www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




FOOD & LIFE 2018 vom 28.11.-02.12.2018: 5 Tage Gaumenfreuden ohne Ende - Das Gute liegt so nah








Champagner gefällig? (Foto: Martin Schmitz)
Champagner gefällig?







©Fotos: Ingrid Grossmann, Martin Schmitz (5)

Der Treffpunkt für Genießer hat zudem ein Rahmenprogramm vorbereitet, das nicht nur etablierten Sterneköchen eine Bühne bietet.

München im Kaffeefieber: BaristaCup 2018

Kaffeeliebhaber und Milchschaum-Künstler aufgepasst: Im Rahmen des ersten „FOOD & LIFE BaristaCup“, der 2018 unter dem Motto „Latte Art“ – die Kunst, mit dem Milchschaum schöne Motive zu zaubern – steht, sind alle ambitionierten Nachwuchs-Baristi aufgerufen, sich auf der Bühne zu messen.

Am Sonntag, 2. Dezember von 10 bis 13 Uhr (Halle C3, Kochbühne) kämpfen die Teilnehmer mit dem Milchschaum, seiner Konsistenz, der Optik des Motivs und vor allem gegen die Zeit im Duell mit einem Gegner.

Nach jedem Duell entscheidet eine fachkundige Jury, welcher Teilnehmer eine Runde weiterkommt. Wie exakt ist das Motiv getroffen? Stimmt der Kontrast? Ist das Motiv wirklich in der Tassenmitte? Wieviel Milch wurde verwendet? Wurde sauber gearbeitet?

Das sind die Kriterien, die für den Sieg entscheidend sind. Hier können Messebesucher miterleben, wie die Kandidaten ihre Kunstwerke in den Milchschaum zaubern und dazu noch zahlreiches Wissenswertes rund um das Thema Kaffee und dessen Zubereitung erfahren.

Visionäre Gründer: die Food-Start-ups

Die FOOD & LIFE ist auch die Bühne für kreative, noch unbekannte Start-ups aus Deutschland, die ihre coolen neuen Ideen vorstellen wollen.

Ob Power-Drinks, Superfood oder gesunde Snacks: Innovative Start-ups aus Berlin, Düsseldorf, Köln, Mainz oder München sind dieses Jahr auf der „FOOD START.up Area“ vertreten. Ein zentraler Trend zeichnet sich im Vorfeld klar ab: gesunde und nachhaltige Ernährung, wie beispielsweise die Proteinschokolade der Manufaktur „raccoon“.

Mit ihrer Innovation haben die Gründer den ersten Platz beim Crowdfunding-Wettbewerb „Next Level!“ erreicht, den der Messe-Kooperationspartner StartinFOOD im Vorfeld der FOOD & LIFE 2018 organisierte. Die Ehrung der drei Finalisten findet am Samstag, 1. Dezember um 11 Uhr auf der Kochbühne statt.

Food-Stars im Rampenlicht

Ein weiteres Highlight der FOOD & LIFE ist der Auftritt von Starköchen, die man aus dem Fernsehen kennt. Der aus dem VOX-Format „Kitchen Impossible“ bekannte Tohru Nakamura etwa wird einen kulinarischen Spagat vollführen, der perfekt zu München passt. Seine Show am Freitag (30.11., 13 Uhr) steht unter dem vielversprechenden Motto: „Japan trifft Bayern.“ Nakamura ist Küchenchef des Münchner Gourmet-Restaurants Geisel's Werneckhof.

Zuvor wird der Münchner Starkoch Ali Güngörmüs auf die Kochbühne treten. In seiner Show am Mittwoch (28.11., 14.30 Uhr) präsentiert er südeuropäische Köstlichkeiten. Der schlichte Titel: „Meine mediterrane Küche.“ Auch Güngörmüs ist bekannt aus „Kitchen Impossible“.

Im Alltag hat er in der Küche des Münchner Restaurants Pageou das Sagen. Bobby Bräuer, Annette Sandner, Hans Jörg Bachmeier oder Shane McMahon gewähren auf der Kochbühne ebenfalls einen Einblick in ihre Kochkünste – natürlich mit Kostprobe.

Programm unter www.food-life.de/kochbuehne.

Auf den Teller statt in die Tonne

Eine Buchpräsentation sorgt für Abwechslung auf der FOOD & LIFE 2018 (Kochbühne, 1.12., 14.30 Uhr). Sie regt dazu an, das Thema Nahrung aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Der Buchtitel lautet: „Weil wir Essen lieben. Vom achtsamen Umgang mit Lebensmitteln.“ Die Autoren Daniel Anthes und Katharina Schulenburg machen darin deutlich, wie verschwenderisch Menschen weltweit mit Essen umgehen. Demnach werden allein in Deutschland sündhafte 313 Kilogramm Nahrung pro Sekunde weggeworfen. Die beiden Autoren zeigen darin Wege, wie man Lebensmittel mit einfachen Methoden vor der Tonne retten und einen nachhaltigen Lebensstil pflegen kann. Schlagworte sind dabei: Foodsharing, Restekochen oder Kühlschrankguides.

Probieren erwünscht

Der Genusstreffpunkt (Halle C3, Stand C3.190) gibt Messebesuchern die Möglichkeit, an Workshops und Seminaren von Top-Experten teilzunehmen. Hier geht es nicht um die graue Theorie. In der Genusslounge kann man in eine Geschmackswelt tauchen.

Die Themen der Workshops sind unter anderem: Wein, Champagner, Craftbier, Kaffee, Olivenöl und Food-Pairing. Bei Food-Pairing treffen ungeahnte Geschmackswelten aufeinander, wenn gezeigt wird, wie man beispielsweise Wein und Schokolade kombiniert. Die Teilnehmerzahl pro Workshop ist auf 20 Personen begrenzt und deshalb eine rechtzeitige Anmeldung empfehlenswert. Programm und Buchung unter www.food-life.de/seminare-workshops.

Weitere Programm-Highlights

Manche Themen sind auf der FOOD & LIFE traditionell prominent vertreten, wie etwa der „MEAT Point“, der rund um das Thema „gutes Fleisch“ informiert, die „Craft Beer Corner“ mit handgemachten Biersorten, das „Kaffeehaus München“ mit ausgefeilten Barista-Künsten oder der „Munich Whisk(e)y Market“ mit den neuesten globalen und regionalen Whiskey-Trends.

Frischeste Ideen für große Gaumenfreude: Vom 28. November bis 2. Dezember 2018 stellt die FOOD & LIFE in München die Innovationskraft junger Food-Start-ups aus Deutschland vor.

Auf der „FOOD START.up Area“ laden die Gründer zu einer Kostprobe ihrer Kreativität ein. Ein zentraler Trend zeichnet sich im Vorfeld klar ab: gesunde und nachhaltige Ernährung.

Ob Power-Drinks, Superfood oder gesunde Snacks: Die FOOD & LIFE strotzt erneut vor Erfindergeist.

Über 20 Start-ups aus Berlin, Düsseldorf, Köln, Mainz oder München sind dieses Jahr in der Halle C3 des Messegeländes vertreten – darunter die Manufaktur „raccoon“, Gewinnerin des Crowdfunding-Wettbewerbs „Next Level!“ des Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn). Der Wettbewerb wurde vom Kooperationspartner StartinFOOD (Stand C3.643) organisiert und hat im Vorfeld der FOOD & LIFE 2018 stattgefunden. Die Ehrung der Finalisten findet auf der Messe am Samstag, 1. Dezember statt.

Mit dem Sieg nehmen die Gewinner automatisch am Food-Start-up-Pitch teil, der auch am Samstag, 1. Dezember um 11 Uhr auf der FOOD & LIFE stattfindet.

Dort erklären die Start-ups-Gründer einer Jury, warum ihre Food-Idee die Beste ist. Das Start-up, das die Jury mit seinem Konzept überzeugt, wird mit einem ganzen Paket an Preisen gefördert – unter anderem mit einem exklusiven Coaching durch den ProSiebenSat1 Accelerator. Das wiederum eröffnet die Chance auf künftige Medialeistungen von SevenVentures in Höhe von einer Million Euro.

Proteinschokolade mit gutem Gewissen

Jessica und Matthias Ludwig, die Gründer der Manufaktur raccoon in Düsseldorf, verkaufen vegane Fair-Trade-Schokolade mit Proteinen und Kokosblütenzucker (Halle C3, Stand 641).

Die Zutaten sind bewusst gewählt: Kokosblütenzucker hält den Blutzuckerspiegel stabil und verhindert Heißhungerattacken. Laut Hersteller hat das Produkt 50 Prozent weniger Zuckeranteil als herkömmliche Schokolade. Zudem besteht sie aus Fair-Trade-Kakao.

Make the brain great again

Hans Brainfood aus Regensburg, das zweitplatzierte Start-up des Crowdfunding-Wettbewerbes, stellt Hanfriegel her (Halle C3, Stand 742). Sie bestehen aus viel Proteine, Omega-3, Mineralstoffen, Vitaminen und Antioxidantien. Der Hersteller verspricht, dass der Riegel frei von allen weiteren Zusatzstoffen ist.

Das Credo: Minimale Zutatenliste, maximale Nährwerte. Deshalb nennt sich der Riegel auch „Brainfood“. Es soll das Gehirn bei allen Grundfunktionen unterstützen und die mentale Gesundheit stärken. Das erfrischende Motto der Gründer Jakob, Isabella und Matthias ist: „Brain first, Bizeps second“.

Der „verbotene“ Drink

„O'Donnell Moonshine“ nennt sich das Start-up aus Berlin, der seine hochprozentigen Drinks stilsicher in Einmachgläsern verkauft (Halle C3, Stand 754). Und das hat seine Gründe, denn während der Zeit der Prohibition in den USA vor etwa 100 Jahren wurde bekanntlich munter Alkohol geschmuggelt. Um nicht aufzufallen, füllten einige Schwarzbrenner ihre Getränke nachts in Einmachgläsern ab („Mason Jars“) und nicht in Flaschen.

Einer der Gründer von O'Donnell Moonshine entdeckte die Tradition des sogenannten Moonshine-Drinks bei einem USA-Aufenthalt. Aus der Faszination für diese Tradition entstand das Berliner Start-up.

Heute verkauft O'Donnell seinen Moonshine-Drink in fünf Geschmacksrichtungen, wie etwa der Likör „Bitter Rose“‚ (25% vol.), eine Mischung aus Grapefruit, Hagebutte und schwarzem Holunder oder eine pure Sorte namens „High Proof“ (50% vol.). Sie ist dreifach destilliert und wird auf Weizenbasis gebrannt.

Direkt aus der heimischen Küche

Patrick Lindner, der junge Gründer des Kräuterbutter-Herstellers Kaestler, hat sein Start-up seiner Mutter zu verdanken (Halle C3, Stand 647). Denn er genoss jahrelang die kreativen Kräuterbutter-Variationen, die Mutter Birgit Lindner in der heimischen Küche fabrizierte – ob in der Pfanne, auf dem Brot oder für den Grill.

Dann der Geistesblitz: Warum sollte nicht die ganze Welt die Kräuterbutter probieren dürfen, die seit Jahren in der fränkischen Nachbarschaft der Lindners heiß begehrt war? Die Geschmacksrichtungen sind vielfältig: Birgit Lindner verwendet unter anderem Vanille, Zimt, Kurkuma, Ingwer, Himalayasalz, Urwaldpfeffer oder auch verschiedene Gemüsesorten. Künstliche Zusatzstoffe sind bei der handwerklichen Herstellung Tabu.

Yolotl: „Sabor de Mexico“

Ein weiteres spannendes Start-up kommt aus München (Halle C3, Stand 740), hat aber starke mittelamerikanische Einflüsse. Schließlich hat Gründerin Zyanya Zavaleta mexikanische Wurzeln. Seit 2010 lebt sie zwar in der bayerischen Landeshauptstadt, fand aber nirgends den Geschmack aus ihrer Heimat wieder. In mexikanischen Lokalen suchte sie vergeblich danach.

Kurzerhand entschloss sich die Gründerin, diese Lücke mit ihrem Start-up zu füllen. Eigenhändig mischte sie original mittelamerikanische Salsa-Saucen. Der Markenname „Yolotl“ ist kein Zufall. Denn das ist Zavaletas zweiter Vorname und bedeutet in der indigenen Sprache Nahuatl der Azteken „Herz“. Klangvolle Geschmacksrichtungen von Yolotl sind unter anderem „Salsa Verde“, „Tropical“ oder für alle, die es richtig extrascharf haben wollen: „Habanero“.

Die FOOD & LIFE findet vom 28. November bis 2. Dezember 2018 auf dem Messegelände München statt und ist täglich von 9:30 bis 19 Uhr geöffnet.

Vergünstigte Eintrittskarten sind im Internet ab September erhältlich. Mit dem Ticket kann auch die parallel stattfindende Heim+Handwerk, die Messe für Wohnen, Einrichten und Bauen, besucht werden. Mit dem Ticket kann auch die parallel stattfindende Heim+Handwerk

Weitere Informationen:
www.food-life.de; www.facebook.com/FOOD.LIFE.MESSE

Messebesucher können ihre Tickets ab September 2017 über das Internet erwerben und dabei zwei Euro sparen.

Tages Ticket Online Kauf 11 €, Vor Ort 13 €, erm. online 9,00 €, vor Ort 11 €

Tickets der FOOD & LIFE berechtigen NICHT (wie früher) zur kostenfreien Hin- und Rückfahrt mit dem MVV.

Anzeige


Food & Life 2018
28.11.-02.12.2018
Öffnungszeiten:
tgl.09.30.19.00 Uhr.
Veranstaltungsort:
Neue Messe München
- Heim + Handwerk: Deutschlands größte Erlebnismesse rund um Bauen, Einrichten, Wohnen Münchens größte Shopping Mall vom 28.11.-02.12.2018 (mehr)



- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
Rückblick: neue Restaurants und Gastro Events 2005 (mehr), 2006 (mehr), 2007 (mehr), 2008 (mehr), 2009 (mehr), 2010 (mehr), 2011 (mehr), 2012 (mehr), 2013 (mehr), 2014 (mehr) und 2015 (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial, Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter) & Oktoberfest Fotos (weiter)
- Zahlreiche Volksfeste: Startseite Volksfestkalender (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de -
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
In Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2019