www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



authentisch thailändisch essen im Forstenrieder Tamarind (Archiv)


Tamarind (Foto: Marikka-Laila Maisel)

oldener Ofen im Tamarind (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Tamarind Froschleuchten (Bild: Marikka-Laila Maise)

Pflanzen statt Seidl (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Tamarind (Bild: Marikka-Laila Maise)

©Fotos: Marikka-Laila Maisel
Zugegeben, in Forstenried kannten wir uns nicht sonderlich aus, doch den "Alten Wirt" kannten wir, und so war es leicht, Forstenrieds neuestes Lokal zu finden, gleich wenige Meter weiter die Straße entlang.

In dem im Jahr 1900 in stattlichem Landhausstil erbauten ehemaligen Gasthaus "Zur Post" im ensemblegeschützten ehemaligen Dorfkern öffnete im Herbst 2002 das "Tamarind".

Klingt gar nicht bayerisch. Ist es auch nicht. Thailändisch wird hier nun nicht nur für die Forstenrieder gekocht, und das gar nicht einmal so schlecht.

Kein Wunder, es handelt sich bei den Wirten ja nun auch schon um erfahrene Restaurantchefs, die seit einigen Jahren bereits mit dem " Ho Restaurant" in Unterhaching und dem "Rambutan" in Haar zwei Thai-Restaurants äußerst erfolgreich betreiben.

Der Wandel gelang, Lob an den Innenarchitekten. Denn die alten bayerischen Holzvertäfelungen und historischen Elemente galt es zu schützen, wie wir erfuhren. Architektonisch wurde dies gelöst durch einen Cross-Over Stil, der alte Wirtshaus-Elemente geschickt in eine dezente Thai- Optik einbindet, die den neuen Anspruch des Lokales widerspiegeln will.

Ein Baum im Eingangsbereich, Vogelkäfige an der Decke: Schmetterlinge, ein Frosch, Muscheln, ein Gartenzwerg überraschen als Inhalt der einzelnen Käfige und verursachen ein Schmunzeln beim Betrachter.

Link zweigt der Blick ab in die ehemalige gute Stube: hell sind jetzt die Tische und die Stühle, der große Ofen mit seiner gerundeten Oberfläche - er ist jetzt Gold gestrichen, mit angenehmer Wirkung auf das Raumlicht.

Frösche auf Seerosenblätter bilden die Lampen seitlich an den Wänden. Eigens für das Tamarind wurden sie angefertigt.

Auch in den übrigen Räumen wurde auf die ursprüngliche Architektur Rücksicht genommen, und so wird vieles fast miteinander verbunden, gar keine leichte Aufgabe für den Einrichter, aber souverän gelöst.

Da, wo im zweiten Gastraum früher vielleicht einmal Bierseidel auf den Wandvorsprüngen standen, ranken jetzt grüne Farne und Pflanzen von oben rund um den Raum die Wand herunter.

100 Gästen bietet das Tamarind Platz und zudem 80 Sitzplätze im schönen Wirtsgarten, wenn das Wetter das Sitzen im Freien zulässt.

Doch was gibt es hier nicht alles an leckeren Köstlichkeiten der thailändischen Küche. (weiter)

Restaurant "Tamarind"
Forstenrieder Allee 192
81476 München (Forstenried)
Öffnungszeiten:
11.30-14.30 Uhr
17.30-23.00 Uhr
Montag ist Ruhetag
MVV/MVG Sign
MVV/MVG: U-Bahn Forstenried, dann Bus (hält vor der Türe)

Hinweis: an gleicher Stelle befindet sich seit 2012 das griechische Restaurant Avli

Dieses ist aber (Stand 08.2021) nicht mehr vor Ort, das Lokal steht leer und Investoren würden am liebesten das hausin Wohnungen umwandeln.

Weiter zu: Tamarind - essen + trinken

Anzeige


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)

- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-wien.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de