Der städtische Schlacht- und Viehhof München
feiert 125. Jahre Jubiläum in 2003 - seine Geschichte

In München gab es bis zum Jahre 1878 zwei öffentliche Schlachthäuser am Färbergraben und am Viktualienmarkt. Beide wurden von den "Bankmetzgern" benützt, die ihre Verkaufsstände am Viktualienmarkt hatten.

Die übrigen Metzger und Gastwirte schlachteten zu Haus, teilweise in Hinterhöfen, die über die ganze Stadt verstreut waren.

Der Viehmarkt befand sich in der Herrnstraße. Der Auf- und Abtrieb der Tiere erfolgte durch die Straßen der Stadt, die dadurch stark verunreinigt wurden.

Der Verkehr wurde behindert; die Passanten waren gefährdet. Probleme des Umweltschutzes – so würde man heute sagen – traten auf. Hinzu kamen Forderungen, die sich aus den neuen Erkenntnissen der Hygiene ergaben. Kranke Tiere, Schlachtabfälle und Abwasser bildeten nämlich eine ständige Gefahrenquelle.

Das verheerende Auftreten der Cholera im Jahre 1866, das in München viele Todesopfer forderte sowie die Forderungen des Hygienikers Pettenkofer führten im Jahre 1871 zur Änderung des Polizeistrafgesetzbuches als Voraussetzung für die Schaffung zentraler kommunaler Schlachthöfe.

Nach eingehender Prüfung der Standortvoraussetzungen (Bahnanschluss, Erweiterungsmöglichkeit, wasserrechtliche Probleme) und unter Einbeziehung der neuesten Erkenntnisse der Hygiene wurde dann in den Jahren 1876 – 1878 nach den Plänen des Stadtbaurates Zenetti der Schlacht- und Viehhof München errichtet.

Die ersten Kriegsjahre des Zweiten Weltkrieges überstand der Schlacht- und Viehhof München ziemlich unbeschadet. Dramatisch veränderte sich die Situation vom Jahre 1943 an. Die Luftangriffe wurden häufiger und heftiger. Ca. 65% der bebauten Fläche des Schlacht- und Viehhofs wurden zerstört.

Nachdem sich der Stadtrat 1964 für eine Erneuerung des Schlachthofes an der alten Stelle und damit gegen eine Verlagerung an den Stadtrand aussprach, wurden in den 70er Jahren u.a. eine Rinder- schlachthalle und Kuttelei, je ein Rinder- und Schweinekühlhaus und ein Fleischmarktgebäude neu errichtet.

Mit Sanierung der Schweineschlachtung (1987/89), der Großviehschlachtung (1990/92) und des Fleischmarktes (1995/96) wurden die 3 Kernbereiche auf den aktuellen Stand der Technik und Hygiene gebracht.

Flankiert werden sie von einer Vielzahl von branchen- einschlägigen Handels- und Handwerksbetrieben mit multikultureller Angebotspalette.

Im Zuge der Auflösung der Direktion des städt. Veterinärwesens im Jahr 1996 blieben der Betrieb Schlacht- und Viehhof, die Abteilung Amtlicher Tierarzt, die Aufgaben der Tierkörperbeseitigung und Speiseabfallentsorgung sowie die Kreisverwaltungs- und Kreis- aufgaben bezüglich des Tierschutz- und Tierseuchengesetzes in einer Organisationseinheit als "städt. Schlacht- und Viehhof" zusammengefasst, das Veterinäramt wurde eine eigene Dienststelle.

Der Schlacht- und Viehhof München ist heute der größte kommunale Betrieb seiner Art in Deutschland und Mitteleuropa.

Er ist ein für den innergemeinschaftlichen Handelsverkehr zugelassener EU-Schlacht- und EU-Zerlegebetrieb. Seit dem 09.12.2002 ist der Schlacht- und Viehhof München ausgezeichneter "Münchner ÖKOPROFIT-Betrieb 2002".

Heute finden sich 175 Betrieb im Gelände, die1.500 Arbeitsplätze bieten. 70.000 Stück Großvieh und an die 250.000 Schweine und Ferkel werden jährlich geschlachtet, daneben gibt es noch für einige Jahre einen Viehmarkt, auf dem gehandelt wird. Am Vormittag des 1. Samstag eines jeden Monats findet so z.B. der sehenswerte Pferdemarkt statt.

Zum 125-jährigen Bestehen feiert der städtische Schlacht- und Viehhof vom 16. Mai - 1. Juni 2003 ein großes Schlachthoffest.

Städtischer Schlcht- und Viehhof
Zenettistrasse
München Sendling

U Bahn Goethestraße, dann zu Fuß



- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Benutzerdefinierte GoogleSuche @ganz-muenchen.de:
Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos