www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



wahrlich.... vom 24.07.2002
Trennung Beckenbauer oder: Der Fluch der Sekretärinnen
"...wegen einer Affäre mit einer Sekretärin trennt man sich ja nicht gleich..." (bild.de/service/achiv vom 21. Nov 2000)

...so kommentierte Herr Franz Beckenbauer vor fast zwei Jahren die Situation, als die Medien herausfanden, dass er nach einer Weihnachtfeier mit einer jungen Mitarbeiterin des FC Bayerns, dank einer Affäre, ein viertes Mal zum Vater gemacht wurde.

Seine Frau und seine Familie waren schockiert, denn erst eine Zeitung brachte die frohe Botschaft ans Licht.

Franz Beckenbauer stellte sich gekonnt der Situation, gab alles zu, seine Frau Sybille lächelte tapfer und schon war er wieder das "Vorzeigesymbol" wie der Deutsche ihn so gerne hatte.

Zwei Jahre sind nun vergangen und der Geburtstag des kleinen Noels am 17.August steht vor der Tür.

Franz Beckenbauer hat sich immer brav um das Wohl dieses Kindes gekümmert, er hat der Mutter Heidi B. ein schönes Haus im Süden Münchens zur Verfügung gestellt und die beiden so oft es möglich war besucht.

Vielleicht hat sich die Liebe durch das Kind wieder entfacht, vielleicht aber war sie nie verschwunden und der kleine Sohn hat sie noch stärker aneinander gebunden.

Fakt ist, er hat sich offenbar von seiner Ehefrau Sybille nach über 12 Jahren Ehe getrennt. Sie trocknet ihre Tränen derzeit auf Elba und er fühlt sich wohl bei seiner kleinen Familie in München.

Frau Heide B. hat alles richtig gemacht, sie hat nicht gedrängt und nicht geredet. Sie hat den Mann den sie liebt, den Vater ihres Kindes, behutsam umgarnt und Verständnis für seine familiären und beruflichen Probleme gehabt. Nicht mehr als Sybille, nur anders.

Die Jugend einer 37 jährigen erlaubt es sich leichtfüßiger zu fühlen, besonders wenn ein Kinderlächeln dich unschuldig daran erinnert, auch noch Mensch zu sein, nicht nur repräsentatives Idol.

©24.07.2002 "wahrlich..." bei ganz-muenchen.de

Anzeige:




Fortsetzung(26.7.2002): ...verlassen wird wer Haus und Hof?


München, eine Stadt des Tratsches und des Klatsches. Da wundert man sich im Nachhinein, dass jemand ganze 7 Jahre schon mit einer "Würstlverkäuferin" umherziehen konnte, ohne daß das Mitwisser hatte, und über vieles andere mehr. München, eine Stadt offener Geschichten und Geheimnisse, von denen wir hoffen, hin und wieder das eine oder andere lüften zu können, bevor es andere tun.

"Wahrlich..." ist unsere neue, hin - und wieder erscheinende Rubrik mit Insider Informationen, die aus welchem Grunde auch immer wie wohl offensichtlich noch nicht oder nie das Licht der Welt erblicken. Oder vielleicht woanders etwas später. Und auch mit Geschichten und Bildern von Veranstaltungen, die nur einigen wenigen offenstanden.

Ein wenig zuvor von uns überprüften Tratsch und Klatsch nun also auch auf ganz-muenchen.de. Mit dem Ohren und Augen der Stadt.... Wenn also auch Sie noch überprüfbare Ideen und Argumente für weitere Geschichten haben.....



Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos