Verleihung des Bayerischen Sportpreis 2009 am 29.06.2009

Philip Lahm

Berhard Langer

Skirennläuferin Maria Riesch (li.), Biathletin Kati Wilhelm (re)

Biathletin Miriam Gössner und Skirennläuferin Viktoria Rebensburg

"Jetzt erst recht" Preis für Schwimmerin Janine Pietsch hier mit Laudator Sänger Campino

Gloria von Thurn und Taxis (re.)

Annette Dytrt, Alexandra Rietz in Coutoure Dirndl von schmitt und schaefer

Next Top Models Barbara Maier und Sara Nuru (in Versace)
Bernhard Langer, Rosi Mittermaier, Sepp Maier (v.l.n.r.) (Foto :MartiN Schmitz)
Bernhard Langer, Rosi Mittermaier, Sepp Maier (v.l.n.r.)
Laudatorin Julia Dietze (Foto: MartiN Schmitz)
Laudatorin Julia Dietze

Sepp maier, Roberto Blanco mit Freundin, Oliver Kahn

©Foto: Martin Schmitz
Am Abend des 29.06.2009 sah man sie alle ganz schick in Anzug, Abendkleid oder Tracht auf dem Weg ins Münchner ICM (Internationales Congress Center) der Messe München: Auf dem blauen Teppich liefen sie ein, die Ausgezeichneten und die Laudatoren des Abends.

Bayerischer Sportpreis 2009 - so heißt die Auszeichnung, die sich jetzt auch vom griffigeren Namen her in den Reigen der bayerischen Auszeichnungen wie Bayerischer Fernsehpreis, Bayerischer Filmpreis und anderer Galas sehen lassen kann.

Mit dem Bayerischen Sportpreis werden alljährlich herausragende Persönlichkeiten des deutschen und internationalen Sports im Rahmen einer großen TV-Gala im Internationalen Congress Center München geehrt .

Prominente Preisträger der vergangenen Jahre sind unter anderem Fußballlegende Franz Beckenbauer, MBA-Basketballstar Dirk Nowitzki, Rekordeisschnellläuferin Anni Friesinger, Fußballtrainer Ottmar Hitzfeld sowie die Biathleten Rico Gross und Michael Greis und Admirals Cup-Gewinner Jochen Schümann.

Zu den Laudatoren der Preisträger zählten unter anderem schon Thomas Gottschalk, Franziska van Almsick, Reinhold Messner, Georg Hackl, Ralf Möller oder Erzbischof Reinhard Marx. Der Preis zeichnet Stars und Initiativen aus, die in besonderer Weise die positive Wirkung des Sports in der Gesellschaft sichtbar machen und die das Sportleben ideenreich gestalten.

Der Preis wird seit 2002 vergeben und ist in den Kategorien mit jeweils 8.000 Euro dotiert. In diesem Jahr wird erstmals ein Sonderpreis für besondere Erfolge im Jahr 2008/2009 vergeben.

In folgenden Kategorien wurden 2009 Preisträger ausgezeichnet:

1. "Hochleistungssportler plus" als Auszeichnung für Hochleistungssportler, die auch auf einem anderen Gebiet Herausragendes leisten. Preisträger 2009 ist Philipp Lahm, Laudator Dr. Roman Herzog.

2."Innovation im Sport" als Auszeichnung für zukunftsweisende Neuentwicklungen im Dienste des Sports . Preisträger ist Prof. Dr. Heesen, FH Ansbach, Laudatorin Kati Wilhelm.

3 "Herausragende(r) Nachwuchssportler/in" als Ansporn und Unterstützung für jugendliche Hoffnungsträger. Preisträgerinnen sind Miriam Gössner aus Garmisch-Partenkirchen und Viktoria Rebensburg aus Kreuth, Laudatorinnen Magdalena Neuner, Sara Nuru (in Versace) und Barbara Maier

Die 19-jährige Miriam Gössner gilt als eine der größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Biathlon. Bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften gewann sie 2008 mit der Staffel ihre erste Goldmedaille, 2009 Gold in der Verfolgung, Silber im Sprint und erreichte einen vierten Platz im Einzel. Wegen ihrer starken Leistungen wurde sie von Langlauf-Bundestrainer Jochen Behle kurz vor den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2009 nachnominiert und ging im Staffelwettbewerb an den Start. Dort erzielte sie die schnellste Zeit aller Läuferinnen und hatte maßgeblich Anteil am Vizeweltmeistertitel der Damen.

Die 19-jährige Viktoria Rebensburg ist das alpine Ski-Talent des Deutschen Skiverbands. Die gebürtige Kreutherin fuhr schon im Alter von 14 Jahren gegen internationale Konkurrenz um Siege. Im Jahr 2006 wurde sie erstmals Deutsche Meisterin im Super-G und feierte ihr Weltcup-Debüt in der Kombination. Ihren bisher größten Erfolg verzeichnete sie im Februar 2008 als Juniorenweltmeisterin im Super-G, Silber im Riesenslalom und Bronze in der Abfahrt. Im März 2009 wurde sie erneut in Garmisch-Partenkirchen Juniorenweltmeisterin im Riesenslalom und im Super-G.

4. "Jetzt-erst-recht-Preis" für die vorbildliche Überwindung besonderer Schwierigkeiten im Sport. Preisträger sind Janine Pietsch aus Ingolstadt und Wolfgang Sacher aus Penzberg, die waren Laudatoren Campino und Julia Dietze.

Janine Pietsch gelang der internationale Durchbruch bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften 2006 in Shanghai, bei denen sie die Weltmeistertitel über 100-m-Rücken und auch auf der 50-m-Strecke errang. Auf große Bestürzung und Anteilnahme stieß im November 2008 die Nachricht, dass Janine Pietsch nach einer gerade überstandenen schweren Schilddrüsenerkrankung an Brustkrebs erkrankt ist. „Ich habe den allergrößten Respekt und Hochachtung vor dem Mut und der Zuversicht der jungen Frau und davor, wie sie gegen die schwere Krankheit kämpft", so Ministerpräsident Seehofer vorab schon in der Begründung.

Janine Pietsch befindet sich derzeit noch in der Behandlungsphase. Seehofer: „Mit ihrer Devise ‚Nicht hängen lassen und optimistisch denken‘ ist Janine Pietsch ein großes Vorbild. Sie spricht öffentlich über ihre Krebserkrankung und möchte als prominente Botschafterin dem wichtigen Thema Krebsvorsorge ihr Gesicht geben. Ich danke ihr von ganzem Herzen für dieses Signal und wünsche ihr alles erdenklich Gute für eine vollständige Genesung."

Bei Wolfgang Sacher aus Penzberg veränderte ein Unfall mit 15 Jahren, bei dem er den linken Arm und mehrere Zehen verlor, schlagartig sein Leben. Sacher fand gerade durch den Sport zurück ins Leben. 2004 in den Landeskader Radsport des Behinderten- und Versehrtensportverbandes Bayern aufgenommen, erzielte er unter anderem 2005 drei Deutsche Meistertitel, wurde 2006 Straßenweltmeister und Vize-Weltmeister im Zeitfahren und 2007 Vizeweltmeister im Einzelzeitfahren.

Bei den Sommer-Paralympics in Peking gewann Sacher 2008 als Krönung seiner bisherigen Erfolge Gold, Silber und Bronze. „Damit ist Wolfgang Sacher der erfolgreichste deutsche Radsportler der Paralympics in Peking und zu Recht Deutschlands Behindertensportler des Jahres 2008. Wolfgang Sacher zeigt mit seinem Leben die starke und motivierende Kraft des Sports. Sein Beispiel belegt, dass sich gerade im Sport starke Gemeinschaften bilden, die Halt und großartige Unterstützung auch in schwierigen Lebensphasen geben", so Seehofer.

5. "Herausragende Präsentation des Sports" als Auszeichnung für Beispiele sachlicher, informativerund fairer Berichterstattung zum Sport in den Medien. Preisträgerin 2009 ist Karin Sturm, Laudator Dr. Mario Theissen.

6. "Sportliches Lebenswerk" als Auszeichnung für Persönlichkeiten, die sich im Sport oder um den Sport in nachhaltiger und herausragender Weise verdient gemacht haben. Preisträger ist Torwandlegende Sepp Maier, Laudator Ex-Bayern Keeper Oliver Kahn.

Sepp Maier ist der erfolgreichste deutsche Torhüter aller Zeiten. Mit fünf Jahren begann er Fußball zu spielen, als 14-Jähriger wurde er bei einem Pokalspiel gegen den FC Bayern München für den verletzten Keeper ins Tor gestellt und machte Bayern-Trainer Rudi Weiß auf sich aufmerksam.

Mit 15 Jahren wechselte er zum FC Bayern. Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Bekanntgabe die Preisträger des Bayerischen Sportpreises 2009 zum Preisträger weige Tage vor der Verleihung: „Sepp Maier hat als Profifußballer alles erreicht: Weltmeister, Europameister, viermal Deutscher Meister, viermal Deutscher Pokalsieger, dreimal deutscher Fußballer des Jahres, 95 Länderspiele, 473 Bundesligaspiele. Diese Leistung verdient allergrößten Respekt und Anerkennung."

Seehofer würdigte auch die Person Sepp Maier und seine Fähigkeit, die Menschen als „Karl-Valentin im Bayerntor" für sich zu gewinnen. „Was hat er nicht alles angestellt. Er ist verirrten Enten auf dem Spielfeld außerhalb des Strafraums hinterher gelaufen, hat Sandburgen im Strafraum gebaut oder balancierte im Handstand auf der Torlinie. Unvergessene Bilder, für die die Zuschauer den ‚Komödiant auf dem Fußballfeld‘ liebten."

1979 beendete Sepp Maier seine Karriere als Torwart und trainierte die FC-Bayern-Keeper und die der deutschen Nationalmannschaft. Von 1994 bis 2008 war Bayern-Torwart Oliver Kahn sein Schützling, der auch die Laudatio bei der Verleihungsgala im ICM zu übernahm. Seit Februar dieses Jahres 65 Jahre alt ist Sepp Maier im Tennis und Golf aktiv wie eh und je.

7. Botschafter des bayerischen Sports" für besondere Sympathieträger aus dem Bereich des Sports in Bayern einschließlich traditioneller bayerischer Sportarten. Preisträger ist Tobias Angerer, Laudator Alex Huber ("Huberbuam")

8. Persönlicher Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer". Preisträger sind Golfer Bernhard Langer und Rosi Mittermaier -Neureuther, die Laudatio hält Ministerpräsident Horst Seehofer. Seehofer würdigte u.a. damit die herausragenden Verdienste Langers als besonderes Vorbild und als Motor der Entwicklung des Golfsports in Deutschland. Seehofer: "Für mich ist Bernhard Langer der Kaiser des Golfsports und das Aushängeschild seiner Sportart in der Welt".

9. "Sonderpreis" für besondere Erfolge im Jahr 2008/2009. Preistrger sind für diesen Jurypreis Alexander Grimm, Kathrin Hölzl, Maria Riesch, Maximilian Müller und Kati Wilhelm, die Laudaito hält Minister Dr. Ludwig Spaenle.

Musikalischer Gäste waren Rainhard Fendrich und DSDS Finalistin Sarah Kreuz.

Unter den Gästen des Abends Prinzessin Ursula zu Hohenlohe, Gloria von Thurn und Taxis, Musikmanager Thomas M. Stein, Schauspieler Dominik Raake, Roberto Blanco, Heydi Nunez Gomes, Designerin Angelika Zwerenz ("Dirndlpunk"), Eiskunstläuferin Annette Dytrt, 5 fache amtierende deutsche Eiskunstlauf Meisterin und die erfolgreiche Schauspielerin Alexandra Rietz (K 11), beide im Couture Dirndl von schmittundschaefer (Manuela Schmitt & Marie Luise Schäfer = www.schmittundschaefer.de), ........

Das Bayerische Fernsehen übertrug die Veranstaltung zeitversetzt am 29. Juni 2009 in "Blickpunkt Sport" von 21.45 Uhr bis 23.15 Uhr weitere Infos unter www.sportpreis.bayern.de

Anzeige

Die Preisträger des Bayertischen Sportpreis 2009 auf der Bühne beim Gruppenfoto (Foto: Martin Schmiitz
Die Preisträger des Bayertischen Sportpreis 2009 auf der Bühne beim Gruppenfoto


-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
- Die schönsten Biergarten
-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)

- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021