www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion





SOAP - die Show! in München
Münchens verrücktestes Badehaus im Deutschen Theater vom 01.-18.05.2008

Soap auf der Bühne des Deutschen Theaters (Foto: Ingrid Grossmann)
Soap auf der Bühne des Deutschen Theaters


Premierengast Vroni von Quast nach der Show auf der Bühne (Foto: Ingrid Grossmann)
Premierengast Vroni von Quast nach der Show auf der Bühne



Florian Zumkehr in der Badewanne
hat biegsame Zehen: die ukrainische Antipoden-Künstlerin Nata Golkina (Foto: Martin Schmitz)
hat biegsame Zehen: die ukrainische Antipoden-Künstlerin Nata Golkina







Moderen Bäder ausgestellt bei Villeroy & Boch in Giesing

©Fotos: Ingrid Grossmann (4), Martin Schmitz (3). Video: Martin Schmitz

Wer bislang dachte, das Badezimmer sei ein Ort des intimen Rückzugs, wird ab 1. Mai 2008 im Deutschen Theater überrascht werden.

Die Zuschauern erwartet bei SOAP - die Show auf der Bühne ein ungewöhnliches, nass-fröhliches, artistisches Spektakel: Armaturen werden zu Telefonen, Duschvorhänge laden zu waghalsigen Kletterpartien ein und Begegnungen in der Wanne führen zu einem wahren Bad der Gefühle.

Kurzum: eine atemberaubende Mischung aus artistischen Höchstleistungen und einem mitreißenden Soundtrack.

Einen kleinen Vorgeschmack erhielten die Gäste einer Einladung der Bäder- und Fliesenwelt der Villeroy & Boch Niederlassung München am Giesinger Bahnhofsplatz, einem geschwungen stylischen 50er Jahre Gebäude, in dem noch bis 1971 ein Kino die Obergiesinger unterhielt und seit Ende der 70er Jahre Vilelroy & Boch ausstellt. Vor 3 Jahren hatte man mit einem Umbau die Ausstellung auf den neuesten Stand gebracht, mit der Einladung zur SOAP Vorstellung wurde nun auch der letzte Teil des Umbaus abgeschlossen.

Die ukrainische Antipoden-Künstlerin Nata Golkina - Meisterin der biegsamen Zehen (und Absolventin der Folkwang Hochschule in den Sparten Körpertheater und Pantomime) sowie der Handstandakrobat Florian Zumkehr in der Wanne , der von Maximilian Rambaek an der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik "entdeckt" und für Soap engagiert wurdegaben einen kurzen Ausblick auf das, was die Gäste dann ab 1. Mai auf der Bühne erwartet.

SOAP - Das Musical - Ein überraschendes Spektakel

Es sind mehrere Badewannen, die auf und über der Bühne zu finden sind. Jede von ihnen beherbergt eine Geschichte und einen Artisten mit außergewöhnlichen Fertigkeiten.

„SOAP – die Show“ bringt alle ihre Fähigkeiten zusammen und in eine spannende Dramaturgie mit Kontorsion, verschiedensten Formen der Jonglage, Luftakrobatik, Trapez, Ketten, Antipoden, Gesang und – natürlich Seifenblasen!

Ergänzt mit Popmusik, die mit viel Feingefühl ausgesucht wurde und beeindruckenden Lichteffekten, die das Geschehen zusätzlich aus ungewöhnlicher Perspektive wiedergeben, ist „SOAP – die Show“ ein buntes, kurzweiliges und ungewöhnliches Spektakel.

Körperkunst in Höchstform

Hochkarätige Artisten aus aller Welt bringen ihr großes Talent und ihre künstlerischen Erfahrungen in die Entstehung und Ensemblearbeit ein. Besonders ist auch die Einbindung von Künstlern anderer Genres wie Schauspielern, Sängern oder Tänzern. So sorgt hier eine Opernsängerin für die „stimmliche Klammer“ der Inszenierung. Durch die Einflüsse verschiedener Genres entsteht eine hochqualitative und moderne Form der Unterhaltung.

Die Wurzeln der Show, die im klassischen Varieté liegen, werden keineswegs komplett ausgeblendet. Im Gegenteil: Die Inszenierung versteht sich als Weiterentwicklung, die die Tradition des Varietés in die Moderne übersetzt und durch weitere künstlerische Stilmittel ergänzt.

Von aufsehenerregender Luftakrobatik über der Bühne und atemberaubenden Handstand-Figuren auf dem Wannenrand bis zu ungewöhnlichen Jonglagen.

Von verwirrend schnellen Ballspielen bis zu äußerst komischen Pantomimen, von zuweilen erotischem aber auch romantischem Körpereinsatz bis zu immer wieder überraschenden Varianten eines beliebten Schlagers.

SOAP – die Show erweitert das Spektrum der artistischen Kunst um bisher nicht gekannte Formen und Ausdrucksweisen.

Tourneeauftakt im Deutschen Theater

Die beiden Regisseure Markus Pabst und Maximilian Rambaeck schufen ein modernes, spritziges und witziges Show-Spektakel mit packender Weltklasse-Akrobatik, Musik und Humor, atemberaubender

Körperbeherrschung und vielen Fontänen! SOAP – die Show begeistert bereits seit 10 Monaten die Zuschauer am Chamäleon Theater (www.chamaeleonberlin.com) in Berlin – statt 4 wurden es 14 Monate Laufzeit in berlin, mit der in München begonnenen Tournee geht nun die Erfolgstory weiter.

Die Show wurde, auch während der Spielzeit in Berlin, weiterentwickelt und den Rahmenbedingungen des Deutschen Theaters angepasst. Jetzt verwandelt diese einzigartige Show seit dem 1. Mai 2008 das Deutsche Theater in Münchens verrücktestes Badehaus.

*Villeroy & Boch als Spezialist für hochwertige Badewannen unterstützt die ungewöhnliche Produktion tatkräftig: Das Unternehmen stellte dem Berliner Chamäleon Theater in den Hackeschen Höfen (Rosenthaler Straße 41, 10178 Berlin) für seine Produktion „Soap“ freistehende Badewannen zur Verfügung, die als ungewöhnliche „Showgirls“ zu den Protagonisten der nassfröhlichen Bühnenshow gehören.

Villeroy & Boch entschied sich in Zusammenarbeit mit dem Chamäleon Theater für die erfolgreiche Kollektion Hommage, bei der die Wannen auf eleganten Holzfüßen stehen und sich durch eine klassische Linienführung sowie durch einen geschwungenen Rand auszeichnen.

Gefertigt werden die Wannen Hommage aus hochwertigem Quaryl, einem patentierten Werkstoff von Villeroy & Boch, wodurch sie nicht nur besonders formschön, sondern auch außergewöhnlich strapazierfähig sind.

Ebenfalls aus Quaryl gefertigt ist eine weitere Wanne aus der Kollektion Aveo, deren preisgekröntes Design des Londoner Designbüros Conran & Partner eine gelungene Verbindung von Eleganz und Perfektion darstellt. Damit gehört Aveo ohne Zweifel zur Starbesetzung. Die freistehende, ovale Wanne besitzt einen einteiligen Unterbau, der das geradezu nahtlose Wannendesign in besonderer Weise zur Geltung bringt.

-Aktuelle Aufführungen im Deutsches Theater (weiter)

Deutsches Theater
Schwanthalerstr. 13
80336 München
Tel.: (089) 552 34 444
Internet: www.deutsches-theater.de

MVV/MVG: S- und U-Bahnen, Tram Karlsplatz/Stachus oder Hauptbahnhof

Infos und Ticketbuchung auch unter www.deutsches-theater.de



-
Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Hallenbäder, Freibäder, Saunen, Badeseen, (weiter)
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special mit aktuellen Fotos und Videos (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de

| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de | AGB | Impressum/Datenschutz |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2020
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de