www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Brunnenhof Open Air: Gemeinsam Musik (er)leben vom 1. Juli bis 31. Juli 2021


Das Münchner Brunnenhof Open Air lädt auch heuer alle Musikfreunde ein, die Kunst wieder zu genießen und zu unterstützen! Und das bei bester Unterhaltung und unter freiem Himmel!

Auf Initiative des Münchener Konzertvereins e.V., der das Programm kuratiert und auch veranstaltet, und mit finanzieller Unterstützung privater Förderer und Sponsoren darf an 18 Abenden Livemusik unter dem Münchener Sternenhimmel zelebriert und erlebt werden.

Endlich können die durch die Corona-Beschränkungen besonders betroffenen, freischaffenden Bands, Ensembles, Künstlerinnen und Künstler aus ganz Bayern wieder auf einer öffentlichen Bühne spielen.

Brunnenhof Open Air: Gemeinsam Musik (er)leben vom 1. Juli bis 31. Juli 2021

Initiator des Projektes Helmut Pauli meint: „Es ist ein Zeichen der Solidarität, Unterstützung und Wertschätzung der künstlerischen Arbeit unserer freischaffenden Musiker und Musikerinnen. Ein Leben ohne Kultur ist undenkbar“. Der Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Büchelhofer sieht das auch als eine Investition in die musikalische Zukunft und hofft auf zahlreiche weitere Unterstützer*innen.

Das Programm ist so vielseitig wie die bayerische Konzertszene bunt: es unterhalten und spielen junge Talente ebenso wie etablierte Formationen, klassische Gesangs- und Streicherensembles, bekannte Solo Pianistinnen und Blechbläser, Studierende der Meisterklassen der Hochschule für Musik und Darstellende Künste München, populäre Gruppen neuer bayerischer Volks- und/oder Weltmusik, mal mit Gesang, wahlweise gejodelt oder gerappt, ein-, mehrstimmig oder im Chor, instrumental im Duo, Trio oder Quartett.

Ganz besonders freuen kann man sich auf die bekannte italienische Violinistin Francesca Dego, die am Do 1. Juli zusammen mit den Europamusicale Festival Strings das Brunnenhof Open Air offiziell eröffnen wird. Beginn 20 Uhr

Schon vor der offiziellen Eröffnung spielt aus terminlichen Gründen bereits am So 27. Juni 2021 "OPERcussion Summersurpise", und zwar um 19 Uhr!

Der Erlös aus den Eintrittskarten, abzüglich VVK- und weiterer Gebühren wird zu 100% an die Künstler ausgeschüttet. Käufer*innen eines Tickets erleben also nicht nur einen tollen Abend, sie unterstützen gleichzeitig freiberufliche, bayerische Künstlerinnen und Künstler und leisten somit einen Beitrag zum Erhalt der musikalischen Vielfalt in Bayern.

Durch die Corona-Auflagen ist die Besucherzahl auf 410 Personen pro Konzert beschränkt.

Konzertbeginn: jeweils 20 Uhr (Eröffnungskonzert 19 Uhr!), Einlass: 19 Uhr, So 11. Juli 11 Uhr! Konzertdauer: 60 Min ohne Pause. Die örtlichen Hygienebestimmungen sind einzuhalten. So 27. Juni 2021 | 19 Uhr |

27.06.2021, Sonntag
- 20.00 Uhr
Summersurprise mit OPERcussion OPERcussion, die Schlagzeuger der Bayerischen Staatsoper, bringen rhythmische Interpretationen und Improvisationen aus ihren Heimatländern Deutschland, Holland, Chile und Frankreich auf die Bühne. Mal ruhiger, mal eher feurig-lateinamerikanisch, verschmelzen Thomas März, Pieter Roijen, Claudio Estay, Carlos Vera Larrucea und Maxime Pidoux mit viel Spielfreude mitreißende Rhythmen aus vielen Musikgenres. Dazu singt die Kalifornische Sopranistin Juliana Zara, ausgebildet an der Hochschule in Berlin, Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. (VVK: 30,00)

01.07.2021, Donnerstag
- 20.00 Uhr
Offizielles Eröffnungskonzert! Francesca Dego Solo-Violine und EUROPAMUSICALE Festival Strings . Meisterwerke der Klassik – Leitung Christoph Vandory. Programm: Anton von Webern - Langsamer Satz, W.A. Mozart - Violinkonzert in A. Joseph Haydn - Sinfonie Nr. 39 “Tempesta di mare” (VVK: 32,00 bis 58,00)

02.07.2021, Freitag
- 20.00 Uhr
Bayerisches Junior Ballett München 16 Tänzer*innen zwischen 17 und 20 Jahren repräsentieren das Bayerische Junior Ballett München weltweit mit großem Erfolg und schlagen eine wichtige Brücke zwischen dem Ende der Ausbildung und dem Anfang einer professionellen Karriere. Getanzt werden sowohl zeitgenössische Werke aus dem internationalen Kanon als auch Auftragsarbeiten junger und etablierter Choreografen. Im Wald (2019), Choreografie: Xin Peng Wang. Stimmenstrahl Trio (2017), Choreografie: Maged Mohamed. When She Knew (2019), Choreografie: Carolin Finn. The New 45 (2016), Choreografie : Richard Siegal (VVK: 28,00 bis 38,00)

03.07.2021, Samstag
- 20.00 Uhr
Nostalphoniker – Best Of ...... in besonderer Besetzung für den Brunnenhof: Cilic Tenor I | Magnus Dietrich Tenor II | Peter Cismarescu Bariton & Tenor III | Tibor Brouwer Bariton | Markus Scharpf Bass | Jan C. Golch Klavier & Arrangements Die Nostalphoniker bilden eine Symbiose aus anspruchsvoller musikalischer Arbeit und der Leichtigkeit gepflegter Unterhaltung. Fünf Sänger und ein Pianist präsentieren Swing aus den 20er und 30er Jahren, Hits der Comedian Harmonists oder italienische Canzoni. Ruhiges, Fetziges, Klassisches, Internationales, meist in eigenen Arrangements, gerne in effektvoller Choreographie. Ihre gewitzt moderierte Bühnenshow lädt zum Träumen und Staunen ein, auch mal zur Rührung und garantiert zum Lachen. (VVK: 32,00 bis 50,00)

Nostalphoniker – Best Of ...... in besonderer Besetzung für den Brunnenhof (©Foto: Nostalphoniker)
Nostalphoniker – Best Of ...... in besonderer Besetzung für den Brunnenhof (©Foto: Nostalphoniker)

04.07.2021, Sonntag
- 20.00 Uhr
Solisten der Taschenphilharmonie – Mozart Serenaden. Die taschenphilharmonie, das „kleinste Sinfonieorchester der Welt“, setzt sich aus einem Pool erstklassiger Musiker zusammen, die sich in festen und doch immer wieder neuen Kombinationen zum Musizieren zusammenfinden. Bei einem Dutzend Mitwirkenden kommen schon mal acht unterschiedliche Nationen zusammenkommen. Serenade Nr.12 c-moll  KV.388 (arr. Mordechai Rechtman), Divertimento D-Dur KV 136. Auszüge aus Zauberflöte für Streicher und Bläser, Serenade Nr. 13 „Kleine Nachtmusik“ KV 525 (VVK: 32,00 bis 50,00)

07.07.2021, Mittwoch
- 20.00 Uhr
Lilian Akopova Trio - Concertante. Lilian Akopova Piano | Tami Pohjola Violine | Valentin Radutiu Cello. Beethoven Klaviertrio B-Dur, op. 11 „Gassenhauer-Trio“, Tschaikowsky Piano Trio a-Moll, op. 50 (VVK: 30,00 bis 48,00)

08.07.2021, Donnerstag
- 20.00 Uhr
Elisenquartett – Streicher on Stage. Anja Schaller Violine | Maria Schalk Violine | Karoline Hofmann Viola | Irene von Fritsch Cello. Mit Interpretationen voller „Emotionalität und Charisma“ hat sich das Elisen Quartett als feste Größe im Konzertleben der Region Nürnberg und darüber hinaus etabliert. „Präzision und Leidenschaft“ und „engagierte Individualität“ sind Markenzeichen des Elisen Quartetts, das mit stilistischer Vielseitigkeit und künstlerischer Offenheit überzeugt. Das breit gefächerte Repertoire des Ensembles reicht von klassisch-romantischen Streichquartetten bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten Joseph Haydn Streichquartett op.1/1 B-Dur „Jagdquartett“, Samuel Barber aus Streichquartett op.11, Ludwig van Beethoven Streichquartett op.18/4 c-moll, Astor Piazzolla Tango Ballet (arr. José Bragato) (VVK: 30,00 bis 48,00)

09.07.2021, Freitag
- 20.00 Uhr
Munich Tetra Bass – Originals. Luca Chiche, Tromp. | Thomas Rath, Tromp. | Stephan Gerblinger, Pos. | Jakob Grimm, Basspos. Das einmalige Blechbläserensemble Munich Tetra Brass entdeckt und erweitert am liebsten Quartettliteratur, schließlich sind die kompositorischen Möglichkeiten für diese Besetzung enorm vielseitig. Publikum und Presse sind begeistert, schwärmen von „vollkommener Präzision, Einheit und ehrfürchtig dosierter Dynamik“ (SZ). Erst 2018 hat sich das Quartett an der Hochschule für Musik und Theater München gegründet und wurde kurz danach in die Stiftung „Live Music Now“ von Yehudin Menuin aufgenommen. Sie spielen: Haines, Edmund (1914-1974) Toccata . Dowland, John (1563-1626) Suite: 1. King of Denmark Galliard, 2. Dr. Chase Pavane, 3. Flow My Tears, 4. Earl of Essex Galliard. Gubaidulian, Sofia (*1931) Quattro / Bögelsack, Fabian (*1988) Ballade. Ramsoe, Wilhelm (1837-1895) Quartett No. 2: 1. Präludium – Allegro Vivo, 2. Adagio con espressivo. 3. Menuett (VVK: 25,00 bis 35,00)

11.07.2021, Sonntag
- 11.00 Uhr
Kinderkonzert – Zauberflöte mit Heinrich Klug. Mitglieder und Akademisten der Münchner Philharmoniker | Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ | Heinrich Klug - Leitung und Moderation. Papagena: Serafina Starke Papageno: Jakob Schad Die 1971 uraufgeführte "Zauberflöte" verzaubert - auch wenn Kinder sie singen.  Schon 1977, im ersten Kinderkonzert der Münchner Philharmoniker, wurden die Papageno-Papagena-Szenen im zweiten Teil dafür arrangiert. Durch die geschlossene Handlung, quasi als eine kleine "Oper in der Oper", eignen sie sich ganz besonders dafür. Ein Konzert mit Kindern, das auch Erwachsene bezaubert. (VVK: 10,00 bis 25,00)

13.07.2021, Dienstag
- 20.00 Uhr
Das Ensemble der Meisterklassen-Studenten von Julia Fischer. Sternstunden der romantischen Kammermusik mit Albert Steinberger | Sophie Klaus | Michael Nodel . Amrei Bohn | Elisabeth Buchner | Louis Vandory | Valerie Steenken | Philipp Jonas. Die jungen Stars von morgen, aktuell Studierende der Meisterklassen an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste München, werden Ihnen im herrlichen Ambiente des Brunnenhofs drei spannende Werke präsentieren. Luigi Boccherini Quintett in D-Dur, Op. 39 G.339. Giacomo Puccini "Crisantemi", Felix Mendelssohn Quintett Nr. 2 in B-Dur, Op. 87 (VVK: 25,00 bis 35,00)

14.07.2021, Mittwoch
- 20.00 Uhr
Quadro Nuevo - Summer Night Special – 25 Years on Tour. Mulo Francel Saxophon | Andreas Hinterseher Akkordeon | Chris Gall Piano | Tim Collins Vibraphon | Didi Lowka Bass In diesen Zeiten, in denen unsere Koffer im Keller Staub ansetzen, lädt uns die Band „Quadro Nuevo“ auf eine Reise zu südlichen Gestaden ein. Wer die Augen schließt, findet sich bei der Musik der weitgereisten Weltmusik-Band schnell in mediterranen Küstenregionen, auf orientalischen Basaren, auf mythendurchwehten Inseln und auf der Sonnenseite am anderen Ende des großen Teichs wieder.  Quadro Nuevo tourt seit 1996 durch die Länder der Welt und gab über 3000 Konzerte. In dieser Zeit hat das Ensemble eine ganz eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Sie ist geprägt von der europäischen Spielform des Tango, der leidenschaftlichen Liebe zum Instrument und von großer Spielfreude. (VVK: 32,00 bis 58,00)

15.07.2021, Donnerstag
- 20.00 Uhr
CubaBoarisch 2.0 – Dahoam is überoi. Leo Meixner | Yinet Rojas Cardona | Bernhard Lackner | Csaba Schmitz | Boris von Johnson | Philipp Treichl

Sie haben es einfach im Blut: die flotten kubanischen Rhythmen ebenso wie die erdigen bayerischen. Ob Salsa, Son oder Landler - Leo Meixner, ehemaliger Sänger der deutschlandweit gefeierten CubaBoarischen, ist zwar in Bayern daheim, aber durch seine vielen Reisen nach Kuba musikalisch auch dort groß geworden. Als jüngster Spross der Band brachte er frischen Wind und einen juvenilen Einfluss aus Pop und Rap mit auf die Bühne.

Jetzt ist die Zeit reif für einen neuen kreativen, musikalischen Cocktail aus Rum, Pop und Bavaria mit CubaBoarisch 2.0. Mit auf der Bühne: die schon von den Fans der CubaBoarischen heiß geliebte Sängerin Yinet. Im Duo lassen die beiden ihre Seelen verschmelzen: die bayerische mit der kubanischen. Welch ein Genuss für Ohren und Augen! Fr 16. Juli 2021 | 20 Uhr | (VVK: 25,00 bis 32,00)

16.07.2021, Freitag
- 20.00 Uhr
Leo Betzl Trio - Mit neuem Programm STEREO Leo Betzl - Klavier | Maximilian Hirning - Kontrabass | Sebastian Wolfgruber - Schlagzeug. Die Jazzmusiker des Leo Betzl Klaviertrio haben in den letzten Jahren mit handgemachtem Techno und feinsten Improvisation eine so erfolgreiche wie wundersame Wandlung zum gefeierten Techno-Act vollzogen. Glückliche Musikkritiker tanzen spätestens nach dem dritten Track genauso glücklich wie das Publikum, egal wie alt. Ihr unverkennbarer Sound mit treibender Kickdrum, irrlichterndem Klavier und fettem Bass lässt definitiv niemanden stillsitzen. (VVK: 25,00 bis 35,00)

17.07.2021, Samstag
- 20.00 Uhr
Claus Reichstaller Jazz Septet - In the Heat of the Night. Tribute to Qunicy Jones. Claus Reichstaller - trump, Melanie Larssen - baritonsax, Thorben Schütt - tromb, Paul Brändle - guit, Josef Ressle - keys, Sebastian Gieck - acoustic & E-bass, Valentin Renner – drums. Ein spannender Abend mit neu arrangierten Highlights aus Quincy Jones` Filmmusikkompositionen. (VVK: 28,00 bis 38,00)

21.07.2021, Mittwoch
- 20.00 Uhr
re: ensemble Schubert Ouvertüre c-Moll, Caroline Shaw Plan & Höhe, Schostakowitsch Kammersinfonie (wie Streichquartett Nr. 8), Sibelius Andante Festivo (VVK: 28,00 bis 38,00)

28.07.2021, Mittwoch
- 20.00 Uhr
Bach Collegium München Leitung: Christoph Vandory Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento F-Dur 138 Antonín Dvorák Romanzen für Solo Violine und Streichorchester Antonín Dvorák Serenaden (VVK: 32,00 bis 58,00)

29.07.2021, Donnerstag
- 20.00 Uhr Jazzrausch Bigband - téchne „Mit der Jazzrausch Bigband ist Jazz wieder sexy" (Bayerischer Rundfunk). Ihre genresprengende Verschmelzung  aus Techno-Sound und Bigband-Jazz genießen Sitzende im Konzertsaal ebenso wie andere auf dem Dancefloor,  u.a. im renommierten Münchner Techno Club »Harry Klein«, wo die 25 Musiker*innen als „Artist in Residence“ regelmäßig auftreten. So entstand auch das völlig neue Genre „Techno-Jazz", maßgeblich mitgeprägt vom Komponisten Leonhard Kuhn.

Mit ihrem neuen Album "téchne" demonstriert die Jazzrausch Bigband eindrucksvoll ihre einzigartige Perspektive auf das künstlerische Zusammenwirken von kultur- und geisteswissenschaftlichen Themen und ihr Bewusstsein für die fließenden Übergänge dieser Ebenen, kompositorisch und textlich durch die Bearbeitung mathematischer, philosophischer und literarischer Themen, klanglich durch die Verbindung von Jazz, Klassik und Techno. (VVK: 28,00 bis 35,00)

30.07.2021, Freitag
- 20.00 Uhr
FIVA & Jazzrausch Bigband - Keine Angst vor Legenden

FIVA & Jazzrausch Bigband (©Foto: Rainer Jilg)
FIVA & Jazzrausch Bigband (©Foto: Rainer Jilg)

FIVA und die die Jazzrausch Bigband tourten mit ihrem gemeinsamen Album „Keine Angst vor Legenden“ durch Österreich, Deutschland, die Schweiz und bespielten eine komplette Festival Saison. Nach einer für alle viel zu langen Zwangspause wollen sie wieder alles! Mit jeweils neuen Songs und Alben im Gepäck, werden 16 Musiker*innen mit Saxophonen, Posaunen, Klavier, Trompeten, Gitarre, Tuba, Schlagzeug, Percussion, Bass und MC die Open Air Bühne rocken. FIVA und die Jazzrausch Bigband werden mit ihrer Livemusik wieder Glück versprühen: für sich selbst und das Publikum. Auch wenn die Zuhörer*innen weiterhin womöglich zu weit voneinander entfernt sitzen oder stehen, werden sie die freien Plätze dazwischen mit Musik füllen. (VVK: 28,00 bis 35,00)

- Kultur und mehr in unserer Rubrik Art+Culture (mehr)

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de