www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




„Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ von Caroline Link - Premiere am 15.12.2019 in der Astor Film Lounge im Arri. Kinostart: 25. Dezember 2019 im Verleih von Warner Bros. Pictures Germany

Genau ein Jahr nach dem großen Erfolg von DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT, der in Deutschland mehr als 3,5 Millionen Kinozuschauer begeisterte, präsentiert Caroline Link mit ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL erneut einen Weihnachtsfilm für die ganze Familie und eine wahre Geschichte über Abschied, familiären Zusammenhalt und Zuversicht.

Die Premiere von ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL am Sonntag, den 15. Dezember 2019 findet in der Astor Film Lounge im Arri.

Es werden anwesend sein: Regisseurin und Oscar®-Preisträgerin Caroline Link, die Produzenten Jochen Laube, Fabian Maubach und Ditti Bürgin-Brook sowie die Schauspieler Riva Krymalowski, Oliver Masucci, Marinus Hohmann, Ursula Werner, Justus von Dohnányi und Hannah Kampichler.

Zum Inhalt:

Berlin, 1933: Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert: Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater, ein berühmter Theaterkritiker und Feind der Nationalsozialisten, zunächst nach Zürich fliehen; seine Familie folgt ihm kurze Zeit später.

Zeit zu packen bleibt kaum: Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen.

Da sie es auch in der Schweiz nicht leicht haben als Flüchtlinge und der Familie das Geld ausgeht, geht die Flucht weiter über Paris bis schließlich nach London.

ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL basiert auf dem gleichnamigen Roman-Bestseller von Judith Kerr, wurde von Caroline Link erfreulich in einer an der Vorlage bleibenden Version geschaffen, die aufgrudn der ktuellen Flüchtlingssituation erfreulich aktuell wirkt.

Die 9-jährige Protagonistin Anna wird gespielt von der Newcomerin Riva Krymalowski, Marinus Hohmann („Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier“, „Willkommen bei den Hartmanns“) ist ihr Bruder Max.

Für die Rollen der Eltern konnten Carla Juri („Intrigo – In Liebe Agnes“, „Feuchtgebiete“, „Blade Runner 2049“) und Oliver Masucci („Dark“, „Werk ohne Autor“, „4 Blocks“) gewonnen werden.

An ihrer Seite spielen Justus von Dohnányi („Der Vorname“, „Im Schatten der Angst“) als Onkel Julius sowie Ursula Werner („Hanna“, „Der Junge muss an die frische Luft“) als Haushälterin Heimpi.

Das Drehbuch schrieben Oscar®-Preisträgerin Caroline Link und Anna Brüggemann, in Zusammenarbeit mit Michael Gutmann. Kamera führte Bella Halben.

ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL ist eine deutsch-schweizer Co-Produktion der Sommerhaus Filmproduktion GmbH in Co-Produktion mit Warner Bros. Film Productions Germany, Next Film Filmproduktion GmbH & Co. KG, La Siala Entertainment GmbH/CH und HUGOFILM Production GmbH/CH.

Der Film wurde gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg, FilmFernsehFonds Bayern, Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, FFA Filmförderungsanstalt, BKM Kinderfilm, Deutscher Filmförderfonds, Kuratorium Junger Deutscher Film, Bundesamt für Kultur BAK/CH, BAK-FiSS/CH, Amt für Wirtschaft und Tourismus und Kultur Graubünden/CH, SRF Schweizer Radio und Fernsehen. Den Weltvertrieb übernimmt Beta Cinema.

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (mehr)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |