www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



GOP Varieté Theater München
Freaks“.  Das Programm des GOP Variete-Theaters vom 19.01.-05.03.2023


Das kann jeder. Das Andere, das Schräge und Abwegige gibt dem Leben seinen wahren Reiz. Die Show „Freaks“ ist unheimlich – unheimlich schön. Sie feiert das Skurrile, das Subtile und den Überraschungseffekt.

Die Welt des Spektakels, der Varieté- Bühnen und Zirkusmanegen waren stets ein Ort an dem das Besondere zur Sensation werden durfte. Beseelt von Menschen mit seltsamen, oftmals bizarren Eigenschaften.

Mit „Freaks“ unter der Regie von Detlef Winterberg wird diese Tradition völlig neu interpretiert. „Freaks“ spielt auf allen Ebenen mit der Faszination des Besonderen – mit einem ungewöhnlichen Artisten-Ensemble, großartigen Effekten und einer Inszenierung, die unter die Haut geht.

Der Freakmaster
ELYAS KHAN - MUSIK

Vielleicht der exzentrischste, bestimmt aber einer der inspirierendsten Sänger und Komponisten unserer Zeit: Elyas Khans Stimme klingt wie „über Bourbon geschmolzene Schokolade“ sagen die Kritiker über einen Weltbürger, der schon überall auf dem Planeten seinen Nährboden fand, um dann dort seine musikalischen Spuren zu hinterlassen – mit einem Sound, der irgendwo zwischen Folk, Punk und Electro liegt. Im Augenblick findet der Brite in Berlin den richtigen Rahmen für sein außergewöhnlich vielseitiges Können. Sein Sound ist elektrisierend. Seine Präsenz als Bühnencharakter nicht minder. Elyas Khan ist die Idealbesetzung für den Meister aller Freaks, in einer aufregend anderen GOP Show.


„Der stärkste Mann der Welt“
Thomas Staath – Kraftjonglage, Vertical Pole

Großes Gefallen an Zirkuskünsten fand Thomas Staath schon als Junge. Die alle Zeiten überdauernde Figur des „stärksten Mannes der Welt“ hat es dem Elsässer besonders angetan. Rein optisch könnte er ohnehin als vierschrötiger Wikinger durchgehen. Nach seinen Erfahrungen in Kulturprojekten als Kind und Jugendlicher, besuchte er die Zirkusschule Lomme-Lille und beglückt seitdem sein Publikum in diversen Show-Produktionen. Als Pole-Akrobat und Muskelprotz in der Variante „Naturbursche“ wickelt er jetzt das GOP-Publikum um den Finger. Dass er mit Reifen jongliert, als wären es Flummis, verdankt er einer ärztlichen Empfehlung: Als er durch sein massives Krafttraining Rückenschmerzen bekam, riet man ihm doch lieber Gummireifen zu nehmen. Er begann damit, sie zu jonglieren. Die Schmerzen waren futsch - das Publikum begeistert.

Die bärtige Lady
GABRIEL DROUIN - CO-REGIE, CYR

Gabriel begann schon als Kind mit dem Erlernen der Karate-Kunst und schaffte es vor seinem Eintritt in die Nationale Zirkusschule in Montreal sogar zum Junior WKA Weltmeister in Kata. 2013 arbeitete er nach dem Abschluss der Zirkusschule mit dem weltberühmten Cirque Éloize. Mittlerweile hat Gabriel seinen Lebensmittelpunkt in das schöne München verlegt. Bei Freaks übernimmt Gabriel die Co-Regie und wird in der Rolle der bärtigen Lady mit seinem Können am Cyr begeistern.

Die bärtige Lady GABRIEL DROUIN - CO-REGIE, CYR (©Foto:Ingrid Grossman)

„Die Hexe und der Nordmann“
Duo Prime – Partnerakrobatik, Adagio
Wenn sich eine zarte Person wie Katarina von einem starken Kerl durch die Luft wirbeln lässt, weder vor Schrauben noch vor Salti zurückschreckt, dann muss es da so was wie Urvertrauen geben. Und so ist es auch. Denn Kateryna Gaidamanchuk ist mit ihrem starken Vladimir, der sie auf Händen undund seinem stählernen Köper trägt, seit langem sehr glücklich verheiratet. Außerdem besuchten sie schon gemeinsam das Circus College of Kiew. Ihre ausgefeilte Technik basiert auf enormer gemeinsamer Erfahrung. Egal auf welcher Bühne der Welt diese Akrobaten auftreten, immer sorgen sie für sprachloses Staunen über so viel Kraft und Körperbeherrschung.

„Die Hexe und der Nordmann“ Duo Prime – Partnerakrobatik, Adagio  (©Foto: Ingrid Grossmann)

„Das Findelkind“
Crazy Skizzo – Comedy, Comedy-Zauberei
„Er weiß nicht, was er tut. Aber das kann er richtig gut.“ – ist eine präzise Definition für die Kunst von Davide Nicolosi, alias Skizzo. Er ist ein Meister seines Fachgebiets, das sich irgendwo zwischen Anarcho-Zauberei, Slapstick und Körperkunst einpegelt. Da wo Davide seine Locken schüttelt, regiert das Chaos, es ist ein Riesenvergnügen dem Energiebündel bei seinen absurden Tricks zuzusehen.

„Das Findelkind“ Crazy Skizzo – Comedy, Comedy-Zauberei  (©Foto. Ingrid Grossmann)

„Das Findelkind“ Crazy Skizzo – Comedy, Comedy-Zauberei  (©Foto. Ingrid Grossmann)

„Die Irre“
Vanessa Collini – Kontorsion, Aerial Hoop

Eine großartige Künstlerin mit einem extrem biegsamen Körper und einer berührenden Lebensgeschichte: Nach einer Verletzung gab Vanessa Collini ihren Traum auf, Artistin zu werden. Sie ging in Kanada auf die Universität und studierte Sozialpädagogik. Doch ihre körperliche Konstitution wurde besser, sie nahm das Training wieder auf, besuchte die Zirkusschule von Québec und startete durch. Besonders stolz ist Vanessa darauf, als Künstlerin des Jahres in ihrer Heimatstadt Rouyn-Noranda ausgezeichnet worden zu sein. Wenn sie irgendwann mal nicht mehr auf der Bühne steht, möchte sie Sozialarbeit und die Zirkuskünste beruflich miteinander verbinden

Die Spinnenfrau
ESTRELLA URBAN - HANDSTAND

Die klassische Freakshow des vorletzten Jahrhunderts stellte menschliche Wesen mit extremen, manchmal animalischen Eigenschaften zur Schau. Sie spielte mit der Faszination des Besonderen und inszenierte das auf subtile Weise. Genau die Elemente nutzt Estrella Urban. Die Absolventin der Berliner und der Turiner Artistenschule wählte die klassische Disziplin der Handstand-Akrobatik, um sich von ihrer spinnenhaft-gefährlich-schönen Seite zu zeigen. Die mystische Atmosphäre rund um Estrella wird durch den geschickten Einsatz von Ton und Licht auf die Spitze getrieben.

Die Fakir Diva
Fibi Eyewalker - SCHWERTSCHLUCKERIN

Das Leben ist wild und gefährlich. Das gilt insbesondere, wenn man sich als Beruf für das kunstvolle Schwertschlucken entschieden hat. So geschehen bei ihr: Sie brachte sich die altehrwürdige Schaustellerkunst selbst bei, nannte sich bald Fibi Eyewalker und eroberte mit ihrem riskanten Können das Publikum in Japan, Israel, den USA und überall sonst auf dem Planeten. Keine Frage: Die temperamentvolle Künstlerin ist ein absolutes Einzelstück!

Die Fakir Diva Fibi Eyewalker - SCHWERTSCHLUCKERIN (©Foto:Ingrid Gossmann

„Die Schwestern“
Camille Tremblay & Vanessa Collini – Luft- und Drehtellerakrobatik

Camille Tremblay und Vanessa Collini treten in der Show „Freaks“ erstmalig als Duo auf und zeigen einen exklusiv für diese Show entworfenen Luft- und Drehtellerakrobatik-Act. Man darf sich also auf eine absolute Weltpremiere einer Nummer freuen, die zukünftig garantiert tausende von Zuschauer:innen begeistern wird. „Eine Nummer, in der es um Weiblichkeit, Liebe, Freundschaft, Stärke und Vertrauen geht“, so beschreibt Camille selbst den Showact. Die beiden treten im Ensemble als Schwestern auf, die den Mühlen der Irrenanstalt entfliehen und stets zusammenhalten wie Pech und Schwefel.

„Die Schwestern“ Camille Tremblay & Vanessa Collini – Luft- und Drehtellerakrobatik (©Foto:Ingrid Grossmann)

Anouk Blais & Charles-Eric Bouchard – Duo Vertikaltuch

Anouk Blais schloss 2014 erfolgreich die National Circus School of Montréal ab und gewann anschließend 2016 mit ihrem Trapez-Partner den Goldenen Stern beim renommierten internationalen Zirkusfestival „Young Stage“ in Basel. Charles-Eric Bouchard machte 2015 seinen Abschluss an der National Circus School of Montréal und spezialisiert sich seither auf Luftseil und Duo-Trapez. Für die Show „Freaks“ arbeiten die beiden erstmalig zusammen und haben eine Duonummer am Vertikaltuch entworfen. Anouk sollte eigentlich bereits 2018 beim Original-Cast der Show mit dabei sein, musste jedoch damals aufgrund von Krankheit das komplette Engagement absagen – umso mehr freut sie sich, nun beim Abschluss der „Freaks“-Tour mit dabei sein zu dürfen.

Regie: Detlef Winterberg
Co-Regie: Gabriel Drouin
Musikalische Leitung: Elyas Khan
Choreographie: Aleks Uvarov
Bühnenbild: Sebastian Drozdz
Lichtdesign: Andreas Hönig
Eine Produktion von GOP showconcept - Änderungen vorbehalten

Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

„Freaks“ wird vom 19. Januar 2023 bis 5. März 2023 im GOP Varieté-Theater München gespielt.

Die Showtermine im Überblick
Dienstag bis Donnerstag Showbeginn 20 Uhr
Freitag und Samstag Showbeginn 17.30 Uhr und 21.00 Uhr
Sonn- und Feiertag Showbeginn 14.30 Uhr und 18.30 Uhr

Eintrittskarten für das GOP München sind für 49 Euro erhältlich, inklusive einem 2-Gänge-Menü als Arrangement bereits ab 70 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen 22 Euro, Schüler:innen/Studierende/Azubis bis 27 Jahre zahlen 35 Euro.

Preise zzgl. 1,50 Euro Servicegebühr und ggf. 3,90 Euro Versand. Showtime ist dienstags bis donnerstags um 20 Uhr, freitags und samstags um 17.30 und 21.00 Uhr sowie sonn- und feiertags um 14.30 und 18.30 Uhr.

Tickets und Gutscheine unter (089) 210 288 444 oder variete.de

GOP. extra
Die Markus Pabst Audienz

Wenn man „Leben“ rückwärts liest, entsteht nur „Nebel“. Sprache kann zaubern. Markus Pabst kehrt Texte ins Gegenteil, ohne ein Wort zu verändern. Das ist saukomisch und trotzdem intelligent. Eine Hommage an das Wort in einer bilderüberfluteten Welt, irgendwo angesiedelt zwischen Standup Comedy und Poetry Slam. Wortjonglagen, Palindrome, Wortwitze, scharfe Beobachtung, poetische Leichtigkeit, schräge Texte, literarischer Trash.

Pabst ist 35 Jahre lebende Varieté Geschichte, meist als Regisseur oder Autor. Nun werden seine Texte und Songs noch authentischer, komischer, intelligenter.

Termin: 6. Februar 2023
Showbeginn: 20 Uhr
Preis: 29 Euro für Erwachsene, 25 Euro für Schüler:innen/Studierende, 19 Euro für Kinder bis einschließlich 14 Jahre


Ein festes Varieté Theater für München: GOP Entertainment-Group eröffnet in München das fünfte Varieté-Theater (mehr)

Kartenvorverkauf im GOP Varieté-Theater
Maximilianstraße 47, 80538 München
Telefon (089) 210 288 444
info-muenchen@variete.de

GOP Varieté Theater München „Freaks“.  Das Programm des GOP Variete-Theaters vom 19.01.-05.03.2023 (Foto:Ingrid Grossmann)

©Fotos: Ingrid Grossmann

Tickethotline: (089) 210 288 444

Täglich von 10.00 Uhr bis Showbeginn.
Tickets erhalten Sie auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, direkt im GOP Varieté-Theater in der Maximilianstraße 47 oder unter der Ticket-Hotline (089) 210 288 444.

Infos unter www.variete.de.

- Mehr Kunst & Kulturthemen auf ganz-muenchen.de (weiter)

Anzeige



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2023
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritt e in und für München:
nachrichten-muenchen.com

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de