www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Der Windsbacher Knabenchor kommt am 06.04.2009 in den Herkulessaal der Residenz mit einer Auffführung der Johannes Passion von J. S. Bach.

Der Windsbacher Knabenchor (www.windsbacher-knabenchor.de) kommt am 06.04.2009 ab 19.30 Uhr in den Herkulessaal der Residenz mit einer Auffführung der Johannes Passion von J.S. Bach.

Bachs Johannes-Passion zu Beginn der Karwoche: Der Windsbacher Knabenchor Chor steht für eine von vielen Konzertbesuchern bewunderte Synthese von Musikalität, Leidenschaft, Vielseitigkeit, Genauigkeit und Reinheit des Klangs. „Die Musik fängt bei ihnen dort an, wo sie für andere aufhört – hinter der schönen Oberfläche“, schwärmte beispielsweise die „Frankfurter Rundschau“ über die überwältigende Stimmkultur der Windsbacher.

Gegründet 1946 von Hans Thamm und seit 1978 unter der Leitung von Karl-Friedrich Beringer gehört der Chor heute zu den renommiertesten Knabenchören der Welt.

Der Chor ist eine Einrichtung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, die rund 30 Prozent zum Unterhalt des Ensembles und des Sängerinternates beisteuert. 2007 erhielt der Chor den mit 10.000 Euro dotierten Rheingau Musikpreis.

Das Repertoire des Chores reicht von der Chorliteratur a cappella bis hin zu großen oratorischen Werken, beispielsweise dem Messias von Händel oder dem Elias von Mendelssohn Bartholdy. Auch Michael Schanze, Schlagersänger, Buchautor, Schauspieler, Fernsehmoderator war einmal Mitglied des Chores,

Nach seinem jüngsten Gastspiel im Dezember 2008 mit Bachs Weihnachtsoratorium hinterließ das Ensemble gemeinsam mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ein zugleich tief ergriffenes und begeistertes Publikum und auch die Presse war voll des Lobes:

Zu Recht sind die Windsbacher der Star unter den Knabenchören. Karl-Friedrich Beringer hat das Ensemble zu einer lebendigen, plastischen und nie überreizten Klangkultur erzogen. Er lässt sich nicht vom Pauken- und Trompetenglanz des Werks, von seinen oft diesseitig scheinenden Affekten hinreißen, packt nur in Ausnahmefällen (wie der Eingangsnummer zur sechsten Kantate) richtig zu: eine Lesart, die dem Hörer Bachs Wunderdinge nicht aufdrängt, sondern sie fast behutsam, eben mit dem gebotenen, klugen Respekt anfasst. Zu den Höhepunkten wurden ganz folgerichtig die so geschlossen wie textorientiert gestalteten Choräle.“ (Münchner Merkur, 13./14. Dezember 2008)

Selten wird Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium so berückend schön und gehaltvoll, so homogen und elastisch, so jungenhaft strahlend und hellwach in jedem Takt gesungen wie heuer vom Windsbacher Knabenchor im Herkulessaal. Bei den Kantaten I-III sowie VI konnte man beglückt erleben, wie die Jungs und jungen Männer Bachs Vergegenwärtigung des Heilsgeschehens von der Geburt Christi zu gestalten wussten. Ihr stets auf flüssige, geradezu swingende Tempi bedachter Leiter Karl-Friedrich Behringer erzielte mit ihnen ein Ergebnis, das ebenso perfekt wie spontan wirkte. Jeder einzelne Choral bot eine Welt für sich – vom ersten verhalten leisen ‚Wie soll ich dich empfangen’ über den gleißend strahlenden, fein in der Dynamik modulierten ‚Brich an, o schönes Morgenlicht!’ bis hin zum Pianissimo-Wunder von ‚Ich steh an deiner Krippen hier’. Ob engelsgleich klingende Knaben-Soprane und -Alte, weich strahlende Tenöre oder das Fundament der schlanken Bässe, jede Stimmgruppe hatten ihren eigenen, in sich homogenen und vielfach schattierbaren Klang.“ (Süddeutsche Zeitung, 15. Dezember 2008)

Solisten: Jutta Böhnert (Sopran), Rebecca Martin (Alt), Thomas Cooley (Tenor), Thomas Laske, Christus (Bass), Detlef Roth (Arien) Münchener Kammerorchester und Windsbacher Knabenchor Leitung: Karl-Friedrich Beringer

Preise: € 58,- / 52,- / 46,- / 39,- / 34,-

Tickets zzgl. Geb. sind ab sofort unter 0180-54818181, oder 089/ 93 60 33 oder tickets@muenchenmusik.de, im Internet unter www.muenchenticket.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich

Text: u.a. muenchen-musik

Anzeige


Windsbacher Knabenchor
im Herkulessaal der Residenz München
06.04.2009, Beginn 19.30 Uhr
Residenz München
Max Joseph Platz 3
80333 München
Zugang über Hofgarten oder Apothekenhof
www.residenz-muenchen.de
MVG / MVV Signets
Anfahrt: U-Bahn U3/U6 und U4/U5, Haltestelle „Odeonsplatz“ , StadtBus 100, Haltestelle „Odeonsplatz“ , S-Bahn S1-S8, Haltestelle „Marienplatz“


-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2020
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de