www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Streetlife Festival in der Ludwig- und Leopoldstraße
mit dem "Corso Leopold" am 18.+19. Juli 2009

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Martin Schmitz)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Martin Schmitz)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Ingrid Grossmann)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Martin Schmitz)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Ingrid Grossmann)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Martin Schmitz)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Ingrid Grossmann)

Streetlife Festival vom 18.+19.07.2009 (Foto: Ingrid Grossmann)

©Fotos: Martin Schmitz, Ingrid Grossmann (4)
Auch 2009 können sich die Besucher am 18./19. Juli und 12./13. September wieder auf zwei Wochenenden voller Attraktionen freuen.

Auf der Leopold- und Ludwigstraße haben Autos nichts mehr zu melden, stattdessen gibt es ein ganz neues Feier- und Lebensgefühl. Dass es aber auch ohne Fußball möglich ist, diesen innerstädtischen Stadt- und Straßenraum (neu) zu entdecken und nicht nur für den Autoverkehr zu nutzen, zeigen einmal mehr das Streetlife-Festival und der Corso Leopold am Wochenende 18./19. Juli 2009 mit einem vielfältigen Programm auf dem Münchner Prachtboulevard.

Es entstand Raum für Kultur, Information, Musik, Spiel und Sport, Unterhaltung und Genuss für Groß und Klein: Das erste Streetlife-Festival und der Corso Leopold in diesem Jahr verwandeln die Leopold- und Ludwigstraße wieder in die längste autofreie Flaniermeile der Stadt.


Video: Impressionen Streetlife Festival & Corso Leopold 19.07.2009

Am Wochenende lockte der Corso Leopold knapp 100.000 Besucher auf die nördliche Meile der Leopoldstraße. Die verschiedensten Stationen entführten kleine und große Entdeckungslustige in eine Welt der Dichter, Theaterakteure und Musiker. Auch das wechselhafte Wetter hielt die vielen Corso-Fans nicht fern.  Der Veranstalter Corso Leopold e.V. freut sich deshalb besonders über die erneut große Resonanz und verbucht das Festival-Wochenende als Erfolg.

Der Attraktion Schwabings war der Corso Leopold, der am Wochenende vom 18. und 19. Juli auf der der Leopoldstraße stattfand – 100.000 Besucher begrüßten das Spektakel und nutzen die verschiedensten Stationen, um sich von individuellen Künstlern literarisch, künstlerisch und kulturell unterhalten zu lassen. Die musikalischen Klänge der verschiedenen Bühnen untermalten die entspannte und lockere Atmosphäre über die gesamte Flaniermeile hinweg.

Ekkehard Pascoe, Vorsitzender des Corso Leopold e.V., der sich in jedem Jahr mit vollem Einsatz engagiert, bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden und helfenden Händen, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre. 

Der frisch gekürte Schwabinger Kunstpreisträger und Jazzlegende Klaus Kreuzeder eröffnete am Sonntag den Corso Empfang mit einem brillanten Saxophon-Solo. Die Gäste waren begeistert.

Im Rahmen des ersten Veranstaltungswochenendes in 2009 wartete der Corso Leopold mit elf Themeninseln auf, auf denen die Gäste eine bunte Programmzusammenstellung fanden:

An der Tankstelle der Gemütlichkeit lauschten sie unter anderem dem BIG BANG Orchester von mit Klaus Kreuzeder. Literarische Beiträge fanden sie auf dem Platz der Schwabinger, in denen Geschichten zum Lachen und Weinen u.A. von Bernhard Butz und Michael Stephan zum Besten gegeben wurden, umrahmt von jazzigen Einlagen zwischen den Vorführungen.

Vielfältige Theaterstücke bot das Theater der Flaneure, bei dem Heppel und Ettlich bei vielen Stücken unterstützend zur Seite stand. Dass Schwabing bunt ist, bewies die gleichnamige Stationsinsel auf der die Fotoausstellung zum Thema „Ansichtssache“ stattfand. Im Karrée der Kunst sorgte der „Freche Mario“ – eine Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse des Blasphemiepreises 2008 für rege Diskussionen. Kinder, die sich einmal richtig austoben wollten, fanden diese Möglichkeit auf dem Spielplatz der Schwabinger.

Politisiert wurde am Salon des öffentlichen unter anderem zum Thema Klimaschutz. Zu einem Schlagabtausch trafen sich u.a. de beiden Bewerber um das Bundestags-Direktmandat im Münchner Norden auf dem Corso Leopold. Axel Berg (SPD), und seinen hartnäckigen Herausforderer, Johannes Singhammer von der CSU. Moderiert von Ekkehard Pascoe vom Corso Leopold e.V..

Etwas zünftiger ging es auf der Bühne der jungen Volksmusik zu, junge Musiker wie die Streichhölzer oder Zwirbeldirn vermittelten moderne Bayerische Gemütlichkeit.

Auf dem südlichen Teil der Leopoldstraße, die sich während des Veranstaltungs-Wochenendes zur autofreien Flaniermeile verwandelt, war das Streetlife-Festival zu Hause.

Trotz des durchwachsenen Wetters kamen am Wochenende vom 18. und 19. Juli ca. 100.000 Freunde von Umweltschutz und alternativer Mobilität voll auf ihre Kosten. Sie ließen den Alltag hinter sich, informierten sich, machten mit, probierten aus, relaxten und hatten eine Menge Spaß beim Erleben der unterschiedlichsten Ereignisse an den 19 dargebotenen Stationen.

Nachdem sich die Besucher bei der Akademie der Bildenden Kunst über Klimaschutz und erneuerbare Energien informierten, hatten sie anschließend die Möglichkeit sich in der Wohlfühloase einmal rundum verwöhnen zu lassen oder sich im Botanikum oder im Green City Barfußpark vom Großstadtstress zu erholen. Mitten auf der Leopoldstraße konnten die Gäste sportlich aktiv werden, klettern, tauchen und auch selbst zum Seiltänzer werden, die Kinder konnten im Kinderland auf Abenteuerreise gehen.

Auf der Mobilitätsmeile durften skurril wirkende alternative Fortbewegungsmittel ausprobiert werden, frei nach dem Motto von Joachim Lorenz „die Beine sind nicht nur fürs Gaspedal gemacht“.

Weiterhin fand auf dem Streetlife-Festival der Auftakt der zweijährigen Klimaschutztour „Energy Union“ quer durch Europa statt.

Natürlich darf auf einem Festival der musikalische Ohrenschmaus nicht fehlen, weshalb am Samstagabend auf der Charivari-Bühne der Eurovision-Song-Contest-Teilnehmer Max Mutzke das Publikum begeisterte. Daneben bot die Nachwuchsbühne vom KJR München Land überraschende Momente, in denen sich Jugendliche kulturell öffentlich präsentierten.

Den sportlichen Höhepunkt bereitete am Sonntag der Stabhochsprung-Wettbewerb, an dem neben Nachwuchsspringern auch der zur Weltelite gehörende Stabhochspringer Tim Lobinger antrat.

„Unsere interessierten Gäste haben sich vom wechselhaften Wetter nicht abhalten lassen. Das bestätigt unsere Arbeit. Es lohnt sich in jedem Fall aufs Streetlife-Festival zu kommen, “ fasst Martin Glöckner, Geschäftsführer von Green City e.V. das erfolgreiche Festival zusammen.

· Veranstaltungsort:
Ludwig- und Leopoldstraße, von der Münchner Freiheit bis Odeonsplatz
(am 15.7. jedoch nicht zwischen Von-der-Tann-Str. und Schellingstr.)
· Veranstaltungszeitraum:
Samstag 16.00 – 22.00 Uhr (Bühnen) bis 2.00 Uhr Gastro;
Sonntag 11.00 – 20.00 Uhr

Hinweis:
Streetlife Festival 2011 am 03.+04.06.2011 (mehr)
Corso Leopold 03.+04.06.2011. Das Programm (weiter)

Rückblick auf 2006

Streetlife Festival und Corso Leopold, Fotogalerie Samstag 15.07.2006, Teil 1, 2

Rückblick auf 2005

Streetlife Festival 18.+19.06.2005: Solarparade, Mobilitätsmeile, Öko Erlebnis Markt und mehr (weiter
Campo di Samba: Fotos Samba Umzug am Samstag, Teil 1, 2, 3,
Streetlife Festival, Fotos vom Samstag, Teil 1, 2, 3, 4.

Rückblick:
Impressionen, Fotos Streetlife Festival 12.06.2004, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4
Infos und Fotos zum zum Streetlife Festival 2003

MVG Verkehrsmittel
MVV/MVG: Leopoldstraße, Giselastraße, Münchner Freiheit

Anzeige




Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2018

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at