www.ganz-muenchen.de - die private Seite Münchens
Werbung/Promotion






Preview: Der neue BMW 3er Cabrio
Ein Testbericht aus Arizona/USA. Deutschlandpremiere des neuen BMW am 24.03.2007

BMW 3er Cabrio Testdrive (Foto: Monika Küspert)
BMW 3er Cabrio Testdrive (Foto: Monika Küspert)

BMW 3er Cabrio Testdrive (Foto: Monika Küspert)

rote Felsen bei Sedona (Foto: Monika Küspert)
rote Felsen bei Sedona
rote Felsen bei Sedona (Foto: BMW Group)

optional: die rund 40 Zentimeter breite Öffnung, die das Kofferabteil mit dem Fahrgastraum verbindet (Foto: BMW Group)
optional: die rund 40 Zentimeter breite Öffnung, die das Kofferabteil mit dem Fahrgastraum verbindet
sauber verpackt: das Hardtop (Foto: BMW Group)
sauber verpackt: das Hardtop
BMW 3er Cabrio Testdrive bei Phoenix/Arizona (Foto: Monika Küspert)

BMW 3er Cabrio Testdrive (Foto: Monika Küspert)

BMW 3er Cabrio Testdrive (Foto: Monika Küspert)

BMW 3er Cabrio Testdrive (Foto: Monika Küspert)


Versenkbares Hardtop

©Fotos: Monika Küspert (5), BMW Group
Manchmal können wir Journalisten uns schon glücklich schätzen: Während München Ende Januar 2007 noch tief verschneit war, traf sich die internationale Motor- und Liefestylepresse im – meistens – sonnigen Phoenix/Arizona zum testen des neuen BMW 3er Cabrios.

"BMW 3 Series Convertible International Media Launch" nennt sich so ewas, wenn rund 40 Meinungsbildner aus aller Welt zur Probefahrt in den Cabrio-tauglichen "Freiheit und Abenteuer" versprechenden wilden Westen eingeflogen werden.

Schon der erste Eindruck des neuen Cabrios ließ den Jetlag schnell überwinden.

„Platinbronze“ glänzend, angestrahlt von Scheinwerfern, präsentierte sich die vierte Generation des offenen Zweitürers erstmals mit versenkbarem Hardtop in Stahlblech-Leichtbauweise auf der Bühne unseres Hotels in Scottsdale.

Klar zu erkennen ist die klassische Linienführung des 3er Cabrios mit seiner dynamisch gestreckten Silhouette, der niedrigen, Offenheit ausstrahlenden Schulterlinie und dem flachen Heck. Die vierte Auflage des 3er Cabrios hat die unverwechselbare Silhouette seiner Vorgänger, kommt aber noch exklusiver daher.

Wie aber hat BMW erstmals sein Stahlblech Hardtop konstruiert? Schließlich muß es hier (im Gegensatz zu den bekannten 2 Sitzern mit Hardtop) einen Viersitzer schließen. Die Ingenieure haben das Dach einfach dreigeteilt.

Diese drei Elemente werden elektrohydraulisch, vollautomatisch und in einer fließenden Bewegung angehoben, nach hinten verschwenkt und kompakt übereinanderliegend im Heck verstaut. In 23 Sekunden ist das Dach wieder ausgefahren.

Allein dieser Vorgang sorgte bei unserer Testfahrt für einiges Erstaunen.

Für Ski- und Golffans wichtig: Die Mittelkonsole, die die hinteren Einzelsitze trennt, bietet Durchlademöglichkeit in den Fond. Bei geschlossenem Dach liegt das Gepäckraumvolumen bei großzügigen 350 Litern, bei offenem Hardtop bei 210 Litern (das bedeutet immerhin ein großer Hartschalenkoffer, oder bis zu zwei Golfbags).

Darüber hinaus ist der Fond des Cabrios als zusätzliche Ablagefläche nutzbar. Nach dem Umklappen der einteiligen Fondsitzlehne können auch sperrige Gepäckstücke auf einer ebenen Fläche hinter den Vordersitzen verstaut werden, ohne dass die Gefahr einer Verschmutzung oder gar Beschädigung der Polsterung besteht.

Einzigartig für ein Cabrio dieses Segments ist die optionale, rund 40 Zentimeter breite Öffnung, die das Kofferabteil mit dem Fahrgastraum verbindet.

Damit können lange Gegenstände wie Ski, Snowboards oder Golfbags vom Kofferraum aus in den Fond durchgeladen und sicher verstaut werden. Für das Reisen zu zweit, aber auch für so manche Transportaufgabe des Alltags ist das neue BMW 3er Cabrio damit auf besonders vielseitige Weise gerüstet.

Und noch eine technische Neuheit bietet der Innenraum: Die serienmäßige Ausstattung Leder-Ausstattung mit der "SunReflective Technology" reduziert die Aufheizung von Sitzen und Armlehnen durch Sonneneinstrahlung.

Bei dieser neuen Materialvariante sorgen so genannte Cool-Pigmente, die in der Lederherstellung in das Material eingebracht werden, für eine Reflektion der im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlung. Mit den andersfarbigen Pigmenten wird die – ansonsten gerade bei perfektem Cabrio-Wetter auftretende – übermäßige Aufheizung der Sitzflächen in einem offenen Fahrzeug sehr wirksam unterbunden.

So wird der Körperkontakt mit aufgeheizten Oberflächen – eine besonders im Sommer oft unangenehme Schattenseite des Sonnenscheins – vermieden.

Die Temperaturdifferenz kann im Vergleich zu herkömmlichem Leder bei dunklen Farben bis zu 20 Grad Celsius betragen. Auch bei hellen Polsterungen fällt die Aufheizung spürbar geringer aus.

Unsere erste Teststrecke führte uns mit dem stärksten 3er Cabrio, dem BMW 335i (306 PS , Sechszylinder Motor) von Phoenix/Arizona direkt zum Grand Canyon.

Aber nicht nur die ungewöhnliche Landschaft auf der 4 stündigen Strecke ist beeindruckend, auch das Auto zeigt, wie viel Power und Komfort in ihm stecken.

Obwohl das Cabrio 199 kg schwerer ist als das Coupe, spürt man keinen Kraftverlust.

Im Gegenteil: Auf den kurvigen Bergstraßen bei Sedona klebt das Auto auf der Straße, man sieht und spürt die Unterschiede zu den vorausfahrenden amerikanischen Schlitten, die mit den Kurven förmlich kämpfen.

Hier im Herzen von Nordzentral-Arizona, 120 Meilen nördlich von Phoenix, sollte man unbedingt einen Fotostopp einlegen und die atemberaubende Kulisse der berühmten roten Berge von Sedona auf sich wirken lassen. Die Felsenkathedrale am Red Rock Crossing ist eine der meistfotografierten Aussichtspunkte der USA.

Als wir uns Stunden später dem South Rim des Grand Canyon nähern, müssen auch wir das Verdeck schließen. Die Temperaturen hier oben sind von 18 Grad auf etwa 1 Grad gesunken, man merkt die rund 2.000 m Höhe über dem Meerespiegel auch temperaturmässig.

Doch beim geschlossenem Verdeck spürt man keinerlei Windgeräusche – nichts - wie in der klassischen Limousine.

Es ist ein doppelt gigantisches Erlebnis: Mit dem Auto steht man nach gut vierstündiger Fahrt völlig entspannt vor dem gigantischen Naturwunder und blickt fasziniert in die tiefen Schluchten des Grand Canyon.

Auf dem Rückweg reizte es uns schon, die erlaubten 75mph (120 Std./km) zu überschreiten, aber die Amerikaner sind da sehr diszipliniert und es ist auch besser, sich daran zu halten. Geschwindigkeitsüberschreitung kann in den USA sehr teuer werden.

Aber um die Kraft und Beschleunigung des Autos zu spüren, muss man nicht auf Höchstgeschwindigkeit fahren.

Das neue Sechsgang-Automatikgetriebe bietet verbesserten Schaltkomfort für kraftvolle Beschleunigung und reduzierten Kraftstoffverbrauch. Der liegt übrigens bei 9,9 Liter pro 100 Kilometer.

Zur deutschen Markteinführung der 3er Cabrio Modelle am 24.3.2007 wird auch das BMW 330d Cabrio erhältlich sein – mit viel Fahrspaß, einem 231 PS Motor und einem Verbrauch von nur 6,9 Litern Diesel im Durchschnitt.

Vor 21 Jahren begann die Erfolgsgeschichte des BMW 3er Cabrios. Jedes der drei Vorgänger Modelle ist bis heute ein Klassiker. Auch das neueste Modell vereint Eleganz und kraftvolle Dynamik mit viel Fahrspaß in einem hoffentlich heißen Sommer. 

Monika K üspert, Febr. 2007

Mehr Infos unter:
www.bmw.com

Das BMW 3er Cabrio gibt es mit vier Benzinern: 320i (170 PS, 39.900 Euro), 325i (218 PS, 44.500 Euro), 330i (272 PS, 48.350 Euro), 335i (306 PS, 50.750 Euro). Alternativ gibt es den das neue 3er Cabrio von BMW auch als Diesel 330d (231 PS, 49.000 Euro). Ab 24. März 2007 bei ihrem Münchner BMW Händler...

Weitere Motorthemen finden Sie auf unserer Autoseite (mehr)
BMW Niederlassung München feiert vier neue BMW Modelle. "Fahrfreude 2007" in der Messehalle C1 am 21.03.2007 (mehr)
BMW München - die Themen im Überblick (mehr)

Das stärkste neue 3er Cabrio, der BMW 335i (306 PS , Sechszylinder Motor) bei unserem Testdrive vor dem Grand Canyon Ende Januar 2007 (Foto: Monika Küspert)
Das stärkste neue 3er Cabrio, der BMW 335i (306 PS , Sechszylinder Motor) bei unserem Testdrive vor dem Grand Canyon Ende Januar 2007

Anzeige




Sie sind individuelle Charaktere auf vier Rädern, doch den sportlichen Charakter haben das neue BMW 3er Cabrio und das neue BMW 3er Coupé gemeinsam. Dynamik ist bei beiden Modellen auf den ersten Blick erkennbar.

Jetzt kann sie noch intensiver betont werden: mit den neuen M Sportpaketen (mehr)

powered by: www.shops-muenchen.de / www.shops-muenchen.de
Zum Thema BMW - Rückblick

Dr. Wolfgang Armbrecht neuer Leiter der BMW Niederlassung München. Seit November 2005 Nachfolger von Karsten Engel (mehr)
Bericht unserer Rubrik "Wahrlich..." über die BMW 1er Präsentation 2004 (mehr)
Fotogalerie Verona Pooth (Feldbusch) am 9.9.04 bei der BMW 1er Präsentation (mehr)
Fotogalerie Gäste und Programm bei der BMW 1er Präsentation (mehr)



AddThis Social Bookmark Button


Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
Mobilität in München - die Autothemen (mehr)
München rein geschäf
tlich: Das Shopping Special (weiter)
München fährt weg: die schönsten Reiseziele (weiter)
Übernachten in München: die Hotel Rubrik (weiter)

AddThis Social Bookmark Button

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos

GoogleBenutzerdefinierte Suche @ganz-muenchen.de: