www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




207. Gäuboden Volksfest Straubing 2019
Vergnügungspark mit über 120 Geschäften und vielfältigem Angebot vom 09.-19.08.2019



Das Gäubodenfest ist das 2-größte Volksfest in Bayern
Straubinger Gäubodenfest (©Foto: Ingrid Grossmann)

Wilde Maus  auf dem Gäubodenfest in Straubing (@Foto: Martin Schmitz)
Wilde Maus auf dem Gäubodenfest
Ali Bräu vom Schiesstand München (@Foto: Martin Schmitz)
Ali Bräu vom Schiesstand München
Schiesstand München (@Foto: Martin Schmitz)
Schiesstand München
Wiener Eispalast(@Foto: Martin Schmitz)
Wiener Eispalast
Jo Kurt auf dem Gäubodenfest in Straubing 2018 (©Foto:Martin Schmitz)
Jo Kurt auf dem Gäubodenfest in Straubing
Peters Meeresfrüchte (@Foto: Martin Schmitz)
Peters Meeresfrüchte
Best XXL No. 1 auf dem Gäubodenfest in Straubing (@Foto: Martin Schmitz)
Best XXL No. 1 auf dem Gäubodenfest in Straubing
Jules Verne Tower auf dem Gäubodenfest in Straubing (@Foto: Martin Schmitz)
Jules Verne Tower
Wiener Eispalast auf dem Gäubodenfest in Straubing (@Foto: Martin Schmitz)
Wiener Eispalast
Wiener Eispalast auf dem Gäubodenfest in Straubing (@Foto: Martin Schmitz)

Geisterschlange auf dem Gäubodenfest in Straubing 2018 (@Foto: Martin Schmitz)
Geisterschlange auf dem Gäubodenfest in Straubing
Hofphotograph auf dem Gäubodenfest in Straubing 2018 (@Foto: Martin Schmitz)
Hofphotograph auf dem Gäubodenfest in Straubing 2018

©Fotos: Ingrid Grossmann, Martin Schmitz, Marikka-Laila Maisel

Das 207. Gäubodenvolksfest Straubing (09. bis 19. August 2019) ist für seine einmalig heitere und deshalb unverwechselbare Atmosphäre in ganz Süddeutschland bekannt. Offiziell eröffnet wurde es bereits am 10 August vovom Fraktionsvorsitzenden der Europäischen Volkspartei EVP, Manfred Weber.

Der große Vergnügungspark, sechs Festzelte und neuer Erlebnis-Gastronomie, die interessante Verbrauchermesse Ostbayernschau (11. bis 19. August 2018) mit freiem Eintritt und das vielfältige Rahmenprogramm ziehen jährlich weit über eine Million Besucher an.

Der Bierpreis 2019 auf dem Gäubodenvolksfest Straubing liegt bei 9,70 bzw. 9,75 €.

Die „Bierstadt“ mit ihren sieben Zelten ist auf dem Gäubodenvolksfest neben den Fahrgeschäften das kräftig pulsierende Herz der „fünften Jahreszeit“ in Straubing.

Sie bietet den Besuchern des Gäubodenvolksfest Straubing jeden Tag aufs Neue eine urig-bayerische Erlebniswelt ohne Beispiel: mit knapp 27.000 extra bequemen Sitzplätzen auf Bänken mit Rückenlehnen, mit viel Platz an den breiten Tischen und in den Gängen und elektronisch regelbarer Musikbeschallung für die engagierten 100 Musikkapellen.


FilmVideo: Impressionen Straubinger Gäubodenfest 2019

Fotogalerie Gäubodenvolksfest 2019, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Martin Schmitz)

Eine Reihe an Fahrgeschäften, die erstmals in Straubing zu Gast sind, gehören nach Angaben der Organisatoren von der Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungsgesellschaft zu den spektakulärsten Höhepunkten:

Premiere am Gäubodenvolksfest feiert unter anderem der „Propeller-No Limit“. Er verspricht eine atemberaubende Überkopffahrt mit drehenden Gondeln in 40 Metern Höhe und dynamischen Drehungen in drei überlagerten Achsen.

Ebenfalls zum ersten Mal in Straubing: der „Drifting Coaster“, eine innovative Achterbahn mit Gondeln, die um bis 120 Grad nach links und rechts driften und bei rasantem Vorwärts- oder Rückwärtsfahren auf fast 500 Metern Schienenlänge ein besonders abenteuerliches Fahrgefühl bieten. Nervenkitzel pur garantiert auch eine Fahrt mit der „Best XXL No.1“, einer spektakulären Riesenschaukel mit rotierenden Gondeln in einer Höhe von 45 Metern. Auch dieses Fahrgeschäft ist erstmals auf dem Gäubodenvolksfest zu Gast.

Besonders Mutige können sich im „Jules Verne Tower“ auf 80 Metern Höhe über den Dächern von Straubing an einem Drehstern durch die Luft wirbeln lassen.

Beim „Hexentanz“ umkreisen Gondeln eine 16 Meter hohe Flammensäule und bieten ein „feuriges“ Vergnügen für die ganze Familie.

Erstmals in der Gäubodenstadt erlebbar ist der „Piraten-Fluss“, eine Wildwasserbahn-Fahrt durch eine abenteuerliche Piratenwelt. Das „Alpen-Hotel“ entführt seine Besucher auf vier Etagen in die bayerische Welt der Berge.

Feuer und Eis“ nennt sich ein Klassiker von der Barth & Kipp Feuer + Eis OHG, der sich seit vielen Jahren bei Volkfestgästen großer Beliebtheit erfreut: Auf verschlungenen Wegen rast die Achterbahn kreuz und quer durch Tunnel, über Berge und durch Täler.

Spaß auf mehreren Ebenen verspricht das „XXL-Lachhaus“. Begegnungen mit Geistern erleben Passagiere bei einer „Fahrt zur Hölle“. Mit einer völlig neuen Kinoerfahrung begeistern will das „9D Cinema“, das mit innovativen Effekten und Simulationen die Realität vergessen machen will.

Es kommt außerdem noch das Oktoberfest-Riesenrad von Heinrich Willenborg, die Wilde Maus von Münch, der Top Spin No. 1 von Bausch, der Distel Auto Skooter (Belinda und Heiner Distel, München), High Impress, Gaudi-Schützen (Infrarot-Schießen, Robert Eckl jr.), das Überschlag Karussel Transformer, die Montgolfière - ein Familien-Rund- und Hochfahrgeschäft, ein Klassiker ist Stranningers Wellenflug, die Kinder Traumschleife, Crazy Time 2 heißt ein Kinder-Autocooter, Happy Monster von der Zinnecker GmbH ist ein Familien-Rundfahrgeschäft, Roll Over ein Rundfahrgeschäft mit Überschlages, es gibt ein Dschungel-Bogenschießen, dazu traditionelle Vergnügungen wie der Schießstand München, Vogelpfeifer, Hau den Lukas, Schiffschaukel und Schnellportrait Zeichner.

Auf den insgesamt 2,5 Kilometern „Vergnügungsstraßen“, die das Festgelände durchziehen, können die Besucher den Stress des Alltags vergessen.

Eine Besonderheit ist wieder der historische Bereich mit einem klassischen Festzelt und alten Fahrgeschäften.

Mit dabei Rallye Monte Carlo von Fackler, die Hexenschaukel von Keller, das Allround von Franz Kollmann, der Kgl. Bayerische Hofphotograph, die Berg- und Talbahn Fahrt ins Paradies von 1939 von SchleiferModern sowie die Geisterhöhle.

Ein eigenes Festzelt ist das Zentrum des historischen Volksfestvergnügens: Das Zelt „Nr. 7“ setzt ganz auf das authentisch-schnörkellose Flair vergangener Jahre, die Gäste werden mit Gstanzl-Singen, Schuhplatteln, Blech- und Blasmusik unterhalten. Als besonderes Schmankerl dreht sich ein Ochs am Spieß.

Auf der Historischen Bühne führen tagsüber Trachtengruppen aus ganz Bayern Volkstänze auf und abends gibt es ein bunt gemischtes Programm von Blasmusik bis Hip Hop

Als zweiter Anziehungspunkt zum Straubing Besuch dient die Ostbayernschau. Und trotz aller Superlative: Das Straubinger Gäubodenvolksfest ist noch immer ein bayerisches Fest, ein Heimatfest für die Straubinger und ihre Gäste.

Für die Bewohner Niederbayerns ist das Gäubodenvolksfest ein Fixpunkt im Jahresablauf. Und für viele Straubinger, die heute rund um den Globus verstreut leben, alljährlich willkommener Anlass, ihre Heimatstadt zu besuchen, die Lebensfreude und auch die kulinarischen Highlights ihrer Vaterstadt, vom Ochs am Spieß über Steckerlfisch bis hin zum knusprigen „Giggerl“ in traditionellem Ambiente zu genießen.

Trotz Festzelt-Gaudi, Adrenalinschub in Mega-Loopings und spektakulärem Unterhaltungsprogramm während aller Festtagen: Den Urcharakter als gemütliches und zünftiges Traditionsfest, als Treffpunkt der Niederbayern und als Einkaufsparadies für die Menschen der Region hat das ehemalige Landwirtschaftsfest bis heute nicht verloren.

Im Vergnügungspark sorgen 120 Schausteller für angenehme Unterhaltung, ausgelassene Gaudi und prickelnden Nervenkitzel.

Im klassischen, dem modernen Bereich des Gäubodenvolksfestes, haben die Besucher Spaß bei der Wahl zwischen 120 bewegten und bewegenden Attraktionen
(mehr)

Annähernd drei Kilometer Fußweg werden die Festbesucher in diesem Jahr zurücklegen müssen, wollen sie sämtliche Geschäfte auf dem großen und dem historischen Volksfestplatz in Augenschein nehmen und ausprobieren.

Besucherfreundliche Besonderheit Straubings ist als weitere Attraktion die direkt an den Festplatz angrenzende Ostbayernschau mit über 700 Ausstellern bei freiem Eintritt.

Die Festzelte bieten zusammen gut 26.400 Sitzplätze.

Das Festzelt Wenisch wird von der Brauerei Erl beliefert und und Greindl von der Brauerei Karmeliten sowie das Festzelt Weckmann und Martin Lechner von der Brauerei Röhrl.

In alter Manier arbeiten die Festwirte Josef Krönner mit der Brauerei Irlbach, Anton Nothaft mit der Karmelitenbrauerei und Hubert Reisinger im Grafenwirt mit der Brauerei Arco zusammen.

Traditionell kommen nur Brauereien aus der Region zum Zug. Sie spiegeln die heimische Vielfalt des süffigen Gerstensaftes wider.

Der Bierpreis liegt bei 9,70 bzw 9,75 Euro.

Sitzplätze in den Festzelten sind begehrt. Bereits seit Jahresbeginn sind Reservierungen möglich. Ohne Pünktlichkeit kein Platz: Wer um 18 Uhr nicht da ist, hat umsonst reserviert. Damit auch Spontanbesucher Chancen auf einen Sitzplatz haben, sind Reservierungen nur für einen begrenzten Teil der Festzelte möglich. Die Biergärten werden in der Regel von Reservierungen ausgenommen.

Lecker geht es zu zum Beispiel bei Gabys Leckereien, dem Wiener Eispalast von Guderley u. Sohn, Peter's Meeresfrüchte von Peter Lingnau, oder Jo Kurt - Frozen Joghurt von Michael Courtney,

Trachtenauszug mit mehr als 3.300 Teilnehmern

Besonders beliebt bei den Besuchern des Gäubodenvolksfests, das 1812 erstmals als „Landwirtschaftliches Fest“ im Unterdonaukreis stattfand, ist traditionell der große Trachtenauszug am Eröffnungstag (10.8., ab 17.30 Uhr).

Über 3.000 Mitwirkende in mehr als 80 Gruppen bilden diesen beeindruckenden 3 km langen Festzug durch die Stadt zum Festplatz am Hagen.

Wegfolge: Landshuter Straße - heuer wegen Bauarbeiten in der Bahnhofstraße stattdessen über die Kolbstraße - Stadtgraben - Unteres Tor - Ludwigsplatz - Theresienplatz - Am Kinseherberg (Abgang der Pferdegespanne) - Festplatz/Busbahnhof

Mehr als 3.300 Teilnehmer in 80 Trachten-, Tanzund Musikgruppen, Festwägen, Pferdegespanne, Ochsen und Oldtimer werden von den Gästen bejubelt. Ein Höhepunkt ist auch das Blasmusikkonzert der sieben Festkapellen am ersten Volksfestsonntag (12.8., 10.30 Uhr).

Bitte beachten: Am Freitag, 10. August 2018 erst nach dem Auszug um 17.30 Uhr Festbetrieb! Der Ausschank und die Musik in den Festzelten werden um 23.30 Uhr bzw. am Freitag und Samstag um 23.45 Uhr eingestellt.

Alljährlich winken Zehntausende von Zuschauern den „Trachtlern“ begeistert zu. Offiziell wurde das zweitgrößte Volksfest Bayerns am Samstag, den 11.08.2018 um 10.00 Uhr durch Ministerpräsident Markus Söder im Festzelt Wenisch eröffnet

Familienfreundliches Rahmenprogramm

Bunte Farbtupfer bringen auch die zahlreichen Einzelveranstaltungen aus Sport und Kultur im abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit einigen Highlights für Familien. Ein Muss ist der Volksfestauszug am Freitag, 10. August 2018, 17.30 Uhr zur Festwiese. Lampionfahrt auf der Donau, Prachtfeuerwerk und Blasmusikkonzert der sechs Festzeltkapellen sind weitere Höhepunkte.

Die in Stadt und Landkreis verteilten Rabattcoupons bieten wieder beträchtliche Preisnachlässe. Reduzierte Fahrpreise und Ermäßigungen werden zusätzlich an den Kinder- und Familiennachmittagen (Mittwoch, 15. und Montag 20. August 2018) gewährt.

Live-Vorführungen zahlreicher Trachtengruppen

Ein besonderes Schmankerl bietet der Historische Bereich des Gäubodenvolksfests mit seinem Tag- und Abendprogramm. Tagsüber führen Trachtengruppen aus den unterschiedlichsten Trachtengauen jeweils um 11, 14 und 16 Uhr traditionelle Volkstänze, Plattler oder Goaßlschnalzer vor.

Abends gibt es dort handgemachte bayerische Volksmusik

Freier Eintritt in die Ostbayernschau 10.-20. August

Kurze Wege legen es nahe, den Besuch des Gäubodenvolksfests mit einem Besuch der Ostbayernschau zu verbinden. Rund 750 Aussteller auf 55.000 Quadratmetern geben einen Überblick über Produkte, Dienstleistungen und Informationen aus der Region.

In 17 Hallen einschließlich der modernen Joseph-von-Fraunhofer-Halle werden 23 Warengruppen ( u. a. Bauen, Haus, Garten, Wohnen, Gesundheit, Mode, Nahrungs- und Genussmittel) angeboten und deshalb spricht Stefan Heitzer von der Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH nicht von ungefähr von einem „Kaufhaus für alle Lebenslagen“.

Sehenswerte Informationsstände und Sonderschauen sorgen zusätzlich für Abwechslung und Unterhaltung. Die Ostbayernschau bietet auf dem großzügig angelegten Freigelände neben Raum für den Kommerz auch Ruhezonen zum Entspannen.

Diese vielfältige bunte Mischung auf insgesamt 8 km Präsentationslänge, sowie der freie Eintritt verleihen der Ostbayernschau ihren besonderen Reiz und ziehen über 400.000 Besucher an.

Besser - und sicherer für den Erhalt des Führerscheins - ist jedoch ein Besuch des Gäubodenvolksfestes mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sonder-Buslinien führen aus dem Landkreis in die Stadt und im Stadtverkehr fährt ein spezieller Volksfestbus täglich bis 0.30 Uhr zum Festplatz und zurück.

Eine Pendelbus-Verbindung besteht an den Wochenenden und Feiertagen vom Parkplatz des Real-Supermarkts am Otto-von-Dandl-Ring zum Festplatz. Eine weitere preisgünstige Fahrtmöglichkeit - insbesondere für Nachtschwärmer - bietet das Anruf-Sammeltaxi.

So ist das Gäubodenvolksfest – neben den Stammbesuchern aus der Region - seit Jahrzehnten auch für jene Straubinger, die inzwischen in aller Welt wohnen, Anlass zu einem Besuch mit Familientreffen im Bierzelt.

Aus den USA, Südamerika, europäischen Nachbarländern, Hamburg oder Berlin zieht es sie alljährlich zu ihrem großen Heimatfest, das alle Menschen mitreißt und jenseits des Alltags ein Stück unbeschwerter Fröhlichkeit bietet.

Der Festtermin ist immer im August eines Kalenderjahres und richtet sich nach dem Feiertag "Maria Himmelfahrt" (15. August).

Das Gäubodenvolksfest beginnt üblicherweise am Freitag vorher und endet 11 Tage später am Montag. Die Ostbayernschau beginnt immer am Samstag und endet am Sonntag (9 Tage).

Termine in den kommenden Jahren

2020 07. - 17. August 08. - 16. August
2021 13. - 23. August 14. - 22. August
2022 12. - 22. August 13. - 21. August

Bis 1937 hieß das Volksfest noch "Niederbayerisches Volksfest", Mitte der 30er Jahre wurde es im Sinne des damaligen Oberbürgermeisters Josef Reiter umgetauft auf den Namen "Fest der Ostmark" und auch schon "Gäubodenvolksfest". Seit 1949 wieder gefeiert werden durfte, heißt das Fest engültig "Gäubodenvolksfest". Aber obwohl Gäubodenvolksfest die offizielle Bezeichnung ist, bezeichnen die Straubinger ihr Fest nur als Volksfest oder Straubinger Volksfest.

Zwei besonders günstige Familientage

Auch viele der „modernen“ Fahrgeschäfte sind für den Ausflug mit der Familie optimal. Große und kleine Besucher erwarten in diesem Jahr viele neue Abenteuer — wie der „Piraten-Fluss“, eine Wildwasserbahn-Fahrt durch eine abenteuerliche Piratenwelt.

An den Familientagen am Dienstag, 13. August 2019 und Montag, 19. August 2019, gibt es den Spaß und den Eintritt in viele Erlebniswelten zum halben Preis. Und wer mit dem original Straubinger Volksfesttaler bezahlt, spart nochmal 10 Prozent extra.

Live-Spektaktel im Historischen Bereich ab 10. August

Ostbayernschau Gäubodenvolksfest

Bühne Historischer Bereich:

- auf der Bühne Auftritte bayerischer Volkstanzgruppen aus ganz Bayern (siehe Programm)
- Samstag 10.08. um 13.00 Uhr Tanzvorführung des Straubinger Kulturkreises "Raduga"
- Mittwoch 14.08. von 11.00 bis 11.45 Uhr "Die Quereinsteiger" vom Musikverein Neuhausen e. V. mit Klassikern der altbayerischen und böhmischen Blasmusik
- Kinderdisco mit Clown "Alexandra" am Kindernachmittag Dienstag, 13.08. von 16.00 bis 18.00 Uhr
- Live-Musik von Rock und Pop bis Volksmusik um 21.00 Uhr (siehe Programm)

Nostalgie Circus Carlos:

- Zirkusvorstellungen täglich um 14.00 und 18.00 Uhr, an den Samstagen, Sonntagen und am Feiertag zusätzlich um 11.00 Uhr
- Zirkusschule mit Mitmach-Programm am Kindernachmittag, Dienstag 13.08. und Familiennachmittag, Montag 19.08. jeweils um 14.00 Uhr
- Kasperltheater täglich um 16.00 Uhr (am 13.08. und 19.08. um 15.00 Uhr)
- Feuer-Show: täglich um 20.30 Uhr

Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei!

Streichelzoo, Erlebnisspielplatz und vieles mehr

Vor allem für die Ostbayernschau gilt: Mehr Spaß für weniger Geld gibt es für Familien nirgends. Der Eintritt in die „kleine ostbayerische Weltausstellung“ ist für die ganze Familie frei — ebenso wie die Nutzung der kompletten Kinderwelt auf dem Messegelände. Und das, wenn gewünscht, während der kompletten Dauer der Ostbayernschau vom 10. bis 18. August.

Kostenlos für die Kleinen zwischen drei und zehn Jahren und ihre Eltern ist der Kinderhort mit qualifizierter Betreuung täglich zwischen 9 und 18 Uhr. Kostenfrei sind auch der Streichelzoo und die Nutzung des 700 Quadratmeter großen Erlebnisspielplatzes. Außerdem zur freien Nutzung — zum Beispiel während die Eltern sich eine Auszeit mit dem Rundgang durch Bayerns größtes Shoppingcenter nehmen: die Bastel- und Malinsel, die Bücherei, Spiele, Fuhrpark, Hüpfburg, Bewegungsspiele von Federball über Rasenski bis hin zu Diabolo und Sandkasten.

2019 Neu für alle Bahnreisenden: Kostenloser Shuttle-Bus vom Bahnhof zum Festplatz!

Ostbayernschau Gäubodenvolksfest

Vom Samstag 10.08. bis Sonntag 18.08. verkehrt täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr ein kostenloser Shuttlebus vom Bahnhof Straubing zum Busbahnhof am Festplatz im 20-Minuten-Takt.

Folgende stündliche Abfahrtszeiten sind vorgesehen:

:10 ab Bahnhof :20 ab Busbahnhof am Hagen
:30 ab Bahnhof :40 ab Busbahnhof am Hagen
:50 an Bahnhof :00 ab Busbahnhof am Hagen

Die Haltestellen sind vor Ort entsprechend ausgeschildert.

- Straubinger Gäubodenvolksfest 2019 die Schausteller und Fahrgeschäfte (mehr)
- Historischer Teil des Straubinger Gäubodenvolksfest, 10. bis 20.8.2018: Ein Volksfestspaß wie in der guten alten Zeit (mehr)

Gäubodenfest in Straubing (@Foto: Martin Schmitz)
Straubinger Gäubodenfest 2019

Fotogalerie Gäubodenvolksfest 2019, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, (©Fotos: Martin Schmitz)


- Rückblick Gäubodenfest 2016 (mehr)
- Rückblick Gäubodenfest 2015 (mehr)
- Rückblick Gäubodenfest 2014 (mehr)
- Rückblick Gäubodenfest 2013 (mehr)
- Rückblick Gäubodenfest 2012 (mehr)
- Rückblick Gäubodenfest 2011 (mehr)
- Rückblick Gäubodenfest 2010 (mehr)

Links zu den offiziellen Infos zum Gäubodenvolksfest und zur Ostbayernschau.


An weiteren Volksfesten interessiert?
Über 200 Volksfeste der Saison 2019 finden Sie im großen Volksfest-Kalender auf www.ganz-muenchen.de:
- zum Volksfest- Kalender 2019

- Volksfeste melden: schicken Sie alle Infos an ganzmuenchen@web.de

Anzeige



- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- Zelte, Fahrgeschäfte, News, Events: tägliche Infos im Oktoberfestplaner (weiter)
- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021




Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de -

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de