www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Schöne Zähne müssen nicht teuer sein


Jeder und jede kann schon viel für ein schönes Lächeln tun. Mit der richtigen Zahnpflege beugen Sie nicht nur Karies und anderen Zahnkrankheiten vor, sondern wirken auch aktiv mit, Ihre eigenen Zähne noch viele Jahre lang zu behalten und aufwändige Reparaturmaßnahmen zu vermeiden.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie jeden Tag tun können, um bestmögliche Voraussetzungen für nachhaltig gesunde Zähne zu schaffen, und was die besten Maßnahmen sind, falls Sie doch professionelle Hilfe benötigen.

Zahnpflege – jeden Tag

Das regelmäßige Putzen der Zähne sollte fester Bestandteil im Tagesablauf sein. Mindestens zweimal täglich – am besten morgens und abends.

Bevor Sie zur Zahnbürste greifen, reinigen Sie die Zahnzwischenräume mit Zahnseide, oder -hölzchen. Das entfernt Plaque in den Zwischenräumen, wo die Borsten der Zahnbürste nur schwer hingelangen. Wird Plaque nämlich nicht entfernt, bildet sich daraus oft Karies oder er verhärtet sich im Lauf der Zeit und wird zu Zahnstein, der nur vom Zahnarzt wieder entfernt werden kann.

Nach der Reinigung mit Zahnseide folgt das Putzen mit der Bürste. Fluoridhaltige Zahnpasta ist empfehlenswert, da diese Plaque entfernt.

regelmässige Zahnreinigung mit Zahnseide oder -hölzchen ist empfehlenswert (©Foto: istcock Voyagerix)
regelmässige Zahnreinigung mit Zahnseide oder -hölzchen ist empfehlenswert

Ist sie zudem noch antibakteriell, beugen Sie Entzündungen des Zahnfleischs (Paradontitis) vor.

Dadurch, dass Sie die Zwischenräume auch schon vor dem Schrubben mit der Bürste gereinigt haben, gelangen die Wirkstoffe der Zahnpasta noch besser und effektiver in die Zwischenräume.

Ein Besuch beim Zahnarzt mindestens einmal pro Jahr (noch besser halbjährlich), sollte auch zu Ihrem Pflichtprogramm zur Zahnerhaltung gehören. Der Zahnarzt entfernt Zahnstein und überprüft Ihren kompletten Kauapparat auf Karies und andere Krankheiten. Diese Routineuntersuchung ist nicht schmerzhaft und innerhalb von zehn Minuten erledigt.

Falls Sie sich für Bleaching interessieren und Ihre Zähne aufhellen wollen, ist der Zahnarzt auch der richtige Ansprechpartner.

Was tun bei schiefen Zähnen?

Werden schiefe Zähne oder große Lücken als optischer Makel empfunden, kann ein Kieferorthopäde weiterhelfen.

Manchmal kommt es sogar vor, dass Schiefstellungen der Zähne zu gesundheitlichen Problemen führen, die das Kauen, Sprechen oder sogar das Atmen beeinträchtigen können. Spätestens dann sollten Sie einen Facharzt aufsuchen.

In der Kieferorthopädie München gibt es zum Beispiel speziell für Erwachsene unsichtbare Zahnspangen, die nicht außen auf den Zähnen, sondern innen angebracht werden. Auf subtile Weise wird damit eine Schiefstellung der Zähne korrigiert, ohne dass die Spange dabei auffällt.

Mit modernen Methoden ist es heutzutage sogar möglich, schwerwiegende Zahnfehlstellungen derart zu korrigieren, dass der betroffene Zahn oder Zähne nicht gezogen und als Implantat ersetzt werden müssen.

In sehr schweren Fällen konsultiert ein Kieferorthopäde einen Kieferchirurgen, falls eine Operation notwendig wird.

Bild: Ein schönes Lächeln kann sich jeder zulegen Bildquelle: Gerd Altmann via pixabay.com
Ein schönes Lächeln kann sich jeder zulegen

Erfolgt die Korrektur aufgrund von gesundheitlichen Problemen, oder um diesen vorzubeugen, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Behandlung. Privatpatienten sollten sich vom Kieferorthopäden einen detaillierten Behandlungsplan erstellen lassen, und im Vorfeld mit der Krankenkasse abklären, ob die Behandlung von ihrem Tarif abgedeckt wird.

Besonders bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sind die Chancen groß, dass die Krankenkasse die Behandlungskosten komplett übernimmt.

Was wenn die Krankenkasse nicht bezahlt?

Häufig kommt es vor, dass Patienten eine Korrektur einer Zahnfehlstellung nur aufgrund von optischen Aspekten durchführen lassen wollen. In diesen Fällen bezahlt die gesetzliche Krankenkasse die Behandlung nicht. Es bleibt also nichts anderes übrig, als die Kosten aus eigener Tasche zu stemmen.

Ist der Leidensdruck sehr groß, sollten Betroffene sich einen Kostenvoranschlag von ihrem Kieferorthopäden geben lassen. Bei sehr hohen Kosten können Alternativen besprochen werden, um so den günstigsten Weg zum schönen Lächeln zu finden.

Wer nicht viel Geld auf der Seite hat, um sich die Behandlung leisten zu können, kann dies als Anlass nehmen, seine Finanzen zu überprüfen. Hat man unnötige Kosten identifiziert, und fängt an zu sparen, hat man das Geld für die Kieferbehandlung je nach Sparrate eventuell schon nach wenigen Monaten zusammen.

Wenn Sie überlegen, ob Sie einen Kredit zur Finanzierung Ihrer Behandlung aufnehmen wollen, sollten Sie im Vorfeld auch genau durchrechnen, ob Sie die Raten dafür immer fristgerecht zurückbezahlen können.

Das ist vor allem dann wichtig, wenn Sie schon einen oder mehrere Kredite abzubezahlen haben. Die Schuldnerberatung München kann Ihnen hier möglicherweise weiterhelfen.

Falls Sie noch eine Zeitlang warten können, ist es jedoch ratsam, die Behandlung aufzuschieben und regelmäßig ein wenig Geld zurückzulegen. So tappen Sie nicht unbeabsichtigt in die Schuldenfalle und können sich entspannter auf Ihr neues, noch schöneres Lächeln freuen.

©Bild: Gerd Altmann via pixabay.com (1)
istcock Voyagerix (1)

- Rubrik Freizeit + Fitness - die Tipps (mehr)
- Aktuelle Wochenend-Termine (mehr)

Anzeige:

powered by: www.shops-muenchen.de



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)



Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de


Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021