www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





Summertime in München: Umjubelte Premiere von „Porgy and Bess“ am 12. März 2008
The Gershwins' Porgy & Bess im Deutschen Theater vom 11.-30.03.2008

Porgy and Bess im Deutschen Theater vom 11.-30.03.2008 (Foto: Ingrid Grossmann)
Porgy and Bess im Deutschen Theater vom 11.-30.03.2008












©Fotos: Ingrid Grossmann

Wenn „Porgy“ alias Terry Cook lacht, dann geht die Sonne auf. Wenn er wütend ist, dann blitzen seine Augen bis in die letzte Reihe. Und dann dieser wunderbare, kraftvolle Bariton! Kraftvoll und doch voller Gefühl - einfach zum Dahinschmelzen.

Und was macht seine Angebetete? „Bess“ (Morenike Fadayomi) geht!!! Oh mei, oh mei! Warum verlässt sie nur so einen Mann? Einen, der sie aufrichtig liebt und in allen Situationen zu ihr hält.

Dafür lässt sie sich mit so windigen Gestalten wie Sportin‘ Life oder Crown ein, nur, weil sie ein schönes Leben im fernen New York versprechen.

Die Liebesgeschichte von Porgy, dem Krüppel und der leichtlebigen Bess packt seit der Uraufführung 1935 das Publikum. George Gershwin erzählt sie mit inzwischen zu Evergreens gewordenen Songs wie „Summertime“ und „I got plenty o‘ nuttin`“.

Doch aufpassen, liebes Publikum, erwarten Sie kein Musical im herkömmlichen Sinn. Hier wird nicht getanzt und gesteppt, sondern eher große Oper gesungen.

Das gut 50-köpfige Ensemble könnte es mit jedem Opernstar dieser Welt aufnehmen. Da werden die hohen Töne nur so rausgeschmettert, dass Gläser zerspringen. Und mit zweieinhalb Stunden reiner Spielzeit geht Gershwin‘s Volksoper für ungeübte Theatergeher auch an die Grenzen der Sitzfähigkeit.

Vielleicht war das ein Grund, warum viele der angekündigten Premieren-VIPs dann doch lieber zuhause blieben und so mancher Platz nach der Pause gar nicht erst wieder eingenommen wurde. Ja, das Stück hat Längen und könnte etwas flotter erzählt werden, aber die Erben der Komponisten erlauben nun mal keine Streichungen.

Doch durchhalten bis zum Schluss lohnt sich! Die intensive Darstellung der Titelfiguren sind jeden Durchhänger wert.

Das Traumpaar Terry Cook und Morenike Fadayomi (Highlight: ihr Liebesduett „Bess You are my Woman now“) begeisterte am Premierenabend im Deutschen Theater wie auch bereits an 20 heißen Augusttagen im Jahr 2003, als Porgy and Bess im Prinzregententheater gezeigt wurde.

Gezeigt wird übrigens die gleiche Inszenierung des New York Harlem Theatre, mit einem Bühnenbild, das die Zuschauer nach Charleston in den heißen Süden der USA mitnimmt. Und heiß wird‘s auch, wenn Porgy um die Liebe seiner Bess kämpft...

Gesehen: die Schauspielerinnen Cosima von Borsody, Veronika von Quast, Nicola Tiggeler (mit Timothy Peach) sowie  Olivia Pascal und Ehemann Peter Kanitz, die Moderatorinnen Eva Grünbauer, Tina Kaiser und Marion Rüb, Operndiva Felicia Weathers, Tourismus-Chefin Gabriele Weishäupl, Medienanwalt Ferdinand von Stumm, Autorin Eva Kummeth und - unübersehbar - BR-Lady Uschi Dämmrich von Luttitz mit einem schwarzen Chiffon-Kapuzen-Shirt im Mönchslook (so etwas hat man mal an Kylie Minogue gesehen), das wohl schon einen Vorgeschmack auf „In Nomine Patris“ gibt, dem Papst-Musical, das im Herbst im Deutschen Theater Premiere hat.

Gaby Hildenbrandt

Das New York Harlem Theatre

Das New York Harlem Theatre stellte seit seiner Gründung 1981 bereits zwei Inszenierungen von PORGY AND BESS auf die Bühne. Weitere Produktionen dieses Hauses waren „Show Boat“, „Carmen Jones“ und „Duke Ellington´s Sophisticated Ladies“. Das New York Harlem Theatre unternahm eine ausgedehnte Europatournee und bereiste die größten Metropolen und Opernhäuser des Kontinents, so zum Beispiel Rom, Venedig, Bologna, Frankfurt, München, Stuttgart, Leipzig, Köln, Düsseldorf und Oslo.

Diese Inszenierung von Porgy and Bess wurde im September 2004 sogar nach Japan eingeladen. Anlass war das 15-jährige Jubiläum des Bunkamura Orchard Theaters in Tokyo. Im Jahr 2005 spielte das New York Harlem Theatre vor ausverkauftem Haus in Bologna und in Canada.

Die Produktionen des New York Harlem Theatres sind ausschließlich mit afro-amerikanischen Opernsängern besetzt. Diese Sänger stammen nicht ausschließlich aus New York, sondern aus allen Teilen der Vereinigten Staaten und darüber hinaus. Die Solisten standen nicht allein mit dem New York Harlem Theatre auf der Bühne, sondern auch mit der MET, der New York City Opera, der Houston Grand Opera sowie gemeinsam mit Placido Domingos Opernensemble in Washington und Los Angeles.

Songs und Dialoge in englischer Sprache.

-Aktuelle Aufführungen im Deutsches Theater (weiter)

-Rückblick: The Gershwins' Porgy & Bess im Prinzregententheater 29.07.-17.08.2003 (weiter)
-Wir waren bei der Premiere am 30.07.2003 dabei, und haben eine umfangreiche Bildergalerie vom Premierenabend für Sie (weiter). Ein Bericht unserer "Wahrlich..." Society Rubrik folgte (weiter) ..

Porgy and Bess im Deutschen Theater vom 11.-30.03.2008 (Foto: Ingrid Grossmann)
Porgy and Bess im Deutschen Theater vom 11.-30.03.2008



Deutsches Theater
Schwanthalerstr. 13
80336 München
Tel.: (089) 552 34 444
Internet: www.deutsches-theater.de

MVV/MVG: S- und U-Bahnen, Tram Karlsplatz/Stachus oder Hauptbahnhof
Deutsches Theater 2016: The Gershwins' Porgy & Bess im Deutschen Theater. Gastspiel des New York Harlem Theatre als Sommergastspiel vom 02.08.-07.08.2016  (©Foto: Ingrid Grossmann)
-Deutsches Theater 2016: The Gershwins' Porgy & Bess im Deutschen Theater. Gastspiel des New York Harlem Theatre als Sommergastspiel vom 02.08.-07.08.2016 (mehr)


Spielzeiten:
Preview: Die, 11. März 2008
Premiere: Mi, 12. März 2008

Di - Sa 20 Uhr, So 19 Uhr,
Ostermontag 24.3. 19 Uhr
Sa 29.3. 15 Uhr

Spielfrei: Mo 17.3., Fr 21.3. + Di 25.3.

Tickets von € 29,- bis € 69,-
Preise ggf. inkl. Mwst und zzgl. Servicegebühren

Vorstellungsdauer: 170 Min.
(inkl. 20 Min. Pause)
Karten über München-Ticket, an den bekannten Vorverkaufsstellen, bei allen Reisebüros mit START-KART-Anschluss und bei allen CTS-Vorverkaufsstellen.

Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2020
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de