www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Verleihung Internationaler Hundertwasserpreis 2005 an FogQuest am 24.10.2005

Am 24.10.2005 wurde im Münchner Rathaus der Internationale Hundertwasserpreis 2005 verliehen an FogQuest.

Die WasserStiftung mit Sitz im Landkreis München vergibt den Internationalen Hundertwasserpreis 2005.

Mit dieser Auszeichnung würdigt sie Menschen und Organisationen, die einen herausragenden Beitrag zur nachhaltigen Wasserversorgung in Entwicklungsländern geleistet haben.

Diesjähriger Preisträger ist die kanadische Organisation FogQuest, welche die Methode zur Trinkwassergewinnung aus Nebel maßgeblich entwickelt hat.

FogQuest ist eine innovative und international tätige Organisation in Kanada. Sie ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt und wurde im Jahre 2000 von Sherry Bennet und Dr. Bob Schemenauer nach dem Recht der Provinz Ontario gegründet.

FogQuest hat es sich mit einem bereits seit dem Jahre 1987 entwickeltem Know-how zur Aufgabe gemacht, die Wasserarmut durch die Gewinnung von Wasser aus Nebel nachhaltig zu bekämpfen. Die Aufstellung und Nutzung von Nebelkollektoren steht dabei im Vordergrund.

Sie werden in erster Linie in solchen Gebieten in Südamerika und Afrika eingesetzt, in denen weder Brunnen noch Flüsse vorhanden sind, aber der Nebelanteil in der Luft sehr hoch ist. Die Netze fangen zudem auch Regenwasser auf.

Mit der auf ihr einzigen Art und Weise trägt FogQuest dazu bei, dass in wasserarmen Regionen in der Welt die Menschen einen Zugang zu sauberem und mineralhaltigem Wasser erhalten. Mehr Informationen über die Tätigkeit von FogQuest entnehmen Sie bitte der Homepage www.fogquest.org

Die gemeinnützige und unabhängige WasserStiftung widmet sich unter der Schirmherrschaft des 14. Dalai Lama der Aufgabe, Menschen in ländlichen Regionen von Entwicklungsländern im Rahmen lokaler Projekte und unter Einsatz umweltfreundlicher Technik nachhaltig mit sauberem Trinkwasser zu versorgen.

Für das Kuratorium konnte die WasserStiftung Reinhold Messner, und als Botschafter Doris Dörrie und Michaela Merten gewinnen. Zahlreiche weitere Prominente wie Klaus Doldinger, Caroline Link, Pierre Franck, Barbara Rudnik und Konstantin Wecker setzen sich für diesen guten Zweck ein.

Am Abend des 24.10.2005 findet der 100Wasserabend mit rund 250 geladenen Gästen statt, bei dem Spenden für die Projekte WasserSchule und Nebelernte in Eritrea sowie das Wassereselprojekt für Äthiopien gesammelt werden.

Über die Arbeit der Wasserstfitung:

Hochwasser in Deutschland, Hurrikan in New Orleans, Überschwemmungen in Mittelamerika - die Naturkatastrophen in der nahen Vergangenheit haben den Blick der Öffentlichkeit sensibilisiert für Klimafragen. Zu den vereheerenden Auswirkungen der globalen Erwärmung zählen aber auf der anderen Seite aber auch Trinkwasserknappheit und Dürre, an der vor allem in ländlichen Regionen von Entwicklungsländern zahllose Menschen leiden:

Schätzungen der Vereinten Nationen zufolge haben 1,1 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, 2,4 Milliarden Menschen müssen sogar auf minimale Hygieneeinrichtungen verzichten, was in den Entwicklungsländern zu den Hauptursachen für Krankheiten gehört. Krankheiten, die durch verschmutztes Wasser verursacht werden, kosten täglich etwa 6 000 Kindern das Leben.

Die WasserStiftung hat sich unter der Schirmherrschaft des Dalai Lama zur Ihrer Aufgabe gemacht, die Trinkwasserversorgung nachhaltig zu verbessern:

* im Projekt Wasserschule lernen Kinder und Erwachsene in Theorie und Praxis alles über Wasser und nachhaltige Bewirtschaftung, damit sie künftig die Wasserverorgung effektiv verbessern können.

* 47 Brunnen wurden mit Hilfe der Wasserstiftung in Äthiopien, Afghanistan, Burkina Faso gebaut

* Wo aufgrund von Dürre Wasserstellen immer weiter entfernt liegen, wurden bislang über 600 Esel und Kanister verschenkt, die als Wasserträger die Arbeit erleichtern.

* durch Einsatz umweltfreundlicher innovativer Technik zur Trinkwassergewinnung, z. B. mit Hilfe von solarbetriebenen Wasserpumpen oder Nebelkollektoren. Im November 2005 wird in Eritrea ein Nebelernte-Projekt starten, das Schulen oder Dörfer mit Wasser versorgt. Dabei werden zehn 40 Quadratmeter große Kunststoffnetze in Gebirgsregionen über 1700 Meter aufgestellt, die die Wassertröpfchen des Nebels auffangen und etwa 200 Liter bestes Trinkwasser pro Tag und Netz sammeln. Die Menge eines Netzes reicht aus, um 66 Menschen mit Wasser zu versorgen. Weil diese Art der Wassergewinnung in vielen nebelreichen Gebieten Eritreas möglich ist, sollen in den nächsten Jahren weitere Nebelprojekte dazukommen.

Die WasserStiftung finanziert ihre Hilfsprojekte durch Spenden:

Spendenkonto 45 38 38 der Raiffeisenbank Isartal (BLZ: 701 695 43).

www.wasserstiftung.de/hundertwasserpreis.html


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum/Datenschutz |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Ein Klick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2022