120 Weihnachtsmärkte in und rund um München

Christkindlmarkt am Münchner Marienplatz und Kripperlmarkt in der Neuhauser Strasse - Altbairischer Charme in großstädtischem Flair

Münchens OB Dieter Reiter mit seiner Frau Petra, Weiler Simmerbergs 1. Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph, Münchens 2. Bürgermeister Josef Schmid (©Foto: Martin Schmitz)
Münchens OB Dieter Reiter mit seiner Frau Petra, Weiler Simmerbergs 1. Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph, Münchens 2. Bürgermeister Josef Schmid


Ruhpoldings Bürgermeister Claus Pichler, Münchens OB Dieter Reiter (Mi.) (©Foto: Martin Schmitz)



Blick vom Rathausbalkon  (©Foto. Martin Schmitz)



Kaisers Schlemmerpyramide lockt am Sternenplatzl (©Foto: Klaus Ikenmeyer)
Kaisers Schlemmerpyramide lockt am Sternenplatzl
Ums Eck in der Weinstraße gibt es seit 2015 erstmals "Willenborgs Crambambuli" (©Foto:Marikka-Laila Maisel)
Ums Eck in der Kaufingerstr gibt es "Willenborgs Crambambuli"
Hamburgs Fischhüttn  auf dem Rindermarkt in München  (©Foto:Martin Schmitz)
Hamburgs Fischhüttn auf dem Rindermarkt in München
Bodo's Lebkuchen & Kirschglühwein auf dem Sternenplatz auf dem Rindermarkt in München (©Foto: Marikka-Laila Maisel)
Bodo's Lebkuchen & Kirschglühwein auf dem Sternenplatz auf dem Rindermarkt in München
Christkindlmarkt Kugeln und mehr
Christkindlmarkt - Christbaumkugeln aller Art
basteln in der Himmelwerkstatt (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Basteln in der Himmelwerkstatt
Krampuslauf auf demMarienplatzoder leuchtende und blinkende Sterne (Foto: Martin Schmitz)
oder leuchtende und blinkende Sterne

Fotos: Martin Schmitz, Ingrid Grossmann, Marikka-Laila Maisel

Wenn es dunkel wird und die Marktstandln im hellen Glanz unzähliger Lichter leuchtet, dann ist der Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz am schönsten. Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnete den Markt am 25. November 2016 um 17 Uhr.

Im Rahmen der Feier übergab am Abend nach dem Einzug der Trachtenkapellen vom Rindermarkt über den Viktualienmarkt zum Marienplatz der 1. Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph der Spendergemeinde Gemeinde Weiler-Simmerberg im Allgäu (www.weiler-simmerberg.de Landkreis Lindau) den Christbaum an die Münchner Bürgerinnen und Bürger.


Eröffnung Münchner Christkindlmarkt 2016 @ Marienplatz

Fotogalerie A: Eröffnung Christkindlmarkt Marienplatz am 25.11.2016, Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie B: Eröffnung Christkindlmarkt Marienplatz am 25.11.2016, Teil 1, 2, (©Fotos: Martin Schmitz)

Der Christbaum, eine Weißtanne, nach Fällung ca. 5,3 Tonnen schwer und über 70 Jahre alt, kommt von einem Privatgrundstück in der Hausbachstraße am Ortsrand von Weiler. Die Besitzerin, eine 96-jährigen Dame, hatte den Baum seinerzeit beim Bau ihres Hauses gepflanzt.

Da der in den Jahren auf ? Meter gewachsene Baum in unmittelbarer Nähe zu einem Haus stand, bestand die Gefahr einer Beeinträchtigung für das Gebäude, und musste deshalb entfernt werden.

Wie groß der Baum ist, verraten die Spender übrigens erst am 9. Dezember. Bis dahin kann jedermann im Rahmen eines Gewinnspiels die Höhe des Baumes auf den Zentimeter genau schätzen. Die Höhe ist natürlich bekannt, da sie vor der Fällung durch das Landesvermessungsamt offiziell vermessen wurde.

Alljährlich lassen sich die Münchner und ihre Gäste aus nah und fern in der guten Stube der bayerischen Landeshauptstadt vom vorweihnachtlichen Charme dieses Traditionsmarktes verzaubern.

Der Markt erstreckt sich über eine Fläche von rund 25.000 Quadratmetern vom Marienplatz durch die Kaufinger- und Neuhauser Straße bis zum Richard-Strauss-Brunnen, wo sich der Kripperlmarkt etabliert hat, sowie von der Weinstraße bis zum Rindermarkt.

Dabei führt ein beleuchteter „Sternenweg“ über die Rosenstraße zum „Sternenplatzl“ am Rindermarkt.

Veranstalter des Christkindlmarkts ist das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München (RAW).

Die Anfänge des Christkindlmarktes sollen mit den sogenannten Nikolausmärkten bereits im 14. Jahrhundert liegen.

Zum ersten Mal erwähnt wird 1642 in den Annalen der Stadt eine Nikolaidult in der Kaufinger Straße beim Schönen Turm, die wahrscheinlich bereits seit Beginn der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts abgehalten wurde.

Im Gegensatz zu den anderen Münchner Dulten und Jahrmärkten durfte dieser Markt, der am 5. Und 6. Dezember stattfand, nur von Münchner Händlern beschickt werden. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts siedelte die Nikolaidult auf den heutigen Promenadeplatz um.

"Oberammergauer Ware und Nürnberger Lebkuchen, baumwollene Kinderkleider, Kripperlfiguren und Kaminfeger aus Zwetschgen und Mandeln, Nikolaus-, Nonnen- und Einsiedlerbildchen" gehörten – wie der Chronist Michael Schattenhofer herausfand - zum Sortiment des Nikolausmarktes von 1805. Dieser Markt - nun auf dem Max-Joseph- Platz - gilt als Vorgänger des heutigen Christkindlmarktes.

Auch ist der uralte Nikolaimarkt abgebracht und statt dessen ein Christmarkt nach protestantischer Art ... am Residenz- oder Max- Joseph-Platz verlegt worden“, notiert Lorenz Westenrieder am 6. Dezember 1806 in seinem Tagebuch.

Unter Einfluß der Aufklärung und der wachsenden Bedeutung des Protestantismus zu Beginn des 19. Jahrhunderts fand nun in München statt, was in anderen Gegenden und Städten wie Nürnberg und Straßburg bereits im 16. Jahrhundert sich vollzog: der Wechsel vom Nikolaus zum Christkind als Gabenbringer und damit auch von Nikolaus- zum Christ- oder Weihnachtsmarkt.

Der Münchner Christkindlmarkt, wie der Weihnachtsmarkt liebevoll genannt wird, hatte im Laufe seiner Geschichte von 1806 an viele Standplätze:

  • 1806 auf dem Dultplatz auf dem heutigen Maximiliansplatz,
  • 1886 - 1938 in den Anlagen vor dem Sendlinger Tor bis hinein in die
    Sonnenstraße
  • 1938 aus baulichen und verkehrstechnischen Gründen in der Blumenstraße an der Stelle der ehemaligen Schrannenhalle
  • 1939 auf dem Mariahilfplatz in der Au,
  • 1940 auf dem Platz der 1938 abgerissenen Synagoge an der
    Maxburgstraße,
  • nach 1945 am Hochbunker in der Blumenstraße
  • seit 1972 auf dem Marienplatz im Herzen der Stadt.

Das Warenangebot hat sich in den fast 200 Jahren, die seither vergangen sind, nicht grundlegend geändert. Lebkuchen und Zwetschgenmanderl, Holzwaren aus Oberammergau, Südtirol und dem Erzgebirge und alles weitere, was zur Advents- und Weihnachtszeit gehört, wird heute in über hundert Buden auf dem Marienplatz angeboten. Auch die Papierbildchen finden sich seit einigen Jahren wieder und bringen nostalgischen Flair auf den Weihnachtsmarkt.

Eine besondere Stellung nimmt der große Bereich der Kripperl und des Krippenzubehörs ein. Der Kripperlmarkt gilt als einer der größten in Deutschland und hat eine lange Tradition; diese Spezialabteilung hatte wohl schon früher großen Zulauf, denn Mitte des vorigen Jahrhunderts sonderte sie sich als eigener Krippenmarkt ab, der vom ersten Adventssonntag bis Dreikönig dauerte. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Weihnachts- und Krippenmarkt wieder vereint.

Prachtkrippen mit orientalischer Ausstattung, schlichte Krippen in alpenländischer Machart oder nur neues Zubehör für die Familienkrippe – die große Auswahl lässt jeden Krippenfreund selig werden.

Am Rindermarkt gelegen, liegt der Kripperlmarkt nur ein paar Schritte vom Marienplatz entfernt und ist über den Sternenweg stimmungsvoll zu erreichen. Auf dem gemütlich kleinen Platz gibt es auch kulinarisches Angebot und Glühwein und Feuerzangenbowle zum Aufwärmen.

Zu einem zünftigen Bummel über den Christkindlmarkt gehört auch das Genießen kulinarischer Köstlichkeiten.

Heißer Glühwein und Met wärmen von innen, frisch gebrannte Mandeln und heiße Maroni von außen. Der verlockende Duft von Bratwürsten lädt zum Schlemmen ein. Süße Adventsspezialitäten wie Pfeffernüsse und Magenbrot gehören einfach zum Christkindlmarkt dazu.

Der hohe Christbaum erstrahlt über dem Christkindlmarkt in der vollen Pracht von rund 3.000 Lichtern. Auch das hat Tradition: der Weihnachtsbaum wird jedes Jahr von einer anderen Gemeinde gestiftet, kommt aus der Ferne nach München; 1830 brachte Therese von Sachsen-Hildburghausen, die Gemahlin von König Ludwig I, zum ersten Mal einen geschmückten Christbaum in die Münchner Residenz.

Weihnachtlich klingt es vom Rathausbalkon

Einmal Innehalten im Einkaufstrubel, sich wärmen an einer Tasse mit heißem Glühwein und endlich den Advent spüren, wenn zur Blauen Stunde die Stubnmusi aufspielt: mit der Eröffnung beginnt auch das musikalische Rahmenprogramm: Täglich um 17.30 Uhr erklingt Weihnachtsmusik, live interpretiert von Solisten, Chören oder Musikgruppen, vom Rathausbalkon und stimmt auf die „staade“ Zeit des Advents ein

Das genaue Programm liegt dem Christkindlmarkt-Prospekt bei.

Das Musikprogramm wird von den Marktkaufleuten des Christkindlmarkts organisiert, zusammengestellt und freundlicherweise auch finanziert.

Musikprogramm täglich 17.30 – 18.00 Uhr, 24.12.: 12.00 Uhr. „Gute-Nacht-Gruß“ des Glockenspiels täglich um 21.00 Uhr

Von drauß’ vom Walde komm ich her

Der Nikolaus höchstpersönlich gibt sich am Rathausbalkon die Ehre. Im Rahmen des täglichen Musikprogramms hält er am 5. und 6. Dezember um 17.30 Uhr eine Ansprache an die Gäste des Christkindlmarktes.

Apfel, Nuss und Mandelkern für Kinder verteilt wochentags um 16.00 Uhr und an den vier Adventssonntagen von 11.00 bis 13.00 Uhr der Nikolaus auf dem Münchner Christkindlmarkt. Durch eine Initiative der Marktkaufleute wird diese familienfreundliche Aktion ermöglicht.

Kasperl Zettl

Wer sich aber partout vor dem Krampus fürchtet, dem sei ein Besuch beim Kasperl Zettl empfohlen, der auf dem Christkindlmarkt Premiere feiert. Der bekannte Puppenspieler Nikolaus Zettl hat sein Kasperltheater im Durchgang zum Ratshausinnenhof (Prunkhof) aufgebaut und entführt an den Sonntagen 27. November und 4. Dezember, um 14 und 15 Uhr, für jeweils 20 Minuten Kinder und Erwachsene mit einfallsreichen Geschichten in seine lustige Kasperlwelt. Es gibt nur Stehplätze, aber die Vorstellungen sind kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Bairische Singstunde

Die Freude am Gesang ist ansteckend, wenn Elisabeth und Franz Mayrhofer, musikalisch unterstützt von Helmut Schwaiger, Kinder und Erwachsene zum gemeinsamen Singen einladen. Dabei wird nicht „Jingle Bells“ oder „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ angestimmt, sondern klassische bairische Advents- und Weihnachtslieder aus der bekannten Sammlung des Kiem Pauli. Wer dem Nachwuchs näher bringen will, wie „auf gut boarisch“ gesungen wird, ist hier richtig.

Die Singstunden am Sonntag, 4. Dezember, 13-14 und 15-16 Uhr, und das bereitgestellte Notenmaterial sind kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Wer vorab schon üben möchte, kann im Internet auf www.muenchen.de/volkskultur „Alpenländische Weihnachtslieder“herunterladen. Die Veranstaltung entstand in Kooperation von RAW und Kulturreferat Volkskultur. (Termin 2016: Sonntag, 4.12.2016, 13-14 und 15 –16 Uhr).

Die Himmelswerkstatt

Adventszeit ist Bastelzeit. Auch am Münchner Christkindlmarkt, wo seit 1994 mit der „Himmelswerkstatt“ ein Aktionsprogramm für Kinder von sechs bis zwölf Jahren zum weihnachtlichen Basteln einlädt.

Die Ratstrinkstube im Rathaus öffnet ihre Pforten als "Himmelswerkstatt" für Kinder von sechs bis 12 Jahren. Basteln, Spielen, Singen und vieles mehr können die kleinen Engerl - wundersam in Himmelsgewändern gekleidet – unter Anleitung von pädagogisch geschulten Fachkräften.

Das kostenlose Aktionsprogramm für Kinder wird im Auftrag des Fremdenverkehrsamts von Kinder- und Jugendmuseum veranstaltet. Finanziert wird dieses Projekt von den Christkindlmarktkaufleuten und dem Fremdenverkehrsamt der Landeshauptstadt.

Öffnungszeiten der Himmelswerkstatt:
ab 28.11.2016, Beginn täglich um 14.30 und um 16.30 Uhr,
Dauer jeweils ca. 1,5 Stunden.
Engerlsammelplatz: Rathauspforte am Fischbrunnen

20 x Budenzauber:

An den vier Adventssonntagen (26.11., 3.12., 10.12. und 27.12.), jeweils 13 – 17 Uhr, Ausgabe der Entdeckerpläne an der Stadtinformation im Rathaus am Marienplatz. Entdeckerspiel für die ganze Familie über den Münchner Christkindlmarkt. In Zusammenarbeit mit Kultur & Spielraum e.V. und der freundlichen Unterstützung der Marktkaufleute des Münchner Christkindlmarktes

Fotogalerie A: Eröffnung Christkindlmarkt Marienplatz am 25.11.2016, Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie B: Eröffnung Christkindlmarkt Marienplatz am 25.11.2016, Teil 1, 2, (©Fotos: Martin Schmitz)

Service für Besucher:

Zur besseren Übersicht und Erreichbarkeit informieren Pläne des Marktbereichs an den Zugängen zum Christkindlmarkt über die Standorte der einzelnen Buden. 

Der praktische Packerlbus des MVV steht an den vier Adventssamstagen neben dem Deutschen Jagd- und Fischereimuseum, Augustiner-/Kaufingerstraße bereit. Hier können von 11 bis 20 Uhr Gepäckstücke während des Einkaufbummels zur Aufbewahrung abgegeben werden. Wer seine Fahrkarte von MVV, Oberbayernbus, DB, BOB, Meridian oder ALEX vorzeigt, dessen Pakete werden entgegen genommen und sicher im Bus verstaut.

Informationen über den Christkindlmarkt

Eine Broschüre informiert über Serviceangebote und Wissenswertes. Sie liegt kostenlos zum Mitnehmen an den Ständen des Marktes sowie an den Tourist Informationen am Marienplatz und im Hauptbahnhof aus.

Christkindlmarkt online unter www.christkindlmarkt-muenchen.de für die Nutzer von Smartphones, Tablets und PC kompakt und ansprechend im „Full Responsive Design“ dargestellt oder natürlich auch bei uns auf ganz-muenchen.de

An den Adventssonntagen hat die Tourist Information im Rathaus am Marienplatz von 10.00 – 14.00 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa 9-17 Uhr, So 10-14 Uhr, 24.12.: 10-14 Uhr. Dadurch können täglich Serviceleistungen wie Zimmervermittlung, Verkauf von Infomaterial wie Stadtplänen und der Münchner Welcome Card in Anspruch genommen werden. 

Gebucht werden kann das Adventsangebot im Internet unter www.muenchen.de/pauschalangebote, telefonisch beim Tourist-Call-Center unter +49 (0) 89/ 23 39 65 55, schriftlich beim Tourismusamt oder persönlich in den Tourist Informationen im Rathaus und im Hauptbahnhof.

Anzeige
Weihnachtsmarkt am Sendlinger Tor 24.11.-23.12.2016

Spöckmeier's Christkindl Stüberl auf dem Sternenplatzl auf dem Rindermarkt in München

Schlemmerpyramide auf dem Sternenplatz auf dem Rindermarkt in München

Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz am Odeonsplatz

Hamburgs Fischhüttn auf dem Sternenplatzl auf dem Rindermarkt in München
Willenborgs Crambambuli auf dem Münchner Christkindlmarkt - mit rund 25 Prozent weniger Zucker als in Glühwein & Co. üblich

Neuhauser Weihnachtsmarkt auf dem Rotkreuzplatz vom 24.11.-23.12.2016

Haidhauser Weihnachtsmarkt vom 24.11-24.12.2016

Bodo's Lebkuchen & Kirschglühwein auf dem Sternenplatz auf dem Rindermarkt in München

Konrads Hüttenazauber Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz am Odeonsplatz









Eröffnugn Münchner Christkindlmarkt 20^5 am 27.11.2015 - Blick vom Rathausbalkon (©Foto. Ingrid Grossmann)


Fotogalerie A: Eröffnung Christkindlmarkt Marienplatz am 25.11.2016, Teil 1, 2, 3, (©Fotos: Ingrid Grossmann)
Fotogalerie B: Eröffnung Christkindlmarkt Marienplatz am 25.11.2016, Teil 1, 2, (©Fotos: Martin Schmitz)

Startseite Weihnachtsspecial: Weihnachtsmärkte und Geschenkideen (mehr)
35 Weihnachtsmärkte und Christkindlmärkte in München 2016 (mehr)
130 Christkindlmärkte und Weihnachtsmärkte aus dem Münchner Umland 2016 (mehr)
ab 21.11.2016: Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz (mehr)
ab 24.11.2016: 40. Haidhauser Weihnachtsmarkt (mehr)
ab 24.11.2016: Der 21. Christkindlmarkt am Sendlinger Tor (mehr)
ab 24.11.2016: Neuhauser Weihnachtsmarkt am Rotkreuzplatz (mehr)
Christkindlmarkt Marienplatz (mehr)
LUDWIG BECK, Kaufhaus der Sinne: Münchens größter Markt für Weihnachtsdekoration (mehr)
Service für Christkindlmarkt-Besucher (weiter)
Christlkindlmarkt Marienplatz (mehr)
Christlkindlmarkt Marienplatz - Weihnachtsmarkt mit Tradition - die Geschichte (mehr)
Christkindl-Postamt am Münchner Christkindlmarkt – Postalische Grüsse vom Christkind (mehr)
Krampus-Sternlauf auf dem Münchner Christkindlmarkt (mehr)
Himmelswerkstatt auf dem Münchner Christkindlmarkt (mehr)
Der Münchner Christkindlmarkt – Die Münchner Stadtkrippe (mehr)
Kripperlmarkt mit Kulturprogramm (mehr)
Weihnachtsleuchten im Hackenviertel (mehr)
6.12. Nikolaustag - die Termine (mehr)
St. Nikolaus ist kein Weihnachtsmann. Bundesweit Widerstand gegen den sinnfreien Geschenke-Onkel. Immer mehr Menschen sympathisieren mit dem Nikolaus und seinen Werten (mehr)
Schwimmen, Eislaufen, Saunen, Indoor-Fußball : Öffnungszeiten und Angebote während Weihnachten und Silvester im Olympiapark (weiter)
Weihnachtsmarkt-Special auf shops-muenchen.de (mehr)
Adventsmarkt im Schafhof in Freising (mehr)
Weihnachten: Festliche Konzerte, Weihnachtsgottesdienste, Christmette in der Münchner Innenstadt (mehr)
Von „Münchner Kindln“ gebacken: Münchner Stollengenuss per Klick jetzt über www.mein-stollen.de (mehr)
Weihnachten im OEZ - Olympia Einkaufs Zentrum (mehr)
Steiff Weihnachtszauber 2014 im Schaufenster der Galeria Kaufhof am Marienplatz München (mehr)
Weihnachtskonzerte in und rund um München (mehr)
Weihnachten in München: Mit der Christkindl-Trambahn durch München (mehr)
M-Bäder: Schwimmen und Saunieren an den Feiertagen (mehr)
Essen gehen an Weihnachten (mehr)

Umland Ausflugtipps


125 Christkindlmärkte und Weihnachtsmärkte aus dem Münchner Umland 2015 (mehr)
Die Region feiert den Advent mit urigen Weihnachtsmärkten. Oberbayerns schönste Weihnachtsmärkte (mehr)
Advents- und Weihnachtszauber an der Südlichen Weinstrasse (Rheinland-Pfalz) - Ein Markt schöner als der andere (mehr)
Ausflugstipp: Christkind, Reiterle und Weißer Bischof: Weihnachtsmärkte in den 14 Fränkischen Städten – Website liefert Informationen (mehr)
Münchner Weihnachtsmärkte. Budenzauber und Eiskunstdarbietungen am Münchner Flughafen (mehr)
Wieder unterwegs: die Coca-Cola Weihnachtstrucks. Coca-Cola Weihnachtstour (mehr)
Weihnachtsgedichte - einige Klassiker (mehr)
New York City Weihnachtsmärkte und Advents-Shopping. Tausende Lichter, fantasievolle Dekorationen, bunte Paraden und zahlreiche Shows sorgen ab Ende November für Weihnachtsstimmung in NYC (mehr)
Weihnachtsdorf in Monaco - eine Winterlandschaft für die ganze Familie (Village Noël Monaco) im Port Hercule (mehr)
Weihnachtsmärkte in Wien 2014 - das ganz-wien.at Special (weiter)
powered by: www.shops-muenchen.de
Christkindlmarkt
am Marienplatz
25.11.-24.12.2016

Marienplatz
Die Verkaufszeiten
Mo – Sa 10.30 – 21.00 Uhr, So 10.30 – 20.00 Uhr, Am Montag, 26. November öffnen die Stände bereits um 10.30 Uhr. Am 24.12. ist der Christkindlmarkt nur bis 14.00 Uhr geöffnet

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das Shopping Special (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2017

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos