www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Bookmark and Share



150 Jahre Maximiliansbahn München – Holzkirchen - Rosenheim
Festprogramm vom Freitag 25.Mai bis Montag 28.Mai 2007




Dr. Wolfgang Foit, Herausgeber des Buches "Als die Eisenbahn in unsere Heimat kam", Antje Schneider, Wirtin der Kugler Alm und Oberhachings 1. Bgm. Stefan Schnelle

Gefeiert wird u.a. in Deisenhofen in der Kugleralm
(v.l.n.r.) Felix Schwaller, 1. Bgm. Bad Aibling , Oberhachings 1. Bgm. Stefan Schnelle, Josef Höß, 1. Bgm. Holzkirchen (Foto: Ingrid Grossmann)
(v.l.n.r.) Felix Schwaller, 1. Bgm. Bad Aibling , Oberhachings 1. Bgm. Stefan Schnelle, Josef Höß, 1. Bgm. Holzkirchen




©Fotos: Ingrid Grossmann

Deisenhofen, 596 Meter über dem Meeresspiegel, inmitten stundenlanger Waldungen gelegen. Doppelte Bahnverbindung nach München. Vortreffliches, lungen- und nervenstärkendes Voralpenklima…“ so wird in einer Anzeige 1909 Oberhaching in den Blick der Städter gerückt.

Der Bau der Maximiliansbahn vor 150 Jahren bedeutete für die Gemeinde einen unglaublichen Entwicklungsschub. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war Oberhaching ein reines Bauerndorf mit rund 500 Einwohnern.

Zwar gab es die notwendigen Handwerksbetriebe wie Schmied, Wagner, Zimmerer, Müller, Schuster und Sattler, aber die meisten der nachgeborenen Bauernsöhne waren Tagelöhner. Durch die Zugverbindung in die Hauptstadt war es ihnen nun möglich, neue Arbeit zu finden und auch eigene Familien zu gründen.

Damals führte man die Bahnstation nicht zu nah ans Dorfzentrum, da zu große Gefahren mit dem neumodischen Verkehrsmittel verbunden waren, so berichtet Stefan Frühbeis in seiner anschaulichen Beschreibung „Stahlkoloss und Radlermass“, die im Buch „Als die Eisenbahn in unsere Heimat kam“ veröffentlicht ist.

Außerdem ist der Ortsteil Deisenhofen näher an der Station gelegen und damit der Name der Haltestelle klar. Bis heute hält sich „Deisenhofen“, obwohl die Ortsteile inzwischen zusammengewachsen sind.

Schon zwei Jahre nachdem die Haltestelle am 31. Oktober 1857 in Betrieb genommen wurde, wanderten täglich viele Städter vom neuen Bahnhof in den Ortskern zum Wagnerbauernhof.

Dort hatte sich Amalie Hohenester etabliert, die sich als „Doktorbäuerin“ einen Namen machte. Zwar wurde sie der Kurpfuscherei angeklagt, doch das hielt wohlhabende Münchner nicht ab, dort medizinischen Rat zu holen und sich mit Kräutern versorgen zu lassen.

Als das von ihr entwickelte Naturheilverfahren 1863 nicht offiziell genehmigt wird, zieht Amalie Hohenester ins heruntergekommene Heilbad Mariabrunn im Dachauer Land, wo sie einen florierenden Kurbetrieb eröffnete.

Als schließlich die Maximiliansbahn an die österreichische „Kaiser-Elisabeth-Bahn“ angeschlossen werden konnte, rollte sogar der berühmte Orient-Express am 5. Juni 1883 erstmals durch Oberhaching auf seinem Weg von Paris nach Wien.

1898 wird das noch heute bestehende Bahnhofsgebäude errichtet, der mit seiner reichen Backsteingliederung seit 1980 unter Denkmalschutz steht.

Per Bahn wird Holz aus den Wäldern rund um Oberhaching nach München gebracht. Auch die Ziegelei in Laufzorn bringt ihre Waren so leichter in die Hauptstadt, ebenso wie die Bauern ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse.

Und schließlich gelang es durch Zeitungsannoncen Städter auf Oberhaching aufmerksam zu machen, die dort schon bald ihre Sommerfrischen bauten. Dies bedeutete für ortsansässige Familien Arbeit. Gleichzeitig veränderte sich die wirtschaftliche Situation, denn es entstanden Lebensmittelläden, um die Zugezogenen zu versorgen.

Ein besonderes „Original“ war sicher Franz Xaver Kugler, der mit seinen 22 Jahren als Gleisarbeiter arbeitete, als die Strecke München-Holzkirchen 1895 ausgebaut wurde. Die Geschichte berichtet, dass er seine Kollegen im heißen Sommer mit Bier versorgte, in dem er sich bei einem Bauern Wagen und Pferd lieh. Er kündigte daraufhin bei der Bahn, errichtete eine Bretterbude und versorgte die Bahnarbeiter in der „Kantine der Königlich-Bayerischen Eisenbahn zu Deisenhofen“, was recht lukrativ war. Später konnte er dann das Wirtshaus gründen, das unter dem Namen Kugler Alm bekannt wurde.

Ihm schreibt man auch die Erfindung der Radlermass zu: an einem schönen Sommertag sollen ihn die Münchner, die auf Rädern kamen, geradezu überrollt haben, und als das Bier auszugehen drohte, streckte er es mit Limonade.

Den Gästen erklärte er, dass dies sicherer sei, wenn sie mit dem Rad noch heimfahren müssten. Damit war ein Getränk geboren, das weit über die Landesgrenzen bekannt ist.

Das reich illustrierte Jubiläumsbuch „Wie die Eisenbahn in unsere Heimat kam. Die Geschichte der Maximiliansbahn München – Holzkirchen - Rosenheim“ (Herausgeber Wolfgang Foit) schildert die Historie, die Technik und den Einfluss der Eisenbahn auf die Entwicklung der Region.

In acht illustrierten Beiträgen berichten renommierte Autoren über den Bau der Eisenbahnstrecke, über die einschneidenden Veränderungen in den Gemeinden und Städten entlang der Linie München - Holzkirchen - Rosenheim und darüber, wie die Menschen, die Natur und die Wirtschaft auf die Eisenbahn kurz- und langfristig reagierten.

180 Seiten, ca. 200 Bilder, Grußworte des Schirmherren und der Träger, Preis: 19,80 Euro.

Mit Volldampf feiern kann man am Pfingstwochenende vom 25. bis 28. Mai mit einem bunten Programm auf der gesamten Strecke der Maximiliansbahn!

www.maximiliansbahn.de

Deisenhofen/Oberhaching

Vier Tage Festprogramm im Zelt der Kugler Alm am Bahnhof - mit Ochs am Spieß und bayerischen Schmankerln

Freitag, 25.5.2007

• Ab 15:00 Uhr: Kindernachmittag mit Ponyreiten, Kinderschminken, Clown und vielen Spielen

• Ab 16:30 Uhr: Die SUPERGRUPPE für Kinder "Sternschnuppe mit der Brezn-Beißer Bande" live, Eintritt 8 €, Vorverkauf über Kugler Alm und Kulturamt Oberaching

• Ab 19:00 Uhr: Showband Manjana mit Hits aus den 60er und 70er Jahren, Eintritt frei

Samstag, 26.5.2007

• Ab 10:00 Uhr: Blasmusik mit der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

• Spiel und Spaß für die kleinen Gäste

• Infostand Interessengemeinschaft S-Bahn München e.V.

• Ab 19:00 Uhr: Die sensationellen Global.Kryner aus Österreich präsentieren ihre Welthits im

modernen Oberkrainer Sound, Einritt 10 €, Vorverkauf über Kugler Alm und Kulturamt Oberhaching

Sonntag, 27.5.2007

• Trachtenverein D’Gleißentaler und die Blaskapelle Schwürzinger

• Ab 11:30 Uhr: Volkstänze, Goaßlschnoizer und Auftritt der Kindertrachtengruppe

• Ab 17:30 Uhr: Tegernseer Alpenquintett und zünftiges Kesselfleischessen

• Großes Kinderprogramm auf dem Gelände

27.05.2007: Fotogalerie aus Deisenhofen mit Sonderzug Ankunft, Teil 1, 2, 3 (©Fotos: Ingrid Grossmann)

Montag, 28.5.2007

• Ab 10:30 Uhr: Pfingstfrühschoppen mit der Veterinary Street Jazz Band

• Nachmittags: Pfingstausklang und Seniorennachmittag der Gemeinde Oberhaching mit der Blaskapelle Schwürzinger

Infotelefon 089 6139010

Holzkirchen

Am Bahnhof:

Samstag, 26.5.2007

• 11:00 Uhr: Offizielle Eröffnung im Festzelt: Grußworte von Staatsminister Erwin Huber, Landrat Norbert

Kerkel, Bürgermeister Josef Höß, BOB-Geschäftsführer Heino Seeger und Günther Pichler, Deutsche Bahn AG

• 12:15 Uhr: Einweihung des Meditationsweges auf den Spuren des südostbayerischen Jakobsweges mit anschließender ökumenischer Segnung

• 12:45 Uhr: Taufe eines ICE Baureihe 411 auf den Namen „Markt Holzkirchen”, Gleis 1, anschl. Jubiläumsfahrt nach Rosenheim

• Ab 13:00 Uhr: Ochs am Spieß im Festzelt, Musik mit den Blechhaufen

• Ab 20:00 Uhr: Big Bad Wolf spielen im Festzelt auf, Eintritt: 4 €

Sonntag, 27.5.

• Erkundung des Meditationsweges

• Infostand von Sternstunden e.V.

• Ab 10:00 Uhr: Frühschoppen mit den The Real Cats, Swing, Soul und Rare Groove

• 15:00 — 17:00 Uhr: „Erster Klasse“, Einakter von Ludwig Thoma mit dem Bewegungstheater Fools Theater, Eintritt 4 €

Samstag, 26.5. und Sonntag, 27.5.

10:00 - 18:00 Uhr

• Schienenfahrzeugausstellung, Gleis 16

• Draisinenfahrten, Gleis 17

• Eisenbahnflohmarkt

• Modellbahnausstellung und historische Postkartensammlung im alten Postgebäude

• Historische Feuerwehr mit Vorführungen

• Notfallübungen der Feuerwehr und des Bayerischen Roten Kreuzes an einem Zug der BOB

• Stände von BOB, Bayerischem Roten Kreuz, Pro Bahn, Fachbuchzentrum Stiletto (Eisenbahnliteratur), Stiftung Bahn Sozialwerk mit Sonderstempel zum 150-jährigen Bahnjubiläum

• Infomobil der S-Bahn München

• Postkutschenfahrten

• Historischer Bierwagen der Brauerei Oberbräu

• Gewinnspiel

• Kinderprogramm: Kindereisenbahn, Hüpfburg, Malwettbewerb, Kinderschminken und vieles mehr

• Kostenloser Pendelverkehr mit historischem Bus vom Parkplatz Deckel über den Marktplatz zum Festgelände

• 12:00, 14:00, 16:00 Uhr: „König Drosselbart“, Kindertheater mit der Märchenbande

Montag, 28.5.

• 10:30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst auf dem Marktplatz (bei schlechtem Wetter in der Laurentiuskirche)

 

Feldkirchen-Westerham

Samstag, 26.5.

Am Bahnhof:

• 10:00 — 18:00 Uhr: Historisches Fest

• Festzelt mit Festbier der Schlossbrauerei Maxlrainer

• 10:38 Uhr: Ankunft des ersten Dampfzuges in Westerham, Bürgermeister Bernhard Schweiger und Gemeinderäte reisen in historischen Kostümen an, Begrüßung der Gäste

Bahnhofstraße ab Lagerhaus bis Bahnhof:

• Ausstellung in der Bahnhofshalle (Modelleisenbahn, Bilder, Bahnhof anno dazumal)

• Vorstellung des neuen First-Responder-Autos der Feuerwehr mit Präsentationsstand

• Lattenschießen

• Kinderauftritte vom Trachtenverein

• Lasergewehr-Schießen

• Infos zum „nicht autogebundenen Verkehr“

• Buch- und Zeichen-Verkauf von Pro Bahn

• Kulinarische Gaumenfreuden

• Café Hafner im historischen Ambiente

• Kinderprogramm: Tombola mit Zielspritzen, Malbücher, Kletterwand, Hüpfburg, Tretkarussell

• Musikalische Begleitung: Hausbange-Musi, Westerhamer Fanfare, Musikkapelle Vagen sowie musikalische Einlagen im Café Hafner

 

Bruckmühl

Samstag, 26.5.

• Ab 8:00 Uhr: Modelleisenbahn- und Modellauto- Flohmarkt

• 10:00 — 18:00 Uhr: Festzelt der Schlossbrauerei Maxlrain mit Festbier zum 150-jährigen Jubiläum am Bahnhof, Brotzeiten und Mittagstisch von der FFW Bruckmühl,

Kaffee und Kuchen vom Trachtenverein d’Wendlstoana Bruckmühl

• 10:00 Uhr: Festansprache von Bürgermeister

Franz X. Heinritzi, anschließend Anstich des Festbiers

• Frühschoppen mit der Blaskapelle Bruckmühl

• Modellauto-Rennen am Bahnhof

• Aufführungen des Stadltheaters und des Theaters Bruckmühl

• Kutschenfahrten mit einem Haflinger-Zweispänner

• Besichtigungen und Führungen: Kräutergarten der Firma Salus-Haus, Tierkundemuseum und Auwaldbiotop

• Wasserbar der Bruckmühler Wasserversorger

• Musikeinlage des Bundespolizeiorchesters München

• Torwandschießen

• Maßkrugschiebeanlage

• Kinderprogramm: Kasperltheater, Glücksrad, Clown, Luftballonkünstler, Kinderschminken

 

Bad Aibling

Samstag, 26.5.2007

Am Bahnhof:

• 11:00 — 24.00 Uhr: Festzelt der Schlossbrauerei Maxlrain mit Festbier zum 150-jährigen Jubiläum

• Dixie, Jazz und Swing mit den New Orleans Dixie Stompers und Swing & more

• 13:00 Uhr: Begrüßung und Festansprache durch Landrat Dr. Max Gimple, Bürgermeister Felix Schwaller und Christoph Grimm, Geschäftsleiter DB Regio Oberbayern

• Stand der Stiftung Bahn Sozialwerk mit Sonderstempel zum 150-jährigen Bahnjubiläum

• Infostand der DB Regio Oberbayern

• Kinderprogramm: Dampfkleinbahn zum Mitfahren, Kinderkarussell, Hüpfburg, Kinderbuchflohmarkt (bei gutem Wetter), Malwettbewerb, Geschichten- und Gedichtewettbewerb zum Thema „Eisenbahn“ mit tollen Preisen der Buchhandlung Schatzinsel

Straßenfest in der Bahnhofstraße: Verlängerte Öffnungszeit des Einzelhandels und der Postfiliale bis 18:00 Uhr mit Sonderaktionen, z. B.

• NKD-Frühshopperrabatt von 9:00 - 11:00 Uhr: 20 % auf das komplette Sortiment

• Buchhandlung Schatzinsel: Sonderschaufenster und Buchausstellung zum Thema „Eisenbahn“

• Bingo-Spiel der Arbeiterwohlfahrt

• Großes Torwandschießen der Post mit Partnern vor der Postfiliale Kulinarische Köstlichkeiten der Gastronomie mit musikalischer Unterhaltung bis 24:00 Uhr, z. B.

• Café Steffen: italienische Antipasti und Bruschetta, musikalische Unterhaltung durch Piano Piano

• Immobilien Petzenhammer: Sektbar

• Ährensache: gegrillte vegetarische Spezialitäten; viele Naturköstlichkeiten zum Probieren

• Spezialitäten Tomschiczek: Steckerlfisch, gegrillte Meeresfrüchte, Backfisch

Jim’s Stellwerk, Bahnhofstraße 40:

• Ab 11:00 Uhr: Flohmarkt für Jugendliche, Weißwurstfrühstück

• Ab 20:00 Uhr: Abschlussparty „Thema Bahn“

Neues Kino „Aibvision“, Bahnhofstraße 15:

• Kinotag: Bahnfilm „Der Sündenbock von Spatzenhausen“, Heimatfilm 1958 mit Hans Moser, gedreht in Au, Bad Aibling und Umgebung, Eintritt frei, Vorführzeiten entnehmen Sie bitte der Tagespresse und dem Internet

 

Kolbermoor

Samstag, 26.5.2007

Heimat- und Industriemuseum im ehemaligen Postamt, direkt neben dem Bahnhof:

• Sonderausstellung „150 Jahre Eisenbahn“, Eintritt frei

 

Rosenheim

Freitag, 25.5.2007

Kultur- und KongressZentrum Rosenheim, Kufsteiner Straße 4:

• 20:00 Uhr: Vortrag „150 Jahre Eisenbahn in Rosenheim - Weichenstellung für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Stadt“, Redner: MdL a.D. Adolf Dinglreiter und Karl Mair, anschl. „Erster Klasse“ – Einakter von Ludwig Thoma (Theater Rosenheim), Eintritt 5 €

Samstag, 26.5.2007

Am Bahnhof:

9:00 — 18:00 Uhr

• Bewirtung mit musikalischer Umrahmung

• Ausstellung moderner und historischer Fahrzeuge von DB und ÖBB auf Gleis 1

• Infostand der DB Regio Oberbayern, Gleis 1

• Hüpfburg

• Kinderdampfeisenbahn

• 9:30, 12:30 und 15:00 Uhr: „Vom Bahnhof zum Lokschuppen - Stadtgeschichtliche Spurensuche zur Rosenheimer Eisenbahngeschichte“ geführte Rundgänge von ca. 1,5 Std., Teilnahme gratis, Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz

• 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr: Vorführungen der Hundestaffel der Bundespolizei

• Führungen durch die Ansagezentrale im

Rosenheimer Bahnhof

• 14:00 Uhr: Festakt — Grußworte von Staatsminister Erwin Huber, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer

und Günther Pichler, Deutsche Bahn AG

Rosenheimer Rathaus, Königstraße 24:

• „Eine Stadt wächst mit der Eisenbahn — 150 Jahre Bahnknoten Rosenheim“, Bilder-Ausstellung im historischen Mitteltrakt des Alten Bahnhofs

Ausstellungszentrum Lokschuppen,

Laziseplatz/Rathausstraße 24:

• „Maya - Könige aus dem Regenwald“, Eintritt ermäßigt mit Dampfzugsonderfahrt-Ticket

Zusätzlich zu den Sonderzügen verkehren die Regelzüge gemäß Jahresfahrplan.

Die Züge der BOB halten zusätzlich am 26.5., 27.5. zwischen 9:00 und 24:00 Uhr sowie am 28.5. zwischen 9:00 und 19:00 Uhr auch in Deisenhofen.

Preise für Hin- und Rückfahrt pro Person in den historischen Zügen:

• München — Rosenheim: 20 €

• München — Holzkirchen, Holzkirchen — Rosenheim, Deisenhofen — Schaftlach, Deisenhofen — Miesbach, Holzkirchen — Tegernsee: 15 €

• Kurzstrecke (vom Abfahrtsbahnhof bis zur dritten Station): 10 €

• Kinder bis einschl. 15 Jahre fahren in Begleitung von Erwachsenen kostenlos.

• Alleinreisende Kinder bis einschl. 15 Jahre auf allen Strecken: 5 €

Die Sonderfahrscheine gelten an beiden Tagen auch in den regulär verkehrenden Zügen auf der Jubiläumsstrecke München — Rosenheim.

Fahrscheine gibt es an den Veranstaltungstagen im BOB-Kundencenter Holzkirchen, beim BOB-Stand in Holzkirchen, am S-Bahn Infomobil in Holzkirchen, an den DB-Infoständen in Bad Aibling und Rosenheim, am Infostand des Marktes Bruckmühl sowie am IGS-Bahn Infostand in Deisenhofen. Ab dem 14. Mai außerdem Vorverkauf im Rathaus des Marktes Bruckmühl.

Stand: März 2007, Irrtum und Änderungen vorbehalten.

www.maximiliansbahn.de

Anzeige




Mehr Links:

160 Jahre München Hauptbahnhof wird gefeiert am 19.07.2009 (mehr)
15.12.2002 DB-Lounge im Hauptbahnhof eröffnet (weiter)
2003: ICE 3 auf den Namen München getauft (weiter)
Wireless im Biergarten: e-garten Projekt im Englischen Garten (weiter)
Special: Internet Cafés in München (weiter)
Radverleih der Bahn: Call-A-Bike (weiter)
2002: die S-Bahn wurde 30 - gefeiert wurde auf dem Orleansplatz
zur Geschichte und Zukunft der S-Bahn München (weiter)
Noch mehr Nahverkehr: die U-Bahn bekam neue Züge. Mehr dazu hier.


Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos