www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



So steigern Tourismus-Websites ihre Besucherzahlen


Eine Website erstellen kann mittlerweile jeder: Dank Plattformen wie Wix ist dies spielend leicht machbar. Der Betreiber wählt dabei einfach aus einer Reihe an Vorlagen die aus, die am besten zum jeweiligen Thema passt. Die Konfiguration ist so besonders einfach und erfordert keine spezifischen Kenntnisse im Webdesign. Ob diese dann auch viele Besucher anzieht, ist wieder ein anderes Thema.

Dazu sollte die Seite vor allem mit interessanten Informationen befüllt werden. Doch auch einige andere Maßnahmen können dabei helfen, die Besucherzahlen zu steigern. In diesem Artikel finden sich einige wichtige Punkte, mit denen eine Tourismus-Website ihre Leserschaft vergrößern kann.

So steigern Tourismus-Websites ihre Besucherzahlen (©foto. https://pixabay.com/photos/passport-map-world-trip-tourism-2714675/  )

Warum besucht ein Nutzer überhaupt eine Tourismus-Website?

Um eine Webseite attraktiv zu gestalten und so mehr Besucher anzuziehen, sollte der Betreiber zuerst einmal wissen, an wen er sich damit wendet. Er sollte seine Zielgruppe kennen und wissen, was sich diese von der Website erhofft.

Tourismus-Webseiten richten sich meist an Touristen, die die betreffende Destination bald besuchen möchten. Sie suchen nach Informationen und Tipps, wie sie ihren Urlaub am besten verbringen. Dazu können kulinarische und kulturelle Themen gehören, aber zum Beispiel auch Tricks, wie man am besten am Urlaubsziel herumkommt. Der Urlauber kann so seinen Aufenthalt bereits im Voraus planen und verpasst keine wichtigen Hotspots.

Wie kann eine Tourismus-Website ihre Besucherzahlen erhöhen?

Es gibt einige Werkzeuge und Vorgehensweisen, mit denen Websites rund um den Tourismus mehr Besucher gewinnen können. Die wichtigsten stellen wir im Folgenden vor.

Wertvolle Informationen

Eine Tourismus-Website möchte vor allem umfassend informieren. Vor der Erstellung einer solchen Seite sollten die Ersteller deshalb zuerst alle Informationen und Daten rund um die Destination sammeln. Eine eingehende Recherche sorgt dafür, dass die veröffentlichten Infos korrekt und up to date sind.

Neben allgemeinen Informationen machen sich auch aktuelle News gut auf einer Tourismus-Website. So kann es für die Leser beispielsweise auch interessant sein, wenn ein neues Hotel in der Gegend eröffnet. Auch über neue Attraktionen und Freizeitaktivitäten möchten Touristen informiert werden.

Secret Spots

Viele Reisenden möchten zwar alle bekannten Sehenswürdigkeiten einer Destination abklappern, gleichzeitig aber auch einige Geheimtipps erkunden. Den Besuchern gibt die Preisgabe von Secret Spots das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Wenn die Website exklusive Tipps abgibt, die sich nur dort finden, muss schließlich ein Insider am Werk sein!

Neben geheimeren Sehenswürdigkeiten und kleinen Cafés kann es sich dabei zum Beispiel auch um neue Events handeln.

Viele Reisende besuchen bestimmte Destinationen auch für eine bekannte Veranstaltung – jedes Jahr strömen mehr als 6 Millionen Besucher zum Oktoberfest nach München. Eine Website könnte sich von den vielen anderen Seiten abheben, indem sie Geheimtipps rund um die „Wiesn“ gibt oder beispielsweise mehr über die weniger bekannte, „Oide Wiesn“ berichtet.

Bewertungen aus erster Hand

Je authentischer die Erfahrungen auf der Website wirken, desto glaubwürdiger kommen die Tipps auch rüber. Das funktioniert beispielsweise mithilfe von Gastbeiträgen. Ein Gastautor kann aus eigener Erfahrung berichten, was seine Position als Experte verstärkt. Auf die Leserschaft wirken solche Beiträge aus erster Hand realistischer und somit auch um einiges interessanter. Sie bekommen so „echte“ Tipps von einer Person, die bereits selbst die Reise gemacht hat.

Übersichtlicher Aufbau

Nicht nur der Inhalt einer Seite ist wichtig. Das Nutzererlebnis lässt sich außerdem mit einer gut aufgebauten Website verbessern. Leser bekommen einen besseren ersten Eindruck und finden sich sofort auf der Seite zurecht. Die Navigation wird einfacher und angenehmer, bestimmte Anliegen können sofort gefunden werden. Dabei hilft zum Beispiel auch eine eingebaute interne Suche, mit denen Besucher die Inhalte der Seite durchsuchen können.

Dabei ist auch ein gutes Design wichtig. Eine gut leserliche Schrift mit wenig Schnörkeln und das Unterlegen von Beiträgen mit Bildern sind Maßnahmen, die sich positiv auf eine Website auswirken können. Leser verweilen so lieber auf der Seite und sehen sich alle Inhalte an.

SEO nicht vergessen!

Last but not least, eines der wichtigsten Werkzeuge für die Steigerung der Besucherzahlen: die Suchmaschinenoptimierung (auch Search Engine Optimization, kurz SEO). Das Zauberwort in der digitalen Welt schafft es mithilfe von Keywords und Co., eine höhere Reichweite zu erlangen.

Nutzer finden Webseiten meist über Suchbegriffe, die sie in einer Suchmaschine eingeben. Die meistgenutzte Suchmaschine ist übrigens Google: Mehr als 80 % der Internetnutzer weltweit geben Google als ihre liebste Plattform für Online-Suchen an. Es macht deshalb für die meisten Webseitenbetreiber Sinn, sich an dessen Ansprüchen zu orientieren.

Der richtige Einsatz von Keywords und Backlinks sorgt dafür, dass die Website an einem der vorderen Plätze bei Google-Suchen angezeigt wird. Das führt in der Folge natürlich auch dazu, dass mehr Nutzer auf genau diesen Link klicken und die Website besuchen.

Was ist für Tourismus-Webseiten wichtig?

Wenn Menschen sich auf einen Urlaub vorbereiten, möchten sie so viele wertvolle Informationen wie nur möglich sammeln. Eine gute Planung und Vorbereitung ist vielen Reisenden wichtig und kann den bevorstehenden Aufenthalt angenehmer gestalten.

Tourismus-Webseiten helfen dabei, indem sie die besten Infos und Tipps bereitstellen. Am besten machen sich Geheimtipps und authentische Erfahrungsberichte; um die Besucherzahlen zu steigern sollten Website-Ersteller aber auch das Thema SEO nicht vernachlässigen

©Fotos: pixabay.com/pamjat 23.02.2022

- Reiseziele und Urlaubsideen - das Special (weiter)

Anzeige





-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
- München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
- Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022