Elefantenbaby Ludwig hatte seine ersten Ausgang am 12.05.2011, und begeisterte ganz München
Elefantenbaby Jamuna Toni (3 Monate) hat viel Spaß draussen im Sandkasten (Foto. MartiN Schmitz)
Elefantenbaby "L" (6 Tage) mit Mama Temi




Elefantendame Temi ist trächtig und erwartet ein Junges imMai 2011 (Foto: MartiN Schmitz)

Elefantendame Temi ist trächtig und erwartet ein Junges imMai 2011 (Foto: MartiN Schmitz)


Fotos: Martin Schmitz
Die Kinder vor allem waren neugierig, einige Schulklassen standen schon dicht an den Umgrenzungsmauern, um am 12.05.2011 eine Premiere zu erleben, den ersten längeren Ausflug des Elefantenbabys "L", das erst am am Freitag, den 06. Mai 2011 um 21.16 Uhr nach 670 Tagen Tragzeit geboren wurde. Mutter ist die neunjährige Elefantendame Temi, für die "L" das erste Junge ist. Das neue Mitglied der Elefantenherde ist ein prächtiger Junge, 95 cm groß, 117 Kilo schwer – ein echter Herzensbrecher.

Ach ja, "L" ist natürlich nicht der endgütige Namen: alle in diesem Jahr in Hellabrunn geborenen größeren Tiere bekommen, sofern sie einen eigenen Namen haben werden, einen solchen mit "L", im vergangenen Jahr waren alle Namen mit "K" getauft worden.

Viellicht wird es ja ein Ludwig, das würde prächtig zum König-Ludwig-Jahr 2011 mit zahlreichen Veranstaltungen passen. Letzendlich hat natürlich auch der Tierpate noch ein Wörtchen bei der Namensfindung mitzureden, mit einigen sei man aktuell noch im Gespräch.


Elefantenbaby Ludwig hatte seine ersten Ausgang am 12.05.2011, und begeisterte ganz München

Elefantenbaby "L" - der erste Freigang im Tierpark Hellabrunn am 12.05.2011, Index Seite 1, 2, 3, 4, 5, (©Foto: Martin Schmitz)

Wir sind überglücklich, dass München wieder ein gesundes Elefantenbaby hat. Dieser niedliche und aktive Elefantenjunge wird die Herzen der Münchener sicherlich im Sturm erobern“, freut sich Bürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Christine Strobl.

Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem: „Obwohl es ihr erstes Baby ist, kümmert sich Temi sehr fürsorglich um ihren Nachwuchs. Es ist schön, die beiden zu beobachten. Nach dem traurigen Tod von Jamuna Toni im letzten Juni sind wir alle erleichtert, ein gesundes Elefantenbaby in Hellabrunn zu haben, das von Anfang an und mit wachsender Begeisterung die Muttermilch trinkt“.

Seit Anfang April haben zwei Tierpfleger Nachtwache bei der werdenden Mutter gehalten. Seit Anfang Mai war der Progesteron-Wert im Blut von Temi stark gesunken, was bedeutete: Die Geburt stand bevor.

Am Freitagabend des 06. Mai 2011 gegen 21 Uhr meldete sich die hochschwangere Elefantendame plötzlich kräftig zu Wort. Es gab keinen Zweifel: Das Baby kommt! Sofort alarmierten die Tierpfleger der Nachtwache – Andreas Fries und Niko Welsch – Tierärztinnen, Kollegen, den Zoodirektor und die Zoologen. Schon 20 Minuten später war das Baby auf der Welt.

In der freien Wildbahn wird die Elefantenkuh bei der Geburt von Elefanten-Ammen betreut. Diese erfahrenen Elefantenkühe beruhigen die niederkommende Kuh und nehmen das Neugeborene in ihre Obhut.

Die größte Gefahr bei einer Elefantengeburt geht nämlich zunächst von der frischgebackenen Mutter aus: Es kommt vor, dass sie auf ihr eigenes Kind losgeht, das ihr soviel Schmerzen bereitet hat.

Manchmal tötet die Mutter bei diesen Attacken versehentlich ihr Kind. Die Ammen beschützen das Kleine daher vor seiner Mutter, bis sie sich beruhigt hat und begreift, was ihr passiert ist. Diese Betreuung ist für das Neugeborene also lebenswichtig!

Bei der erstgebärenden Temi haben die Tierpfleger Ammendienste geleistet und das Baby in der weißen Embryonalhülle schnell aus Reichweite der Mutter gezogen.


Elefantengeburt am 06.05.2011 um 21 Uhr 16 (©Video Tierpark Hellabrunn)

Die Tierpfleger Niko Welsch und Simon Obermayer befreiten das Neugeborene aus der weißen Hülle. Das Tierparkteam musste sich keine Gedanken machen, ob das Kleine atmet: Es strampelte und zappelte und ließ sich nur schwer bändigen. Schon nach vier Minuten stand der kleine Bulle.

Der erste Blick – nachdem die Sache mit dem Atmen geklärt war – galt dem Geschlecht. Eindeutig: Das Baby ist ein Bulle!

Das Team rubbelte das Baby trocken, dann wurde es von den Tierärztinnen Dr. Christine Kempter und Dr. Nicole Kowaleski untersucht. Resultat: Vier Beine, vier Füße, zwei große Ohren, ein langer Schwanz und ein winziger Rüssel – es ist alles dran am Mini-Elefanten.

Jetzt musste noch das Geburtsgewicht festgestellt werden. Vier Tierpfleger hoben das Baby auf die Waage: 117 Kilo! Das Messen mit dem Zollstock ergab 95 Zentimeter.

Nach der Erstversorgung brachten die Tierpfleger das Baby zur Mutter, die schon sehnsüchtig auf ihren Nachwuchs wartete. Temi berüsselte ihren Kleinen immer wieder zärtlich und wartete geduldig, bis ihr Sohn endlich den Weg zum Gesäuge gefunden hat.

Erst als das Baby gegen 3 Uhr am Samstagmorgen friedlich trank, fiel langsam die Anspannung vom Geburtsteam ab. Alles ist gut gegangen, Mutter und Kind sind wohlauf.

Die ersten fünf Tage blieben Temi und ihr Baby noch im Stall, um sich auszuruhen und aneinander zu gewöhnen. „Jetzt sind wir gespannt, wie der Rest der Elefantenfamilie auf das Neugeborene reagiert“, so Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem.

Wann immer es die Wetterlage zulässt, werden Mutter und Kind kurze Ausflüge nach draußen unternehmen. „Wir müssen vorsichtig sein, damit sich Mutter und Baby an die neue Situation gewöhnen“, erklärt Dr. Andreas Knieriem.

Das 100-jährige Elefantenhaus wird derzeit saniert und ist für Besucher nicht geöffnet. Daher können Besucher das Elefantenbaby nur sehen, wenn es sich gerade auf der Außenanlage befindet.

Elefantendame Temi un ihr Baby "L"  (Foto: Martin Schmitz)

Elefantenbaby "L" - der erste Freigang im Tierpark Hellabrunn am 12.05.2011, Index Seite 1, 2, 3, 4, 5, (©Foto: Martin Schmitz)

Hintergrund-Infos:

Die Hellabrunner Elefantenherde

Im Tierpark leben insgesamt fünf Elefanten-Damen. Elefantendame Panang ist ebenfalls trächtig und erwartet im November 2011 Nachwuchs. Der Vater des Elefantenbabys, Gajendra, ist aufgrund von umfangreichen Renovierungsarbeiten am Hellabrunner Elefantenhaus vorübergehend im Leipziger Zoo untergebracht und kehrt nach Abschluss der Arbeiten wieder nach München zurück.

Elefantenkühe
Temi – 9 Jahre
Tina – 52 Jahre
Steffi – 45 Jahre
Mangala – 18 Jahre
Panang – 22 Jahre

Elefantenbulle
Gajendra -18 Jahre

Jamuna Toni
Nach 66 Jahren ohne Hellabrunner Elefantennachwuchs brachte Elefantenkuh Panang am 21.12.2009 das Elefantenbaby Jamuna Toni auf die Welt. Aufgrund einer Stoffwechselerkrankung musste Jamuna Toni jedoch am 14.06.2010 eingeschläfert werden.


Video: das (2010 verstorbene) Elefantenbaby Jamiuna Toni hatte Ausgang erstmals kurz vor Ostern 2010

Archiv 2010: Elefantenbaby Jamuna Toni - der erste Freigang im Tierpark Hellabrunn, Index Seite 1, 2, 3, 4 (©Foto: Martin Schmitz)


Blitzgeburt in Hellabrunner Elefantenherde. Elefant Panang bringt am 28.10.2011 gesundes Mädchen zur Welt (mehr)
Tierpark München Hellabrunn - Das Special (mehr)

Anzeige



Besuchszeit:
April bis September von 9 - 18 Uhr
Oktober bis März von 9 - 17 Uhr
Täglich geöffnet!

Die Tierhäuser schließen eine halbe Stunde vor Ende der Besuchszeit !

Tageskarte

  • Erwachsene 14,00 €
  • Kinder von 4-14 Jahren 5,00 € (Kinder bis 4 Jahre frei)
  • Schüler und Studenten (gegen Vorlage eines Ausweises), Senioren (Ausweis) 10,00€
  • Schwerbehinderte (mit Ausweis) bis 90% GdB, Erwachsene 10,00 €, ab 90% GdB freier Eintritt, bei Vermerk auf dem Ausweis "Begleitperson nötig", dann Begleitperson frei
  • Kleine Familienkarte (umfasst einen Erwachsenen und dessen eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder (4.-14. J.)) EUR 17,00
  • Große Familienkarte (umfasst zwei Erwachsene und deren eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder (4.-14. J.)) EUR 30,00

Kinder unter 15 Jahren dürfen sich auf dem Tierparkgelände nur in Begleitung einer volljährigen, aufsichtspflichtigen Person bewegen.

Ab sofort können Eintrittskarten für den Münchner Tierpark Hellabrunn auch über das Internet bestellt werden. Sie sind erhältlich über www.muenchenticket.de

Ostern im Tierpark Hellabrunn (mehr)


MVV/MVG

U-Bahn und Bus:
U3 (ab Marienplatz) bis U-Bahn-Station Thalkirchen,
zum Isar-Eingang des Tierparks ca. 3 Minuten Fußweg.

Buslinie 52 ab Marienplatz bis Endstation „Tierpark“
(Allemannenstr.), nur 2 Minuten vom „Flamingo-Eingang“ entfernt.

Mit dem Auto:
Schattige Parkplätze (Gebühr EUR 3,00) direkt bei den Eingängen! (P1 und P2)


FilmSaisonstart Tierpark Hellabrunn 2011 Humboldtpinguine bezogen eine neue Südamerika-Landschaft und das Giraffenbaby ist auch zu sehen. Fotos & Video (mehr)
Neue Landschaft für Humboldpinguine, Flamingos und umgebautes Schildkrötenhaus im Tierpark Hellabrunn 19.04.2011, Index Seite 1, 2, 3, 4 (©Foto: Martin Schmitz)
Giraffenbaby - der erste Freigang im Tierpark Hellabrunn 19.04.2011, Index Seite 1, 2, 3, 4 (©Foto: Martin Schmitz)
Kinderseiten auf ganz-muenchen.de (mehr)
Freizeit & Fitness Rubrik auf ganz-muenchen.de (mehr)

Feierliche Eröffnung des Elefantenhauses am 28.10.2016 - Hellabrunn hat sein Wahrzeichen wieder (©Foto: Ingrid Grossmann)
Feierliche Eröffnung des Elefantenhauses am 28.10.2016 - Hellabrunn hat sein Wahrzeichen wieder (mehr)

Bookmark and Share

Heute, Morgen, Übermorgen: die aktuelle München Termine (mehr)
München rein Geschäftlich: Das ShoppingSpecial (weiter)
Badespecial: Freibäder, Badeseen, Hallenbäder, Saunen (weiter)
Die schönsten Biergarten-Ideen - www.biergartenzeit.de
München läuft: Berichte und Fotos zu Stadt- und Volksläufen (weiter)
Reiseziele / Ausflugsideen ab München (weiter)
Startseite Volksfestkalender (weiter)
Oktoberfest Special (weiter)

auf ganz-muenchen.de suchen mit google:





Copyright www.ganz-muenchen.de 2002-2016

Immer wieder lesenswerte Online Auftritte in und für München:
munig.com - munichx.de
Die Geschäfte dieser Stadt bei shops-muenchen.de
Die guten Geschäfte in München: www.shops-muenchen.de

Nicht nur München: www.ganz-deutschland.de , www.ganz-frankfurt.de , www.ganz-berlin.de
in Vorbereitung auch: www.ganz-salzburg.at & www.ganz-wien.at & www.ganz-tirol.com & www.ganz-oesterreich.at

Die aktuellen Filme

in den Münchner Kinos