www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion




Wiedereröffnung der Bayerischen Museen: Kunstgenuss vor Ort wieder möglich. Sammlung Brandhorst und Alte Pinakothek seit 12.05.2020, die Pinakothek der Moderne ab 19.05.2020

Museum Brandhorst (©Foto: Martin Schmitz)
Museum Brandhorst
Auf Hygiene,  Mindestabstand und Masken wird Wert gelegt: Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Achim Hochdörfer, Direktor des Museums Brandhorst am Desifektionsgerät für die Hände am Eingang (©Foto: Martin Schmitz)
Auf Hygiene, Mindestabstand und Masken wird Wert gelegt: Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Achim Hochdörfer, Direktor des Museums Brandhorst am Desifektionsgerät für die Hände am Eingang
Für jeden Saal gibt es aktuell einen Hinweis, wie viele Personen sich im Ausstellungsraum aufhalten dürfen (©Foto: Martin Schmitz)
Für jeden Saal gibt es aktuell einen Hinweis, wie viele Personen sich im Ausstellungsraum aufhalten dürfen
Markierungen auf dem Boden auf Treppen zeigen die Laufrichtung (©Foto: Martin Schmitz)
Markierungen auf dem Boden auf Treppen zeigen die Laufrichtung
neuer Spot On-Raum „Bücher in der Sammlung Brandhorst“ (©Foto: Martin Schmitz)
neuer Spot On-Raum „Bücher in der Sammlung Brandhorst“
Die Pinakothek der Mosderne eröffnet am 19.05.2020 (Bild: Martin Schmitz)
Die Pinakothek der Mosderne eröffnet am 19.05.2020
Die alte Pinakothek eröffnete am 12.05.2020 (Bild:Martin Schmitz
Die alte Pinakothek eröffnete am 12.05.2020
Museum Brandhorst (©Foto: Martin Schmitz)

Museum Brandhorst (©Foto: Martin Schmitz)

Museum Brandhorst (©Foto: Martin Schmitz)

Museum Brandhorst (©Foto: Martin Schmitz)

neuer Spot On-Raum freuen.  „Bücher in der Sammlung Brandhorst“  (©Foto: Martin Schmitz)
Keith Haring in der Sammlung Brandhorst

©Fotos: Martin Schmitz

Nach einer durch die Corona-Pandemie bedingten achtwöchigen Schließung eröffnen die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen stufenweise ihre Museen.

Seit Dienstag, 12. Mai 202können Besucherinnen und Besucher die wieder geöffnete Alte Pinakothek und das Museum Brandhorst besuchen. Einen Tag später, ganz regulär an einem Mittwoch, öffnet die Sammlung Schack ihre Museumspforte wieder.

„Willkommen zurück“ heißt es für die Gäste der Alten Pinakothek. Sie können sich wieder auf das unmittelbare Erleben der Originale freuen – die zahlreichen Hauptwerke der europäischen Malerei vom 13. bis 18. Jahrhundert bieten besonders auch in diesen Zeiten vielfältige Inspiration, Stoff zum Staunen und für den lebhaften Diskurs, viel Freude oder auch Trost.

Anlässlich von Raffaels 500. Todestag am 06.04.2020 wurde eine Sonderpräsentation im Florentiner-Saal eingerichtet: Raffaels „Heilige Familie Canigiani“, die er um 1507 für einen Florentiner Kaufmann malte, tritt dabei mit einem Gemälde von Friedrich Overbeck aus der Neuen Pinakothek in Dialog.

Mit Pietro Peruginos Altarbild „Vision des Heiligen Bernhard“ und Fra Bartolommeos „Anbetung des Kindes“ erinnert die Werkauswahl zudem an die Anfänge von Raffaels Karriere in Umbrien und in der Toskana.

Digitale Angebote und vertiefende Inhalte zu dieser Präsentation finden Sie auf der Ausstellungswebsite www.pinakothek.de/raffael


Video: Staatsminister Bernd Sibler zur Wiedereröffnung der Museen im Münchner Kunstareal nach Corona Pause

Die Meisterwerke der Neuen Pinakothek sind in einer Auswahl von 90 Gemäl-den und Skulpturen im Ostflügel der Alten Pinakothek zu sehen.

Weitere Werke aus diesem Hause, wie die berühmten Gemälde Spitzwegs, Böcklins und Feuerbachs treten in der Sammlung Schack in eine spannungsreiche Wechselwirkung mit der bestehenden Präsentation des Hauses an der Prinzre-gentenstraße.

Im Museum Brandhorst dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf zwei neue Spot On-Räume freuen. Unter dem Titel „Bücher in der Sammlung Brandhorst“ sind zentrale Neuwerbungen der letzten Jahre erstmals zu sehen, die die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Buch in seiner Ambiguität und Vielfalt zeigen: als Denkraum und lebendiges Medium in oftmals experimentellen Formen und Formaten.

Mit Publikationen, Skulpturen und Malereien von Richard Artschwager, Jacqueline Humphries, Arthur Jafa, Kara Walker, Ed Ruscha, Andy Warhol, Lawrence Weiner, Laura Owens u.a. greift das Museum nach Ausstellungen wie „Reading Andy Warhol“ (2014) oder „Ed Ruscha: Bücher & Bilder“ (2013) die Künstlerpublikationen als wichtigen Teil der Sammlung und des Programms erneut auf.

Die sogenannten „Spot On“-Räume widmen sich jüngst erworbenen Werkblöcken von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern und wechseln über das Jubiläumsjahr anlässlich des zehnten Geburtstags des Hauses sowie der dazugehörigen Ausstellung „Forever Young – 10 Jahre Museum Brandhorst“.

Die Jubiläumsausstellung ist noch bis einschließlich 19. Juli 2020 zu sehen. Weitere Informationen: www.museum-brandhorst.de

Die Pinakothek der Moderne mit der Sammlung Moderne Kunst, der Staatli-chen Graphischen Sammlung München, dem Architekturmuseum der TU München und Der Neuen Sammlung – The Design Museum wird eine Woche später ebenfalls wieder zugänglich gemacht.


Video: Generaldirektor Prof. Dr. Bernhard Maaz zur Wiedereröffnung der Museen im Münchner Kunstareal nach Zwangspause durch Corona

Dieses komplexe Haus wird mit einem großen Anteil externer Aufsichtskräfte betrieben; für deren Bestellung gibt es hier eine längere, wenngleich durchaus dank der Zusammenarbeit mit der Wachfirma verkürzte Vorlaufzeit.

Zudem laufen noch Arbeiten, für die die Schließzeit genutzt wurde. „Auch da sind wir in Kürze startklar; wir öffnen am 19. Mai und freuen uns darauf“, verkündet Prof. Dr. Bernhard Maaz auch im Namen der anderen Museen.

Kunstminister Bernd Sibler überzeugte sich zusammen mit dem Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Prof. Dr. Bernhard Maaz und dem Direktor des Museums für die Sammlung Brandhorst Achim Hochdörfer am 12.05.2020 im Museum Brandhorst von den getroffenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Die bayerischen Museen haben sich während der Corona-Schließungen einiges an digitalen Angeboten einfallen lassen, um Kunst weiterhin zu den Menschen zu bringen. Nun ist es Zeit für einen Neustart. Mit ihren durchdachten Hygiene- und Schutzmaßnahmen ermöglichen sie eine Wiedereröffnung und laden ihre Besucherinnen und Besucher zum Kunstgenuss vor Ort ein.

Als Kunstminister freue ich mich sehr, dass damit wieder ein Stück mehr kulturelles Leben im Freistaat möglich ist. Kunst und Kultur nehmen gerade in schwierigen Zeiten wie diesen eine sinnstiftende und verbindende Funktion ein“, so Kunstminister Bernd Sibler.

Er hatte sich frühzeitig dafür eingesetzt, dass Museen und Ausstellungshäuser unter strengen Auflagen des Gesundheitsschutzes wieder öffnen dürfen.

Zudem arbeitet die Bayerische Staatsregierung bereits intensiv an einem abgewogenen Konzept für Lockerungen für weitere kulturelle Einrichtungen und Veranstaltungen.

Museen sind Orte für das Gespräch zur Kunst – über Generationen, Nationen und Konfessionen hinweg. Das Museum ist ein unentbehrlicher Ort des Austauschs zu Menschheitsfragen. Auch wenn das Gespräch wegen der obligatorischen Hygienevorschriften jetzt erschwert sein mag, hoffen wir doch auf reichen Besuch.

In der nächsten Zukunft liegt die Chance darin, dass wir anstatt in die Ferne zu reisen, die Entdeckungen am Ort machen, in den Pinakotheken und bald auch in den Staatsgalerien in ganz Bayern. Für den Überblick empfehlen wir die Website der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, des Kunstareals, der vielen Häuser: Kommen Sie, schauen und genießen Sie!“, sagt Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen.

Hygiene- und Schutzkonzept der bayerischen Museen während der Corona-Pandemie

Zum Hygiene- und Schutzkonzept der bayerischen Museen gehört u.a. ein regulierter Einlass der Besucherinnen und Besucher. Die Besucherzahl wird dadurch auf einen Museumsgast pro 20 qm Ausstellungsfläche limitiert.

Markierungen auf dem Boden weisen die Besucherinnen und Besucher auf den einzuhaltenden Mindestabstand von 1,5 Metern hin. Leitsysteme führen die Gäste durch die Ausstellungen. Auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung wird geachtet.

Zudem haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechende Hygiene-Schulungen erhalten: „Bis zuletzt haben wir die Markierungen auf die Böden gebracht, insgesamt über 120 Laufmeter Klebestreifen, Plexiglas-Trennschutzwände installiert, tausende von Masken für unsere Aufsichten besorgt und Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Die Besucherinnen und Besucher können sich also absolut sicher fühlen und sich voll und ganz auf den Kunstgenuss konzentrieren“, ergänzt Achim Hochdörfer, Direktor des Museums Brandhorst.

Folgende Ausstellungen und Präsentationen sind in der Pinakothek der Moderne ab dem 19. Mai zu sehen:

• „Experience in Action. Designbuild in der Architektur“ im Architekturmuseum der TU München (verlängert bis 13.09.2020) jetzt erstmals zu sehen, da der ursprüngliche Start Mitte März in den Beginn der Ausgangsbeschränkungen und der damit einhergehenden Schließung der Museen vorgesehen war
• Die neu eingerichtete Danner Rotunde in Der Neuen Sammlung
• Die viel diskutierte Ausstellung „FEELINGS“ in der Sammlung Moderne Kunst wird nach wie vor bis 4. Oktober 2020 im ersten Obergeschoss des Vierspartenhauses zu sehen sein.
• Als neue Präsentation zeigt die Stiftung Ann und Jürgen Wilde in der Pinakothek der Moderne aus ihren Sammlungsbeständen ein seltenes Konvolut von originalen Fotografien von August Sander, die dieser während einer Italienreise im Jahr 1927 aufgenommen hatte

Prof Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen stellt fest: „Was wir vor ein paar Tagen noch nicht gedacht haben, wird jetzt Wirklichkeit: Die Öffnung der Museen für das Publikum.

Es wird sicherlich noch Wochen und Monate dauern, bis wir die Normalität und das Vertraute wiedergewonnen haben. Das schrittweise Öffnen unserer Museen zeigt aber an, dass wir den Weg dahin beginnen können. Darüber und auf unsere Besu-cherinnen und Besucher freuen wir uns!

Für den Besuch gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

Besucherinnen und Besucher sind gebeten, mit einem Mund-Nasenschutz in die Museen zu kommen und diesen während gesamten Besuches zu tragen. Ausführliche Besucherinformationen und FAQs zu den Maßnahmen stehen auf den Websites der Museen zur Verfügung: www.pinakothek.de/willkommen-zurueck

Kunstminister Bernd Sibler,  Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen., Achim Hochdörfer, Direktor des Museums Brandhorst (Bild: Martin Schmitz)
Kunstminister Bernd Sibler, Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Achim Hochdörfer, Direktor des Museums Brandhorst
schon im Eingangsberech sind die Wartelinine markiert (Bild: Martin Schmitz)
schon im Eingangsberech sind die Wartelinine markiert

- Die Sammlung Brandhorst eröffnet am 21.05.2009 (mehr)
Fotogalerie Impressionen Sammlung und Museum Brandhorst, 18.05.2009, Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 (©Fotos: Martin Schmitz)
- Die Sammlung Brandhorst im Kontext (mehr)
-
Museum Brandhorst: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Barrierefreier Zugang (mehr)

Die Sammlungen in der Pinakothek der Moderne:
- Staatsgalerie moderner Kunst - Bayerische Staatsgemäldesammlungen (mehr)
- Architekturmuseum der Technischen Universität München (mehr)
- Die Neue Sammlung. Staatliches Museum für angewandte Kunst (mehr)
- Staatliche Graphische Sammlung (mehr)
- Haupttext: Pinakothek der Moderne (mehr)


Hier der Link auf die offizielle Website.

- Überblick aktuelle und frühere Ausstellungen in der Pinakothek der Moderne (mehr)

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2020
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de