www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



JEEP New Compass - Neues Design und neuer Innenraum, Intuitive Technologie mit dem Uconnect™ 5 Infotainment-System



Neues Design

  • Authentisches Jeep-Design, modern, einzigartig und High-tech.
  • Neue Front mit neuen Voll-LED Scheinwerfern.

Die Karosserie des New Jeep Compass zeigt sich modernisiert mit urbanem Charakter. Die Änderungen beziehen sich hauptsächlich auf die Frontpartie, die mit dominierenden horizontalen Design-Elementen nun breiter und athletischer wirkt.

Waren die Nebelscheinwerfer bisher in separaten Gehäusen im Stoßfänger untergebracht, sind sie jetzt in eine horizontale Gitterstruktur integriert, die sich über die gesamte Breite spannt.

Die horizontalen Strukturen sorgen für dominanten Auftritt, die sieben Kühllufteinlässe des legendären Jeep-Kühlergrills bringen Dynamik. Sie wurden beim New Compass insgesamt etwas angehoben und sind nun von neuen Voll-LED-Scheinwerfern mit einem schlankeren, eleganten Profil flankiert.

Je nach Ausstattungsversion tragen sie drei verschiedene Layouts und verleihen dem New Compass einen mutigeren Look. Die Tagfahrleuchten sind nun oben in den Scheinwerfergehäusen untergebracht.

Je nach Ausstattungsvariante bietet der New Compass drei Design-Themen an:

  • Limited: funktionalere und urbane Version mit unteren Stoßfängern in Schwarz, vorn mit Querspange in Aluminium-Look und mit 18 Zoll großen Leichtmetallrädern.
  • S: elegante Version mit metallic-grauem Finish, unteren Stoßfängern in Wagenfarbe und 19 Zoll großen Leichtmetallrädern im Mehrspeichen-Design.
  • Trailhawk: das Trailhawk-Thema ist der „Trail-Rated"-Offroad-Performance des Geländespezialisten im Compass-Programm gewidmet. Der Front-Stoßfänger mit größerem Böschungswinkel ist robuster gezeichnet und verfügt über ein integriertes Unterfahrschutz-Design. Der unempfindlichere Schwarz-Anteil zieht sich bis knapp unterhalb des Kühlergrills und die Nebelscheinwerfer verfügen über lackierte Einfassungen. Der Trailhawk rollt auf 17 Zoll großen Leichtmetallrädern in robuster Off-road-Optik.

Besonders beim Trailhawk zeigen sich die Vorteile der Neupositionierung des Kamera-Radar-Sensors für unter anderem die Adaptive Cruise Control vom unteren Stoßfänger in die Mitte des mittleren Einlasses des Kühlergrills.

Die höhere Position macht den Einbau des Sensors nun auch beim Trailhawk möglich, dessen Stoßfänger den Sensor bisher wegen des größeren Böschungswinkels nicht aufnehmen konnte. Im Kühlergrill ist der Sensor nun auch besser vor Beschädigungen geschützt.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehören außerdem Voll-LED-Technik für Tagfahrlicht, Fernlicht, Abblendlicht und Nebelscheinwerfer, die die Helligkeit im Vergleich zu Xenon-Scheinwerfern in etwa verdoppelt.

Vollkommen neuer Innenraum

  • Modernes, hochwertiges neues Interieur mit ausgeprägter Dreidimensionalität und technischen Details.
  • Zahlreiche Wunsch-Konfigurationen für Oberflächen und Sitzbezüge mit wertigen, berührungs-sympathischen Materialien.
  • Neues, digitales Full-HD Instrumentendisplay mit 26 Zentimetern Bildschirmdiagonale.
  • Mehr Funktionalität für clevere Raumnutzung.

Das Jeep-Designteam sollte den Innenraum komplett neu gestalten. In Harmonie mit dem Karosseriedesign stimmt das neue Interieur mit dessen Eleganz, Geradlinigkeit und High-Tech-Sprache überein und zeigt sich in einem moderneren, anspruchsvolleren Stil.

Gleichzeitig verbesserten die Designer die Praktikabilität im Innenraum und ermöglichten eine funktionalere Raumnutzung und mehr Individualisierungs-Optionen.

Das Update im Innenraum war allumfassend und erneuerte neben dem Armaturenbrett auch die Mittelkonsole und die Türverkleidungen. Das Ergebnis ist ein ganz neues, anspruchsvolles und großzügiges Jeep-Erlebnis in einer Kabine mit hochwertigen Materialien und technischen Details.

Die Überschneidung von Räumen, Materialien und Stoffen verleiht dem neuen Armaturenbrett ein dreidimensionales Design mit einer horizontalen Architektur in drei Ebenen. Vor den Passagieren erstreckt sich ein äußerst eleganter und essentieller Armaturenträger mit ultraschlanken Lufteinlässen, die in der horizontalen Struktur optisch fast verschwinden.

Alle mechanischen Bedienelemente sind nahtlos integriert und leicht zu erreichen, ebenso wie der Konnektivitäts-Touchscreen, der die Mitte des Armaturenbretts dominiert und nun in einer höheren und ergonomischeren Position angeordnet ist.

Der Aufbau des Armaturenbretts in drei Ebenen ermöglicht es, je nach Ausstattungsniveau mit verschiedenen Materialkombinationen, Texturen und Farben zu differenzieren und zu individualisieren. Dazu stehen Bezüge aus edlem Nappaleder und praktischem Sportstoff für die Mittelkonsole ebenso zur Wahl wie Hightech-Aluminium und Oberflächen mit Karbonfaser-Effekt für die obere Konsole.

Die mittlere Armaturenbrett-Ebene umgibt ein metallischer Rahmen, der je nach Ausstattung in Chrom, Flüssigchrom, gebürstetem Chrom, Piano-Schwarz und Gunmetal-Grau individualisiert werden kann.

Das Ziel des Designteams war auch die Funktionalität-Verbesserung. Die neue Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen ist nun höher positioniert und bietet ein fast fünf Liter großes Staufach unter der Mittel-Armlehne sowie ein zusätzliches 2,4 Liter großes Fach neben dem Schalt-/Wählhebel, in das Geräte bis zur Größe eines Mini-Tablets passen. Insgesamt hat sich der Stauraum im Vergleich zur Vorgänger-Generation um 4,4 Liter fast verdreifacht.

Ein weiteres, wichtiges neues Hightech-Merkmal für den New Compass ist das digitale Kombiinstrument in Full-HD-Auflösung mit 26 Zentimeter Bildschirmdiagonale hinter dem Lenkrad. Es ist serienmäßig an Bord bei Limited, Trailhawk und S (optional bei Longitude) und bietet dem Fahrer rund zwei Dutzend Konfigurationsmöglichkeiten in fünf anpassbaren Menüs.

Auch die Bedienung der elektrisch angetriebenen Heckklappe erhielt mit der jetzt verfügbaren Kick-Öffnungs-Funktion unter den hinteren Stoßfänger eine weitere Aufwertung.

Intuitive Technologie mit dem Uconnect™ 5 Infotainment-System

  • Der New Compass setzt neue Infotainment-Standards für Jeep.
  • Drei Uconnect™ Systeme – 8.4, und die neuen 10.1 und 10.1 NAV – bieten ultra-HD-Bildschirme und neue Funktionen wie kabelloses Apple CarPlay und Android Auto™.
  • Leistungsfähigerer Prozessor mit höherer Reaktionsfähigkeit.

Der New Compass ist mit der neuesten Generation des Uconnect™-Systems ausgestattet und bietet mit dem neuen zentralen ultra-HD-Display mit 25,6 Zentimetern Bildschirmdurchmesser ein sehr intuitives Benutzererlebnis. Das neue Uconnect 5-System arbeitet mit einem leistungsfähigeren Prozessor mit fünfmal kürzerer Reaktionszeit als die vorherige Generation. Das Android-Betriebssystem und 4G-Konnektivität mit Over-the-Air (OTA)-Updates verleihen Uconnect 5 die Flexibilität, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln und neue Inhalte, Funktionen und Services anzubieten. Mit dem neuen Uconnect-System profitiert der Fahrer von einer intuitiven Benutzeroberfläche, über die er per "Touch & Swipe"-Eingabe auf alle verfügbaren Funktionen zugreifen kann und mit "One-Touch-Zugriff" seine eigene Oberfläche mit bevorzugten und häufig genutzten Funktionen erstellen kann.

Das Uconnect 5-System mit 25,6 Zentimeter Touchscreen (10,1 Zoll) und integrierter TomTom-Navigation verfügt außerdem über ein natürliches Sprach-Interface, mit dem der Fahrer Einstellungen steuern, die Klimaanlage programmieren und seine Lieblingsmusik auswählen kann. Diese Funktion in Fahrzeugen mit TomTom-Navigation kann mit dem Sprachbefehl "Hey Jeep" aktiviert werden.

Uconnect 5 gefällt mit einfach bedienbarer Konnektivität. Zu den wichtigsten neuen Funktionen dieser neuen Systemgeneration gehören:

Digitaler Touchscreen mit Bildschirmdiagonale 21,3 oder 25,6 Zentimeter (8,4 oder 10,1 Zoll);

Mehrere Benutzerprofile mit individuellen Musikpräferenzen, Apps, Sitzpositionen, Spiegel- und Klimatisierungs-Einstellungen sowie häufigen Fahrt-Zielen – plus einem „Valet"-Modus;

Kabellose Integration kompatibler Smartphones* mit Apple CarPlay und Android Auto, serienmäßig in allen New Compass;

Konfigurierbare Startseite für schnellen Zugriff auf häufig genutzte Funktionen und One-Touch-Bedienung;

Integration von Amazon Alexa-Funktionen über die von "My Jeep" angebotene "Home to Car"-Schnittstelle, die ständige Updates zum Fahrzeugstatus liefert, den Lade- und/oder Kraftstoffstand prüft, nach Points of Interest sucht, den letzten Standort des Fahrzeugs angibt, Befehle zum Ver- und Entriegeln der Türen sendet und vieles mehr. Der Dienst ist auch im Fahrzeug über den „Alexa Voice Service" verfügbar, einen veritablen, interaktionsfähigen Fahrassistenten. Er kann zum Beispiel Produkte zur Einkaufsliste hinzuzufügen, nach einem Restaurant in der Nähe zu suchen oder im Smarthome Licht oder Heizung einstellen.

TomTom-Navigation mit verbesserten Such- und Ansage-Funktionen, natürlicher Spracherkennung und verbundenen Diensten für Verkehrsmeldungen in Echtzeit;
Over-the-Air-Kartenupdates für das Uconnect NAV-System;

Individuell anpassbares Radio-Benutzer-Erlebnis mit neuem Touch & Swipe-Modus und der Möglichkeit, Widgets nach eigenen Vorlieben zu erstellen.

Der Jeep Compass hält die Passagiere auch unterwegs in Verbindung. Zur Serienausstattung aller Ausstattungslinien von Longitude an gehört das kabellose Lade-Pad für QI-kompatible Smartphones mit einer Ladeleistung von maximal 15 Watt. Zusammen mit dem ebenfalls kabellosen Android Auto und Apple CarPlay hat der Kabelsalat im Auto ein Ende.

Das Uconnect 5-System des New Compass bietet neben der Notruffunktion auch die Uconnect-Services mit einer Reihe von innovativen, vernetzten Diensten für Kunden. Dazu gehören:

My Assistant: verbindet den Kunden mit einem Operator, um im Falle einer Panne geolokalisierte Pannenhilfe anzufordern und die nötige Unterstützung bei technischen Problemen zu erhalten. Ebenfalls im My Assistant-Paket ist ein Monats-Bericht per E-Mail, in dem Kunden die aktuelle Nutzung und den Zustand ihres Fahrzeugs überprüfen können.

My Remote: Über eine mobile Smartphone-App kann der Kunde das Aufladen eines 4xe Plug-in-Hybrids für Zeitfenster mit den günstigsten Stromtarifen planen, den genauen Standort des Fahrzeugs finden, die Türen ver- und entriegeln, das Licht einschalten, die Klimaanlage programmieren und Fahrwarnungen basierend auf Geschwindigkeit und Fahrzeugposition einstellen.

My Car: prüft den Status des Fahrzeugs über das Smartphone und verifiziert Batterieladestand, Reifendruck, Kilometerstand und Wartungsplan.

My Navigation: Über eine Smartphone-App können Kunden ihr Fahrt-Ziel an das Navigationssystem des Fahrzeugs senden, dann eine Route finden und die Verkehrsbedingungen oder das Wetter auf dem Weg dorthin überprüfen. Außerdem können sie sich Ladestationen in der Nähe des Fahrzeugs anzeigen lassen, wobei diejenigen angezeigt werden, die nach aktuellem Ladezustand der Hochvoltbatterie erreicht werden können. Die Karten werden immer schnell und einfach over-the-air auf dem neuesten Stand gehalten.

My eCharge: verwaltet alle Ladevorgänge der Hochvoltbatterie eines 4xe, ob über eine Wallbox zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen, die über die App gebucht und bezahlt werden können.

My Wi-Fi: Wifi-Hotspot, der bis zu acht Endgeräte gleichzeitig mit dem Netz verbindet, genau wie zu Hause. Überhaupt bietet der neue Compass mit dem "Alexa Voice Service" ein Fahrerlebnis mit "Zuhause-Gefühl" und bringt alle Dienste an Bord, die den Alltag einfacher und bequemer machen: von Musik- oder Nachrichten-Interessen bis hin zur neuesten Smart-Home-Technologie.

My Alert: Kunden werden sofort benachrichtigt, wenn ihr Auto gestohlen wird. Sobald der Diebstahl von den Ordnungsbehörden bestätigt wird, bietet ein Callcenter alle notwendige Unterstützung, um das Fahrzeug wiederzufinden.
Sicherheits-Systeme der neuen Generation

Die modernsten Fahrer-Assistenz-Systeme machen den New Compass zum ersten Jeep in Europa mit Level 2 Autonomem Fahren.

Neue, hoch auflösende 360 Grad-Kamera für stressarmes Einparken.
In puncto Sicherheit bietet der New Jeep Compass eine noch umfassendere Ausstattung. Neben den nun serienmäßig in der gesamten Baureihe erhältlichen Systemen einschließlich Forward Collision Warning und LaneSense Departure Warning, elektronischer Stabilitätskontrolle (ESC) mit elektronischer Wank-Stabilisierung (ERM) sowie Front-, Seiten- und Seitenfenster-Airbags, verbessern neue aktive und passive Sicherheits-Merkmale das Zusammenspiel zwischen Fahrer, Fahrzeug und Straße weiter. Dazu gehören – in allen New Compass-Modellen serienmäßig – die Verkehrszeichenerkennung, der intelligente Geschwindigkeitsassistent, der Müdigkeits-Warner und die automatische Notbremsfunktion mit Fußgänger- und Radfahrer-Erkennung. Noch besser: Der Jeep Compass ist jetzt auch der erste Jeep in Europa mit Highway Assist, einem Fahrer-Assistenzsystem für autonomes Fahren Level 2 (L2), das auf Straßen mit mehr als einer Spur pro Fahrtrichtung und baulicher Trennung der Richtungsfahrbahnen die Kombination der Systeme Adaptive Cruise Control und Lane Centering nutzt (optional erhältlich in der zweiten Jahreshälfte).

Im Einzelnen umfasst die Sicherheitsausstattung des New Compass:

Die serienmäßige Verkehrszeichen-Erkennung identifiziert per Kamera Verkehrsschilder für Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote.

Der serienmäßige intelligente Geschwindigkeitsassistent kombiniert die adaptive Geschwindigkeitsregelung mit der Verkehrszeichenerkennung und schlägt dem Fahrer vor, die Geschwindigkeit automatisch an die von den Verkehrsschildern angezeigten Grenzen anzupassen.

Die serienmäßige Müdigkeits-Erkennung verfolgt die Fahrzeugbewegung und -interaktion wie zum Beispiel Spurabweichung und Lenkradbefehle über einen längeren Zeitraum, um Veränderungen in der Reaktion des Fahrers zu erkennen. Deuten diese Veränderungen auf eine Ermüdung hin, reagiert das System bei Erreichen bestimmter Schwellenwerte mit akustischen und/oder visuellen Warnungen.

Der serienmäßige Notbremsassistent mit Fußgänger- und Radfahrer-Erkennung warnt den Fahrer und bringt das Fahrzeug wenn nötig selbst zum Stillstand, um eine Kollision zu vermeiden.

Mit dem in der zweiten Jahreshälfte 2021 auf Wunsch für die Versionen Limited und S erhältlichen Highway Assist (oder Level 2 autonomes Fahren) ist der Compass der erste Jeep mit dieser fortschrittlichen Technologie, bei der eine nach vorne gerichtete Kamera die Umgebung sowohl in Längsrichtung als auch seitlich überwacht. Das System nutzt die adaptive Geschwindigkeitsregelung und die Fahrspur-Zentrierung. Erstere passt die Geschwindigkeit automatisch an vorausfahrende Fahrzeuge an und achtet dabei auch auf Hindernisse, während die Fahrspur-Zentrierung mit Hilfe von Radar und Kameras das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur hält, sofern die Markierungen richtig erkannt werden.

Auf Wunsch für Limited, S und Trailhawk erhältlich, bietet eine 360 Grad-Kamera eine Rundum-Ansicht des Fahrzeugs und seiner Umgebung, die auf einem zentralen Touchscreen dargestellt und mit dynamischen Gitternetz-Linien ergänzt wird.

Die Bilder von vier hochauflösenden Kameras im Kühlergrill, in den Rückspiegeln und in der Heckklappe setzt das System bei einer Geschwindigkeit von bis zu zwölf Kilometern pro Stunde zu einer Rundum-Ansicht zusammen.

Vollständiges Antriebs-Angebot

  • Fünf Antriebskombinationen mit Benzin- und Dieselmotoren sowie Plug-in-Hybrid-Technologie.
  • Weiterentwickelte Diesel-Version erfüllt Abgasnorm Euro 6D Final und liefert dennoch mehr Leistung.

Die Motorenpalette des New Compass umfasst Benzin-, Diesel- und Plug-in-Hybrid-Antriebe, die alle die Euro 6D Final-Norm erfüllen. Die aktualisierte Version des 1.6 MultiJet II-Turbodieselmotors, der jetzt 96 kW (130 PS) bei 3.750 Umdrehungen pro Minute leistet und bei 1.500 Umdrehungen pro Minute 320 Newtonmeter Drehmoment abgibt, ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und Vorderradantrieb kombiniert. Im Vergleich zum 1.6 Dieselmotor im Vorgängermodell wurde die Leistung um 7,4 kW (10 PS) gesteigert, gleichzeitig der Verbrauch um zehn Prozent und die CO2-Emissionen um elf Gramm pro Kilometer (WLTP-Zyklus) gesenkt.

Bei den Benzinern steht ein Vierzylinder-Turbomotor der neuen GSE-Motorenfamilie (Global Small Engine) von Stellantis mit 1,3 Litern Hubraum in zwei Leistungsstufen zur Verfügung: 96 kW (130 PS) und 270 Newtonmeter Drehmoment in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder 110 kW (150 PS) und 270 Newtonmeter Drehmoment, gepaart mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DDCT). Beide Benziner treiben die Vorderräder an.

Der 1.3 T-GDI-Motor erhielt eine neue Turbolader-Abstimmung, die das Ansprechverhalten des Motors bei niedrigen Drehzahlen maximiert und die CO2-Emissionen und den Verbrauch um bis zu 27 Prozent (WLTP-Zyklus) im Vergleich zur vorherigen 4x4-Benzinversion mit Automatikgetriebe reduziert.

Es ist ebenfalls der Vierzylinder-GSE-Motor, der den Plug-in-Hybrid Compass 4xe zusammen mit einem Elektromotor wahlweise auf eine Systemleistung von 140 kW (190 PS) oder 177 kW (240 PS) bei jeweils 270 Newtonmetern Drehmoment bringt. Der Benzinmotor treibt dabei über ein Sechsgang-Wandler-Automatikgetriebe die Vorderräder, der E-Motor direkt die Hinterräder an. Die Bezeichnung „4xe" tragen alle vierradgetriebenen Fahrzeuge von Jeep, die mit Plug-in-Hybrid-Antrieb die bestmögliche Balance zwischen Effizienz, Fahrspaß, Reichweite und Umweltverantwortung erreichen.

Den Elektromotor der 4xe-Versionen speist eine Hochvolt-Batterie mit 11,4 Kilowattstunden, die während der Fahrt oder über eine externe Steckdose aufgeladen werden kann, entweder zu Hause über die Jeep Wallbox oder an einer öffentlichen Ladestation.

Der effiziente Benzin-Turbomotor liefert zwei Leistungsstufen (96 kW (130 PS) und 132 kW (180 PS)), die zusammen mit den 44 kW (60 PS) des Elektromotors Systemleistungen von 140 kW (190 PS) für die Versionen Longitude und Limited oder 177 kW (240 PS) für Trailhawk und S ergeben. Der Elektromotor liefert ein Drehmoment von 250 Newtonmetern, der Benzinmotor von 270 Newtonmetern.

Die Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor macht sich für den Fahrer des New Compass 4xe mit bemerkenswerten Leistungen und Fahrspaß bemerkbar, bei einer Beschleunigung von Null auf 100 Kilometer pro Stunde in rund 7,5 Sekunden (je nach Version), einer rein elektrischen Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde und einer Höchstgeschwindigkeit im Hybridmodus von 200 Kilometern pro Stunde. Schnelles Ansprechverhalten und sanfte Kraftentfaltung sorgen für ein souveränes, komfortables Fahren.

In der Stadt sind die 4xe-Modelle je nach Ausführung zwischen 47 und 49 Kilometer (WLTP-Zyklus) rein elektrisch und lokal emissionsfrei unterwegs. Auf längeren Strecken mit dem Verbrennungsmotor liegen die durchschnittlichen CO2-Emissionen im Hybridmodus je nach Version zwischen 44 und 47 Gramm pro Kilometer (WLTP-Zyklus). Für Offroad-Fahrten arbeiten Benziner- und Elektromotor stets zusammen, um alle vier Räder anzutreiben. Sollte die Hochvoltbatterie dabei ihren unteren Ladestand erreichen, sorgt ein zweiter, vom Benziner angetriebener Generatormotor dafür, dass die Hochvoltbatterie immer genug Strom für den E-Motor hat. Jeep nennt diese Zusammenarbeit Powerloop.

- New Compass bietet ein komplett neues Jeep-Erlebnis, mit wesentlichen Neuerungen bei allem, was Europäischen Kunden besonders wichtig ist: Style, Technologie, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Funktionalität (mehr)

- JEEP New Compass - Neues Design und neuer Innenraum, Intuitive Technologie mit dem Uconnect™ 5 Infotainment-System (mehr)

- JEEP New Compass - Modellpalette, Antrieb und Finanzierung (mehr)

- New Compass - Verbrauchs- und Emissionswerte des neuen Jeep Compass (mehr)

Anzeige

powered by: www.shops-muenchen.de

- Jeep Händler in München und im Münchner Umland (mehr)
- Weitere Autothemen finden Sie auf unserer Autoseite (mehr)




-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- Mobilität in München - die Autothemen (mehr)
- München rein geschäf
tlich: Das Shopping Special (weiter)
- München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
- Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de