht nehmen, sich mit einer herzlichen Videobotschaft und einem Plädoyer für das Kino an das Premierenpublikum zu wenden: „Kultur ist systemrelevant!

Auch Constantin Film Vorstandsvorsitzender Martin Moszkowicz betonte in seiner Eröffnungsrede: „Kunst, Kultur und Unterhaltung sind in unserem Leben unersetzlich. Sie tragen zur gesellschaftlichen, sozialen und politischen Meinungsbildung bei. Filmtheater als Erlebnisorte sind einzigartig und konkurrenzlos – das Kino braucht Publikum und die Chance, es zu erreichen. Einen kulturellen Lockdown darf es nicht mehr geben. Ich freue mich darauf, Kino in allen seinen Facetten beim größten deutschen Publikumsfestival zu feiern.“

Mit dabei auf dem roten Teppich im mathäser Kino die Bayerische Landtagspräsidentin Ilse Aigner, Schauspieler Max von Thun, der künstlerische Leiter des Filmfest München, Christoph Gröner, Schauspielerin Maria Furthwängler, Schauspielerin Gabrielle Odinis, Schauspieler Johannes Berzl, Schauspielerin und Moderatorin Nina Eichinger, Schauspieler (DAS BOOT) Philip Birnstiel, Schauspielerin und Model Darya Gritsyuk, Musiker Willy Astor, Schauspieler Manuel Cortez, Saina Bayatpour, Gründerin der Business Women's Society), Moderatorin Alexandra Polzin, Natascha Grün (Dresscoded) u.v.a.m.

Übrigens die erste richtige Filmpremiere seit 16 Monaten, als der Beginn der Pandemie allen roten Teppichen ein Ende setzt.

Wobei hier am hinsichtlich der Anzahl von Fotografen und Fernsehteams ein enges Limit mit viel Abstand zueinandergesetzt wurde, und auch bei den Fotografen, wenn sie denn sich um ein gutes Bild zu bekommen "verdichteten", sofort die Aussicht eingriff, um sie auf die jeweils vorgesehenen Punkte zurückzuweisen. Was häufig auch klappt... Also eher noch ein "Roter Teppich light"

Nina Eichinger und Christoph Gröner (©Foto: Martin Schmitz)
v.l.n.r.: Nna Eichingerr,

Koa Schmarrn: Für den beliebtesten Provinzpolizisten Deutschlands langt ein Premierenkino freilich nicht.

Neben der Vorführung in neun Sälen des Mathäser Filmpalasts wurde KAISERSCHMARRNDRAMA am Premierenabend noch in fünf weiteren Festivallocations gezeigt:

Auch im Gloria Palast, Filmtheater Sendlinger Tor, Kino am Olympiasee, Kino, Mond und Sterne sowie dem Open Air-Kino der HFF (Hochschule für Fernsehen und Film) sorgte die siebte Eberhofer-Verfilmung für ausverkauftes Haus.

Als Überraschungsgäste begrüßen die Darsteller*innen die begeisterten Fans vor den Filmvorführungen persönlich auf der Bühne, bevor es endlich wieder heißt: Film ab!

Für die erfolgreiche Krimireihe nach den Romanen von Rita Falk ist das Festival eine Reise zu ihren Anfängen. Seitdem DAMPFNUDELBLUES, der erste Eberhofer-Film, im Jahr 2013 auf dem Filmfest München seine Premiere feierte, hat die Filmreihe eine echte Erfolgsgeschichte in den Kinos geschrieben.

Insgesamt lockte der populärste Ermittler der deutschen Kinolandschaft

Am 5. August 2021 wird KAISERSCHMARRNDRAMA bundesweit im Verleih der Constantin Film in den Kinos anlaufen.

Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film: „Für die Constantin Film als traditionsreiche Münchner Firma ist es eine große Ehre, mit dem neuesten Eberhofer-Blockbuster den Eröffnungsfilm für das diesjährige Filmfest zu stellen. Es ist ein klares und wichtiges Bekenntnis zum deutschen Kino und zeigt den hohen Stellenwert, den erfolgreiche Filme in München und Bayern haben.“

Das FILMFEST MÜNCHEN und die Constantin Film zeigen KAISERSCHMARRNDRAMA als Eröffnungsfilm am Abend des 1. Juli

Diana Iljine, Festivalleiterin des Filmfest München: „Wir sind glücklich über diesen publikumswirksamen Eröffnungsfilm und haben uns bewusst für einen Zweiklang der Locations – Open Air und Kino – entschieden, weil wir ein starkes Signal an unser Publikum senden wollen: Das Festival ist wieder da und auch die Kinos sind wieder da! Lassen Sie uns dies gemeinsam und mit großer Vielfalt feiern.“

Kurzinhalt: Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde – diesen Fall geht der Franz mit der gewohnten Tiefenentspanntheit an.

Ausgerechnet jetzt sitzt sein aufdringlicher, aber stets hilfreicher Co-Ermittler Rudi (Simon Schwarz) nach einem Unfall im Rollstuhl und gibt natürlich Franz die Schuld dafür. Als Rudi sich dann auch noch auf dem Hof einnistet und eine Rundumbetreuung von Franz erwartet, ziehen erste dunkle Wolken im Paradies auf.

Richtig bedroht wird Eberhofers Ruhe aber durch Dauerfreundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die sich mit Franz‘ verhasstem Bruder Leopold (Gerhard Wittmann) verbündet hat, um neben dem Hof ein Doppelfamilienhaus mit Gemeinschaftssauna zu bauen – was auch Papa Eberhofer gehörig gegen den Strich geht.

Und als wäre das Dorfleben mit einer rebellischen Motorradgang und Marihuana-Fleischpflanzerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine Freunde Simmerl (Stephan Zinner) und Flötzinger (Daniel Christensen) Stammkunden beim Mordopfer waren.

Ticket-Vorverkauf

Tickets für das diesjährige FILMFEST MÜNCHEN sind über denFILMFEST-Webshop sowie teilweise über die Verkaufskanäle unserer Partner-Spielstätten erhältlich sein. Auch das Online-Portal von München Ticket und deren VVK-Stellen werden wieder eingebunden sein. Der Verkaufsstart ist für die 25. Kalenderwoche geplant.

Für KAISERSCHMARRNDRAMA haben Regisseur Ed Herzog und Erfolgsproduzentin Kerstin Schmidbauer erneut das bewährte Niederkaltenkirchener Ensemble versammelt: Neben Sebastian Bezzel und Simon Schwarz als Ermittler-Dreamteam spielen u.a. auch wieder Lisa Maria Potthoff als Susi sowie Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Nora Waldstätten, Maria Hofstätter und Michael Ostrowski mit.

KAISERSCHMARRNDRAMA ist eine Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und wurde mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern, der Filmförderungsanstalt und des Deutschen Filmförderfonds gefördert. Neben Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer sind auch wieder die Co-Produzentinnen Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto) und Christine Strobl (ARD Degeto) an der Produktion beteiligt. Das Drehbuch schrieben Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk.

Darsteller*innen: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Nora Waldstätten, Ferdinand Hofer, Thomas Kügel, Michael Ostrowski, Maria Hofstätter und als Gäste Christine Neubauer und Willy Astor
Executive Producer: Christine Rothe
Co-Produzentinnen: Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto), Christine Strobl (ARD Degeto)
Produzentin: Kerstin Schmidbauer
Drehbuch: Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk
Regie: Ed Herzog

38. Internationales FILMFEST MÜNCHEN vom 01.-10.07.2021 - Live und in der ganzen Stadt (mehr)

Neue Wege gehen: Das Kinderfilmfest München 2021 vom 03.-10.07.2021 (mehr)
Anzeige


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de