www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Christopher Street Day 2006 (CSD) in München
Motto: "Wir sind füreinander da"

powered by: www.shops-muenchen.de
Bunt: CSD 2006 (Bild: Ingrid Grossmann)

Bürgermeister Monatzeder (li.) war bei der Parade dabei (Foto: Ingrid Grossmann)
Bürgermeister Monatzeder (li.) war bei der Parade dabei
Die Schwuhplattler (Foto: Ingrid Grossmann)
Die Schwuhplattler
CSD München 2006 (Bild: Martin Schmitz))

CSD München 2006 (Bild: Martin Schmitz))

CSD 2006 (Foto: Martin Schmitz)

CSD Bühne Marienplatz (Foto: Martin Schmitz)
CSD Bühne Marienplatz
bunte Cowboys (Foto: Ingrid Grossmann)


Reissdorf Kölsch am Rindermarkt
Pump Race (Bild: Martin Schmitz)
Pumps Race am Sonntag
©Fotos: Martin Schmitz, Ingrid Grossmann (4)

CSD 2006 in München. Fotogalerie 01, Teil 1, 2, 3, 4, 5 ©Fotos: Ingrid Grossmann
CSD 2006 in München. Fotogalerie Gärtnerplatz, Teil 1, 2, 3, 4 ©Fotos: Martin Schmitz

CSD 2004 - Fotogalerien der Parade, Teil 1, Teil 2


Wir haben auch vom CSD 2003 zwei Foto-Galerien für Sie, deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.



Wie in den letzten 25 Jahren bringt der diesjährige Münchner CSD wieder mit Politik und Party die Vielfalt der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender auf die Strasse.

Mit kritischem Blick auf Gesellschaft und Politik fordern sie gemeinsam gesellschaftliche Gleichstellung und Akzeptanz, die längst noch nicht in allen Bereichen erreicht ist.

Doch der kritische Blick richtet sich auch nach Innen. Bereits im letzten Jahr stellte der CSD mit dem Motto „young & pride“ die Situation lesbischer und schwuler Jugendlicher in den Vordergrund. Diese Perspektive soll sich in diesem Jahr auf die eigene Szene und Community fortsetzen.


CSD München Parade 2006 (Archiv-Video von ganz-muenchen.de)

CSD 2006 in München. Fotogalerie 01, Teil 1, 2, 3, 4, 5 ©Fotos: Ingrid Grossmann
CSD 2006 in München. Fotogalerie Gärtnerplatz, Teil 1, 2, 3, 4 ©Fotos: Martin Schmitz

Mit breitem Konsens haben sich die Veranstalter und die beteiligten Organisationen deshalb 2006 auf das Motto „Wir sind füreinander da.“ geeinigt

Selbstbewußt: Wir sind füreinander da.

Unter diesem Motto können sämtliche Vereine, Gruppen und Initiativen selbstbewusst zeigen, was sie psychosozial, politisch oder kulturell alles leisten“, erklärt Pressesprecherin Rita Braaz.

Es sei immer noch viel zu wenig bekannt und zu wenig geschätzt, wie vielfältig und solidarisch die Szene die Stadt bereichert. „Gerade das 10-jährige Jubiläum von LeTRa und der 20.Geburtstag des Sub sind ein guter Anlass, unsere Selbsthilfe, unsere Hilfe zur Selbsthilfe und unsere selbst-organisierte Angebote öffentlich zu präsentieren.“

Auch das Füreinander in Beziehungen, das die politische Diskussion der letzten Jahre bestimmt, darf nicht im Abseits bleiben.

Thomas Niederbühl, Stadtrat der Rosa Liste und politischer CSD-Sprecher: „Auch wenn in Berlin absoluter Stillstand herrscht, werden wir uns mit dem diskriminierenden Lebenspartnerschaftsgesetz nicht abfinden.“ Er fordert eine wirkliche Gleichstellung mit der Ehe, wozu selbstverständlich auch das Adoptionsrecht gehöre.

Besonderes Augenmerk richtet Niederbühl auf die katholische Kirche, die in Bayern CSD-Gottesdienste verbot, um nicht den Eindruck zu erwecken, sie würde schwule oder lesbische Beziehungen in irgendeiner Weise gut heißen: "Anstatt unsere Partnerschaften und unsere Erfahrungsvielfalt als segensreichen Gewinn zu schätzen, lässt die katholische Kirche keine Gelegenheit aus, ihr anti-homosexuelles Profil zu schärfen. Die Ablehnung von Homosexualität scheint sogar zum Kriterium der Rechtgläubigkeit zu werden.

Kritisch: Wir sind füreinander da?

Mit den Erfolgen der letzten Jahre hat sich die Szene auch verändert. „Man ist nicht mehr so auf die Community angewiesen, kann sich leichter in Nischen zurückziehen, das Internet bietet neue Kommunikationsmöglichkeiten,“ erläutert Rita Braaz.

Aber das mache vielleicht auch blind für immer noch bestehende Diskriminierungen, für Vereinsamung, Ängste und soziale Benachteiligungen.

Lesbisches und schwules Leben ist nicht nur Spaß und Party. Deshalb wollen wir mit dem Motto auch provozierende Fragen stellen“, sagt Braaz.

Solche Fragen könnten sein: was ist Community noch? wie "freundlich" ist die Szene? wie soll Community sein? wie befördern wir Selbsthilfe und Hilfe zur Selbsthilfe? was ist heute Diskriminierung? welche politischen Forderungen wollen wir stellen? brauchen wir noch politische Vertretung? und vieles mehr.

Engagiert: Wir sind füreinander da!

Über diese Fragen wollen wir beim CSD und dessen Veranstaltungen miteinander ins Gespräch kommen.“, ergänzt Niederbühl. „So wird das Motto auch eine Aufforderung, unser Leben und unsere Community aktiv und solidarisch selbst zu gestalten, und damit auch die Gesellschaft zu verändern.

Das Motto „Wir sind füreinander da“ soll also bewusst als Feststellung (mit gedachtem Punkt am Ende), als Frage (mit gedachtem Fragezeichen am Ende) wie als Aufforderung (mit gedachtem Ausrufezeichen am Ende) verstanden werden.

Dieses Spannungsverhältnis soll auch in der Plakatgestaltung zum Ausdruck kommen.

WM kickt CSD in den August

Wegen der Fußballweltmeisterschaft verschob sich der Münchner CSD-Termin von traditionell Mitte Juli auf Mitte August. Das eigentliche CSD-Wochenende findet am 12./13. August 2006 statt.

Herzstück ist wie immer die Polit-Parade, umrahmt vom großen Straßenfest auf Marienplatz und Rindermarkt.

Nach der einstündigen Auftaktkundgebung ab 11 Uhr auf dem Marienplatz, der guten Stube Münchens, vor der Rathauskulisse und mit offizieller Regenbogenbeflaggung, wird auch in diesem Jahr am 12. August nach dem 12 Uhr-Glockenspiel der Start frei gegeben für die politischste Christopher Street Day-Parade der Republik.

Anschliessend führten der Münchner Bürgermeister Hep Monatseder und Rosa Liste-Stadtrat Thomas Niederbühl die größte Politparade Münchens an.

Vom Marienplatz geht es über den Oberanger zum Sendlinger Tor, von dort zum Stachus und wieder zurück, weiter über Müllerstr., Klenzestr. und Gärtnerplatz (Ankunft dort ca. 13.45 Uhr) durch die Szene und dann abschließend durch das Tal zurück zum Marienplatz.

Oberbürgermeister Christian Ude, direkt von Terminen aus Berlin kommend, sprach dann im Anschluss an die Parade ab 15.15 Uhr auf der Bühne auf dem Marienplatz.

Weitere Höhepunkte sind das 4. CSD-Rathaus-Clubbing und das Pumps Race auf dem Marienplatz (Sonntag 12-23 Uhr).

Der CSD wird sich darüber hinaus mit einer Vielzahl von Veranstaltungen zum CSD-Motto „Wir sind füreinander da.“ auf zwei Wochen erstrecken, umrahmt von den Jubiläen der beiden CSD-Veranstalter LeTRa und Sub.

Er beginnt mit dem 10-Jahre-LeTRa Straßenfest in der Angertorstrasse am Samstag, dem 5. August, und endet mit dem Hans-Sachs-Straßenfest zum 20-jährigen Geburtstag des Sub am Samstag, dem 19. August.

Die Münchner CSD-Veranstalter

Veranstaltet wird der Münchner CSD auch in diesem Jahr von den vier großen
sozialpolitischen Vereinen LeTRa (www.letra.de), Münchner Aids-Hilfe (www.muenchner-aidshilfe.de), Rosa Liste (www.rosaliste.de) und Sub (www.subonline.org), die sich zur CSD München GmbH zusammengeschlossen haben.

CSD 2006 in München. Fotogalerie 01, Teil 1, 2, 3, 4, 5 ©Fotos: Ingrid Grossmann
CSD 2006 in München. Fotogalerie Gärtnerplatz, Teil 1, 2, 3, 4 ©Fotos: Martin Schmitz

- FEIERLICH: 4. CSD-Rathaus-Clubbing (Sa, 12. August, ab 22 Uhr)
- So, 13.08.2006, 12-23 Uhr SCHRILL: Das Pumps Race 2006 (mehr)


Rückblick auf die Vorjahre:

Fotos CSD 2005 Parade - Gärtnerplatzviertel, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6,
Fotos CSD 2005 auf dem Marienplatz, Teil 1, Teil 2

Fotogalerien CSD 2002-2014 - das Special (mehr)

CSD 2004 - Fotogalerien der Parade, Teil 1, Teil 2
- Startseite CSD 2004 (mehr)
- Startseite CSD 2003 (mehr)

Schrill, bunt, ausgeflippt : die bunteste Parade Bayerns zog am 12. Juli 2003 durch die Landeshauptstadt. Wir haben zwei Foto-Galerien für Sie, deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.

- CSD 2003 Showprogramm Marienplatz & Rathausclubbing - weiter
- CSD 2003: wir haben 2003 zwei Foto-Galerien für Sie, deren Bilder sich auf einen Klick hin vergrößern lassen, Teil 1, Teil 2.

- Hier finden Sie seitenweise Bilder vom CSD Umzug 2002: Teil
12345678910
11121314151617181920
Seite 17-20 = Bilder Straßenfest Vollmarhaus & Pump Race am 14.07.2002

- CSD 2001: Rückblick und Bilder von der CSD Parade


Adresse: CSD München, c/o Münchner AIDS-Hilfe e.V., Lindwurmstr. 71, 80337 München Telefon: (089) 54 333-211, Fax: (089) 54 333-212

Die offizielle Website: www.csd-muenchen.de

powered by: www.shops-muenchen.de

Anzeige:


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2024