www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion



Circus Roncalli München Gastspiel
"
Zwischen Gestern und Morgen" kommt im Herbst 2006 (Archiv)


Das Roncalli Zelt (Foto: Martin Schmitz)
Das Roncalli Zelt
Das Roncalli Zelt steht schon seit Anfang August (Foto: Martin Schmitz)

Bernhard Paul bei der Vorstellung des Programmes im Karstadt Oberpollinger (Foto: Martin Schmitz)
Bernhard Paul

©Fotos: Martin Schmitz

Vor allem seine Clowns haben ihn weltberühmt gemacht: Der 1976 gegründete Zirkus Roncalli www.roncalli.de, längst ein Markenzeichen für zeitgenössische Manegenkunst zwischen Spaß, Spannung und skurrilen Momenten, hat in Aachen die erste Zwischenstation auf der Jubiläumstournee 2006 zum 30-jährigen Bestehen unter dem Motto "Zwischen Gestern und Morgen" eingelegt.

Direktor Bernhard Paul, in Personalunion auch detailverliebter Regisseur und buntkostümierter Clown Zippo, kann auch bei seinem neuen Programm wieder die Top-Artisten der Szene begrüßen.

Als Star tritt dieses Mal der gebürtige Italiener David Larible auf, der 1999 in Monte Carlo den "Goldenen Clown" aus den Händen der Fürstenfamilie in Empfang nehmen durfte - sozusagen der "Oscar" des Spaßgewerbes - und nach 13 Jahren in den USA nach Europa zurückkehrt.

Über 15 Millionen Menschen haben bislang die diversen Aufführungen von "Roncalli" gesehen, das mit rund 150 Mitarbeitern zu den renommiertesten Zirkus-Unternehmen gehört und mit modernen Gauklern aus vielen Kulturen und Religionen auf qualitative Live-Unterhaltung setzt.

Die neue Show, die zunächst bis 2. April 2006 in Aachen und danach bis zum 4. Mai 2006 in Köln auf dem Plan steht, wird voraussichtlich drei bis vier Jahre zu sehen sein und voraussichtlich im Herbst 2006 auch nach München kommen, genaueres steht noch nicht fest (Stand 03.2006)

Als einzige Tiere im Programm werden Pferde präsentiert. Ansonsten zeigen Trapezkünstler wie das Duo Sorellas, Jongleure oder Komiker wie der russische Rhönrad-Artist Konstantin Mouraviev ihr Können.

Ausgefallene sinnliche Choreografien, extravagante Kostüme und viele Ausflüge ins Reich der Phantasie sind dem 58-Jährigen Paul, der einst als Art Director des Wiener Nachrichtenmagazins "Profil" arbeitete, ebenfalls wichtig.

"Wir wollen wie in der Vergangenheit unser Publikum wieder zum Träumen, Staunen und Lachen bringen. Passend zum Jubiläum haben wir uns bemüht, wirklich die Besten ihres Fachs zu vereinen, um unserem guten Ruf gerecht zu werden. Denn es ist wirklich keine Selbstverständlichkeit, dass ein Unternehmen aus der schnelllebigen Unterhaltungsbranche schon so lange die Menschen erfolgreich verzaubern kann", meint Roncalli-Sprecher Thomas Merz gegenüber pressetext.

Die einprägsame Zirkusbezeichnung geht übrigens auf den bürgerlichen Namen von Papst Johannes XXIII zurück, der als Angelo Giuseppe Roncalli geboren wurde.

Das Winterquartier von Roncalli befindet sich in Köln, wo die 100 historischen Zirkuswagen und das Zelt in Ordnung gehalten werden.

Zu den internationalen Protagonisten beim Jubiläum zählen auch die weißrussischen Zwillinge Marina und Svetlana als biegsame Grazien, Spaniens schnellster Jongleur Picasso jr. und der katalanische Theaterclown Gensi. Nicht mit Keulen und Bällen, sondern mit Rosen jongliert die charmante Ludmilla.

Darüber hinaus lassen sich stolze Araberhengste vom Marsstall des Schweizer Nationalcircus brav dressieren. Nur zwei Wochen blieben dem Österreicher Paul, um sein zusammen gewürfeltes Ensemble und sein obligatorisches "Royal Orchester" in harten Proben auf das gewünschte Niveau für die insgesamt 16 Programmpunkte zu bringen - bevor sich der rote Samtvorhang nach dem Schlussbild mit Luftballons, Konfetti und Luftschlangen wieder schließt.

Zuletzt präsentierte sich der Kölner Circus Roncalli im Jahr 2004 in München.

- Rückblick: Premiere am 25.08.2004 (mehr)
Fotos von der Ankunft der Premierengäste (mehr)
Fotos vom Ende der Vorstellung und Champagner-Umtrunk (mehr)

„Das Circus-Paradies ist eine traumhafte Welt voller Unschuld und Verführung, voll Poesie und Gefahr, voll Schönheit und Ehrlichkeit, beschreibt Bernhard Paul das neue Programm, für dessen Realisierung er preisgekrönte Artisten aus aller Welt engagiert hat.

„Wir möchten eine paradiesische Nische schaffen. In einer von Machtgier und Kompromisslosigkeit, Armut und fehlender menschlichter Wärme, virtuellen Superstars und Seifenopern geprägten Welt kann gerader der Circus vorübergehend eine nötige, wie auch willkommene, anspruchsvolle Erholung vom Dauerstress des Alltags sein“, erklärt Bernhard Paul.  „Unsere Artisten kommen aus aller Welt. Die Oase Circus zeigt, dass Miteinander über alle Grenzen möglich ist. Circus lebt dies in Jahrhundertealter Tradition. Und alle haben noch ihren Spaß dabei.“

Wie ein Märchenpalast aus 1001 Nacht bildet das Chapiteau des Circus Roncalli die festliche Kulisse der Jubiläumsinszenierung. Inspiriert von den feenhaften Prachtbauten des Orients, den historischen Circusgebäuden aus dem vergangenen Jahrhundert sowie der vollendeten Architektur der Mailänder Scala entwarf Bernhard Paul das "Festspielhaus seiner Kinderträume".

Das "Chapiteau", so wird das Zelt im Circus genannt, hat einen Durchmesser von 36 Metern, eine lichte Höhe von 15 Metern und wird von vier je 18 Meter hohen Stahlrohrmasten getragen.

Die Zelthaut ist cremefarben und speziell beschichtet. Sonnenstrahlen werden so reflektiert und dringen auch nicht in das Innere des Zeltpalastes. Somit kommen die Lichteffekte, die viel zum besonderen Zauber einer Roncalli Show beitragen, auch in den Nachmittagsvorstellungen voll zur Geltung.

Die Inneneinrichtung des mobilen Manegentheaters entlockt vielen Besuchern schon beim Betreten des Zeltes staunende Blicke. 1500 Personen finden in Roncallis "achtem Zeltwunder", einem Traum aus Gold, Purpur, poliertem Messing, wertvollen Hölzern und edlem Samt, ihren Sitzplatz.

Tausende kleiner Glühlämpchen illuminieren die neu geschaffenen und besonders prunkvoll ausgestatteten "Scala di Milano" Logen. Sie befinden sich hinter den steil ansteigenden Rängen und von hier genießt der Zuschauer in einem prachtvollen Panorama Rundumblick das Geschehen in der Manege.

Abgerundet wird das Vergnügen für die Sinne durch das Roncalli - Ambiente auch außerhalb des großen Spielzeltes.

Mehr als achtzig historische Circuswagen, alte Hannomag Schlepper, Lichterbögen, Fackeln und Messingkandelaber stimmen schon beim Betreten des Circusplatzes auf die " Phantastische Reise ins Glück, die die Augen, die Ohren, das Herz und die Seele öffnet, die Lachmuskeln beben und die Tränen kullern lässt." ( Berliner Morgenpost ) ein.

Rückblick:

- Premiere am 25.08.2004 (mehr)
Fotos von der Ankunft der Premierengäste (mehr)
Fotos vom Ende der Vorstellung und Champagner-Umtrunk (mehr)
- Benefitz: Karlheinz Böhm im Circus Roncalli am 5. September 04 (mehr)
Wir haben eine Fotogalerie von der Benefitz-Veranstaltung (mehr)
- Roncalli verlängert sein München Gastspiel bis zum 3.10.2004 /Tag der offenen Tür am 12.09. (mehr)

Wir waren für Sie auch auf der Premiere der Jubiläumstour 2002, hier finden Sie jetzt:
- viele Fotos von Roncalli in München. Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7,
powered by: www.shops-muenchen.de

Anzeige



- Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuellen München Termine (mehr)
- München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
- Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
- Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
- München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
- Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
-
Startseite Volksfestkalender (weiter)
- Oktoberfest Special (weiter)

Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2023
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
nachrichten-muenchen.com

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-oesterreich.at

Ein Kick aktueller: die Blogs ganz-muenchen.de und shops-muenchen.de