www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






wahrlich....
Will Smith und die Bad Boys 2 Filmpremiere in München (02.10.2003)

Will Smith kam zur Deutschland Premiere von Bad Boys 2 nach München (Foto: Marikka-Laila Maisle)

Vanessa von den No-Angels (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Vanessa von den "No Angels"
Praktikant Elton (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Praktikant Elton
Fred Kogel (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Fred Kogel (Constantin Film)
Sarah Kern (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Sarah Kern
Die FC Bayern Diva Michael Ballack, der sich nirgends fotografieren lassen wollte. Trotzdem erwischt. (Foto: Martin Schmitz)
..und die FC Bayern Diva Michael Ballack, der sich nirgends fotografieren lassen wollte. Trotzdem erwischt...
Andrea Kemper- PRO 7 TV (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Andrea Kemper- PRO 7 TV

An diesem Abend wollte München sich selber beweisen, dass die Hauptstadt Berlin ihr in Sachen Kinopremieren nicht den Rang abgelaufen hat. Man sperrte kurzerhand ein paar Straßen ab, stellte den Straßenbahnverkehr am Stachus vorübergehend ein.

Das Chaos war vorprogrammiert, aber es stellt sich auch nicht jeden Tag der Besuch eines großen Filmstars ein.

An diesem Abend kam er. Er, der bekannt ist für seine flotten Sprüche und geliebt für seine spritzigen Dialoge. Will Smith persönlich promotete seinen neuen Film "BAD BOYS 2" der im Mathäser Filmpalast vor 800 Gästen seine Premiere feierte.

Persönlich empfangen vom Columbia Tristar Managing Direktor Martin Bachmann, schritten zu diesem Anlass wieder die Promis den roten Teppich entlang. Einer der ersten Gäste was Vanessa (EX-NoAngels?), die bei den jungen Fans, die zahlreich erschienen waren, Kreischausbrüche erzeugte und bei mir leichtes Unbehangen, konnte ich doch nicht nachvollziehen, dass man wegen der Eventuell-Trennung einer Girly-Band in Tränen ausbrechen muss.

Noch erstaunter war ich, als beim Erscheinen des gut proportionierten Elton die Stimmung zum Bersten anschwoll. Nett ist er ja, aber ist das für ein deutsches Volk bezeichnend, wenn ein einfacher Praktikant (Raab - Total), über Nacht zu seiner eigenen Sendung gelangt? Ist wie der Butterberg von Boys, wohl alles Sache der richtigen Vermarktung einer Person.

Da freute mein Herz sich mehr auf Ernst von Theumer, der sympathische Fernsehmacher (Der Bulle von Bad Tölz), der zusammen mit seinem elfjährigen Sohn Alexander, erschien. Derzeit produziert er mit Ruth Drexel und Uschi Glas einen neuen Film, der in Oberbayern spielt. Nah an seinem Zuhause in Grünwald, wo er sich gerne zurückzieht.

Überhaupt waren viele Töchter und Söhne zu sehen, die mit einer Selbstsicherheit sich den Fotografen stellten, als hätten sie den Prominentenstatus mit der Muttermilch bereits aufgesaugt.

Barbara Herzsprung erschien mit Töchterchen Sara, die eine abgewetzte Oma-Kroko-Tasche unterm Arm geklemmt hatte. Heiko Plapperer-Lüttgardt (Deutsches Theater) kam mit Sohn Felix (hatte typische Gel-Steh-Frisur). Andrea Schoellers (PR-Agentur Schoeller & von Rehlingen) Tochter hüpfte nervös auf den Zehenspitzen herum, wollte sie doch unbedingt ein Autogramm von Will Smith.

"Stilbruch" konnte man die modischen Ausgehens-Kreationen der Stars und Sternchen nennen.

Miriam Pielhau (Pro 7 Moderatorin und sichtlich schlanker geworden) erschien mit lilafarbenen Riesen-Krawatte. Cornelia Dobra mit grell pinkfarbener Kappe und dazupassenden drallen Kussmund (in Begleitung von Thomas Fuchsberger jr.).

Andrea Kemper (Pro7) in Armee-Hose mit Vogel-Gürtelschnalle und High-Heels aus Strass. Sarah Kern mit Strass-Nieten-Jeans und Lederjacke mit rotem Schriftaufzug LOVE, um allen Anwesenden das Glück mit Lover Gregor Leutgeb zu zeigen. Beide hatten um den Hals die "Hundemarken-Kette der Polizei hängen. Ein beliebtes Outfit-Detail in diesen Tagen.

Das umstrittenste Kleid des Abend trug allen voran Melanie Tara, die Freundin von Constantin Film Chef Fred Kogel. Sie trug ein Hauch von schwarzer Spitze auf nackter Haut - sonst nichts. Ein blonder junger Mann gab mir zu verstehen, wie scheußlich sie darin aussah. Wohl alles Sache des eigenen Geschmacks, oder Neid des Besitzlosen.

Der Auftritt von Will Smith, Gabrielle Union (in einem zauberhaften goldenen Kleid) und dem Produzent Jerry Bruckheimer dann ganz professionell amerikanisch.

Ein umkreisender Hubschrauber kündigte schon Minuten vorher das Erscheinen der Filmcrew an, heizte die wartende Menschenmenge auf und das Schreien der Fans ist dann für jeden Akteur der Dank für harte Dreharbeiten.

Will Smith ist ein toller Mann, ohne Starallüren. Er schrieb brav wo gewünscht seinen Name drauf, er posierte vor jeder Kamera, wie verlangt und er tanzte wie von ihm gefordert auf der Premierenparty. Noch zu später Stunde flüsterte er mir ins Ohr, wie sehr er Deutschland mag und sich über den herzlichen Empfang der Münchner freute.

Bei Fingerfood (Käfer - wer sonst), dem neuen IN-Getränk "Campari-Mix" direkt mit Strohalm aus der Flasche und dicken Zigarren (Dannemann), feierten die Gäste in der "Reithalle" (Hessstrasse) noch bis in den frühen Morgen.

Den Actionfilm Bad Boys 2 überlebt haben:
Doreen Dietel (mit sichtlich längerem Haar) und Freund Max von Thun (ohne die obligatorische Kappe - Klasse!), der Sohn Mike von Peter Kraus (mit Großgewachsener Freundin, die auffällige abgelaufene Schuhe anhatte), Peter Schmuck (Lehnbach), Halifax Sachs (Sohn von Gunter), Ankie Lau (Regisseurin u.a."Last Chance Love"), Benjamin Lauth (1860 München oder auch Modell), Peter Lanz (Architekt), Christian von Pfuel, Melanie Rühmann (Tochter von Heinz) in einem mehr oder weniger geschmackvollem weißen Pailettenkleid, Heidi Nunez Gomez (auch mit einem bisschen Strass), Michel Ballack (FC Bayern, der die Medienvertreter übellaunisch ansah und fast über den roten Teppich ins Kino geflüchtet ist), Sven Ley, Andrea Schmid (Direktor PR "agenturprint"), Christoph Graf (Chef Finanzen Werbeagentur Heye & Partner)

Noch abschließend zum Film: Ein nicht gewaltfreier Actionfilm, mit wahnsinnig schnellen Drehaufnahmen. Man braucht gute Nerven um ihn in ganzer Länge zu sehen und zu ertragen. Der Schnitt ist nicht immer ganz sauber und die Rollen wirken oftmals sehr hölzern und aufgesetzt. Die Story ist in sich nicht abgerundet und an einigen Stellen unglaubwürdig. Freunde dieses Genres und Fans von den Helden Bruce Willis und Martin Lawrence, kommen alle Mal auf ihre Kosten. Für Kinder unter 16 Jahren auf keine Fälle geeignet, da die Hauptdarsteller gerne an Leichen fummeln.

©02.10.2003 Daniele Böhme für "wahrlich..." bei ganz-muenchen.de

Ergänzung der Vollständigkeit halber:
Zuvor noch im Kino durfte sich Will Smith, der schon vor acht Jahren bei der Premiere von Bad Boys zuletzt in München war, ins Goldene Buch der Stadt München eintragen. Hierzu ging es noch während der Vorstellung an überraschten Fans vorbei kurz in die "o2-Lounge" des mathäser, denn das Rathaus war am Abend natürlich schon geschlossen. Will Smith setzte außerdem mit Michael Ballack Unterschriften auf zwei Fußbälle, die zu Gunsten von Unicef versteigert werden sollen. Michael Ballack verließ dann die Rolltreppe hinunterlaufend (wirklich - er ist gerannt!), alle Fans ignorierend, aus dem Kino. Den Abgang hätte man auch stilvoller vollziehen können... Will Smith zog es vor, Autogrammgebend in Ruhe das Kino zu verlassen. Wir haben seitdem eine signierte "Ducktoberfest" Ente in unserem Besitz (der Ruf "please sign my duck..." hatte funktioniert).

Fotos mit Will Smith & Gabrielle Union vom Roten Teppich , Teil 1 (weiter)
Fotos mit Will Smith & Gabrielle Union vom Roten Teppich , Teil 2 (weiter)
Fotos von den Premierengästen am 2.10.2003 (weiter)

Rubrik Kino+Video auf ganz-muenchen.de (weiter)
Comeback des Premierenpalastes: das "mathäser" am Stachus (weiter)
12.06.2003 "Wahrlich..." zu Jim Carrey & dem roten Premierenteppich. Wer kam mit wem? (weiter)
Deutschland-Premiere in Juli 2003: "Tomb Raider 2- Die Wiege des Lebens" mit Angelina Jolie (weiter)

Weil so viele auf diese Seite via google auf der Suche nach der Filmpremiere von Alexander kamen, hier die gesuchten Links zu Infos und Fotos:
Alexander - Der Film - Im Kino ab 23.12.2004. Infos zum Film (mehr)
Angelina Jolie, Colin Farrell und Oliver Stone kamen zur Deutschlandpremiere Alexander in Köln am 17.12. - Fotogalerie (mehr)
©Fotos: Marikka-Laila Maisel (7), Martin Schmitz (1)
Noch mehr Geschichten auf der
Startseite der Rubrik "Wahrlich..."




AddThis Social Bookmark Button

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos