Neuer Satellitenterminal am Münchner Airport - Präsentation des Shopping und Gastronomiekonzeptes am 20.10.2015
zentraler Marktplatz rund um den Vorfeldtower (©Foto. Marikka-Laila Maisel)
zentraler Marktplatz rund um den Vorfeldtower
...der während der gesamten Bauzeit in Betrieb geblieben ist (©Foto. Marikka-Laila Maisel)
...der während der gesamten Bauzeit in Betrieb geblieben ist

Sissi & Franz

Hans im Glück

Bubbles

Amo

Lenbachs
Visualisierung Rezeptnische beim "Schuhbeck's" (©Foto. Martin Schmitz)
Visualisierung Rezeptnische Speisekammer beim "Schuhbeck's"
hier unten kommt das Personen-Transportsytem im Satellitenterminal an (©Foto: Marrikka-Laila Maisel)
hier unten kommt das Personen-Transportsytem im Satellitenterminal an







vorher konnte man schon per Datenbrille einen Rundgang machen


©Fotos: Marikka-Laila Maisel, Martin Schmitz (1), FMG (2)
Noch ein halbes Jahr ist es hin bis zur Eröffnung des seit 2012 in Bau befindlichen Satellitenterminals im April 2016. Zeit für eine Baustellenbesichtung, zu der die Flughafen München GmbH (FMG) und die Deutsche Lufthansa AG eingeladen hatte.

Erstmals konnte die Presse einen Eindruck gewinnen, wie es hier in ein paar Monaten zugehen wird. Zuvor gab es dazu eine 3D Visualisierung zu sehen, mit deren Hilfe in den letzten Monaten die FMG potentiellen Mietpartnern und Werbepartnern via Datenbrille einen sehr realistischen räumlichen Eindruck geben konnte.

Das lichtdurchflutete Gebäude des neuen Satellitenterminals umfasst eine Fläche von über 125.000 qm. Auf über 600 Metern Länge und mehr als 50 Metern Breite werden zusätzlich 52 Gates und 27 Gebäudepositionen geschaffen.

Den Passagieren stehen zwei neue Lufthansa Service Center, 42 Passkontrollstellen und 20 zusätzliche Sicherheitskontrollstellen zur Verfügung.

Geboten wird den Fluggästen im Satellitenterminal künftig ein völlig neues Shopping- und Gastronomie-Erlebnis.

Herzstück dieser Erlebniswelt wird der lichtdurchflutete zentrale „Marktplatz“ rund um den Vorfeldtower sein. In dem neuen Passagiergebäude werden sowohl nationale und internationale Premium-Marken als auch bekannte Namen aus dem bayerischen Einzelhandel und der heimischen Gastronomie präsentiert.

Bayerische Tradition und Gastfreundschaft, Münchner Lebensgefühl und das Zusammenspiel von Natur und moderner Technologie – das sind die Leitgedanken bei der architektonischen Gestaltung des Gastronomie- und Shoppingbereichs“, so Rainer Beeck, Leiter Commercial Activities der FMG.


Teil 1 Baustellenbesuch Neuer Satellitenterminal @ Airport München am 20.10.2015

So können auch umsteigende Passagiere die bayerische Atmosphäre während ihres Zwischenstopps am Münchner Flughafen genießen.

Insgesamt entstehen auf über 7.000 Quadratmetern Fläche 16 Einzelhandelsgeschäfte, sieben gastronomische Betriebe und drei Duty-Free-Shops.

Betrieben werden die neuen Läden und gastronomischen Einrichtungen sowohl von den beiden FMG-Töchtern Eurotrade und Allresto als auch von externen Anbietern.

Mit insgesamt fünf Gastronomieangeboten im Satellitengebäude erweitert die Allresto ihr Engagement am Münchner Airport.

Im Restaurant „Platzl“ von Alfons Schuhbeck (Schengen, Ebene 4) werden die Speisen beim „Show Cooking“ vor den Augen der Passagiere kunstvoll nach Art des Sternekochs angerichtet. Der Restaurantbereich bietet 140 Plätze.. Schuhbeck's Image unterstreicht ganz klar das bayerische Lebensgefühl. Ganz rechts wird es die sog. "Speisekammer" geben, Platz für Merchandising Artikel gibt es auch. In Schuhbecks angrenzender eigenen Bäckerei erhalten Fluggäste leckere Sandwiches, außergewöhnliche Aufstriche und frische Backwaren "frisch aus dem Ofen".


Teil 2 Baustellenbesuch Neuer Satellitenterminal @ Airport München am 20.10.2015. Vorgestellt wurden im ersten Teil des Rundgangs die Gastronomiekonzepte Sissi & Franz, Hans im Glück, Schuhbecks, Bubbles, Amo, Lenbach

Auf dem „Viktualienmarkt“ des Satelliten werden an mehreren Marktständen hochwertige Snacks und Delikatessen zum Verzehr oder zum Mitnehmen angeboten.

Die innovative Marke „Hans im Glück“, die durch ihre qualitativ hochwertigen Burger bekannt geworden ist, ist ab April 2016 ebenfalls am Flughafen München präsent - das erste von rund 40 Restaurants der Münchner Restaurantkette - der erste auf einem Flughafen.


Teil 3 Baustellenbesuch Neuer Satellitenterminal @ Airport München am 20.10.2015. Vorgestellt wurden im zweiten Teil des Rundgangs der "Viktualienmarkt" sowie die Travel Value bzw. Duty-Free Flächen
(weitere Videos folgen)

Die kulinarische Brücke zwischen bayerischer und österreichischer Tradition schlägt „Sissi & Franz“ – eine moderne Interpretation der Wiener Kaffee- und Hofkultur.

Die Architektur und das Mobiliar der Towerbar „Lenbachs“ (Schengen, Ebene 4) geht auf Franz von Lenbach zurück: Die Lenbachs Bar auf und 120 qm ist der zentrale Blickpunkt des Marktplatzes und punktet nicht nur mit ihrem klassischen Getränke-Sortiment sondern auch mit besonders kreativ zubereiteten Tapas.

Das italienische Gastronomie- und Handelsunternehmen Autogrill GmbH wird die unmittelbar an den Vorfeldtower angrenzende Weinbar „Bubbles Bar“ betreiben, die eine hervorragende Aussicht auf den Rollverkehr des östlichen Vorfelds garantiert - ein ganz besonderes Highlight mit Blick auf die Alpenkette bei Föhn.

In diesem eleganten Ambiente werden die Fluggäste mit frischen Meeresfrüchten und Premium-Weinen verwöhnt. Für Gäste mit weniger Zeit wird es To Go als auch Wraps geben, wer Zeit hat, geniesst eine Fischplatte. In den Aquarien zwischen den Tischen schwimmen echte Fische, die nicht zu Verzehr sondern rein zur Dekoration gedacht sind. 270 Gäste finden hier auf 430 qm Platz.

Darüber hinaus präsentiert Autogrill das attraktive italienische Restaurant „Amo“ in Kombination mit einer Kaffee-Bar auf 230 qm mit rund 100 Sitzplätzen: Hier liegt der Fokus auf schnellem Service und hochwertigen Produkten.

Die Anziehungskraft des Standorts München und seiner Region spiegelt sich auch in der Gestaltung der drei großzügig dimensionierten Travel Value- beziehungsweise Duty Free-Flächen wider. Hier dienten bekannte Münchner Straßen und Plätze wie zum Beispiel die Leopold- und Maximilianstrasse sowie der Gärtner- und Odeonsplatz als Planungsgrundlage.

Die unverwechselbare bayerische Lebensart – kombiniert mit internationalem Flair – prägt auch die Einzelhandelsflächen. Hier wechseln sich deutsche Traditionsmarken und internationale Brands ab.

Die Palette reicht von Boggi Milano, Cedon, Lufthansa Worldshop, Picard und Pinko, über Steiff, Van Laack bis hin zu Victoria´s Secret.

Fünf neue Lufthansa Lounges, machen den Aufenthalt für alle Statuskunden der Lufthansa zu einem besonderen Erlebnis. Mit dem Ausbau der Lounges wurde bereits ebenfalls begonnen.

Highlight dürfte eine Lounge mit begehbarer Dachterrasse und Blick über das ganze Vorfeld werden - leider ohne Infinity Pool:-)

Der Satellit ist kein eigenständiges Terminal, weil er über keine landseitige Anbindung verfügt.

Fluggäste, die in München über das neue Gebäude abfliegen oder ankommen, nutzen die Check-in-Einrichtungen, Ticketschalter und die Gepäckausgabebänder im Terminal 2.

Die Anbindung des Satellitenterminals erfolgt über ein Personentransportsystem, dessen Züge bereit seit März 2015 unter das Gebäude transportiert sind.

Der kanadische Hersteller Bombardier liefert insgesamt drei Zuggarnituren mit jeweils vier Waggons für eine Art U-Bahn, die in einem bereits bestehenden 400 Meter langen Tunnel unter dem Vorfeld fahren wird.

Die Züge können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h stündlich bis zu 9.000 Passagiere je Richtung transportieren und benötigen für die Strecke zwischen Terminal und Satellit eine Fahrtzeit von unter einer Minute.

Durch die Wegeführung für die Fluggäste sowie die Aufteilung der Bahnsteige und Zugkonfigurationen wird sichergestellt, dass drei Passagierströme Schengen, nicht-Schenge und Umsteiger mit Passkontrolle voneinander getrennt befördert werden können.

Diese Differenzierung ist notwendig, weil die Reisenden – je nach Ziel und Herkunftsdestination – unterschiedliche grenzpolizeiliche Kontrollen und Sicherheitsüberprüfungenpassieren.

27 gebäudenahe Abstellpositionen für Flugzeuge garantieren einen nahtlosen Übergang vom Terminal in den Flieger. Der Flughafen gewinnt durch diesen Ausbau eine zusätzliche Abfertigungskapazität für elf Millionen Fluggäste.

Die Kapazitätserweiterung wurde notwendig, weil das mittlerweile zehn Jahre alte Terminal 2, in dem jährlich 25 Millionen Passagiere abgefertigt werden können, bereits heute an seine Grenzen stößt.

Verantwortlich für die Generalplanung neuen Großprojekts ist das Münchner Architekturbüro Koch + Partner, welches bereits das Terminal 2 konzipiert hatte.

Die Baukosten von knapp 877 Mio € werden, analog dem Beteiligungsverhältnis der Terminal 2 Betriebsgesellschaft, zwischen dem Münchner Flughafen und Lufthansa im Verhältnis 60:40 aufgeteilt.

Neuer Satellitenterminal am Münchner Airport - Deutschlands erster „Midfield-Terminal“ wird am 26.04.2016 in Betrieb genommen. „Integrations-Probetrieb“ noch bis Mitte März soll Schwachstellen aufdecken (mehr)

Startseite zum Flughafen Special - das Terminal 2 (weiter)
27.06.2003 - Unsere Rubrik "Wahrlich..." berichtet über das Opening
(weiter)
Flughafen München: Osterhase landet am Ostermontag am Münchner Airport (mehr)

Info u.a.: Flughafen München

Anzeige




Kernstück ist der zentrale Viktualienmarkt, den hier Thorsten Rosswag vorstellt
Visualisierung "Schuhbeck's" (©Foto. FMG)
Visualisierung "Schuhbeck's"

Premierenflug mit Blasmusik und Präsenten: Neuer Satellitenterminal am Münchner Airport ging planmäßig und reibungslos in Betrieb. Premierenflug der Lufthansa nach Rom am 26.04.2016 (©Foto: Marikka-Laila Maisel)
Premierenflug mit Blasmusik und Präsenten: Neuer Satellitenterminal am Münchner Airport ging planmäßig und reibungslos in Betrieb. Premierenflug der Lufthansa nach Rom am 26.04.2016 (mehr)

Lufthansa verdoppelt Lounge-Angebot in München: exklusive Preview auf die fünf neue Lounges im neuen Satellitengebäude am 04.04.2016  (©Foto:Marikka-Laila Maisel)

04.04.2016, Montag
Lufthansa verdoppelt Lounge-Angebot in München: exklusive Preview auf die fünf neue Lounges im neuen Satellitengebäude am 04.04.2016 (mehr)
letzte Impressione vor der Flughafen Eröffnung (Foto: Martin Schmitz)

Lufthansa First Class Lounge auch in München Eröffnung am 14. August 2007 im Terminal 2/ Pass- und Sicherheitskontrollen innerhalb der Lounge (mehr)

50 Jahre Mode über den Wolken:
Uniform als Visitenkarte der Lufthansa Flugbegleiter(innen), Teil 1: 1955-1969 (mehr)
Uniform als Visitenkarte der Lufthansa Flugbegleiter(innen), Teil 2: 1970-heute (mehr)
Flughafen München. Großer Bahnhof für 30-millionsten Passagier am 22.12.2006 (mehr)

25 Jahre Flughafen München in Erding: Viertägiger Veranstaltungsreigen zum 25. Flughafen-Geburtstag - Jubiläumsfeiern mit Top-Bands, Flugzeugshow und Programm für die ganze Familie (mehr)

AddThis Social Bookmark Button



Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Gut durch den Winter mit unserem - www.wintersportplaner.de
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos


auf ganz-muenchen.de suchen mit google:


| Startseite | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB | Impressum |
| Ihre Werbung auf ganz-muenchen.de |

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de

Promotion
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de