www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Zum Muttertag: Rosen ohne Reue -
DED (Deutscher Entwicklungsdienst) und Blumenwirtschaft kooperieren

Eine zertifizierte Rose ist ein Geschenk, das allen Freude macht... (Foto: Martin Schmitz)
Eine zertifizierte Rose ist ein Geschenk, das allen Freude macht...

Foto: Martin Schmitz

Der Deutsche Entwicklungsdienst (DED) unterstützt gemeinsam mit dem Flower Label Program (FLP) eine Initiative ecuadorianischer Blumenproduzenten zur Produktion und Vermarktung zertifizierter Blumen. Ein Kooperationsabkommen mit 19 vom FLP zertifizierten Blumenbetrieben wurde im Mai 2004 unterzeichnet.

"Durch die Förderung zertifizierter Betriebe wollen wir dazu beitragen, sozial und ökologisch verträgliche Arbeitsplätze in der Blumenindustrie in Entwicklungsländern zu schaffen. Die Verbraucher in Deutschland haben sicher auch mehr Freude an Rosen, deren Anbau die Gesundheit der Blumenarbeiterinnen nicht durch hochgiftige Pestizide gefährdet," erläutert der DED-Geschäftsführer Jürgen Wilhelm. Das Projekt ist eines der Pilotprojekte des DED im Bereich der Entwicklungspartnerschaften mit der Privatwirtschaft.

Die ecuadorianische Rose, aufgrund ihrer Qualität, Vielfalt und Größe eine der bekanntesten der Welt, ist einer der wichtigsten Devisenbringer des Landes. Doch ihre Produktion ist mit hohen Umweltbelastungen und sozialen Folgen verbunden. Giftige Pestizide werden eingesetzt, Arbeitsrechts- und Arbeitsschutzbestimmungen oft nicht eingehalten. Kinderarbeit ist verbreitet. Das FLP, eine weltweite Initiative von Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften und Blumenhandel, vergibt ein Siegel an Betriebe, die internationale Standards einhalten. Etwa ein Zehntel der circa 350 ecuadorianischen Blumenfarmen ist zertifiziert.

Ziel der Kooperation ist es, den deutschen Markt über die Methoden der traditionellen Blumenindustrie zu informieren und gleichzeitig zertifizierte Blumen gezielt zu vermarkten. Nur wenn die Verbraucher und Verbraucherinnen zertifizierte Blumen nachfragen und dadurch einen entsprechenden Nachfragedruck schaffen, kann sich das FLP langfristig durchsetzen.

Parallel soll eine Kampagne in Ecuador Öffentlichkeit, Blumenbetriebe und Beschäftigte in der Blumenindustrie für das Thema sensibilisieren. Damit die Blumenproduktion zu einem Geschäft ohne Reue wird.

Adressen von Floristen, die vom FLP zertifizierte Blumen führen, finden Sie unter www.flower-label-program.org. Allein 73 Betriebe führt die Liste dort auf, wenn sie nach mitwirkenden Floristen in München suchen.

Der DED ist in über 40 Ländern weltweit in Programmen und Projekten tätig, die dazu beitragen, die Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern. Knapp 2000 Entwicklungshelfer und Mitarbeiter im In- und Ausland sind beim DED unter Vertrag

Bonn (ots)
 

- Zum Muttertags-Special 2021 auf ganz-muenchen.de (mehr)


Haben Sie selbst eine öffentliche Veranstaltung zum Muttertag, können Sie diese gerne melden: Kontakt
Anzeige:


- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2021
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com - munichx.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de