www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Café Rischart am Marienplatz - Wiedereröffnung in neuem Design und mit erweiterter Speisekarte nach umfänglichen Renovierungsarbeiten
Gerhard Müller-Rischart, Markus Müller-Rischart beim Durchschneiden des roten Bands (©Foto: Martin Schmtz)
Gerhard Müller-Rischart, Markus Müller-Rischart beim Durchschneiden des roten Bands
gratis Kuchen und Petit Fours zum Auftakt  (©Foto: Martin Schmitz)
gratis Kuchen und Petit Fours zum Auftakt
2,10 Meter hohe Torte, bestehend aus 1883 kleinen Kuchen und Petit Fours (©Foto:Martin Schmitz)
2,10 Meter hohe Torte, bestehend aus 1883 kleinen Kuchen und Petit Fours


©Fotos: Martin Schmitz
Bei strahlendem Sonnenschein feierten Besucher und Liebhaber des guten Geschmacks am 20.08.2018 die Neueröffnung des Café Rischart am Marienplatz.

Das traditionelle Durchschneiden des roten Bandes durch Inhaber Magnus Müller-Rischart sorgte für eine offizielle Besiegelung der Neueröffnung.

Nach einer intensiven Umbauphase erstrahlt das traditionsreiche Café nun in modernen Glanz und spiegelt den aktuellen Zeitgeist wider: "Elementare Anforderung des Umbaus war die Verbindung der 135-jährigen Unternehmenshistorie mit einem neuen, dem Zeitgeist entsprechenden Innenraumdesign. Die Werte Qualität, Backwerkskunst, Genuss und der Bezug zur Region standen hierbei stets im Vordergrund der Renovierungarbeiten.

Das Wichtigste war, dass sich der Gast weiterhin bei uns wohlfühlt. Heute, am Tag der Wiedereröffnung, kann ich voll Stolz und Überzeugung sagen, das sich der Schweiß und Einsatz der letzten Monate gelohnt hat. Ich möchte mich bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken, allen voran meinen Mitarbeitern, die dieses Projekt von Anfang an mit Herzblut begleitet haben," so Magnus Müller-Rischart, Inhaber der Traditionsbäckerei.


Wiedereröffnung Café Rischart am Marienplatz am 20.08.2018, Teil 1

Zur Feier des Tages beeindruckte die Traditionsbäckerei mit einer 2,10 Meter hohen Torte, bestehend aus 1883 kleinen Kuchen und Petit Fours, die an die Gründung der Traditionsbäckerei im Jahr 1883 erinnerte.

Zudem konnten sich 1883 Kunden über eine umweltfreundliche Rischart-Stfftasche freuen.

Das Konzept für den Umbau der 750 qm großen Bäckereifiliale wurde zusammenmit der Gruppe Nymphenburg Consult AG und den renommierten Innenraumdesignern der AHA GmbH entwickelt.

Der seit Anfang Juni laufende Umbau beinhaltete die vollständige Entkernung der Verkaufsflächen im Erdgeschoss sowie der darüber liegenden Gastronomie. Die Treppe zum Obergeschoss wurde von der Fassade ins Innere versetzt.

Anstelle der alten Treppe - links am Eingang des Marienplatzes - finden Kunden jetzt einen Selbstbedienungsbereich.

Hier kann man Snacks und Getränke kaufen und selbst via Scanner bezahlen.

Zum anderen ist im hinteren Bereich erstmals ein Ladenzugang seitens der Peterkirche und ihrem weit sichtbaren Turm, dem "Alten Peter", entstanden.

So gibt es von nun an im rückwärtigen Bereich des Erdgeschosses eine Tagesbar mit Terrasse, wo kleine Gerichte sowie Getränke serviert werden.

Die neue Tagesbar mit Loungebereich und phantastischem Blick auf den Alten Peter lockt zur Eröffnung mit einem verführerischen Eröffnungsangebot: In entspannter Atmosphäre sorgen Drinks wie Aperol- und Himbeer-Sprizz sowie Gin Tonics der Bayerische Edelmarke Whobertus Dry Gin bis 30. August 2018 für perfekte After-Work Momente.

Der normale Bäckerverkauf erfolgt an einer im rechten Bereich platzierten, von AHA sonderangefertigten und mit Schutzrechten versehenen Theke mit geschwungenen Grantitformen.

Im ersten Stock gibt es weiterhin eine Ganztagesgastronomie mit fast 200 Plätzen. "Vom Frühstück, über Flammkuchen bis hinzu unseren stark erweiterten Kaiserschmarrn-Spezialitäten erhalten die Gäste auch zukünftig warme Mahlzeiten in unserem Gastronomiebereich.

Darüber hinaus sind unsere geschätzten Kaffeespezialitäten, Kuchen und Torten auch weiterhin in bester Qualität erhältlich" erläutert Müller-Rischart.

Allerdings sprechen auch hier verschiedene Zonen - unterschiedlich gestaltet und möbliert - Zielgruppen von Jung bis Alt an.

Das sogenannte Biedermeierzimmer, ebenfalls im ersten Stock gelegen, ist lediglich einem Facelift unterzogen worden, denn die dort befindlichen Einrichtungs- und Erinnerungstücke sind eine Reminiszenz an die Familienhistorie.

Wiederkehrende Elemente stellen die Verbindung zwischen beiden Stockwerken her. 24.000 rautenförmige Eichenholz-Schindeln an den Wänden und Decken lassen den regionalen Bezug zu München und Bayern erkennen.

Teilweise hinterleuchtete, historische Fotos wie beispielsweise von einem alten Verkaufswagen oder dem Stammhaus in der Fraunhoferstraße um 1900 erinnern an die Unternehmensgeschichte. Zudem wurde der Schallschutz durch den Einbau von Akustikdecken in beiden Geschossen dauerhaft optimiert.

Neue Kaiserschmarrn-Variationen locken Genießer an

Die Gestaltung des beliebten Cafés im ersten Stock besticht mit Altholzelementen im räumlichen Zusammenspiel mit der klaren Linie von Tischen und Stühlen. Der neue Parkettboden im Sitzbereich, die mit Polstern in sanftem Grau bezogenen, komfortablen Bänke und Stühle sorgen für eine Gemütlichkeit, die zusammen mit einem neuen Speiseangebot zum Verweilen und Genießen einlädt.

Vor allem der Kaiserschmarrn lässt mit neuen Variationen und bis zu zwölf Geschmacksrichtungen keine Wünsche mehr offen: Liebhaber des süßen Schmankerls können sich zum Beispiel auf Schwarzwälder-Kirsch und Germknödel-Schmarrn freuen.

Wer es herzhafter mag, der hat die Qual der Wahl zwischen Elsässer-Kaiserschmarrn mit Speck, Lauchzwiebeln und Kräuter-Dip, einer orientalischen Variante mit pikantem Hummus, schwarzem Sesam und Minze oder einer mediterranen Alternative mit Ziegenkäse, karamellisierten Walnüssen und Rote-Zwiebeln-Dip.

Egal, ob zum Kaiserschmarrn-Schlemmen, ausgedehnten Frühstück, leckeren Lunch oder einfach nur zu Kaffee und Kuchen – Rischart’s neugestaltetes und modernes Café am Marienplatz verzückt auch nach dem Umbau nicht nur mit Köstlichkeiten, sondern auch mit einem einzigartigen Blick auf Münchens bekanntesten Platz.

Café Rischart am Marienplatz
Marienplatz 18
80331 München
Öffnungszeiten:
Mo. - Sa. 6.45 - 20.15 Uhr
Sonn- und Feiertage 8.00 - 20.15 Uhr
MVV/MVG
MVG/MVV: U-Bahnen, Busse, S-Bahnen Marienplatz



Gerhard Müller-Rischart, Markus Müller-Rischart, Daniela Scholz (AHA GmbH, Rolan Ilaz (Keation und Planung AHA GmbH (©Foto:Martin Schmitz)
Gerhard Müller-Rischart, Markus Müller-Rischart, Daniela Scholz (AHA GmbH, Roland Ilaz (Kreation und Planung AHA GmbH


Bereits 1883 eröffnete Max Rischart sen. eine Bäckerei in der Ickstattstraße in der Münchner Isarvorstadt. Inzwischen zählt das Unternehmen mit rund 600 Mitarbeitern zu den führenden Backhäusern in Deutschland, rund acht Millionen Kunden besuchen jährlich die Geschäfte und Cafés an den besten Standorten in München. Generationen von Münchnern ist RISCHART ein Begriff.

Mit 1,2 Mio. Kunden im Jahr ist das Hauptgeschäft von Rischart die meistbesuchte Bäckereifiliale Deutschlands.

- Café Kaiserschmarrn (weiter)

Anzeige




- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr), 2014 (mehr) und 2015 (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
- Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
In Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2018